ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Komfortbatterie -> Blubberndes Geräusch unter den Scheibenwischern

Komfortbatterie -> Blubberndes Geräusch unter den Scheibenwischern

VW Phaeton 3D

Liebe Forumskollegen,

Seit dem Kauf meines Phaetons V10 2012, habe ich Probleme mit der Komfortbatterie, die sich ständig entlädt. Dank des Forums habe ich einige Fehler-und Verbraucherquellen selbst gelöst, ein Besuch bei RAPACHO 2016 hat mir dann auch die gewissheit gegeben, dass meine Massepunkte OK sind, da Zottel

sie alle gecheckt hat.

Da die Anleitung zum Komfortbatteriewechsel ja zur Verfügung steht, habe ich sie neulich selber gewechselt und schôn an ein C-teck gehängt - so wie hier immer wieder empfohlen wird.

Und siehe da, seitdem ich die Batterie "am Tropf" habe, konnte ich jetzt feststellen, dass das Auto im Stand ein "BLUBB-BLOBB-Geräusch" hat. Man hört es ganz eindeutig - selbst meine Frau hat mich darauf aufmerksam gemacht.

Ich lokalisiere das Geräusch eindeutig unter der mittleren Scheibenwischerfixierung. Das "BLUBB-BLOBB" kann man auch spûren, da eine leiche Vibration des Schlagens durch die Karrosserie geht (...ganz leicht zu spüren wenn man einen Finger auf den Scheibenwischer legt). Ich denke dass dieser Fehler von jeher meine Batterie ganz einfach "leergesaugt" hat, bevor ich es überhaupt identifizieren konnte.

So - jetzt sind die Spezialisten dran : was kann das sein... ? Es hört sich für mich wie eine Klappe an die irgendwie nicht schliessen kann und immer wieder auf-und zu fährt ... .

MfG

Ähnliche Themen
13 Antworten

Evtl die Lufteintrittsöffnungen genau in der Mitte des wasserkastens. Da sind ja klappen drin. Meine stehen immer offen,wenn ich den Wagen ausmache und dann unter die Haube schaue.

Hoffe mal,dass das so soll. Verleitet förmlich das darin mal was verschwindet.

Gruß Martin

Wird einer der Stellmotoren der Lüftung sein.

Da es weiter oben zu hören ist, tippe ich direkt auf die Stauklappe, die an einer Position immermal hängen bleibt und dann doch weiterspringt beim Auf- und Zufahren.

Mach mal die Motorhaube auf und horch beim Lüftungsgitter vor der Scheibe im Motorraum, während innen jemand auf Umluftbetrieb umschaltet.

Wenn es eine der Klappen ist - was nicht unwahrscheinlich ist - dann ist evtl ein Fehler im System hinterlegt.

Ich würde mal den FS auslesen lassen.

Zitat:

@W10TDI schrieb am 9. September 2017 um 19:24:56 Uhr:

Liebe Forumskollegen,

Seit dem Kauf meines Phaetons V10 2012, habe ich Probleme mit der Komfortbatterie, die sich ständig entlädt. Dank des Forums habe ich einige Fehler-und Verbraucherquellen selbst gelöst, ein Besuch bei RAPACHO 2016 hat mir dann auch die gewissheit gegeben, dass meine Massepunkte OK sind, da Zottel

sie alle gecheckt hat.

Da die Anleitung zum Komfortbatteriewechsel ja zur Verfügung steht, habe ich sie neulich selber gewechselt und schôn an ein C-teck gehängt - so wie hier immer wieder empfohlen wird.

Und siehe da, seitdem ich die Batterie "am Tropf" habe, konnte ich jetzt feststellen, dass das Auto im Stand ein "BLUBB-BLOBB-Geräusch" hat. Man hört es ganz eindeutig - selbst meine Frau hat mich darauf aufmerksam gemacht.

Ich lokalisiere das Geräusch eindeutig unter der mittleren Scheibenwischerfixierung. Das "BLUBB-BLOBB" kann man auch spûren, da eine leiche Vibration des Schlagens durch die Karrosserie geht (...ganz leicht zu spüren wenn man einen Finger auf den Scheibenwischer legt). Ich denke dass dieser Fehler von jeher meine Batterie ganz einfach "leergesaugt" hat, bevor ich es überhaupt identifizieren konnte.

So - jetzt sind die Spezialisten dran : was kann das sein... ? Es hört sich für mich wie eine Klappe an die irgendwie nicht schliessen kann und immer wieder auf-und zu fährt ... .

MfG

Mein Tipp: Kontrolliere den Wasserabfluss... dieser Ablauf könnte durch Schmutz verstopft sein! So steht Wasser drin und Blubbert...

Zitat:

@WolfgangSa schrieb am 9. September 2017 um 21:28:45 Uhr:

Zitat:

@W10TDI schrieb am 9. September 2017 um 19:24:56 Uhr:

Liebe Forumskollegen,

Seit dem Kauf meines Phaetons V10 2012, habe ich Probleme mit der Komfortbatterie, die sich ständig entlädt. Dank des Forums habe ich einige Fehler-und Verbraucherquellen selbst gelöst, ein Besuch bei RAPACHO 2016 hat mir dann auch die gewissheit gegeben, dass meine Massepunkte OK sind, da Zottel

sie alle gecheckt hat.

Da die Anleitung zum Komfortbatteriewechsel ja zur Verfügung steht, habe ich sie neulich selber gewechselt und schôn an ein C-teck gehängt - so wie hier immer wieder empfohlen wird.

Und siehe da, seitdem ich die Batterie "am Tropf" habe, konnte ich jetzt feststellen, dass das Auto im Stand ein "BLUBB-BLOBB-Geräusch" hat. Man hört es ganz eindeutig - selbst meine Frau hat mich darauf aufmerksam gemacht.

Ich lokalisiere das Geräusch eindeutig unter der mittleren Scheibenwischerfixierung. Das "BLUBB-BLOBB" kann man auch spûren, da eine leiche Vibration des Schlagens durch die Karrosserie geht (...ganz leicht zu spüren wenn man einen Finger auf den Scheibenwischer legt). Ich denke dass dieser Fehler von jeher meine Batterie ganz einfach "leergesaugt" hat, bevor ich es überhaupt identifizieren konnte.

So - jetzt sind die Spezialisten dran : was kann das sein... ? Es hört sich für mich wie eine Klappe an die irgendwie nicht schliessen kann und immer wieder auf-und zu fährt ... .

MfG

Mein Tipp: Kontrolliere den Wasserabfluss... dieser Ablauf könnte durch Schmutz verstopft sein! So steht Wasser drin und Blubbert...

oder der Unterdruckschlauch beim Bremskraftverstärker ist undicht.. Teste die Bremskraft!!

...Danke fur die Tipps. Ich werde mal mit dem Auseinanderbauen des Wasserkastens beginnen und euch dann auf dem Laufenden halten. MfG

Themenstarteram 2. April 2018 um 12:13

Hallo,

Ich wollte nur nochmal auf dieses Thema abschliessend zurückkommen. Ich war vor 1 Monat bei Rapacho beim Service und habe das Thema angesprochen, nachdem ich in meinen Recherchen - dank Hilfestellung aus dem Forum mit der entsprechenden Dokumentation - nicht weiter gekommen bin.

Es handelt sich hier anscheinend um den Vorwärmer, den man als Standheizung umkodieren kann. Solange das Auto nicht abgeschlossen ist, "blubbert" er. Da ich das Auto nicht abgeschlossen in der Garage habe, da der Kofferaumdeckel offen steht, da die Batterien "am Tropf" hängen, geht dieser Vorwärmer anscheinend nicht in den Ruhemodus.

Was das Energie-Management in der Garage betrifft - für Fahrzeuge die seltener bewegt werden - kann man also wählen, ob die Batterie im abgeschlossenen Zustand von der Alarmanlage leergesaugt wird, oder im offenen Zustand von dem Vorwärmer. .... .

Da ich den Energieschwund an meiner Komfortbatterie sehr schnell bemerkt habe, aber bis vor kurzem keine befriedigende Antwort dazu hatte, habe ich kurzerhand einen "Energiehahn" eingebaut. Habe dies auch schon einmal gepostet (.... was damals kritisiert wurde -> "... so was haben wir zu Hause am Rasenmäher ..."). Aber das "blubbern" war so bei offenem Auto weg (... -> ich verstehe jetzt warum ... ).

Das Thema hat sich somit für mich erledigt - Danke an alle,

MfG.

Img-20180402-1203469

Aber dann sollte doch einfaches "abschliesen" des Fahrzeugs in der Garage ausreichen..?

Ich meine mal hier gelesen zu haben, dass der Wagen erst nach dem schliessen in den Ruhemodus geht (Bitte korigiert mich wenn ich hier falsch liegen sollte) und so halte ich das auch mit meinem. In die Garage, "Tropf" an die Batterie und den Heckdeckel vorsichtig per Hand nach unten drücken. Dann abschliessen. Am nächsten Morgen in umgekehrter Reihenfolge verfahren und die Batterie ist voll (zumindest leuchtet das Ctek Steckerchen dann grün). Meine Diva hat sich, bis jetzt, noch nicht über diese Behandlung beschwert...

MfG

MXPhaeton

Zitat:

@W10TDI schrieb am 2. April 2018 um 12:13:57 Uhr:

...

Es handelt sich hier anscheinend um den Vorwärmer, den man als Standheizung umkodieren kann. Solange das Auto nicht abgeschlossen ist, "blubbert" er. Da ich das Auto nicht abgeschlossen in der Garage habe, da der Kofferaumdeckel offen steht, da die Batterien "am Tropf" hängen, geht dieser Vorwärmer anscheinend nicht in den Ruhemodus.

Was das Energie-Management in der Garage betrifft - für Fahrzeuge die seltener bewegt werden - kann man also wählen, ob die Batterie im abgeschlossenen Zustand von der Alarmanlage leergesaugt wird, oder im offenen Zustand von dem Vorwärmer. .... .

Da ich den Energieschwund an meiner Komfortbatterie sehr schnell bemerkt habe, aber bis vor kurzem keine befriedigende Antwort dazu hatte, habe ich kurzerhand einen "Energiehahn" eingebaut.

...

Selbst wenn der Kofferraumdeckel offen steht, kannst Du das Auto doch trotzdem verschließen!?

Dann wäre auch die Alarmanlage nicht aktiviert und Dein Zuheizer könnte sich auch schlafen legen, beide Probleme, auch ohne "Energiehahn", gelöst!

Themenstarteram 4. April 2018 um 22:53

.... muss ich mal versuchen, aber ich denke, dass bei offenem Kofferraum die Leds in den Türen blinken - lege aber dafür meine Hand nicht ins Feuer. Werde es mal demnächst prüfen. MfG

Zitat:

@W10TDI schrieb am 4. April 2018 um 22:53:23 Uhr:

.... muss ich mal versuchen, aber ich denke, dass bei offenem Kofferraum die Leds in den Türen blinken - lege aber dafür meine Hand nicht ins Feuer. Werde es mal demnächst prüfen. MfG

Das Blinken der LED in den Türen heißt nicht, dass die Alarmanlage scharf ist.

Ich habe "BEEP" Bestätigungston aktiviert und es piept bei geöffneter Kofferraumklappe nur 1x beim Verschließen.

Sonst gibt es 2 Töne, der 2te Ton ist die Bestätigung für die aktivierte Alarmanlage!

Und was haben die blinkenden LED's mit dem Aufladen der Batterie in der Garage zu tun?

MfG

MXPhaeton

Zitat:

@Hoellenqualen schrieb am 4. April 2018 um 11:09:46 Uhr:

Zitat:

@W10TDI schrieb am 2. April 2018 um 12:13:57 Uhr:

...

Da ich den Energieschwund an meiner Komfortbatterie sehr schnell bemerkt habe, aber bis vor kurzem keine befriedigende Antwort dazu hatte, habe ich kurzerhand einen "Energiehahn" eingebaut.

...

Selbst wenn der Kofferraumdeckel offen steht, kannst Du das Auto doch trotzdem verschließen!?

Dann wäre auch die Alarmanlage nicht aktiviert und Dein Zuheizer könnte sich auch schlafen legen, beide Probleme, auch ohne "Energiehahn", gelöst!

Genauso handhabe ich es seit Jahren. Auto bei geöffnetem Kofferraum abschließen wie immer und Ruhe im Karton. Wenn die Batterie voll geladen ist, kann man das Ladegerät entfernen, zweimal den Kofferraum Taster betätigen - Klappe zu Alarmanlage an.

Gruß

Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Komfortbatterie -> Blubberndes Geräusch unter den Scheibenwischern