ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Scheidung von Passat

Scheidung von Passat

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 2. Juli 2013 um 14:39

Kleiner Abschiedsbrief ohne Wehmut:

 

Passat Variant 1.6 Bluemotion mit 105 PS, 2010, wird defensiv gefahren (5 L/100 km) mit 59000 km.

Defekt: undichter Abgaskrümmer.

Ablauf: Abschleppen in Werkstatt: 1 Woche Sendepause, Kulanzanfragen, Sonderkulanzanfragen,

Weitere Defekte bei Rücklicht (nicht alle Dioden leuchten) und Kühler gefunden.

Leider ist beim Passat der Abgaskrümmer ein Bauteil mit dem Turbolader, der ja nicht defekt ist.

Kosten gesamt: 2200 €. Kulanz übernimmt die Hälfte.

Im Internet recherchiert: Test bei AMS 100.000 km Tiguan ähnliche Probleme bei 57 und 82 TKM.

VW baut also minderwertige Qualität (Gußeisen?) in ihre Fahrzeuge, dazu noch Konstruktionsfehler (Baugruppe) und der Kunde soll den Dreck bezahlen.

Nicht mit mir: Konsequenz: Neuen Kia Carens gekauft. 7 Jahre Garantie, und Premium-Extras wie: Sitzbelüftung, Heizung Lenkrad und 2. Reihe, endliche mal vernünftige Iphone-Anbindung und weitere Details. Schaut euch die Spirit-Variante an. Ich werde dann im Kia-Forum berichten ob es besser oder schlechter läuft.

Beste Antwort im Thema
am 2. Juli 2013 um 15:23

Zitat:

Original geschrieben von LEV-Homie

 

Nicht mit mir: Konsequenz: Neuen Kia Carens gekauft.

Reisende soll man nicht aufhalten :o Viel Spaß mit dem Reiskocher :D

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 2. Juli 2013 um 15:23

Zitat:

Original geschrieben von LEV-Homie

 

Nicht mit mir: Konsequenz: Neuen Kia Carens gekauft.

Reisende soll man nicht aufhalten :o Viel Spaß mit dem Reiskocher :D

Die Turbolader baut nicht VW sonder Gerret, KKK etc....

Garantie bei asiatischen Herstellern bekommen ist auch kein leichtes Unterfangen aber der Ansatz mit 7 Jahren Garantie (Bedingungen aber auch mal genau lesen) ist keine schlechte Sache.

Opel gibt auch LifeTime Garantie :D

Mein Turbolader hat bis jetzt 177000 auf dem Tacho und das mit angehobenem Ladedruck, und mein Passat ist kein Einzelfall.

Vermutlich hättest du deinen Turbolader auch mal die Sporen geben sollen, er ist vllt aus langeweile gestorben :D

Ne im ernst, kann passieren und mit Sicherheit ist das nicht der einzige Grund um zu KIA zu wechseln. Das hat man bestimmt auch so schon ins Auge gefasst und den Sprung damit eingeleitet.

Naja, dann mal viel Spaß mit dem neuen Kia! Und das meine ich ganz ohne Ironie.

Aber bitte führe auch weiterhin genau Buch, was alles an Kosten anfällt, denn auch deren "Garantie" deckt nicht alles ab und zwingt zu teueren Serviceaufenthalten in kürzeren Intervallen als beim Passat.

Und "Gußeisen" ist nicht per se schlecht, die ollen Graugußdiesel aus dem seligen /8 waren stets für 1 Mio km gut, nur mit Ölwechseln.

Wiegesagt, am Ende zählen für mich die Kosten pro km, und da fahre ich bisher mit meinem Passat und Gasumbau sehr gut. Auf Probleme mit DPF, Turbolader und Injektoren habe ich auch bei unserem fast neuen Zweitwagen wieder bewußt verzichtet ;)

Themenstarteram 2. Juli 2013 um 16:24

Ich habe auch einen Fehler gemacht. Im Grunde braucht man bei VW die Anschlussgarantie für die Laufzeit. Hatte ich drauf verzichtet.

Das Risiko war mir jetzt zu hoch, noch so eine Rechnung und ich kann den Kia dafür ein paar Monate leasen (ist ein Firmenwagen).

Also das ist kein VW-Bashing jetzt, aber ein kalkulatorisches finanzielles Risiko, dass ich bei meiner kleinen Firma nicht eingehen will.

Der Kia hat deutlich mehr Technik-Spielereien (sicher, können auch kaputt gehen), der Passat und der Touran waren mir nach 15 Jahren diese Typen einfach zu langweilig. Zumal der Touran nächstes Jahr erst neu kommt und der Carens jetzt neu ist und so auch die nächsten vier Jahre mehr oder weniger bleibt.

...da deine Aktivität im Passat-Forum ja eh gering war, werde ich persönlich deinen Abschied schnell verkraften können :D

Einen Kia kann man ja auch nicht mit einem Passat vergleichen.......soviel steht fest.

Gute Fahrt oder ?? ??

_schwarz_

Aber deshalb hast Du Dich hier nicht extra angemeldet, oder?

Ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt Mazda 6 oder Toyota Avensis als Nachfolger für meinen seligen Ford Focus Turnier. Als ich nach Gründung der beiden Foren mich mal eine Zeit lang mit dem Thema auseinandergesetzt habe und beide Fahrzeuge auch probegefahren bin stand mein Entschluss sehr schnell fest, dass wir keine Freunde werden würden.

