ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. S8 (VFL) Zahnriemenriss, wenig Kompression Bank-1

S8 (VFL) Zahnriemenriss, wenig Kompression Bank-1

Audi S8 D2/4D
Themenstarteram 28. Januar 2015 um 11:59

hallo,

habe weiterhin ein problem mit dem s8 nach dem zahnriemenriss.....

kurzer text dazu:

ahc motor 244tkm, schalter.....

der zahnriemen ist gerissen, auf der ersten bank haben 6 ventile aufgesetzt!

habe ein gebrauchten kopf besorgt vom abz motor (selber teilenummer wie vom s8)

neu ventile, schaftdichtung und sämtliche anderen dichtung vom kopf erneurt, ventile neu eingeschliffen und mit luftdruck geprüft ob sie dicht sind.....alles soweit i.o.

alles zusammen gebaut, motor an= cat lampe ging an motor lief nicht auf allen zylindern:mad:

 

kompression gemessen= nur ca. 4bar auf allen 4 zylinder von der ersten bank!

kopf grad runter genommen, zylinder begutachtet und mit bremssenreiniger gefüllt und augescheinlich alles i.o. soweit......keine riefen oder ähnliches und die hohnspuren sind auch zu sehen

 

hat jemand eine idee was es sein könnte?

zusammenbau des kopfes schließe ich eigentlich aus, nockenwellen kann man nicht vertauschen und ventile genau so wenig....

vllt ein riss im kopf?

hab noch den alten kopf hier und bin am überlegen ob ich den zum probieren mal wieder kompletiere aber das ist wieder eine haufen aufwand und kostet auch ca. 100€ (schrauben,kopfdichutng)

vllt fällt jemand noch was ein

Beste Antwort im Thema

Scheint mal wieder gestempelt zu haben ....

wenn der Zahnriemen gerissen ist ,wie hast du dann die steuerzeiten eingestellt ??

bei mir hat noch kein Motor Arretierwerkzeig gesehen ;-) gibts eigentlich auch nicht bei mir .....

wichtig ist die OT Einstelllung , Nockenwellenräder und 1. Zylinder beim 4 Ventiler und wie gesagt keinen blick auf die Kurbelwellen OT markierung werfen , da die ab und zu nicht richtig ist .

OT muß hinhauen , sonst gibts Stempelattake und das schneller wie bei DHL :-)

Gruß Matze

 

Zitat:

@WeissNicht23 schrieb am 28. Januar 2015 um 14:48:44 Uhr:

Für die Steuerzeiten hatte er von mir die Arretierscheiben per Post bekommen, die sollten also stimmen.

Es gab ja einen älteren Thread von ihm... Die Steuerketten im Kopf passten dort auch.

Ich hatte damals auch den Tipp gegeben ohne Nockenwellen die Kompression zu prüfen... dann wären die Steuerketten im Kopf als Fehler ausgeschlossen.

Das Öl ist nun fällig und sollte gewechselt werden; wenn das direkt nach dem Zusammenbau gewechselt wird ists eigentlich unkritisch.

Da der Kopf nun runter ist, würde ich beim ötlichen Motoreninstandsetzer anfragen, was eine Vermessung kosten würde, dann kann man sich sicher sein, dass der "neue" (gebrauchte) Kopf auch Plan ist. Kostet meist nicht viel und wenn kein zu starker Verzug drin ist, dann kann man den Kopf auch planen lassen (kostet nicht viel).

Edit:

Hier der alte Thread:

Old Thread

Edit Nr 2:

Hat der AKH und AHC eigentlich Hydrostößel oder feste Stößel? Ich meine mich grob zu erinnern, dass die Auslassseite (???) keine Hydros hatte. In dem Fall müssten die "Scheibchen" neu abgestimmt werden (Stichwort Ventilspiel einstellen). Habe derzeit keinen Zugriff auf ETKA o.Ä. um nachzusehen.

Allerdings kann mit dem Neueinschleifen auch die Toleranz für die Hydros bereits unterschritten sein... Wobei dazu die Sitze hätten neu geschnitten werdn müssen, damit das passiert.

