ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 E 220 CDI Kaufberatung

S211 E 220 CDI Kaufberatung

Mercedes E-Klasse S211

Hallo,

Ich bin ein Mercedes w211 Fan aus Rumänien. Tut mir leid für mein Deutsch, ich habe "translate" verwendet.

Ich hatte vorher einen w211 E200K, gekauft aus Deutschland mit nur 70tkm, nach 3 Jahren mit ca. 120tk verkauft, da ich kein Fernverkehrsauto mehr brauchte.

Ich suche jetzt einen S211 220 cdi, diesmal länger halten, in Elegance-Ausstattung( ich brauche die Bodenfreiheit für rumänische unbefestigte Straßen, ein Avantgarde hätte den Bauch zerkratzt).

Die Wartungskosten schrecken mich nicht ab (Sie würden den Stundenpreis der freien Werkstätten in Osteuropa beneiden, ich hatte einen Kompressorausfall am E200K, ich habe es geschafft, einen guten gebrauchten Kompressor für 100 eur zu finden und für ca. 50 . wechseln zu lassen ). Ich finde es einfach schwierig, auf Websites einen gepflegten zu finden (in Rumänien ist das eigentlich unmöglich, fast alle angebotenen Autos haben wahrscheinlich 600-800tkm und 180-240 im Display und sind auch nicht gepflegt). Ein 300tkm Auto für 5000-6000 Euro zu kaufen, macht mir keine Angst, wenn es gut gepflegt wurde, aber ich denke, dass die meisten in Deutschland verkauften Autos auch gefälschte Kilometer haben. Ich habe keine Lust 8000 für ein 200tkm Auto zu zahlen, das mehr Kilometer hat und die gleichen Probleme wie die Autos mit höherer Laufleistung hat, ich würde lieber die 2000 investieren, um das Auto perfekt laufen zu lassen. Ich habe einen Carly und einen billigen Lackdickendetektor, aber nach allem, was ich verstanden habe, wird Carly nicht viel helfen. Ich hänge auch ziemlich an Händlern fest, da die meisten Privatbesitzer verständlicherweise nur ungern warten, bis jemand aus Rumänien ankommt, um mit ihnen zu handeln.

Was würden Sie mir raten? Ist dieses Forum ein Ort, an dem Leute ein gut gewartetes Auto verkaufen? Muss man auf mobile.de einen Händler mit langer Historie und guten Bewertungen finden, der nur Deutsch spricht? Wären Verkäufer bereit, eine FIN zu geben, damit ich die Historie bei einem Händler hier überprüfen kann?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

@Ro_rs schrieb am 4. Dezember 2021 um 14:14:35 Uhr:

Hallo,

Ist dieses Forum ein Ort, an dem Leute ein gut gewartetes Auto verkaufen?

Wenn du Glück hast... Aber eher weniger...

Zitat:

Muss man auf mobile.de einen Händler mit langer Historie und guten Bewertungen finden, der nur Deutsch spricht?

Darauf würde ich mich nicht verlassen. Wurde von einem deutschen gutbürgerlichen Händler auch mal reingelegt.

 

Zitat:

? Wären Verkäufer bereit, eine FIN zu geben, damit ich die Historie bei einem Händler hier überprüfen kann?

Nicht alle. Eine einwandfreie Historie kann auch gefälscht werden... Daher musst du dich hier sehr gut auskennen.

Am besten viele Autos einplanen... besichtigen und dann entscheiden...

Viele Grüße

H.

 

Themenstarteram 15. Januar 2022 um 21:47

Fast zwei Monate später bin ich immer noch auf der Suche. Nur etwa 30 % der privaten Besitzer antworten mir per E-Mail, und die meisten von ihnen weigern sich, mir eine FIN des Fahrzeugs, eine Telefonnummer oder wenigstens eine anständige Antwort zu geben.

Die meisten von denen, die antworten, sind Osteuropäer wie ich, mit denen ich mich anständig unterhalten habe, aber die Autos hatten fragwürdige Serviceunterlagen.