Sicher hat der Passat auch so seine Schwachstellen, aber was ich bei Mazda und Toyota so an Beschwerden gelesen hatte hat mir gereicht. Zudem kann ich mich mit dem ganzen Innenoutfit von Mazda und Toyota nix anfangen. Ich mag es einfach nicht, wenn die FH-Schalter nur mit 'nem mikro-punkt illuminiert werden, der Spiegelschalter bei Nacht überhaupt nicht auffindbar ist, die FH maximal nur an der Fahrertür den automatischen Hoch- und Runterlauf haben und die Sitzheizungsschalter aussehen, als hätte man sie sich selbst nachgerüstet. Dazu kam dann eine grottenschlechte Fahrbahnausleuchtung beim Mazda 6 mit Halogenscheinwerfern und Xenon gab's nur im Topmodell, wobei es dieses nur mit dem großen Diesel gab - ich aber den kleinen wollte :D

Dass im Avensis bei tagsüber eingeschaltetem Licht die Instrumente bei Sonneneinstrahlung nicht mehr ablesbar waren ist nur ein unwesentliches Detail.

Sicher sind das alles keine weltbewegende Dinge, aber es sind eben Dinge auf die ich persönlich wert gelegt habe und mich - nach etlichen zum Teil gravierenden Mängeln, die so im Forum diskutiert wurden - gegen die beiden Kandidaten entschieden, so dass entweder ein neuer Oktavia oder eben ein gebrauchter Passat in die Auswahl kamen. Da ich dann aber doch relativ schnell was neues gebraucht habe, ist es der Passat geworden, der mir über den Weg gelaufen ist.

Viel Spass mit dem Carens. Finde zwar der Name klingt nach 'ner Damenbinde und das Auto sieht so unverwechselbar aus, das man meint er wäre von Ford, aber hauptsache, Du bist mit dem neuen Fahrzeug glücklich. Aber vergiss nicht: Gekocht wird überall nur mit Wasser. Mal schwimmt Reis drin und mal schwimmen halt Knödel oder Kartoffeln drin...

Zitat:

Original geschrieben von __NEO__

Gekocht wird überall nur mit Wasser. Mal schwimmt Reis drin und mal schwimmen halt Knödel oder Kartoffeln drin...

Immer wieder herrlich, welche Vergleiche gefunden werden.

Das liebe ich an diesem Forum. Hut ab (ehrlich gemeint) :D

Zitat:

Original geschrieben von _schwarz_

Einen Kia kann man ja auch nicht mit einem Passat vergleichen.......soviel steht fest.

Weil?

Zitat:

Original geschrieben von tsl123

Zitat:

Original geschrieben von _schwarz_

Einen Kia kann man ja auch nicht mit einem Passat vergleichen.......soviel steht fest.

Weil?

weil es kein vergleichbares Modell gibt. Den Optima gibt es garnicht als "Variant" und das wäre der einzige Mittelklassewagen von Kia.

Zitat:

Original geschrieben von tsl123

Zitat:

Original geschrieben von _schwarz_

Einen Kia kann man ja auch nicht mit einem Passat vergleichen.......soviel steht fest.

Weil?

ich wollte zunächst andere Punkte anbringen aber die Begründung von AndreT laß ich so stehen :) Die Diskussion ist eh müßig und führt zu nichts! Die meisten bleiben Markentreu und können es auch bleiben und andere wechseln eben und sollen das auch so machen. Sich extra hier anmelden und dann nur negatives ablassen wie der T-Starter........was bringt es?

Gruß

_schwarz_

Zitat:

Original geschrieben von AndreT78

Zitat:

Original geschrieben von tsl123

 

Weil?

weil es kein vergleichbares Modell gibt. Den Optima gibt es garnicht als "Variant" und das wäre der einzige Mittelklassewagen von Kia.

mit der Aussage "Kia kann man mit Passat vergleichen" und dann ".... soviel steht fest" ist doch nicht gemeint "es gibt keinen vergleichbaren Kia" sondern "ein Passat ist viel besser als jeder Kia". Seid doch wenigstens ehrlich.

Zitat:

Original geschrieben von tsl123

 

mit der Aussage "Kia kann man mit Passat vergleichen" und dann ".... soviel steht fest" ist doch nicht gemeint "es gibt keinen vergleichbaren Kia" sondern "ein Passat ist viel besser als jeder Kia". Seid doch wenigstens ehrlich.

Quatsch, ein Passat ist ein grundsolides Auto nicht mehr oder weniger.

Einen Vergleichbaren KIA finde ich jetzt nicht aber der Hyundai i40 wär aus meiner Sicht schon ein Mitbewerber zum Passat.

Jetzt mal die stärkeren Motorisierungen aufgenommen...

mfg

Peter

am 3. Juli 2013 um 16:45

Hallo, ich wünsche dir mit deinem Kia alles Gute, ich kann verstehen das man von einem Modell frustriert ist wenn alles nicht so läuft wie gedacht, sei es Reparaturen oder Kulanz. Allerdings kann dir das mit jedem Fahrzeug passieren.

Für mich persönlich würde so ein Modellwechsel nicht in Frage kommen, ich bin da etwas altmodisch und möchte nicht näher darauf eingehen. So wie es dir mit dem Passat ist es mir einmal mit einem Mercedes W124 ergangen, ein Montagsauto würde ich sagen. Es war mein vierter und letzter Mercedes.

Nun habe ich meinen vierten Passat ( 32B, 35i, 3B, 3C ) und hatte bislang nie große Probleme, es waren immer keine Neuwagen.

Also viel Spaß mit deiner koreanischen " Reisschüssel" ( das ist nicht böse gemeint )

am 3. Juli 2013 um 17:10

Gibts eigentlich neben mir auch noch leute die Wert aufs Aussehen legen? ^^

oder schaun alle nur noch auf technische details/wieviel jahre garantie usw.. und es is egal wie schön oder hässlich die Kiste aussieht ^^

der Carens sieht ja etz nich soo schlimm aus..aber manche reiskistn würd ich ned mal geschenkt nehmen :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen