ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 - Klimaanlage geht nicht - Freischaltung über SD notwendig?

S211 - Klimaanlage geht nicht - Freischaltung über SD notwendig?

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 14. Juni 2018 um 8:23

Hallo zusammen,

ist es möglich, dass eine Klimaanlage nach dem Tausch des Druckschalters gesperrt ist, und somit über StarDiagnose freigeschaltet werden muss ?

Nachdem die Klimaanlage meines S211 (0999/AGL) nicht kühlt war ich in einer freien Werkstatt. Dort wurde die Anlage geleert, neu befüllt und auf Dichtigkeit geprüft (Ergebnis: Anlage ist dicht). Des Weiteren wurde der Druckschalter getauscht, weil dieser wohl nicht funktionierte.

Nachdem die Klimaanlage anschließend immer noch nicht funktionierte, meinte der Werkstattmeister, es könnte daran liegen, dass die Anlage aufgrund eines Fehlers gesperrt wurde und über StarDiagnose freigeschaltet werden muss. Zur weiteren Diagnose soll ich nun zum Freundlichen fahren.

Nun frage ich mich, ob das eine Erklärung des Problems ist. Eine Diagnose mit Carly hat übrigens keine Fehler gefunden. Ich denke in dem Fall müsste das Diagnosesystem (StarDiag oder vielleicht auch Carly) einen Fehler anzeigen, der genau wiedergibt, dass die Anlage gesperrt ist.

Freue mich im Voraus schon auf die hilfreichen Tipps.

Grüße Thomas

Ähnliche Themen
18 Antworten

So einen Käse habe ich noch nie gehört. Carly und eine SD kann man nicht vergleichen. Fahr in eine vernünftige Werkstatt oder such über „wer codiert wo“ wer in deiner Nähe wohnt und Zeit hat, um mit der SD den Fehler auszulesen.

 

Edit: Also mit Käse meine ich die Aussage deiner Werkstatt. Da wird nichts gesperrt

Hi ,

nein das ist keine Käse }die wird gesperrt } muss im SAM wieder entriegelt werden . Dann geht sie wieder :)

Klar wäre es hier am zielführendsten wenn du Auslese Daten der Stardiagnose zur Hand hättest - aber welche Symptome macht denn deine Klimaanlage momentan?

Liegt keinerlei Kühlleistung vor, oder ist die Kühlleistung zu gering?

Läuft die Temperaturregelung im Heizbetrieb denn normal?

Zitat:

@E350.t schrieb am 14. Juni 2018 um 08:51:18 Uhr:

Hi ,

nein das ist keine Käse }die wird gesperrt } muss im SAM wieder entriegelt werden . Dann geht sie wieder :)

Dann hatte ich beim letzten Klimaservice Glück oder mein Bekannter hat so schnell gearbeitet, dass ich nicht mitbekommen habe, dass er die SD nach dem Tausch angeschlossen hatte. Danke für die Aufklärung. Evtl. ist das Baujahr abhängig oder welche Klima verbaut ist?

Zitat:

@E350.t schrieb am 14. Juni 2018 um 08:51:18 Uhr:

Hi ,

nein das ist keine Käse }die wird gesperrt } muss im SAM wieder entriegelt werden . Dann geht sie wieder :)

Nein die wird nicht gesperrt oder sonstiges. Habe gerade eben den Klimakompressortausch + Druckschalter hinter mir. Habe extra nachgefragt ob Sie mit dem Laptop ans Fahrzeug müssen. Die Antwort war nein und die Klima funktioniert wieder :)

Dachte ich es mir doch. Wie schon geschrieben, dann hätte ich da was nicht mitbekommen.

Ich hab auch so getauscht , ohne Probleme

Sie kann wirklich gesperrt werden. Aber dann müsste ein Fehler im Speicher stehen .

Themenstarteram 14. Juni 2018 um 11:06

Danke schon mal für die schnellen Antworten - echt super :-)

Heute Abend werde ich mal per SD reinschauen lassen. Dort müsste dann ja ein Fehler zu finden sein. Ich melde mich dann wieder.

@benigo25: was für ein Fehler zeigt denn an, ob die Anlage gesperrt ist ?