Ich erinnere mich daran, als ich 2017 in Offenburg ankam, um meinen vorherigen Mercedes zu kaufen, und ein alter Taxifahrer wollte nicht einmal seine Augen von seiner Zeitung heben, um mit mir zu sprechen, als ich ihn in meinem Versuch, Deutsch zu sprechen, ansprach, geschweige denn Englisch. Es scheint, dass ich an türkischen Händlern und Autos ohne Servicehistorie hängen bleibe. Fürs Protokoll: Ich habe einen Universitätsabschluss, spreche vier Sprachen (Rumänisch, Französisch, Englisch, Spanisch), arbeite seit 10 Jahren im IT-Bereich usw., aber ich finde es immer noch seltsam, dass ich mit E-Mail-Antworten wie "Lernen Sie Deutsch, bevor Sie versuchen, mit mir zu sprechen" usw. behandelt wurde. Sie sind auf dieser Website (ebay, mobile, autoscout) , um ein Auto zu verkaufen, nicht um Ihren Seelenverwandten zu finden...

Ja, leider gibt es da viele Vorurteile, die sich durch Erzählungen was alles angeblich beim Autoverkauf ins Ausland alles passieren kann, eher verstärken als bessern.

Gute Erfahrungen werden kaum weiter gegeben.

Insgesamt hat sich aber in allen Verkaufsportalen das Benehmen beim fragen und antworten sehr verschlechtert, irgendwie findet eine Verrohung der Gesellschaft statt.

Ich hatte vor Jahren einen Smart Roadster in den Bahrain verkauft und muss sagen dass ich erst auch sehr misstrauisch war, dann war plötzlich die Vorkasse auf dem Konto und ich konnte mich um den Versand kümmern.

Vielleicht ist hier ja jemand der Ahnung von Autos hat und evtl. gegen eine kleine Aufwandsentschädigung helfen kann?

Zitat:

@Ro_rs schrieb am 4. Dezember 2021 um 14:14:35 Uhr:

Hallo,

Ich bin ein Mercedes w211 Fan aus Rumänien. Tut mir leid für mein Deutsch, ich habe "translate" verwendet.

Hallo,

viel wird hier nicht verkauft. Bezüglich den Händlern kann ich nur sagen, das viele Menschen in Westeuropa sich nicht mit dem Verkauf kümmern, weil es schreklich ist. Ständige Anrufe und Nachrichten von unseriösen, frechen Angeboten, ohne das Auto gesehen zu haben. So haben die Händler ein großer Marktanteil, wirst Du auch wahrscheinlich von einem Händler kaufen.

Ich kann mein Story erzählen: Gerade vor einem Jahr habe ich mein E220 CDi auf mobile.de gefunden. Gute Ausstattung (MOPF, Elegance, Automatik, Distronic, Schiebedach, Ledersitze mit Motoren - Stoff wäre besser, aber mit der Laufleistung eher doch nicht, Sitzheizung) schöne Farbe, guter Preis, hoher Laufleistung (328tkm). Reisen war damals nicht so einfach, ich habe das Auto blind gekauft, und mit dem Anhänger abholen zu lassen. Auch ich wohne in Osteuropa, in deinem Nachbarland.

Das Auto war von dem Erstbesitzer bis 2018 gefahren und gewartet. Dann konnte mehrere Fehlern auftreten, weil das letzte Beitrag im Scheckheft nur ein Ölwechsel war (Mit 12 Jahren und 300tkm hatte es sicher andere Probleme), dann an unbekannten verkauft, die nie im Brief oder Scheckheft erschienen, und weitere 30.000km mit dem Auto gefahren sind, ohne Wartung.

