ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. S8 (VFL) Zahnriemenriss, wenig Kompression Bank-1

S8 (VFL) Zahnriemenriss, wenig Kompression Bank-1

Audi S8 D2/4D
Themenstarteram 28. Januar 2015 um 11:59

hallo,

habe weiterhin ein problem mit dem s8 nach dem zahnriemenriss.....

kurzer text dazu:

ahc motor 244tkm, schalter.....

der zahnriemen ist gerissen, auf der ersten bank haben 6 ventile aufgesetzt!

habe ein gebrauchten kopf besorgt vom abz motor (selber teilenummer wie vom s8)

neu ventile, schaftdichtung und sämtliche anderen dichtung vom kopf erneurt, ventile neu eingeschliffen und mit luftdruck geprüft ob sie dicht sind.....alles soweit i.o.

alles zusammen gebaut, motor an= cat lampe ging an motor lief nicht auf allen zylindern:mad:

 

kompression gemessen= nur ca. 4bar auf allen 4 zylinder von der ersten bank!

kopf grad runter genommen, zylinder begutachtet und mit bremssenreiniger gefüllt und augescheinlich alles i.o. soweit......keine riefen oder ähnliches und die hohnspuren sind auch zu sehen

 

hat jemand eine idee was es sein könnte?

zusammenbau des kopfes schließe ich eigentlich aus, nockenwellen kann man nicht vertauschen und ventile genau so wenig....

vllt ein riss im kopf?

hab noch den alten kopf hier und bin am überlegen ob ich den zum probieren mal wieder kompletiere aber das ist wieder eine haufen aufwand und kostet auch ca. 100€ (schrauben,kopfdichutng)

vllt fällt jemand noch was ein

Beste Antwort im Thema

Scheint mal wieder gestempelt zu haben ....

wenn der Zahnriemen gerissen ist ,wie hast du dann die steuerzeiten eingestellt ??

bei mir hat noch kein Motor Arretierwerkzeig gesehen ;-) gibts eigentlich auch nicht bei mir .....

wichtig ist die OT Einstelllung , Nockenwellenräder und 1. Zylinder beim 4 Ventiler und wie gesagt keinen blick auf die Kurbelwellen OT markierung werfen , da die ab und zu nicht richtig ist .

OT muß hinhauen , sonst gibts Stempelattake und das schneller wie bei DHL :-)

Gruß Matze

 

Zitat:

@WeissNicht23 schrieb am 28. Januar 2015 um 14:48:44 Uhr:

Für die Steuerzeiten hatte er von mir die Arretierscheiben per Post bekommen, die sollten also stimmen.

Es gab ja einen älteren Thread von ihm... Die Steuerketten im Kopf passten dort auch.

Ich hatte damals auch den Tipp gegeben ohne Nockenwellen die Kompression zu prüfen... dann wären die Steuerketten im Kopf als Fehler ausgeschlossen.

Das Öl ist nun fällig und sollte gewechselt werden; wenn das direkt nach dem Zusammenbau gewechselt wird ists eigentlich unkritisch.

Da der Kopf nun runter ist, würde ich beim ötlichen Motoreninstandsetzer anfragen, was eine Vermessung kosten würde, dann kann man sich sicher sein, dass der "neue" (gebrauchte) Kopf auch Plan ist. Kostet meist nicht viel und wenn kein zu starker Verzug drin ist, dann kann man den Kopf auch planen lassen (kostet nicht viel).

Edit:

Hier der alte Thread:

Old Thread

Edit Nr 2:

Hat der AKH und AHC eigentlich Hydrostößel oder feste Stößel? Ich meine mich grob zu erinnern, dass die Auslassseite (???) keine Hydros hatte. In dem Fall müssten die "Scheibchen" neu abgestimmt werden (Stichwort Ventilspiel einstellen). Habe derzeit keinen Zugriff auf ETKA o.Ä. um nachzusehen.

Allerdings kann mit dem Neueinschleifen auch die Toleranz für die Hydros bereits unterschritten sein... Wobei dazu die Sitze hätten neu geschnitten werdn müssen, damit das passiert.