79 weitere Antworten
Ähnliche Themen
79 Antworten

Ja die sind plan und müssen es auch sein: Es sind Umlenkrollen. Der Zahnriemen läuft mit seinem glatten Rücken darüber.

Zitat:

@felix945 schrieb am 29. Mai 2015 um 22:46:47 Uhr:

sagmal auf Bild 6 sind die beiden Rollen doch nicht plan oder kommt mir das nur so vor?

mfg

Ich meine das die eine rolle etwas vorsteht auf dem bild!

Mit freundlichen Grüßen

Das kann an der Perspektive und der Verzerrung der Aufnahme liegen.

Die Flucht müsste man aber mit einem gespannten Zwirnfaden zumindest qualitativ einfach messen können.

sehe ich genau so , schau mal nach was drauf steht - B-Ware :-)

CONTITECH - Zahnriemen Artikel-Nr.: CT727

73,60 €

 

CONTITECH Zahnriemen CT727

Fahrzeugkriterien:

angetriebene Aggregate angetr. Agg.: Nockenwelle

Artikelkriterien:

Zähnez. 299

Breite 30 mm

gruß Matze

 

 

Zitat:

@felix945 schrieb am 29. Mai 2015 um 22:46:47 Uhr:

sagmal auf Bild 6 sind die beiden Rollen doch nicht plan oder kommt mir das nur so vor?

mfg

noch eben eine Frage, hast du unter der oberen rolle auf Bild 6 die Scheibe drunter?

Am TDI V6 z.b. gibt es unter 2 Rollen scheiben die drunter müssen weil sonst genau das passiert, und die stärke der scheibe passt ziehmlich genau mit dem abstand die er Riemen normalerweise haben sollte vom motor.

nur mal so als gedankenstoß noch: selbst der billigste Riemen der verbaut ist sollte zumindest seine vorgesehen standzeit schaffen, sonst würde der hersteller überhäuft mit klagen, eine Schuld des Riemens schließe ICH vollständig aus und denke immernoch das die Rollen auf Bild 6 die ursache sind

mfg

Themenstarteram 1. Juni 2015 um 11:10

Zahnriemen ist der richitge(ct727)....die flucht ist auch i.o.!

ich habe nochmal nachgeschaut(programm) es kommt unter keine rolle eine unterlegscheibe :-/

ich habe bei dnw getauscht, warte noch auf den kurbelwellensimmering und der für die ölpumpe und dann werd ich alles wieder zusammenschrauben und schauen was passiert

das kurbelwellenrad habe ich auch nochmal getauscht um zu sehen ob es vllt daran liegt.....

wenn das alles nichts hilft bin ich bald mit meinem latain am ende

habe schon überlegt ob ich unter bei rollen(umlenk,spann) einfach mal probehalbe ein u-scheibe drunter packe um zu gucken wie sich der riemen danach verhält....kann mir aber vorstellen das dann der riemen dan der fals von den rollen schleift?!

naja, mal sehen was die nächste aktion jetzt erstmal bringt

Zitat:

@guckguck1 schrieb am 1. Juni 2015 um 11:10:00 Uhr:

Zahnriemen ist der richitge(ct727)....die flucht ist auch i.o.!

ich habe nochmal nachgeschaut(programm) es kommt unter keine rolle eine unterlegscheibe :-/

Die sind beim 2.5er auchnicht drauf gewesen, waren in der tüte aber dabei

Mit freundlichen Grüßen

Themenstarteram 1. Juni 2015 um 17:05

so, hab alles wieder zusammen geschraubt und es besteht weiterhin das problem :-(

nwr und die riemenscheibe von der kw hab ich getauscht und es hat nichts gebracht!

hab noch die platte abgedichtet wo das öl aus dem loch kam und es läuft weiterhin öl aus dem loch heraus?!

was kann das nur sein?

wenn ich unter die eine umlenkrolle(neben der spannrolle) ein u-scheibe legen würde, dann sind die beiden rollen ja auch nicht mehr plan.