So kam es bei mir mit einem Reparaturstau an:

-Frontscheibe gerissen

-Bremsen am Ende

-Hintere Luftbalgen am Ende (es sackte ab)

-Ölverlust im Motorraum am mehrere Stellen (Wärmeaustauscher, Unterdruckpumpe, Kurbelgehauseentlüftung)

-Thermostat

-DPF Sensor

-Traggelenk, Axialgelenk, Manschetten

-Umlenkrollen (Riemen)

-Batterie

-Injektore prüfen lassen und neu abdichten

-Turbolader Schlauch

-Kofferaumteleskope

-Lampenmodul HL

-2X PTS Sensor

Das alles wurde behoben, und die übliche Ölwechsel (Motor, Differential, Getriebe), Filtern (Öl-, Luft-, Pollen-), plus eine Überholung für die Lichtmaschine erledigt, um die böse Überraschungen zu vermeiden.

Das hört sich vielleicht schlimm an, aber mit Qualitätsteile (Zimmermann Bremsen, Gates Schlauch) war gerade 2000€. Ich habe es nicht bereut, weil die Autos inzwischen teurer geworden sind, und was ich jetzt für den Kaufpreis +€2000 finden könnte, ist auch nicht frei von diesen Fehlern. Meins läuft jetzt ohne Felhlercodes, mit geringem Verbrauch und ohne Ölverlust.

Also wenn Du in RO bist, kannst du nur von dem niedrigen Kosten gebrauch machen. Wegen der Entfernung kannst Du ein gutes Angebot nicht schnappen, weil die viele "Geschäftsleute" in der Nähe vom Angebot schnell zugreifen.

Zitat:

@Ro_rs schrieb am 15. Januar 2022 um 21:47:22 Uhr:

Fast zwei Monate später bin ich immer noch auf der Suche. Nur etwa 30 % der privaten Besitzer antworten mir per E-Mail, und die meisten von ihnen weigern sich, mir eine FIN des Fahrzeugs, eine Telefonnummer oder wenigstens eine anständige Antwort zu geben.

Die meisten von denen, die antworten, sind Osteuropäer wie ich, mit denen ich mich anständig unterhalten habe, aber die Autos hatten fragwürdige Serviceunterlagen.

Ich erinnere mich daran, als ich 2017 in Offenburg ankam, um meinen vorherigen Mercedes zu kaufen, und ein alter Taxifahrer wollte nicht einmal seine Augen von seiner Zeitung heben, um mit mir zu sprechen, als ich ihn in meinem Versuch, Deutsch zu sprechen, ansprach, geschweige denn Englisch. Es scheint, dass ich an türkischen Händlern und Autos ohne Servicehistorie hängen bleibe. Fürs Protokoll: Ich habe einen Universitätsabschluss, spreche vier Sprachen (Rumänisch, Französisch, Englisch, Spanisch), arbeite seit 10 Jahren im IT-Bereich usw., aber ich finde es immer noch seltsam, dass ich mit E-Mail-Antworten wie "Lernen Sie Deutsch, bevor Sie versuchen, mit mir zu sprechen" usw. behandelt wurde. Sie sind auf dieser Website (ebay, mobile, autoscout) , um ein Auto zu verkaufen, nicht um Ihren Seelenverwandten zu finden...

Sorry, das manche halt so "merkwürdig" Reagieren.

Dein grundsätzliches Problem ist, das so ein S211 mittlerweile mal locker 13J. alt ist. Erst Besitz Scheckheft gepflegt kannst du eher vergessen, weil das je nach Laufleistung/ Alter schlicht weg KEINEN Sinn mehr macht.

Übrigens ist Scheckheft gepflegt, eigentlich nur der Garant dafür, das das Auto regelmäßig in der Werkstatt gewesen ist und sich in einem Verkehrssicheren Zustand befinden sollte!

Aber viele Arbeiten sind Zusatz arbeiten, die separat vom Kunden in Auftrag gegeben werden müssen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Ölwechsel im ATG. MB schreibt nur einen vor, so nach 60tkm Laufleistung, sinnvoll ist aber ein Ölwechsel im ATG ALLE 100tkm und auch ein Ölwechsel im Differential schadet sicher nicht, steht aber bei MB nicht im Wartungsplan.