79 weitere Antworten
Ähnliche Themen
79 Antworten

Vielleicht sind auch die Schrauben zum festziehen der Umlenkrollen / Spannrolle am Kopfende krum , so das die rollen dann schräg zum Motor stehen ???? Umlenkrollen /große Dichtflansch ist beim 3.7 + 4.2 + S8 alles gleich , kann also keine Mischverbauung sein .

Gruß Matze

Das hatte ich auch schon im Kopf. Ein klein wenig verbogen reicht schon.

Aber wie sollte das passiert sein? Es müsste zum Riemen hin verbogen sein, damit der Riemen zum Motor hin rutscht... Die Krafteinwirkung ist aber vom Riemen weg.

Hast du sonst noch den Stirndeckel und die Abdeckungen vom alten Motor? Dann würde ich die mal drauf setzen.

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 11:27

hier noch ein paar bilder wie es jetzt mit den unterlegscheiben aussieht....

bei bild 1 sieht man im prinzip die auflagefläche der unterlegscheibe an der spannrolle(ausgebauter zustand)

mit stirndeckel sind sicherlich die gemeint die hinter den nockenwellenräder verbaut sind wo auch die nockenwellensimmeringe verbaut sind oder?!

die habe ich vom alten motor genommen, da ich dort schon neue simmeringe eingesetzt habe.

kann mir aber nicht vorstellen das es daran liegen soll da diese ja bei allen 3.7-4.2 motoren gleich sind oder irre ich mich da?!

ich würde jetzt noch 2 unterlegscheiben anfertigen die genau die gleiche größe haben wie die auflagfläche von die umlenkrollen und diese dann verbauen da mir jetzt wirklich keine weitere lösung einfällt( seitdenn ihr habt noch eine idee)

falls es was zu sache tut, die unterlegscheiben die jetzt drunter sind haben eine stärke von 1,8mm

kann jemand irgendwelche risiken bennen die mit den verbau der unterlegscheiben auftreten könnten? andere kräfteeinwirkung auf die umlenkrollen etc.?

20150602-110603
20150602-110619
20150602-110629
+4

Zitat:

@guckguck1 schrieb am 2. Juni 2015 um 11:27:33 Uhr:

mit stirndeckel sind sicherlich die gemeint die hinter den nockenwellenräder verbaut sind wo auch die nockenwellensimmeringe verbaut sind oder?!

die habe ich vom alten motor genommen, da ich dort schon neue simmeringe eingesetzt habe.

Bei dem alten Motor war der Zahnriemen ja gerissen. Hattest du die Ursache finden können? Sonst hast du dir das Problem hier wieder eingebaut, falls irgendetwas mit den Teilen nicht stimmt und der alte Motor deswegen den Schaden hatte.

Bau doch mal die anderen ein...testweise... Und schau ob dann alles passt.

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 16:30

bei dem alten motor ist der zahnriemen gerissen weil er überfällig war, noch dazu war die wasserpumpe undicht und es ist ständig kühlflüssigkeit auf den riemen gelaufen....

ich habe jetzt mir die u-scheiben angefertig, alles zusammen gebaut und hab ihn jetzt fast eine std laufen lassen.

ausserdem hab ich ihn kurz mal beschleuningt auf 120km/h.

probefahrt hab ich aber keine 2km gemacht da vorne noch alles fehlt

der riemenlauf sieht jetzt gut aus! schabt nirgends und die spannung vom dämpfer ist bei warmen und bei kalten motor auch i.o.

ich habe die rechte seite vom zahnriemndeckel weggelassen, damit ich mir das geschehen mal angucken kann wie er sich bei betriebstemperatur verhält

hier noch ein paar bilder von den scheiben....

ich denke das dürfte soweit klappen( was anderes fällt mir auch nicht mehr ein)

oder hat jemand bedenken mit den scheiben???

20150602-133351
20150602-133411
20150602-133657
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. S8 (VFL) Zahnriemenriss, wenig Kompression Bank-1