ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Rußpartikelfilter für VW Lupo3L

Rußpartikelfilter für VW Lupo3L

Themenstarteram 29. August 2009 um 15:16

Hallo.

Wo kann ich ein Rußpartikelfilter für meine VW Lupo 3L kaufen?

Ab 1. Januar bekommen alle Dieselfahrzeuge ohne Rußpartikelfilter

eine extra Steuer von 1.000 Kronen ( € 132,-) pro Jahr hier im Dänemark,

aber eine Nachrüstung ist erlaubt.

Viele Gruße aus Dänemark.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Vergiss es. Die Lupo 3L kriegen bei uns die grüne Feinstaubplakette bzw. lassen sich so umschlüsseln, dass sie diese bekommen. Damit kann man dann überall fahren.

Die Steuerersparnis mit Filter würde hier keine 15 Euro im Jahr betragen. Dafür bietet niemand einen Filter an, das lohnt sich einfach nicht.

Gruß

Olaf

Zitat:

Original geschrieben von gato311

Vergiss es. Die Lupo 3L kriegen bei uns die grüne Feinstaubplakette bzw. lassen sich so umschlüsseln, dass sie diese bekommen. Damit kann man dann überall fahren.

Die Steuerersparnis mit Filter würde hier keine 15 Euro im Jahr betragen. Dafür bietet niemand einen Filter an, das lohnt sich einfach nicht.

Gruß

Olaf

Hast du auch den Beitrag gelesen oder nur die Überschrift?

Hast Du auch meinen Beitrag gelesen???

Um mal auf die sachliche Ebene zurückzukommen:

Den Sinn Deines Hinweises verstehe ich nicht? Ich habe nur versucht zu erklären, warum so ein Filter hier momentan nicht angeboten wird...

am 30. August 2009 um 13:39

In Deutschland vielleicht nicht erhältlich, in GB allerdings gibt es einige Hersteller, die Partikelfilter für verschiedenste Modelle anbieten.

Allerdings, ist genau zu Überlegen, ob sich die Anschaffung bei einem Preis von ca. 1550 Brit Pfund ~ 13127 Dkr lohnen wird ...

Zitat:

Original geschrieben von BoMobil

 

Hallo.

Wo kann ich ein Rußpartikelfilter für meine VW Lupo 3L kaufen?

Ab 1. Januar bekommen alle Dieselfahrzeuge ohne Rußpartikelfilter

eine extra Steuer von 1.000 Kronen ( € 132,-) pro Jahr hier im Dänemark,

aber eine Nachrüstung ist erlaubt.

Viele Gruße aus Dänemark.

Hallo,

Wie lange willst du den 3L Lupo noch fahren?

Wenn es nicht länger als 4, 5 Jahre sind, wird sich eine Umrüstung kaum lohnen.

am 30. August 2009 um 13:57

Das muss man durchrechnen ptosis,

in DK laufen die Autos um einiges länger als hier, der Wiederbeschaffungswert ist um einiges höher.

Deutsche Masstäbe kann man dort nicht ansetzen.

Nach Umrüstung allerdings, ist der spätere Verkauf des Wagens einfacher.

Themenstarteram 30. August 2009 um 14:30

Ja, wir sind in einer etwas anderen Situation als Ihr. Wir zahlen für 3 Autos und erhalten nur eine einzige, so dass die Autos sollten bei uns 3 mal länger halten. Ich habe gesehen, dass es eine Firma namens Twin-Tec gibt, die Rußpartikelfiltern Verkauft. Gibt es jemanden, der diese Firma kennt und möglicherweise auch Ihre Heimseiten Adresse kennt.

Zitat:

Original geschrieben von gato311

Hast Du auch meinen Beitrag gelesen???

Um mal auf die sachliche Ebene zurückzukommen:

Den Sinn Deines Hinweises verstehe ich nicht? Ich habe nur versucht zu erklären, warum so ein Filter hier momentan nicht angeboten wird...

Wo wars denn unsachlich?

