ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Scheibenwischer die 5te

Scheibenwischer die 5te

Hallo,

wir haben mit unserem dicken immer wieder das gleiche Problem das der freundliche anscheinend nicht wirklich gebacken bekommt. Und zwar: Nach anlassen des Motors bewegt sich (manchmal) nur der rechte Scheibenwischer ganz langsam bis zur Mitte (Scheibenwischerhebel ist nicht betätigt, er machts definitiv von alleine). Wenn der Dicke nen guten Tag hat dann fährt der rechte Scheibenwischer wieder zurück in die Ausgangsposition, hat er allerdings einen schlechten Tag so kommt der linke Scheibenwischer den rechten besuchen, und zwar mit ganzer Wucht, was dazu führt das der rechte Scheibenwischer abbricht und ich mal wieder einen Leih-phaeton fahren muss.

Kennt vieleicht jemand das Problem? Wir haben noch einen der frühen Phaetons (wie ist denn eigentlich die Mehrzahl?) mit Frontantrieb.

Beste Antwort im Thema

Es ist ja wieder nass bis sehr nass draussen und meine Scheibenwischer haben immer mehr schlecht gewischt.

Auf der Autobahn ab Tempo hundert, wurde die Scheibe beim hinauffahren der Wischer sauber geputzt und beim runterfahren blieb das ganze Wasser liegen.

Das liess auf zuwenig Anpressdruck der Wischer schliessen.

So habe ich dann mal die Scheibenwischer in Wechselposition gebracht und siehe da, die Gelenke waren komplett verhockt, die Federn konnten fast keinen Druck mehr aufbauen.

Mit etwas Kriechöl war der Schaden schnell behoben.

Na, warum ich das schreibe, vielleicht könnt ihr den Tip mal gebrauchen.

 

208 weitere Antworten
Ähnliche Themen
208 Antworten

Kennt jemand von Euch den Einsatztermin von den Gestängen mit Kunststoffbuchsen?

@Hasel

kann man die Kunststoffbuchsen durch die Gitterstruktur der Wasserkastenabdeckung erkennen?

Ansonsten müssen die Gelenke der Scheibenwischer mit der gleichen Sorgfalt geschmiert werden, wie die des Kofferraumdeckels.

Gruß

Matthias

Zitat:

Original geschrieben von Phaeti-One

Kennt jemand von Euch den Einsatztermin von den Gestängen mit Kunststoffbuchsen?

@Hasel

kann man die Kunststoffbuchsen durch die Gitterstruktur der Wasserkastenabdeckung erkennen?

Kann ich dir leider nicht sagen. Mein Freundlicher wird mir sicher Datum und "Gitter-Sicht" mitteilen können, wenn ich in ca. 2 Wochen die Gestänge auswechseln lasse (bin jetzt 10 Tage nicht online).

Zitat:

Ansonsten müssen die Gelenke der Scheibenwischer mit der gleichen Sorgfalt geschmiert werden, wie die des Kofferraumdeckels.

Gruß

Matthias

Kann man wohl so sagen. Ich hatte Glück, das Ganze auf einer regionalen Kurzfahrt zu erleben.

mit freundlichen Grüßen

Hat hier eigentlich noch jemand das Gefühl, dass sich Autos und Microsoft-Produkte immer ähnlicher werden?

Der P kommt mit einem so gravierenden Sicherheitsmangel daher wie Scheibenwischer, die plötzlich im Regen stehen bleiben. Und was machen wir? Wir bleiben ruhig, drücken Reset-Knöpfe und wenn das alles nichts hilft, fahren wir entspannt in die Werkstatt und versenken mehr oder minder klaglos Unsummen in der Reparatur von Dingen, die garnicht kaputt gehen dürften...

Schon verrückt, oder?

Grüße

Matthias

Klar, es dürfte nicht passieren, egal ob ein Auto 10 k€ oder 100 k€ kostet. Was haben Bananen mit Autos gemeinsam? Sie reifen beim Kunden!?! Und das leider nicht nur bei VW. Ein Auto ist immer dann ausgereift, befor der Nachfolger kommt. Da wird das Modell die wenigsten Krankheiten haben.

 

Leon

Zitat:

Original geschrieben von leon225

Klar, es dürfte nicht passieren, egal ob ein Auto 10 k€ oder 100 k€ kostet. Was haben Bananen mit Autos gemeinsam? Sie reifen beim Kunden!?! Und das leider nicht nur bei VW. Ein Auto ist immer dann ausgereift, befor der Nachfolger kommt. Da wird das Modell die wenigsten Krankheiten haben.

