ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Schiebedach ganz geöffnet und dann "bollernde" Windgeräusche

Schiebedach ganz geöffnet und dann "bollernde" Windgeräusche

Themenstarteram 22. August 2007 um 16:32

Guten Tag zusammen,

wenn ich bei meinem Phaetz das Schiebedach ganz öffne, entsteht schon bei niedrigen Geschwindigkeiten ab ca. 40Km/h ein "bollerndes" Windgeräusch.

Das Geräusch lässt sich abstellen, wenn man das Dach ein Stück schließt.

Diese wenigen Zentimeter "Geschlossenheit"sind zwar nicht so wichtig, trotz dem würde ich gerne wissen, ob jemand ähnliche Geräusche festgestellt hat oder ob eine Nachjustierung in der Werkstatt die Geräusche abstellt.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Tut mir leid, kann ich an meinem Wagen in keiner Weise bestätigen.

Ganz im Gegenteil!

Eines der besten Schiebedächer überhaupt.

 

Vielleicht stimmt was nicht?

 

UG

Bei Dienem Wagen sollte der Windabweiser je nach Geschwindigkeit autoamtisch in der Höhe variieren. Probier das mal: Dach auf und mit der Hand den Abweiser erfühlen. DAnn mit verschiedenen Geschwindigkeiten fahren. Bleibt er stehen, ist was faul.

Ich habe null Probleme mit Wummern bei offenem Dach.

Grüße

Matthias

Mache einfach eines der hinteren Fenster etwas auf. Das ist an sich normal, dass sich der Wind im Fahrzeug fängt.

peso

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Mache einfach eines der hinteren Fenster etwas auf. Das ist an sich normal, dass sich der Wind im Fahrzeug fängt.

peso

Nee, das kenne ich nicht. Ist sicherlich nicht normal und sollte abgestellt werden. Aber nicht durch Fenster hinten öffnen. :confused:

Geht zum :) und lass´ es mal checken.

Momo

Zitat:

Original geschrieben von mgdh2

Guten Tag zusammen,

wenn ich bei meinem Phaetz das Schiebedach ganz öffne, entsteht schon bei niedrigen Geschwindigkeiten ab ca. 40Km/h ein "bollerndes" Windgeräusch.

Das Geräusch lässt sich abstellen, wenn man das Dach ein Stück schließt.

Diese wenigen Zentimeter "Geschlossenheit"sind zwar nicht so wichtig, trotz dem würde ich gerne wissen, ob jemand ähnliche Geräusche festgestellt hat oder ob eine Nachjustierung in der Werkstatt die Geräusche abstellt.

Hallo,

habe ich gelegentlich. Liegt dann aber am Wetter: Starke Seitenböen etwa. Das sind dann aber Ausnahmen, nicht die Regel.

Viele Grüße

Ich hatte das bei meinem V10. Trieb meine liebe Frau immer in den Wahnsinn und ließ sich nur durch das Öffnen der hinteren Seitenscheiben beheben. Bei meinem neuen V6 gibts keine Probleme dieser Art. Kann also vielleicht wirklich vom Händler behoben werden.

Viel Glück.

Dirk

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Mache einfach eines der hinteren Fenster etwas auf. Das ist an sich normal, dass sich der Wind im Fahrzeug fängt.

peso

Aber nur bei "normalen" Auto's. Wie gesagt hat der Phaeton den elektrisch verstellbaren Windabweiser. Bei meinem Langboot gibt's dieses Problem bei keiner Geschwindigkeit.

Um das zu vermeiden, ist der WIndabweiser ja da, und nicht die hinteren Seitenscheiben (auch wenn das natürlich hilft) ---> checken lassen.

Grüße

Matthias

Ich hatte so etwas bisher bei jedem Auto und halte das für ein völlig normales physikalisches Verhalten, ähnlich wie wenn man über die Flaschenöffnung bläst und diese bei einer bestimmten Luftgeschwindigkeit einen Ton von sich gibt. Es gibt bei jedem einseitig geöffneten Objekt eine Luftgeschwindigkeit, in der die in dem Körper befindliche Luft zu schwingen beginnt. Übrigens tritt das auch bei jedem auf, wenn man nur eine hintere Seitenscheibe zu ca. einem Drittel öffnet. Manchmal so stark, daß man lockeres Ohrenschmalz bekommt.

Jupp! Geb Dir 100% recht. Ist auch bei allen meinen bisherigen Auto's so gewesen. Aber die hatten eben nur "digitale" Windabweiser. Der Phaeton hat das perfekt im Griff, dafür wackelt der Windabweiser aber auch wie kein Kuhschwanz rauf und runter und hält den Wind in Zaum. Schönes Stück Technik - vorallem, wenn man ein Solardach hat, welches man aufmachen muss um rausgucken zu können ;)

Kurz: "normale" Auto's müssen bollern, der Phaeton darf es nicht. Wer das beste Auto der Welt sein will, darf sich eben nicht mit solch schnödem Gezeter aufhalten ;)

Grüße

Matthas

Zitat:

Original geschrieben von S6Avant

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Mache einfach eines der hinteren Fenster etwas auf. Das ist an sich normal, dass sich der Wind im Fahrzeug fängt.

peso

Aber nur bei "normalen" Auto's. Wie gesagt hat der Phaeton den elektrisch verstellbaren Windabweiser. Bei meinem Langboot gibt's dieses Problem bei keiner Geschwindigkeit.

Um das zu vermeiden, ist der WIndabweiser ja da, und nicht die hinteren Seitenscheiben (auch wenn das natürlich hilft) ---> checken lassen.

Grüße

Matthias

Mir ist unklar, was Du für einen Windabweiser hast. Dir ist doch klar, dass wir von einem aufgeschobenen und angehobenen Schiebedach reden ?

peso

Zitat:

Original geschrieben von desireless

Ich hatte so etwas bisher bei jedem Auto und halte das für ein völlig normales physikalisches Verhalten, ähnlich wie wenn man über die Flaschenöffnung bläst und diese bei einer bestimmten Luftgeschwindigkeit einen Ton von sich gibt. Es gibt bei jedem einseitig geöffneten Objekt eine Luftgeschwindigkeit, in der die in dem Körper befindliche Luft zu schwingen beginnt. Übrigens tritt das auch bei jedem auf, wenn man nur eine hintere Seitenscheibe zu ca. einem Drittel öffnet. Manchmal so stark, daß man lockeres Ohrenschmalz bekommt.

so isses

peso

Zitat:

Original geschrieben von S6Avant

Jupp! Geb Dir 100% recht. Ist auch bei allen meinen bisherigen Auto's so gewesen. Aber die hatten eben nur "digitale" Windabweiser. Der Phaeton hat das perfekt im Griff, dafür wackelt der Windabweiser aber auch wie kein Kuhschwanz rauf und runter und hält den Wind in Zaum. Schönes Stück Technik - vorallem, wenn man ein Solardach hat, welches man aufmachen muss um rausgucken zu können ;)

Kurz: "normale" Auto's müssen bollern, der Phaeton darf es nicht. Wer das beste Auto der Welt sein will, darf sich eben nicht mit solch schnödem Gezeter aufhalten ;)

Grüße

Matthas

Ansonsten alles ok ;-)

peso

Nö peso ,

hatte am Anfang auch leichte "Turbolenzen" , dann ab zum Freundlichen ---> seitem Silencium im Bau und fast schon bedächtige Stille bis ca 200kmh.

Und nicht das wir uns missverstehen , wir sprechen von einem komplett "eingeschobenen" Dach , nicht von der Hub-Funktion , die m.E. sogar ehr Windgeräusche erzeugt...

Bei der letzten Inspektion hat mein Freundlicher alle Türen auf Dichtheit geprüft und Einiges nachgestellt , weil ich der Meinung war , das es beifahrerseitig "gezogen" hat:---> geniale Massnahme , kann ich nur sagen , seitdem ist nochmal eine ganz erschreckende Ecke ruhiger geworden.....

dsu

Peso, was willst Du von mir? Wenn man bei einem Phaeton das Schiebedach aufschiebt, dann fährt, wie bei jedem Auto, der Windabweiser hoch. Nur ist dieser im Gegensatz zu anderen Auto's geschwindigkeitsabhängig in der Höhe verstellbar, passt sich also der Fahrgeschwindigkeit an. Das wird von irgendeinem Steuergerät überwacht und damit der Fahrtwind mehr oder weniger stark von der Dachöffnung abgelenkt, was dann das Aufschwingen der Luft im Fahrzeuginneren bei allen Geschwindigkeiten praktisch vollständig vermeidet.

Wenn das bei Deinem Wagen nicht so ist, dann ab zum :).

Mein Phaeton hat denselben Windabweise wie alle anderen Phaeton (und wie ihn normale Auto's eben nicht haben). Und das wir hier nicht von Bratpfannen reden, ist mir auch klar.

Also was sollen Deine letzten 3 Beiträge?

Grüße

Matthias

p.s. ein angehobenes Dach hat bei noch keinem meiner Auto's zu wummernden Geräuschen geführt, auch ganz ohne Elekronik.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Schiebedach ganz geöffnet und dann "bollernde" Windgeräusche