Der TE fragt nach einem Nachrüstfilter, weil in DK ohne eine Strafe zahlen muss und du sagst ihm, dass sich die Ersparnis in D nicht lohnt.

Als wolle er das wissen.

Zitat:

Ja, wir sind in einer etwas anderen Situation als Ihr. Wir zahlen für 3 Autos und erhalten nur eine einzige, so dass die Autos sollten bei uns 3 mal länger halten. Ich habe gesehen, dass es eine Firma namens Twin-Tec gibt, die Rußpartikelfiltern Verkauft. Gibt es jemanden, der diese Firma kennt und möglicherweise auch Ihre Heimseiten Adresse kennt.

www.twintec.de

Die Frage ist, ob ein Filter mit deutscher Zulassung auch in DK anerkannt wird.

Es gibt Filter mit österreichischer Zulassung, die in Deutschland keine Zulassung haben und somit nicht einbaubar sind.

am 30. August 2009 um 14:40

Ich denke, Dir kann geholfen werden :

http://www.twintec.de/

Meines Wissen ist es in D mit der Lieferbarkeit der wenigen existierenden Filter extrem schlecht aus den von mir genannten Gründen.

Die geringe Steuerersparnis in D diente nur der Erklärung, ist das so schwer zu verstehen?

Der Hinweis auf die Angebote in GB war ja schonmal sehr interessant.

Dem TE wird also am besten mit konkret lieferbaren Angeboten geholfen sein. Damit kann ich leider nicht dienen.

Hatte schon bei meinem 1.4 TDI genug Probleme und bin am Ende nur bei katspezialist.de oder bei VW direkt fündig geworden. Letzterer kam preislich leider nicht in Betracht.

am 30. August 2009 um 15:33

Mit hilfreichen Herstelleradressen in GB kann ich leider nicht dienen, man geht zu einem Ausstatter, der kümmert sich um alles, er bestellt alles was man braucht, oft sind es Einzelanfertigungen, daher sind diese enorm teuer.

Es hat aber den Vorteil, das GB zur EU gehört, somit sind dortige Abnahmen und Abgasgutachten EU- weit gültig.

Auch in GB sind nicht für alle Grosserienfahrzeuge die erforderlichen Teile erhältlich, sie werden nach Bedarf einzeln angefertigt. Es hat auch in GB wenig Sinn für Fahrzeuge mit einem Verbrauch unter 5 L Diesel einen DPF in Massen zu fertigen.

Zitat:

Die geringe Steuerersparnis in D diente nur der Erklärung, ist das so schwer zu verstehen?

Die Steuerersparnis ist nie eine Erklärung. Die Strafsteuer ist so lächerlich gering, dass es sich bei keinem Fahrzeug lohnen würde. Deshalb rüstet man auch nur nach um eine bessere Schadstoffgruppe und somit eine bessere Plakette zu bekommen.

Twintec hilft ihm leider auch nicht, da sie nichts für den Lupo haben.

Remus jedoch hat einen Filter im Lieferangebot für Österreich (siehe Anhang).

Wie ich dem TE schon mal geraten hatte, müsste er sich mal mit den dänischen Zulassungsbehörden auseinandersetzen, welche Auflagen ein Filter erfüllen muss um anerkannt zu werden.

Bild-1
am 30. August 2009 um 16:26

Das widerspricht dem EU- Recht, wenn ein ausländischer Hersteller mit seinem Produkt die EU Norm erfüllen kann, muss er dieses auch EU weit anbieten können, die Ausrede vom TÜV, gilt hier nicht, ist hinfällig.

Das Problem scheint ein bisschen darin zu liegen, dass es sich bei der dänischen Steuer oofenbar um keine EU-weite Regelung handelt.

Was es genau damit auf sich hat und ob bestimmte ausländische Filter ihm weiterhelfen, kann wohl am besten der TE selbst rausfinden. Dazu muss er halt wissen, was es denn für Möglichkeiten gibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Rußpartikelfilter für VW Lupo3L