Daran ist der Verbraucher aber auch selber Schuld. Der will nämlich immer das neueste Modell mit dem letzten Schnick-Schnack haben und das ausgereifte Vorgängermodell kann bei Modellwechsel nur noch mit Sonderausstattungen und hohen Rabatten an den Mann gebracht werden. Das zeigt doch, daß unausgereifte, neue Technik trotz aller Unkenrufe wesentlich begehrter ist als Zuverlässigkeit.

Ich habe eher den Eindruck, dass sowohl die Schreiber der Wartungspläne, als auch die Werkstätten ein Problem damit haben, wenn irgendwo am Fahrzeug tatsächlich Lager mit Schmierstellen auftauchen, die nicht lebenslang gefüllt sind oder die Lager nicht "verschleißfrei" sind. Es ist seit es Scheibenwischer gibt nicht ungewöhnlich, dass Gelenke und Lager gewartet werden müssen. Das hat schließlich auch etwas mit den Reinigungsmedien zu tun. Auch "wartungsfreie" Kunststoffbuchsen haben Nachteile. Wenn die Stahlwelle korrodiert und diese nicht gegen Korrosion geschützt wird, hält das ganze mit Sicherheit mehr als 5 Jahre. Danach ist die Büchse so ausgeschlagen, dass das ganze klappert - aber es frisst garantiert nicht mehr fest.

Gruß

Matthias

Zitat:

Original geschrieben von Phaeti-One

Kennt jemand von Euch den Einsatztermin von den Gestängen mit Kunststoffbuchsen?

@Hasel

kann man die Kunststoffbuchsen durch die Gitterstruktur der Wasserkastenabdeckung erkennen?

Matthias

Heute ist es vollbracht. Alle Wischergestänge wurden ausgetauscht. Kosten ca. 406 Euro.

Zu Deinen Fragen:

1.) Die Kunststoffbuchsen kann man durch die Gitterstruktur der Wasserkastenabdeckung NICHT erkennen.

2.) Austauschdaten: auf der linken Seite wurde die Trägerbuchse im September 2006 und rechts im Oktober 2006 ausgetauscht.

 

Zu den vorangegangenen verschiedenen Kommentaren:

Ich habe mir das ausgebaute alte Gestänge von meinem Freundlichen zeigen lassen und das Problem mit ihm besprochen.

Die Ausführung macht einen äußerst soliden Eindruck. Offensichtlich ist die Achse innerhalb der Buchse korodiert und hat sich festgefressen. Es handelt sich nach meiner Meinung um einen Langzeitschaden infolge Wassereinbruch und weniger infolge mechanischen Gebrauch. "Rost"-Stellen sind nicht zu erkennen.

Um einen solchen Schaden voherzusehen, muß man wohl den Phaeton 5(?) Jahre durchgehend bei Wind und Wetter fahren, was eine Serienfertigung praktisch ausschließt.

Ich kann hier weder Zeichen von "Bananen-Software" oder "Produkt reift beim Kunden" oder "Billigware" erkennen.

Die Tatsache, dass dieser Fehler erst 2006 erkannt und Ende 2006 korrigiert wurde ist insofern bedeutend, dass fast alle Fahrer hier im Forum davon über kurz oder lang davon betroffen sein werden.

Ein allseits gesundes Wischgestänge wünscht Euch

Vielen Dank für die Infos!

Gruß

Matthias

406 Euro .... naja. Könnte man sich die nicht dadurch sparen, indem man bei einer Wartung einfach die Abdeckung abhebt und die Buchsen nachfettet oder mal ein Sprüher Caramba reinmacht? Das hält das Metall jedenfalls vom korridieren ab. Früher musste man ja auch alle Gelenke mit der Fettpresse warten.

Zitat:

Original geschrieben von desireless

406 Euro .... naja. Könnte man sich die nicht dadurch sparen, indem man bei einer Wartung einfach die Abdeckung abhebt und die Buchsen nachfettet oder mal ein Sprüher Caramba reinmacht? Das hält das Metall jedenfalls vom korridieren ab. Früher musste man ja auch alle Gelenke mit der Fettpresse warten.

Ja, das geht auf jeden Fall.