Kurz, ein mit etwas wissen in Eigenregie gewarteter 211er kann mit unter der bessere Kauf sein, wie ein Scheckheft gepflegter bei dem immer nur das nötigste gemacht wurde um den "Stempel" im Serviceheft zu bekommen ..!

Die muss man halt nur finden ..!

Jetzt zu deinem eigentlichen Problem: Ich habe vor gut 1,5J meine S211 E320CDI T 4matic Bj. 2007 290tkm Laufleistung verkauft über mobile.de .

Was glaubst du, was da für merkwürdige und unverschämte Anfragen kamen?

Teils in gebrochenem Deutsch .., Angebote 50% unter meinem "VB" Preis, Anfragen ob Ratenzahlung möglich wäre, allein Erziehende Mutter ohne Kohle die nur wenig bezahlen könnte aber dringend ein Auto benötigen würde (klar da ist so ein 211er mit 3L V6 Motor genau das richtige Auto ..) usw. .

So ein 220CDI wird noch etwas mehr die "Export" Kundschaft anlocken und die fallen sofort mit der "letzter Preis frage ins Haus", jammern einem vor das sie ja 200km fahren müssten (bei einem anderen Fahrzeug mehrfach erlebt) oder "Labbern" einen eine halbe Stunde zu, um da mit zu teilen das sie nur die hälfte vom "VB" Preis bezahlen könnten.

Und leider zu meist Personen die nicht so richtig Deutsch sprechen!

Dann kommst du ...! Je nachdem WIE du deine ANFRAGE jetzt FORMULIERT hast, denken die Verkäufer sofort: Noch so ein "Spinner" .. und schon bist du raus.

Wenn du Lust hast, Poste doch bitte einmal ein paar deiner (letzten) ersten Anfragen, auf Anzeigen hier!

Oder Formuliere einfach eine Anfrage auf ein fiktives Angebot und poste die hier. Nicht das du schon in der ersten anfrage einen "Klassischen" Fehler machst.

MfG Günter

Was nützt eine gute Historie wenn das Fahrzeug nicht gepflegt wurde.??

Wir reden über Autos die von 06.06 bis 08.09 gebaut wurden und somit mindestens 13 Jahre alt sind.

Eine ausgiebige Probefahrt, dazu vor fährt antritt Fehlerspeicher auslesen und löschen, danach wieder auslesen.

Wenn hier in Deutschland dann den Wagen zum Gebrauchtwagentedt bei ADAC, DEKRA, TÜV usw. fahren kostet etwas spart aber wenn am Ende.

Sollte das der Verkäufer nicht wollen, auf zum nächsten.

Und am Ende kauft man einen alten Wagen der übermorgen einen Teuren Schaden haben kann.

Themenstarteram 19. Januar 2022 um 8:27

Danke, Jungs, ich verstehe jetzt ein bisschen mehr über den Kontext des Autoverkaufs dort und was man durchmacht.

Leider kaufe ich ungesehen, der einzige Weg, wie ich den Kauf machen kann, ist, einen Bekannten aus Essen zu schicken und das Auto für mich zu kaufen. Da hilft es auch nicht, dass ich Carly, Lackdickenprüfer habe und weiß, wie diese Autos fahren sollten.

Nach dem letzten Preis habe ich noch nie gefragt, wohl aber nach der FIN, was bei Privatverkäufern ein einigermaßen sinnvoller Punkt zu sein scheint (alle Händler haben sie mir ohne Probleme gegeben). Im Moment steht ein S211 zum Verkauf, schwarz, Xenonlicht, von einem Privatmann. Ich habe nach der FIN gefragt und sie mit einigen Schwierigkeiten erhalten und ein Carvertical durchgeführt. Das Auto wird als unfallfrei und mit 210000 km für 7500 eur beworben. Carvertical sagt Unfall in 2020 und 280000 km. Es ist ein Risiko, für einige Autos gibt es keine Informationen, aber zumindest versuche ich, nicht 7500 für ein wahrscheinlich 5500 Auto mit zurückgerolltem Kilometerzähler und einem Wachs zu zahlen.

Ich würde die 7000 gerne zahlen, wenn das Auto es wert wäre, Ich bin eigentlich auf der Suche nach dieser Art von Auto, ein bisschen mehr Optionen, gut gepflegt, aber von dem, was ich bisher überprüft habe, bedeuten 7-8000 ein 5000er Auto mit zurückgerolltem Kilometerzähler und einem Detailing Job (manchmal).

Es ist schon komisch, dass 80% der zum Verkauf stehenden Autos weniger als 300000 km haben, während die meisten der in NL oder BE zum Verkauf stehenden Autos 500 oder 600.000 km haben und identisch aussehen. Wenigstens haben sie nicht 180.000 km und einen zerrissenen Fahrersitz, bei dem noch die Hälfte des Leders am Lenkrad übrig ist, wie in RO. Ich glaube, einige hier haben 1.000.000 erreicht.

Ich habe niemanden mit Preisgesprächen verschreckt, es ist nur so, dass einige Leute sich geweigert haben, mir eine Kontakttelefonnummer zu geben, weil ich einen neuen ebay-Account hatte (Beispiel) und man mir deshalb nicht trauen konnte. Und viele Privatverkäufer weigern sich, eine FIN-Nummer anzugeben, was ich auch seltsam finde, es ist ja nicht so, dass ich damit irgendetwas machen kann, manchmal sage ich ihnen sogar von Anfang an, dass es nur für eine Carvertical-Kontrolle ist.

Im Moment habe ich 2 Autos gefunden, die es wert sein könnten, beide sind eine Art Kompromiss. Sie haben 300.000 km, die ok ist, beide bei Händlern, sind beide Eleganz in Silber, eine ist in NL für 4400 eur und hat einige Geschichte bis 2019, aber keine Parksensoren, dann ändert es etwa 4 Besitzer seit 2019, die seltsam genug, um mich abzuschrecken scheint. Der andere ist in Deutschland, für etwa 5500 eur, hat einen Stapel von Rechnungen und Service-Geschichte bis 2019, hat Winterreifen, aber es sieht ein bisschen müde, alles zerkratzt innen, und es ist nur ein Standard-Silber Elegance, keine Spaß Option wie ein Schiebedach zumindest :)

Beides ist für meinen Bekannten unerreichbar, also kann ich nur das Geld im Voraus schicken und jemandem mit einem Pritschenwagen von hier aus und einfach mal sehen, was ich habe, wenn es kommt.

Es gibt auch einen schwarzen, 380.000 in RO, für 340.000 in 2019 aus DE gebracht, ist aber eher ein Projekt. Der Typ will 3800 dafür, sagt Motor und Getriebe sind in Ordnung, aber das Auto hängt hinten durch, wenn es draußen kalt ist, also müssen Kissen gemacht werden, es hat leichte Schäden vorne, hat einige Probleme mit der vorderen Aufhängung usw. Natürlich kann ich einen ungesehenen Wagen kaufen und mit den gleichen Problemen enden.

Über die FIN kann man doch die Ausstattung ermitteln.

Warum ich die nicht gerne rausgeben würde?

Ein Bekannter von mir hat seinen nagelneuen Wagen Abends von der Niederlassung abgeholt und vor seiner Tür geparkt. Am nächsten Morgen war der Wagen ausgeschlachtet.

Mitten in der Stadt vor dem seinem eigenen Fenster unter einer Laterne!

Der Wagen hatte wohl die richtigen "Ersatzteile" für den "Export" nach Osten.

Die Versicherung hat den Schaden bezahlt (Es waren so 16000 €, meine ich).

Es sah echt übel aus, er hat mir Bilder gezeigt.

Nachdem er den Wagen repariert bekommen hatte, hat er nur noch in seiner Garage geparkt.

Nach ein paar Wochen wurde die Garage aufgebrochen und der Wagen über Nacht wieder ausgeschlachtet.

 

Und auch das hier ist eine wahre Geschichte aus dem wirklichen Leben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 E 220 CDI Kaufberatung