ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. S204-Gebläsemotor defekt ?

S204-Gebläsemotor defekt ?

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 3. Mai 2022 um 19:55

Hallo an die Spezialisten,

seit geraumer Zeit habe ich im Inneraum ein unangenehmes Pfeifen aus dem Gebläselüfter.

Was kann das sein?

Ich werde doch nicht einen neuen Gebläsemotor brauchen ?

Schon mal danke für eure Tipps.

MFG

FREDDY

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo hatte das auch. Letzte Woche hab ich dann den gebläselüfter ausgebaut und gut mir Druckluft alle Löcher im Gebläse ausgepustet. Da kam nh Menge feiner Staub bei raus. Danach noch das Rädchen oben was sich dreht mit wd40 eingesprüht und danach war das Gebläse stärker und hat kein einziges Geräusch mehr gemacht.

Wenn da so zwitschergeräusche wie die Vögel im Frühling anfangen ist es wahrscheinlich der Gebläsemotor.

Wenn du den mal ganz aus machst und nichts mehr hörst, steht die Diagnose fest.

Wobei ich davon abraten kann hier WD-40 anzuwenden. Denn das ist kein Schmierstoff, sondern nur ein Lösungsmittel.

Das heißt momentan tritt vielleicht Ruhe ein, aber längerfristig wirst du keine Lösung damit finden...

Möglichkeit besteht: Kettenspray zu verwenden um die Lager zu schmieren denn das ist anfänglich hochviskos und tringt in kleine Zwischenräume ein, nach Verdampfen des Lösungsmittels entsteht ein mittelviskoses Fett.

Oder langfristige Alternative: natürlich einen neuen Gebläsemotor - es muss ja nicht der MB Stern drauf sein ;)

Es gibt auch im Zubehör durchaus gute Alternativen.

Aber Finger weg von billigen Noname eBay-Angeboten oder ähnlichem !

Warum neuen kaufen wenn man den alten mit Luftdruck sauber machen kann und etwas Feinmechanik Öl drauf tun ? Wenn dein Auto schmutzig wird und altes Öl drinnen hat gehst du es auch waschen und machst ein Öl wechseln und kaufst dir kein neues Auto

Zitat:

@w204gang schrieb am 04. Mai 2022 um 08:25:38 Uhr:

Warum neuen kaufen wenn man den alten mit Luftdruck sauber machen kann und etwas Feinmechanik Öl drauf tun ?

Warum? Weil manche keinen Bock haben, die Bastelei in 4 Wochen wieder zu unternehmen.

WD40 ist kein Feinmechaniköl sondern Korrosionslöser. Der löst dir auch schon die Weichmacher aus dem Kunststoff.

Ja deswegen hab ich nochmal geschrieben feinmechaniköl. Ich hatte grad keins zur Hand und hab deswegen notdürftig wd40 benutzt. Würde den TE empfehlen Feinmechaniköl zu kaufen oder wie oben geschrieben Kettenfett

Zitat:

@w204gang schrieb am 4. Mai 2022 um 08:25:38 Uhr:

Warum neuen kaufen wenn man den alten mit Luftdruck sauber machen kann und etwas Feinmechanik Öl drauf tun ? Wenn dein Auto schmutzig wird und altes Öl drinnen hat gehst du es auch waschen und machst ein Öl wechseln und kaufst dir kein neues Auto

Da sind die Lager (was für welche das immer sind) nicht zugänglich. Versuchte da was reinzusprühen über die Achse. Ohne Erfolg.

Bei mir hat's schon geholfen. Aber nur für ein paar Wochen. Dann war's wie davor. ;) Die 80€ für nen neuen Lüfter sollten auch noch drin sein.

Man kommt von unten ran, da ist ein kleines Loch im Gehäuse, wo man an das untere Kugellager sprühen kann. Es ist dieses Kugellager, welches "zwitschert", bei mir in manchen Kurvenfahrten. Das mußte ich so machen, kommt leider nach einem dreiviertel Jahr auch wieder. Bei mir klemmt das Lüftergehäuse, ich bekomme es nicht ganz rausgedreht. Etwa 1mm vor Lösen bleibt es hart klemmen, ich kann es also nicht so weit drehen, wie es sollte, damit man den Lüfter nach unten rausnehmen kann. Ich habe noch keine Idee, wie man das sonst lösen kann. Mit Kraft geht es jedenfalls nicht weiter.

Handschuhfach raus dann geht es

Themenstarteram 4. Mai 2022 um 9:34

Danke euch allen für die Tipps.

Es scheint doch nicht die optimale Lösung zu sein, mit div. Sprays und Ölen nachzuhelfen.

Leuchtet mir ein, dass das keine Dauerlösung ist.

Ich möchte mein Auto noch einige Jahre fahren.

Deshalb wird es wohl besser sein, einen neuen Motor einzubauen.

Ich bin bald vom Stuhl gefallen, als ich den Neupreis des original MB-Lüfter gelesen habe.

Um die 300,00 Euro + Einbau beim Freundlichen, also gute 550,00 EURO.

Hab gelesen, dass es gute Alternativen gibt.

Hat jemand einen seriösen Tipp ??

Schönen sonnigen Tag

FREDDY

Schau mal bei den üblichen online-Portalen, da bekommst Du Lüftermotoren für deutlich unter 100 Eur inkl. Lieferung. Der Austausch ist kein Hexenwerk und bekommen auch ungeübte Schrauber hin. Anleitungen gibt es zuhauf aus yt.

Zitat:

@beko1277 schrieb am 4. Mai 2022 um 09:31:41 Uhr:

Handschuhfach raus dann geht es

Das habe ich ja alles gemacht, sonst könnte ich den gar nicht anpacken. Leitungen abgesteckt und dann wie im Video gezeigt gedreht. Kurz vor Ende schlägt er an, dadurch kommen die Haltenasen nicht exakt über die Lücken. Warum das so ist, kann ich nicht sagen, da erkennt man nichts von unten.

Zitat:

@apw_45 schrieb am 4. Mai 2022 um 09:34:43 Uhr:

Danke euch allen für die Tipps.

Es scheint doch nicht die optimale Lösung zu sein, mit div. Sprays und Ölen nachzuhelfen.

Leuchtet mir ein, dass das keine Dauerlösung ist.

Ich möchte mein Auto noch einige Jahre fahren.

Deshalb wird es wohl besser sein, einen neuen Motor einzubauen.

Ich bin bald vom Stuhl gefallen, als ich den Neupreis des original MB-Lüfter gelesen habe.

Um die 300,00 Euro + Einbau beim Freundlichen, also gute 550,00 EURO.

Hab gelesen, dass es gute Alternativen gibt.

Hat jemand einen seriösen Tipp ??

Schönen sonnigen Tag

FREDDY

Ich hatte erst meinen Gebläsemotor gegen den von Nissens getauscht, welcher nicht funktioniert hat. Dann habe ich einen von Mahle Behr (der originale ist auch von Mahle Behr) für 150€ bestellt und eingebaut und er funktioniert einwandfrei - ohne Vogelgezwitscher.

Hella und Behr war mal der OEM Lieferant.

Das ist nun vollständig zu Mahle übergegangen.

 

https://www.kfz-betrieb.vogel.de/.../

Habe nämlich vor kurzem verzweifelt einen Behr Kühler gesucht weil es OEM ist.

Habe mich dann für Mahle entschieden ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. S204-Gebläsemotor defekt ?