ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Runflat Reifen schwer wie Blei!!!

Runflat Reifen schwer wie Blei!!!

Themenstarteram 14. April 2008 um 19:04

Hallo zusammen

Habe heute meine Sommerreifen montieren lassen, als ich dann die Winterreifen zuhause aus dem Auto gehoben habe ist mir aufgefallen dass die Teile unheimlich schwer sind. Es sind 225/45/17.

Liegt dass hohe Gewicht nur an den Runflats oder sind dass die Felgen?

Viele Grüße

Thorsten

Beste Antwort im Thema

10-12 kilo im vergl. zum gesammtgewicht sind sicher gar nichts....

ABER 10-12 kilo mehr ungefederte massen (und darum geht es ja hier) sind wirklich viel.

schaut euch nur alpina an, die verzichten z.b. ganz bewußt darauf und werden in den tests gelobt für ihr sportl. und kompfortables fahrwerk.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Runflats sind sicher schwerer als Non-RFT Reifen, wieviel der Zuschlag ausmacht weis ich nicht.

Hast du mal Reifen und Felge auf die Waage gestellt? - Du wirst dich wundern was das so wiegt, auf dem das Auto fährt...

Ciao

die verstärkten seitenwände der rft reifen wiegen natürlich..

das macht sich schon gegenüber einen normalen reifen bemerkbar.

am 14. April 2008 um 19:29

ja die Reifen wiegen auf jeden Fall etwas mehr, aber es macht auch einen großen Unterschied was du für eine Felge hast, weil da sind 2 bis 3 Kg Differenz keine Seltenheit.  aber ich denk das, das die paar Mehrkilo für die Reifen noch nicht soviel sind wie das Ersatzrad.

 

 

 

Ist mir auch aufgefallen, die RFs wiegen schon merklich mehr.

Auf dem Bild sieht man ob normale und unten RF Reifen. Schon deutlich mehr Gummi auf den RF's:

http://tinyurl.com/68j4xr

am 14. April 2008 um 21:12

Zitat:

Original geschrieben von PAF-JB

ja die Reifen wiegen auf jeden Fall etwas mehr, aber es macht auch einen großen Unterschied was du für eine Felge hast, weil da sind 2 bis 3 Kg Differenz keine Seltenheit.  aber ich denk das, das die paar Mehrkilo für die Reifen noch nicht soviel sind wie das Ersatzrad.

225x45xR17 RFT ohne Felgen = 225x40xR18 nonRFT mit Felgen, mit dem Mehrgewicht kann mann locker 2 Ersatzräder mitnehmen.

am 14. April 2008 um 22:01

ich hatte mal die gelegenheit ein paar contis in 17" in die finger zu bekommen. einmal mit rft und dann ohne, beide aber gleiche reifendimensionen. auf der waage waren es fast 2 kilo unterschied! das ist schon richtig viel!

bye frossi

Sicherheit wiegt halt etwas! Wer noch mehr Gewicht sparen will, der sollte zusätzlich zur Montage der 18" ohne RFT auch noch die Airbags und den Seitenaufprallschutz ausbauen, dann wird das Fahrzeug noch leichter ...

Mehr Gummi bedeutet halt mehr Gewicht. Da die Fahrleistungen der BMW'S trotz der schwereren Reifen aber immer noch sehr konkurrenzfähig sind und dazu auch noch der Spritverbrauch nicht wirklich schlecht ist, sollte das eigentich egal sein. Und bei knapp 1,7t Fahrzeuggewicht bei einem E91 tun die knapp 10 kg für RTF Reifen nun nicht wirklich weh, oder?

Für die Fahrten zum Reifenwechsel ist das Mehrgewicht beim Tragen der Reifen natürlich "ärgerlich" ...

10-12 kilo im vergl. zum gesammtgewicht sind sicher gar nichts....

ABER 10-12 kilo mehr ungefederte massen (und darum geht es ja hier) sind wirklich viel.

schaut euch nur alpina an, die verzichten z.b. ganz bewußt darauf und werden in den tests gelobt für ihr sportl. und kompfortables fahrwerk.

Zitat:

Original geschrieben von kosmik

 

ABER 10-12 kilo mehr ungefederte massen (und darum geht es ja hier) sind wirklich viel.

