Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. S4 b6 Kaltrasseln nach Ölwechsel

S4 b6 Kaltrasseln nach Ölwechsel

Audi S4 B6/8E
Themenstarteram 16. Januar 2017 um 16:08

Servus miteinander :)

 

folgendes Problem bei dem ich echt nicht schlauer werd vor lauter verschiedener Meinungen und Aussagen.

 

Ich hab ein s4 b6 mit Bbk Motor und 160tkm auf der Uhr. Lief immer sauber und ohne rasseln oder klackern. Hab nun vor paar Wochen mein Ölwechsel gemacht und hab von Shell 10w40 auf addinol 5w50 umgeölt da ich nur gutes übers 5w50 gelesen hab und weil es der erste Winter ist den der Quattro sieht ist des 10w Öl denk ich nicht so super.

 

Aber egal seitdem nun das 5w50 drin is hab ich beim Kaltstart ein kurzes klackern das nach 2 Sekunden wieder komplett weg ist. Bei erneuten starten ist das rasseln weg nur wenn ich wieder 4-5 Stunden warte ist es wieder da.

Dachte das 5w50 sollte eher die Geräusche unterdrücken und nicht extra hervorheben?

 

Was könnte das sein? Hydrostößel oder doch die gefürchtete Steuerkette?

 

Würde ein erneutes umölen was bringen weil davor war das Geräusch auch nicht da?

 

Wenn ja ist das Problem dann auch gleichzeitig behoben oder kommt trotzdem noch was auf mich und mein Geldbeutel zu?

 

 

Und wo ich grad dabei bin hab ich gleich noch ne zweite frage und zwar hab ich ein komisches zischen im Motorraum am Anfang vom Gas geben (siehe Video)

Liegt des am Luftfilter weil ich hab ein k&n sportluftfilter verbaut und es heißt ja das der auch bisschen ,,lauter" ist stimmt des oder is des doch was anderes?

 

 

Hab im anhand noch 2 Videos aufgenommen einmal vom Kaltstart und einmal von nem komischen Geräusch beim Gas geben

 

https://youtu.be/7xcmepyauIQ

 

https://youtu.be/Szcq8XDQ0kI

Beste Antwort im Thema

Das 5W50 von Mobil1 ist so ziemlich das beste Öl was man am Markt bekommt. Füllen wir im Geschäft auch in alle großen Turbo-Motoren + hochdrehende Saugmotoren die vom Band laufen. Dagegen ist das Castrol W60 Gelump.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

das 10er öl ist dicker als hält es sich besser nach dem abstellen und das 50er ist schlecht weil einen zu hohen druck erzeug und im übrigen auch nicht von Audi freigegeben ist.

mein tip an dich entweder wieder umölen auf 10w40 und wenn es weg ist dann alles gut.

ansonsten ölspülung mit 2 dosen motorclean von liqui moly und 40min im stand laufen lassen, dann Ölwechsel auf 0w40 von mobil.

so habe ich es gemacht und danach kein rasseln mehr und dreck kam raus kann ich dir sagen...

Genau, der Spanner läuft leer, Dickere Öl verzögert das einfach. Klarer Fall für ne Ölspülung.

was soll die Ölspülung verändern?

Die Dichtigkeit der Öl beinhaltenden Baugruppen (z.B. Kettenspanner) erhöhen. Möglicherweise läuft der Spanner nicht so schnell leer. Hilft auch bei Ölabstreifringen, um die Kompression zu erhöhen und den Ölverbrauch zu reduzieren.

Hilft natürlich nicht, wenn die Kette zu lang oder der Spanner defekt ist.

Es löst ablagerungen die einen schnellen Aufbau des Öldrucks verhindern => Kaltstartrasseln

Wobei das 5W jetzt kein besonders dünnes Öl ist...

Zitat:

@rebizzel schrieb am 16. Januar 2017 um 16:48:39 Uhr:

das 10er öl ist dicker als hält es sich besser nach dem abstellen und das 50er ist schlecht weil einen zu hohen druck erzeug und im übrigen auch nicht von Audi freigegeben ist.

mein tip an dich entweder wieder umölen auf 10w40 und wenn es weg ist dann alles gut.

ansonsten ölspülung mit 2 dosen motorclean von liqui moly und 40min im stand laufen lassen, dann Ölwechsel auf 0w40 von mobil.

so habe ich es gemacht und danach kein rasseln mehr und dreck kam raus kann ich dir sagen...

Keines der genannten Öle ist von Audi freigegeben. Das einzige freigegebene Öl ist das 5W-30 LL3.

