ForumMegane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Renault Grand Scenic 2 klackern vorderachse

Renault Grand Scenic 2 klackern vorderachse

Renault Grand Scenic 2 (JM)
Themenstarteram 14. Juni 2019 um 14:53

Hallo zusammen,

ich verspüre an meinem Scenic leichte Schläge am Lenkrad und höre so ein dumpfes „Klackern“. Dies geschieht jedoch erst nach ca. 2-3km. Es passiert auch auf gerader Fahrbahn. Andere Reifen, neue Bremsen und Scheiben haben nicht geholfen. Beim TÜV wurde nichts außengewöhnliches gesehen. Habe den Wagen aufgebockt und jeweils einzel die Reifen auf steinen wieder runtergelassen, um zu hören ob der Stoßdämpfer , Federn Geräusche macht, jedoch ist nichts zu hören. Hochgebockt und Reifen gedreht, nichts zuhören. Bevor ich zu einer Werkstatt fahre und die anfangen, eventuell ohne Plan eins nacheinander zu wechseln, wollte ich euch um Rat fragen?

Lg

Isi

Ähnliche Themen
17 Antworten

Allgemein verdächtig wären, da es sich, soweit ich weiß, beim Scenic II um das Megane II Fahrwerk handelt, noch die Spurstangen und/oder Traggelenke... Sollte eigentlich bei TÜV (als Mangel) auffallen, tuts aber nicht immer.

Der TÜV kontrolliert , ob ein Spiel inTraggelenk vorliegt. Daher kontrollieren unbedingt mal die 2 Schrauben der Koppelstangen, manchmal werden auch von den 2 Lagerungen des Querstabilisators Schwingungen übertragen.

Versuch Mal eine Seite hoch zu bocken und den Reifen nicht drehen sondern zu rütteln/ wackeln. Bei mir war es so das das Traggelenk vom Querlenker ausgeschlagen war. Bei gerade Fahrt war es bei mir so das man kaum was gehört hatte aber sobald man bei langsamer Fahrt einlenkt und über eine unebene Strasse mit Schlaglöcher fährt hat es laut klack klack gemacht. Original Renault Querlenker kostet so um die 50 Euro, neues Traggelenk ist bereits eingepresst. Habe mir damals das Original Bauteil aber nicht direkt bei Renault gekauft .

Anmerkung: Es gibt auch die Fahrzeugzuordnung Grand Scenic. Hab das als Forenpate korrigiert. Ja, der Unterschied zum normalen Scenic ist nicht zu riesig, außer, dass es keinen GSI gab ;-)

notting

Für mich deutet es auch auf Koppelstangen hin.

Lagerung Querlenker auch möglich.

Themenstarteram 16. Juni 2019 um 11:39

Zitat:

@Grandtour2 schrieb am 14. Juni 2019 um 20:15:08 Uhr:

Der TÜV kontrolliert , ob ein Spiel inTraggelenk vorliegt. Daher kontrollieren unbedingt mal die 2 Schrauben der Koppelstangen, manchmal werden auch von den 2 Lagerungen des Querstabilisators Schwingungen übertragen.

Also die Schrauben sind fest, habe neue Stabis und Spurstangenkopf bestellt. Gibt es etwas zu achten beim wechsel der Spurstangenköpfe? Oder ist eine einstellung der Spur unvermeidlich?

Themenstarteram 16. Juni 2019 um 21:19

Eventuell noch ein wichtiger hinweis, wenn ich den Wagen im Stand nach links oder rechts lenke, ist ein klackern zu vernehmen.. dieses ist in richtung links besser zu hören und es kommt erst fast am ende der lenkung

Themenstarteram 23. Juni 2019 um 14:14

Die Koppelstangen habe ich gewechselt, jedoch noch keine verbesserung.. am Mittwoch sind die Domlager dran..

Traggelenk gecheckt ?

Themenstarteram 23. Juni 2019 um 18:27

Zitat:

@joerg78 schrieb am 23. Juni 2019 um 15:27:22 Uhr:

Traggelenk gecheckt ?

Traggelenk = querlenker?

 

Optisch ist zumindest nichts zu sehen

Das Traggelenk ist im Querlenker eingepresst ja. Optisch wird man da nix sehen. TÜV Dekra in der Nähe die haben auch rüttelplatten die helfen bei der Fehlersuche bei mir damals für ein 5er in die Kaffeekasse

Wenn sich das Geräusch sich in den Kurven ändert, muß man auch an Radlager denken.

Beim R4 und beim R 5 auch noch, war das eine ständige Ursache für solche Geräusche.

Beim Clio bin ich bisher damit verschont worden. (220.000 km).

Aber unmöglich sind diese Fehler nicht geworden.

schrauber

Themenstarteram 27. Juni 2019 um 23:21

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 24. Juni 2019 um 22:21:01 Uhr:

Wenn sich das Geräusch sich in den Kurven ändert, muß man auch an Radlager denken.

Beim R4 und beim R 5 auch noch, war das eine ständige Ursache für solche Geräusche.

Beim Clio bin ich bisher damit verschont worden. (220.000 km).

Aber unmöglich sind diese Fehler nicht geworden.

schrauber

Dann hätte man ständig geräusche oder? Ein stetiges zumindest was bei zunehmender Geschwindigkeit steigt? Dies war zumindest beim meinem altem Corsa der fall..

 

Nun habe ich die Domlager gewechselt, ohne erfolg..

naja viel mehr geld werde ich wohl nicht mehr investieren.. werde morgen den Versuch machen, nachdem die geräusche kommen beide seiten vorne aufbocken und dann mal auf gas zu drücken, ob dann eventuel etwas zu hören ist..

Zitat:

@Cemeay schrieb am 27. Juni 2019 um 23:21:25 Uhr:

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 24. Juni 2019 um 22:21:01 Uhr:

 

Dann hätte man ständig geräusche oder? Ein stetiges zumindest was bei zunehmender Geschwindigkeit steigt? Dies war zumindest beim meinem altem Corsa der fall..

Nun habe ich die Domlager gewechselt, ohne erfolg..

naja viel mehr geld werde ich wohl nicht mehr investieren.. werde morgen den Versuch machen, nachdem die geräusche kommen beide seiten vorne aufbocken und dann mal auf gas zu drücken, ob dann eventuel etwas zu hören ist..

Das Geräusch von einem defekten Lager kann ständig zu hören sein, muß aber nicht.

Wenn eine Kugel beschädigt ist, kommt das Geräusch wenn dieser Teil der Kugel auf den Lagerring drückt. Ist diese Schadstelle der Kugel gerade an der Seite, ist nichts zu merken. Auch kein Lagerspiel!

Sind die Schäden am Lagerring, kann man es öfter hören. Besonders bei Kurvenfahrt.

Es kommt auch immer darauf an, ob es der Innenring oder der Außenring ist, der beschädigt ist.

Oft habe ich den Schaden erst gesehen, wenn ich das Lager selbst zerlegt habe.

schrauber

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Renault Grand Scenic 2 klackern vorderachse