... und die auch noch rotieren und insbesondere bei hohem Tempo ordentlich an den Aufhängungen zerren ...

Zitat:

Original geschrieben von lc4me

Zitat:

Original geschrieben von kosmik

 

ABER 10-12 kilo mehr ungefederte massen (und darum geht es ja hier) sind wirklich viel.

... und die auch noch rotieren und insbesondere bei hohem Tempo ordentlich an den Aufhängungen zerren ...

... die genau für diese Belastungen konstruiert wurden ...

BMW liefert den Wagen ja mit entsprechender Bereifung aus. Das Argument könnte stimmen, wenn man RFT Reifen auf einem Fahrzeug aufzieht, daß nicht für den RFT-Einsatz entwickelt wurde. Anderseits, über was für eine Gewichtsdifferenz in Prozent reden wir den hier. Das Gummi ist zwei Kilo schwerer (siehe oben) als bei einem non-RFT-Reifen. Ein komplettes 17" Rad inkl. Reifen wiegt 20 kg (reiner Schätzwert!) ein 16" oder 18" ist wieviel leichter (oder vielleicht auch schwerer)?

Ich habe hier im Forum von noch keinem gehört, dessen Wagen nach der Umrüstung von RFT auf non-RFT bessere Fahrleistungen hatte. Der Fahrkomfort ändert sich durch die anderen Reifen, aber die Leistungswerte?

hi,

 

und deshalb nimmt man auch in der formel 1 und in der dtm extra felgen, die mit blei ausgegossen sind...

so, satire ende, falls es noch nicht jemand gemerkt hat.

 

für die, die es mit den rotierenden massen noch nicht begriffen haben: zwei scheiben, gleiches material, gleicher durchmesser, einmal 1mm dick, einmal 1 cm dick- für was braucht man mehr energie, um sie auf die gleiche umdrehungszahl zu bringen?

 

und für den vergleich fahrzeuggewicht bzw. ungefederte massen: tust du dein wandergepäck auf den rücken oder bindest du dir es an die beine? wo werden die 10 kilo gewicht mehr schwierigkeiten bereiten?

 

sicher, ob 20 kilo - oder 18 kilo für ein rad ist nicht riesig, aber mancher konstrukteur würde für 10% gewichtsersparnis töten, erst recht bei bewegten massen. oder meint ihr, die magnesiummotoren sind aus werbezwecken entwickelt worden? vorderachsen aus alu, weil es sich im prospekt gut macht? plastekotflügel beim coupe, weil besser...

 

mit den "extra dafür konstruierten aufhängungen" warten wir mal noch ein bisschen ab. es gab da mal ein auto, das hieß herstellerintern e46, jetzt noch dazu die stichworte querlenker und hinterachse...

 

ciao!

 

 

 

 

grade an den ungefederten massen sind zusätzliche Kilos Gift.

Ein Porsche mit LeitbauAlus und Keramikbremsscheiben war auf 200 um einiges flotter (ca. 1 Sekunde)

hm also wenn 2 Kilo an reifen so viel ausmachen, dann schaut euch mal die original Angebotenen Felgen an:

 

Styling 160: 12,00 kg

Styling 158: 9,38 kg

Styling 154: 7,6 kg

 

 

zum schnüffeln: http://felgenkatalog.auto-treff.com/

 

 

gretz

Zitat:

Original geschrieben von kevinmuc

Styling 158: 9,38 kg

Den Unterschied zur 159er Felge mit knapp 3 kg finde ich sehr erstaunlich, die 159er sieht optisch leichter aus. Tja, so kann man sich täuschen.

Ansonsten ist mir schon bewußt was Leichtbau, ungefederte Masse usw. bedeuten. Wir reden hier aber vom Straßenverkehr und nicht vom Rennsport. Im Rennsport kann man auf die Sicherheitsreserve von RFT Reifen verzichten (oder auch nicht), da halten die Reifen ja auch nicht so lange ...

Ich frage mich halt nur, was mir persönlich der Threadersteller sagen wollte: Die Seitenwände der RFT-Reifen sind dicker und wiegen damit auch mehr als bei non RFT-Reifen. Das ist ersteinmal keine Überraschung, oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Runflat Reifen schwer wie Blei!!!