weiss jetzt echt nicht mehr weiter, ich denke drüber nach das ding zu audi zu bringen aber ich hab die befürchtung das die auch erstmal alle rollen und die wapu tauschen und dann weiter sehen....großartig was messen kann man ja nun auch nicht mehr wirklich an den teilen

 

der riemen schleift zwar jetzt nicht an der verkleidung läuft aber gefährlich nah dran....

vllt wäre noch die option, dass ich erstmal den kühler ran baue, den motor auf betriebstemparatur bringe und ne probefahrft mache?

vllt ändert sich ja was wenn der motor heiss ist....denke aber eher das es unwahrscheinlich ist

Läuft der riemen den an den Flanken der beiden spannrollen? und was passiert wenn du beim Auflegen den riemen so ausrichtest das er auf allen rollen und rädern usw passend anliegt?

Fahren würde ich nicht damit, wer weis was für queerspannungen auf dem ding sind und dann wird es wieder reißen und dein motor hat dann ein kleines beatmungsproblem und wird zum CO2 neutralen motor ohne ausstoß ;-)

 

mfg

Wenn Scheiben, dann natürlich unter beide Rollen.

Das mit dem Ausrichten ist eine gute Idee. Dann siehst Du, wie der Riemen im Verhältnis zu den Rollen läuft, und ob das mit den Scheiben eine Option wäre.

Sind die Rollen denn auch SICHER die Richtigen? Originalteile mit Teilenummer? Evtl. ist da irgendwo noch ein Fehler...? Denn VOR den Rollen läuft der Riemen ja eigentlich richtig. Erst danach ist er versetzt.

Umlenkrolle 077 109 244 A

EUR 86,99.-

Themenstarteram 1. Juni 2015 um 21:23

habe probehalber mal die alten umlenk/spannrollen verbaut und das problem blieb gleich!

danach habe ich unter beiden rollen eine unterlegscheibe gemacht und nun sieht der lauf des riemens wieder gut aus!

was meinst du mit passend anlegen? ich hab den riemen auch schon auf die äusser flanke der umlenkrollen gelegt aber dieser ist dann trotzdem wieder richtung motor gerutscht und das wenn ich den motor von hand durch gedreht hab!

der riemen läuft jetzt auf der inneren flanke von beiden umlenkrollen! ist das unbedenklich?

kann ich bedenkenlos die unterlegscheiben drunter lassen oder könnte da trotzdem was passieren?

im prinzip hat die spannrolle ja jetzt nicht mehr die 100% auflagefläche wie vorher, da die u-scheibe kleiner ist als die fläche wo normalerweise die spannrolle aufliegt.....

um dies eventuell zu umgehen hab ich drüber nachgedacht mir 2 passende u-scheiben drehen zu lassen?!

andererseit kann ich mir nicht vorstellen das dort so starke kräfte wirken, das sich die umlenkrolle irgendwie verziehen könnte da sie nicht die volle auflagefläche hat

was meint ihr dazu?

könnten die u-scheiben die lösung sein?

 

nebenbei bedank ich mich mal für eure anteilnahme :-)

Mach mal nochmal Bilder davon. Ich denke, dann kann man eher beurteilen, ob das so bleiben kann oder nicht. Generell isses natürlich gefuddelt, aber bis der Fehler gefunden ist...

also lieber auf den glatten spannrollen an den flanken laufen wo viel schlupf ist, als das er auf den nockenwellenrädern an den flanken läuft wo der schlupf sehr klein ist und somit die kraft sehr hoch. Wurden die Umlenkrolen vielleicht mal geändert und an deinem motor hat jemand den stirndeckel oder sowas getauscht oder was auch immer?

mfg

am 2. Juni 2015 um 0:02

Das ist ja schon der Ersatzmotor jetzt, wenn ichs recht verstanden habe. Also müsste an dem schon was nicht gestimmt haben, als er ihn bekommen/abgeholt hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. S8 (VFL) Zahnriemenriss, wenig Kompression Bank-1