Dies war ja auch in meinem Fall die erste (Not-)Lösung. Da es sich aber erkennbar um einen fortschreitenden Defekt handelt, der auf einer gößeren Reise nicht sofort repariert werden kann und zu einer Unterbrechung der Fahrt führen kann, habe ich mich dazu entschieden, das Übel an der Wurzel zu packen und mit Stumpf und Stiel auszurotten. ;-))

Es ist sicher nicht auszuschließen, dass es bei regelmäßiger Wartung Wartung der Gelenkwelle es gar nicht erst zur Blockade kommt.

Aber bei mir hat's ja nun schon mal geklemmt. Ein zweites Mal wollte ich mir das Erlebnis sparen.

Mit herzlichen Grüßen

This problem of corrosion within the wiper mechanism is now becoming very common in North America. There seems to be a direct correlation between how the roads are de-iced in the winter (with sand, or salt, or with a liquid brine) and how quickly the wiper linkages fail.

In Canada, salt is used on the roads in the winter, and this seems to accelerate the corrosion.

Often, the first indication of a badly corroded wiper mechanism will be that the fuse for the wiper motor blows, due to high current demand from the motor.

I have attached a picture that shows where the corrosion takes place.

Michael

Here is some additional information and some pictures: Wiper Mechanism Mechanical Failures

Michael

Zitat:

Original geschrieben von PanEuropean

Here is some additional information and some pictures: Wiper Mechanism Mechanical Failures

Michael

Thank you very much.

This is a very clear explanation of the problem.

Hallo,

meine Scheibenwischer machen auch Faxen.

Auf dem Heimweg nach dem Kauf des P´s, fing es an zu regnen. Ich schalte die Wischanlage an... und der Rechte bewegt sich keinen Millimeter (Gut... hätte ich evtl. bereits beim Kauf prüfen sollen, aber der Händler kam so seriös vor. Abgesehen vom positiven Eindruck des Händlers, handelte es sich schließlich um einen Oberklasse Wagen - wozu testen?!).

Wie bereits im anderen Thread erwähnt, war mein Heckklappenverschluss ebenfalls defekt (ließ sich nur mit Schlüssel öffnen).

Der Fernstart-Handsender für die Standheizung funzte auch nicht.

Außerdem gab es ständig eine Fehlermeldung für den Reifendruck.

Nach einem Kurzen Anruf, fuhr ich den Wagen am nächsten Tag, wieder zum Händler. Der hat alles innerhalb eines Tages erledigt:

- Laptop-Diagnose (Sys. Kleinigkeiten)

- neuer Scheibenwischermotor

- UND sogar den TÜV/ASU erneuert

ALLES auf DEREN Kosten.

FAZIT: Äußerst netter Kundendienst!

Trotzdem wohne ich eine ganze Weile weg vom Händler und währe froh, wenn solche Probleme nicht mehr vor kämen.

Wisst Ihr, was ich evtl dafür/dagenen tun könnte (insbesondere für die Wisch- und Heckklappenanlage)?

Danke!

Zitat:

Original geschrieben von Desain Dalí

Hallo,

meine Scheibenwischer machen auch Faxen.

Auf dem Heimweg nach dem Kauf des P´s, fing es an zu regnen. Ich schalte die Wischanlage an... und der Rechte bewegt sich keinen Millimeter (Gut... hätte ich evtl. bereits beim Kauf prüfen sollen, aber der Händler kam so seriös vor. Abgesehen vom positiven Eindruck des Händlers, handelte es sich schließlich um einen Oberklasse Wagen - wozu testen?!).

Wie bereits im anderen Thread erwähnt, war mein Heckklappenverschluss ebenfalls defekt (ließ sich nur mit Schlüssel öffnen).

Der Fernstart-Handsender für die Standheizung funzte auch nicht.

Außerdem gab es ständig eine Fehlermeldung für den Reifendruck.

Nach einem Kurzen Anruf, fuhr ich den Wagen am nächsten Tag, wieder zum Händler. Der hat alles innerhalb eines Tages erledigt:

- Laptop-Diagnose (Sys. Kleinigkeiten)

- neuer Scheibenwischermotor

- UND sogar den TÜV/ASU erneuert

ALLES auf DEREN Kosten.

FAZIT: Äußerst netter Kundendienst!

Trotzdem wohne ich eine ganze Weile weg vom Händler und währe froh, wenn solche Probleme nicht mehr vor kämen.

Wisst Ihr, was ich evtl dafür/dagenen tun könnte (insbesondere für die Wisch- und Heckklappenanlage)?

Danke!

"Beten" :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen