ForumMegane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Scenic II Leistungsverlust nach Zahnriemenwechsel und Drosselklappenreinigung

Scenic II Leistungsverlust nach Zahnriemenwechsel und Drosselklappenreinigung

Renault Scenic 2 (JM)
Themenstarteram 18. Juni 2017 um 18:55

Hallo Renault Freunde,

ich habe bei unserem Renault Scenic 2 Bj. 06.2003 / 1,6 16V / 81 KW / K4M Motor, den Zahnriemen mit verstellbarem Nockenwellenrad ersetzt. Die Wasserpumpe hab ich auch erneuert. Beim Zusammenbau habe ich mir auch gleich die Drosselklappe angeschaut und sie war im unteren Bereich Verschmutz. Zum Reinigen hab ich sie Komplett ausgebaut, also auch den Stecker abgezogen, und wieder eingebaut. Zum Zahnriemen wechsel hatte ich Speizialwerkzeug zum Festsetzen der Kurbelwelle und und der beiden Nockenwellen.

Nach dem Zusammenbau habe ich ihn erstmal mehrfach von Hand durchgedreht um zu sehen ob alles passt. Dann der erste Start, Sprang sehr gut an lief aber im Stand wien sack Nüsse. Er lief sehr unrund mit Licht und Klima als last wars weg. Und mit jedem Kilometer läuft er auch runder.

Nun zum eigentlichen Problem.

Er hat seit dem spürbar weniger Leistung. Ein Berg auf einer häufig gefahrenen Strecke hat er immer im Dritten Gang geschaft und nun muss man in den Zweiten runter und diesen voll Ausdrehen um im dritten genug Drehzahl zu haben um die Geschwindigkeit zu halten.

Kann mir jemand nen Tip geben was es sein kann??

Gruß Christian

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hmmm hast du mal die Diagnose angeschlossen?

Vielleicht ist ja ein Fehler zu erkennen.

Du hast geschrieben das du die Drosselklappe gereinigt hast kann es sein das diese evtl. Neu angelernt werden muss.

Themenstarteram 19. Juni 2017 um 16:19

Hallo,

die Idee hatte ich auch schon mal.

Weiß jemand was das bei Renault kostet. Und oder gibt es jemanden in der nähe oder in Hann.Münden mit Renault Clip, der mich da Unterstützen könnte?

Gibt es denn noch mehr Ursachen für einen solchen Leistungsverlust?

Lohnt sich denn eine Kompressionsmessung oder ist der Aufwand zu hoch. Er hat ja erst knapp 80tsdKm und braucht kein ÖL und kein Wasser.

Ich bin für alle Ideen und anregungen dankbar.

Rufe doch Einfach mal bei renault an und frag mal nach. Das auslesen an sich kostet zwischen 25 und 50 Euro. Alles andere kostet dann halt mehr. Aber das ist das einzige was mir so einfällt. Ich denke wenn du was am zahnriehmen falsch gemacht hättest würde er wie ein Sack müsse laufen.

Klingt aber fast so, als wäre der versteller falsch verbaut. Und nun regelt das MSG durch kennfeldverschiebung nach. Wenn er vorher einwandfrei lief und jetzt nach der reparatur dieses problem hat, wäre es naheliegend. Da man ja bei einen zahnriemenwechsel eh die Batterie abklemmen sollte, wird das abklemmen der drosselklappe keine folgen haben. Auch sonst bemerkt das steuergerät das nicht.

Wenn du den Versteller tauscht braucht man auch noch das Werkzeug MOT 1490

Themenstarteram 20. Juni 2017 um 10:18

Hallo Jörg,

dieses Werkzeug ist in meinem Satz enthalten. Ich habe nur im ganzen WWW keine anleitung gefunden wie und wo ich den hätte anwenden müssen!

Kannst du mir da weiterhelfen???

Beschreibung und oder Bild wäre spitze.

Ich habe Die Kurbelwelle und die Nockenwellen per Speizialwerkzeug vestgesetzt.

Und das Verstellbare Nockenwellenrad ausgebaut und gegen ein neues ersetzt. Dabei wäre doch das Werkzeug nur im Weg gewesen.

Kurbelwelle wird abgesteckt und die Nockenwellen arretiert über die Lehre am Ende.

Hier gibt es Bilder

https://www.drive2.ru/l/9336094/

Themenstarteram 20. Juni 2017 um 17:03

Ich habe sie auf der anderen Seite der Nockenwelle mit einem U-Förmigen werkzeug gemacht.

Auf der Seite der Nockenwellenräder habe ich mit Markierungen gearbeitet. Auch die Kurbelwelle hatte zusätzliche Markierungen von mir bekommen.

Habe mit Renault telefoniert, mein Händler in der nähe möchte 35€ fürs auslesen haben. Wenn er dann die Drosselklappe justieren muss kostet es ca 100€ plus minus ja nach aufwand.

Ist das ein normaler Preis?

Habe noch eine freie Werkstatt da werde ich morgen anrufen.

wenns da auch so teuer wird kann ich ja bald ein Renault Clip kaufen da wir den Wagen noch ne weile behalten wollen.

Naja die fahrt in die werkstatt kannst du dir sparen. Und die vermutung, dass es an der drosselklappe liegen könnte auch. Wenn du den Nockenwellenversteller ohne spezialwerkrzeug eingebaut hast, steht er daneben. Wahrscheinlich hast du auch noch das zweite nockenwellenrad gelöst, weil du den riemen sonst nicht drauf bekommen hast. Und ob der nockenwellen versteller arretiert war, hast du wahrscheinlich auch nicht nicht kontrolliert. Wenn ich mit irgendeinen punkt falsch liege, bitte verzeihe mir aber dein fehler klingt nach 1,5 zähne daneben. Bzw versteller falsch eingebaut.

Themenstarteram 20. Juni 2017 um 20:07

Hallo daswara,

Zu deinem Punkt 1 zum einbau hab ich nicht das erwähnte werkzeug benutz, das zweite Nockenwellenrad hab ich nicht gelöst. Beim Nockenwellenversteller war ich mir zwar sicher das er arretiert war aber deine erwähnung macht mich unsicher.

da wir mit dem Renault täglich fahren kann ich mir 1,5 Zähne daneben nicht wirklich vorstellen. Müsste sich das nicht noch stärker bemerkbar machen??

Dann werde ich wohl nochmal rann gehen und zumindest die Zahniemenseite versuchen mit dem Werkzeug zu kontrollieren. Abbauen kann ich ihn erst wenn ich die Stopfen für die Nockenwellen neu habe, oder gibt es nen trick die Raus zu kriegen ohne sie zu beschädigen???

Wenn ich keine Antworten und ideen gewollt hätte, hätte ich nicht gefragt.

Es sind meine ersten großen Reparaturen an einem Renault und meine Intensive Schrauberzeit ist auch schon länger her.

Klüger wäre es gewesen vorher im Forum zu fragen worauf ich achten sollte und erst dann loszulegen.

Wenn jemand also eine Idee hat die Stopfen raus zu kriegen ohne sie zu beschädigen, dann her damit.

Danke

Leider gehen die stopfen immer kaputt. Dewegen sind sie ja sogar bei renault relativ günstig. Der Motor ist relativ robust. Vielleicht waren 1,5 zähne zuviel aber irgendwo zwischem 0,5 und 1,5 wirds wohl liegen.

Ich hab selber am anfang den fehler gemacht, dass ich nicht darauf geachtet und musste mein lehrgeld zahlen. Im werkstatt betrieb sind solche fehler immer mehr als ärgerlich. Aber wenns das eigene auto ist, kann man ruhig mal üben, solang nichts kaputt geht. Bei dir ist nichts kaputt gegangen. Ich glaube halt nur, dass der versteller nicht ganz richtig eingebaut ist. Also die allgemeinen stuerzeuerzeiten werden wohl stimmen.

Sorry wenn ich jetzt falsche panik verbreitet habe.

Themenstarteram 21. Juni 2017 um 15:20

Nein keine Panik.Ein kleiner schrecken wars trotzdem.

Man macht sich seine Gedanken und geht die Reparatur im Kopf nochmal durch. Habe mir neue Stopfen bestellt und werde am WE nochmal alles auseinander schrauben. Gruselt mich zwar weil sehr eng und Fummelig aber was hilfts. Werde euch natürlich auf dem laufenden halten. Und so lange es keine Ernsten schäden gibt wars eine Art Weiterbildung.

Man lernt halt nie aus.

Themenstarteram 23. Juni 2017 um 19:18

Hallo,

so hab jetzt nochmal alles zerlegt. Stopfen raus Nockenwellen mit dem U-Förmigen Werkzeug festgesetzt, und den Zahnriemen frei gelegt! Hab dann versucht das Wekzeug für die Nockenwellenräder drauf zu setzen, ging nicht. Nach dem entspannen des Zahnriemen musste ich die hintere Nockenwelle ein klizekleines bissel nach vorn drehen damit es Passt. Habe dann versucht den Versteller zu drehen aber dreht gleich die Nockenwelle mit also ist er jetzt auf jeden fall verriegelt.Ich habe dann wieder das Werkzeug aufgesetzt. Vom Gefühl und der Drehrichtung des Motors könnte es sein das die Auslass Nockenwelle etwas zu früh war. Also Steuerzeit ca 1 Zahn verstellt.

Gibt es ne Möglichkeit die Steuerzeit der Kurbelwelle genauer zu prüfen oder geht das nur über das Feststellwerkzeug.

Ölwanne runter wäre nur die allerletzte idee.

Für hilfestellungen bin ich sehr dankbar.

Morgen wird er wieder zusammengestzt und ein Probestart und ne Probefahrt gemacht.

Drückt mal die Daumen

Wenn der OT Dorn anliegt, steht die Kurbelwelle zu 100% richtig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Scenic II Leistungsverlust nach Zahnriemenwechsel und Drosselklappenreinigung