Die Erfahrungen zum Öl sind unterschiedlich. Einerseits ist dünneres Öl empfehlenswert, weil der Öldruck schneller aufgebaut wird als mit dickerem Öl. Andererseits kann der Kettenspanner durch das dünnflüssige Öl schneller den Druck verlieren.

Dickes Öl läuft da nicht so gerne raus, hält also länger den Druck. Aber dickes Öl ist nachteilig, weil es beim Kaltstart und besonders bei kalten Temperaturen nicht so schnell in die Ecken des Motors läuft, es drohen Schäden durch Mangelschmierung.

Ich würde dir auch dringend eine Motorspülung mit LMMC empfehlen und dann umölen auf 0W-40 oder sowas. Alternativ, wenn du Schiss hast, mach ne Motorspülung, hau billiges Öl rein, fahr damit 2000 km, dann nochmal ne Spülung und dann gutes Öl. Sollte das Rasseln beseitigen.

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 16:18

Zitat:

@Andy B7 schrieb am 17. Januar 2017 um 11:41:28 Uhr:

Ich würde dir auch dringend eine Motorspülung mit LMMC empfehlen und dann umölen auf 0W-40 oder sowas. Alternativ, wenn du Schiss hast, mach ne Motorspülung, hau billiges Öl rein, fahr damit 2000 km, dann nochmal ne Spülung und dann gutes Öl. Sollte das Rasseln beseitigen.

Oke gut und danke für die vielen Antworten :)

Ich werde demnächst wieder umölen und eine Spülung machen aber wieso wär es empfehlenswert ein 0w40 rein zu machen?

 

Hab gedacht es klappert weil das Öl zu dünnflüssig ist läuft es schneller raus aus dem kettenspanner.

Hätte erst ein 10w40 drin (kein rasseln)

Jetzt ein 5w50 (rasselt bei Kaltstart)

 

Warum soll ich nun ein noch flüssigeres Öl nehmen oder hab ich da ein Denkfehler? :D

Ihr könnt alle schreiben was ihr wollt, ich fahre 5W30LL bei Max. 15.000 eigentlich alle 10.000 Km oder bei mir Jährlich... Ohne Probleme allerdings hatte ich bei 180.000 eine Motorrevision ...

Zitat:

@Andy B7 schrieb am 17. Januar 2017 um 11:41:28 Uhr:

Zitat:

@rebizzel schrieb am 16. Januar 2017 um 16:48:39 Uhr:

das 10er öl ist dicker als hält es sich besser nach dem abstellen und das 50er ist schlecht weil einen zu hohen druck erzeug und im übrigen auch nicht von Audi freigegeben ist.

mein tip an dich entweder wieder umölen auf 10w40 und wenn es weg ist dann alles gut.

ansonsten ölspülung mit 2 dosen motorclean von liqui moly und 40min im stand laufen lassen, dann Ölwechsel auf 0w40 von mobil.

so habe ich es gemacht und danach kein rasseln mehr und dreck kam raus kann ich dir sagen...

Aber dickes Öl ist nachteilig, weil es beim Kaltstart und besonders bei kalten Temperaturen nicht so schnell in die Ecken des Motors läuft, es drohen Schäden durch Mangelschmierung.

Deswegen.

Du kannst es natürlich machen, wie du willst. Wenn du dich mit dem 10er Öl wohler gefühlt hast, kannst du das natürlich auch nehmen. Dann tu dir und vor allem dem Auto aber den Gefallen und fahre es ordentlich warm mit niedrigen Drehzahlen, um Schäden zu vermeiden. Oder nimm ein 5W als Alternative.

Also 0w40 ist von Audi für ein festintervall freigegeben, also bitte erst informieren. ;)

Oh ok, sorry. Man lernt immer dazu ;).

Wenn das 5w50 501.01 oder gar 502.00 hat, dann ist es freigegeben für Kurzintervall.

Bitte erst informieren, bevor hier was behauptet wird

Frag mal Audi zum Thema 5w50 in deren Motoren ;)

Der Motor ist für das Öl nicht ausgelegt, Norm hin oder her, der Druck auf die motorinnereinen ist zu hoch.

Das Dumme ist nur das hier im Forum oder im Internet generell das 5w50 hochgejubelt wird und es nix bringt sondern eher schadet. Und jeder babbelt es nach, also mir ist es so langsam Wurscht ist ja nicht mein Motor :D

Soviel zum 15er oder 10er ÖL !

https://www.youtube.com/watch?v=cL6uMHqSSJ4

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. S4 b6 Kaltrasseln nach Ölwechsel