Sofern beim Klimaservice z.B. die Zündung an ist, dann wird ein Fehler im Speicher abgelegt, weil der Druck unter das Minimum fällt. Im Falle eines Klimafehlers im Speicher sollte zudem die AC-Taste blinken. War bei meinem S211 einmal der Fall aber der Meister der freien Werkstatt wusste sofort was Sache war, hat mit seinem Tool den Fehler gelöscht und die Klima funktionierte.

Diesen Fehler kann man mit so ziemlich jedem halbwegs brauchbarem Diagnosegerät auslesen und auch löschen. Das sollte selbst mit Carly funktionieren. Man braucht keine SD dafür.

Beim unserem B200 habe ich den Kondensator samt Trockner und Druckschalter selber gewechselt. Nach dem Befüllen in der freien Werkstatt lief die Klima ohne einen Fehler erzeugt zu haben.

Beim S203 wurde nach dem Klimaservice in der freien Werkstatt festgestellt, dass der Druck der Anlage ins unermessliche stieg. Der Meister hatte sofort den Verdacht auf defektes Expansionsventil geäußert. Auch hier schaltete sich die Klima sicherheitshalber ab und die AC-Taste begann zu blinken.

Sind dann zur MB-Werkstatt, damit die das Expansionsventil wechseln aber die hatten keine Ahnung. Nach deren "langjähriger Erfahrung" und wie im Xentry dokumentiert, soll es wohl beim 203er Modell oft an verstopften Schläuchen liegen. Naja, dachten wir, dann sollen sie halt die Schläuche wechseln wenn es daran liegt. Das beschaffen der Schläuche hat mehrere Tage gedauert. Nach dem Befüllen war das Problem aber leider nicht behoben. Dann hieß es, das muss wohl am Kompressor liegen, also wurde auch der getauscht. Lieferzeit für den Kompressor ca. 1 Woche. Aber, Fehler immer noch da! Dann haben wir mit Nachdruck auf den Tausch des Expansionsventils bestanden, wie der Meister der freien Werkstatt eingangs vermutet hatte und was soll ich sagen, die Klima lief wieder. Auf MB-Werkstätten ist oft kein Verlass mehr und was die dort "langjährige Erfahrung" nennen ist oft nicht mehr als Halbwissen. Aber immerhin haben sie uns die Kosten für den neuen Kompressor erlassen.

Scheint abhängig vom Baujahr zu sein. Meine Klima musste nach Neubefüllung und Kondensatortausch mit einem Bosch Gutmann Tester wieder aktiviert werden.

Hintergrund : Bei zu wenig Kältemittel schaltet die Klima ab, wohl um den Kompressor zu schonen. Versucht man die Klimaanlage einzuschalten, blinkt das A/C Symbol mehrfach.

So zumindest beim Mopf aus 2008.

Grüße Christian

Bei mir hat ein Löschen des Fehlers die Klima wieder aktiviert.

Themenstarteram 14. Juni 2018 um 20:01

Jetzt habe ich die Ergebnisse von SD:

- der Schnellcheck liefert keine Fehler

- nun geht's zum Tiefencheck der Klimaanlage: Voraussetzungen dazu sind erfüllt (Bild1)

- bei Tiefencheck der Klimaanlage wird dann jedoch ein Fehler gefunden: "Der Druck im Kältemittelkreislauf steigt nicht" (Bild 2)

-> Sichtprüfung der Riemenscheibe am Kältemittelkomressor durchführen (ist okay)

- in der nächsten Stufe wird dann der Kompessor als defekt erkannt: Bauteil A9 defekt (Bild 3)

Nach der SD Diagnose kann man sicherlich ausschliessen, dass die Klimaanlage aktiviert werden muss.

Gibt es irgendwas, was man noch prüfen kann, bevor der Kompressor gewechselt werden muss ?

Bild1
Bild2
Bild3

bei mir:

Klima leer + Zündung an = Fehler wird gesetzt

gesetzter Fehler = Klima geht nicht, gesetzter Fehler muss gelöscht werden, Klima geht danach wieder

bei ausgeschalteter Zündung wird bei Reparatur kein Fehler gesetzt. Wenn Reparatur ok läuft Klima wieder.

Ist Fehler einmal gesetzt= gesetzter Fehler muss gelöscht werden

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 - Klimaanlage geht nicht - Freischaltung über SD notwendig?