ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. RPM G60 Verdränger

RPM G60 Verdränger

VW Golf 3 (1H)
Themenstarteram 14. Januar 2011 um 19:00

Hallo,

Ich Fahre einen Originalen Polo G40, mit einem 1,7ltr. 16VG60.

Wie die meisten anderen auch, war ich ständig auf der Suche nach guten G-Lader Teilen. Nach mehreren Auktionen im Hause Ebay, musste ich leider feststellen,(einfach zu Reparieren/nur mal Schweißen/vielleicht einen Stift setzen, sonst sehr guter Zustand) das die G60 Verdränger leider nur Schrottwert hatten.

Der eine oder andere, kennt wahrscheinlich das Problem. Ihr wisst wie schwer es ist noch sehr gut erhaltene G60 Verdränger zu bekommen.

Durch ganz doofes Suchen bei Google.de bin ich auf die Seite der Firma RPM Tuning Systems gelangt. Habe wahrscheinlich wie viele von euch auch diesen Bericht über den Neuen Verdränger von RPM gelesen.

 

Über die Weihnachtsfeiertage, war ich in Kassel bei meinen Eltern zu Besuch. Wollte die Firma RPM Besuchen, doch ich erfuhr das Sie umgezogen sind.

Da ich so und so in Kassel unterwegs war, habe ich der Firma einen Besuch abgestattet.

Zu meinem Erstaunen, waren die Jungs von RPM beim "Fliesen" legen. Grund: Neue und größere Halle.

Nach Anfrage der Verdränger haben die Jungs nur gegrinst. 2 Min. später hatte ich einen Verdränger von der Firma RPM in der Hand, mit den Worten "BITTE nicht fallen lassen"!!!

Super Geiles Teil.

Danach bekam ich noch einen Verdränger in die Hand, und dachte die Welt ist ein Ponnyhof.

Nach dem ich beide Verdränger in der Hand hatte, ist mit gleich aufgefallen das der eine Verdränger vom Gewicht deutlich leichter war.

Es wurde mir Magnesium in die Hand gegeben und Kein einfaches Aluminium.

Da mein Verdränger selber 2xmal gestifftet war, habe ich mich kurzer Hand entschlossen, den Verdränger von Jungs zu kaufen.

Seid dem 28.12.2010 Fahre ich diesen Verdränger mit ca. 1.3 bar Ladedruck.

Bis jetzt keine Probleme, habe euch auch mal ein Bilder hochgeladen.

 

Img-4595
Ähnliche Themen
11 Antworten

Die Originalen Verdränger sind auch nicht aus ALU;)

Das sollte auch interessant sein:http://www.vwcorrado.de/.../showthread.php?...

http://www.roettele-racing.de/ hat auch eigene Verdränger im Programm.

Themenstarteram 15. Januar 2011 um 13:56

das ist mal klar das die originalen verdränger nicht aus alu waren,und ich weiß das röttele racing auch verdränger anbietet,und eben diese sind aus alu,und nicht aus magesium wie die von RPM.

am 16. Januar 2011 um 3:01

Hat denn einer Erfahrungen mit dem Verdränger von RPM?

Hab noch einen zweiten G60 Lager bei mir rum liegen aber da is der Verdränger im A****!!!

 

Was haltet ihr von dem Verdränger von Röttele?????

Themenstarteram 17. Januar 2011 um 14:56

ja wie gesagt ich fahre den verdränger von rpm und der ist wirklich top und der hat auch schon mehrere davon verkauft,die sind wie die originalen,und sogar noch besser von der verarbeitung her.zu den aluteilen von röttele kann ich nix zu sagen,nur es muß ja damals einen grund geben haben warum die vw leute magnesium und nicht alu genommen haben oder?

Zitat:

Original geschrieben von polo2er

habe ich mich kurzer Hand entschlossen, den Verdränger von Jungs zu kaufen.

Seid dem 28.12.2010 Fahre ich diesen Verdränger mit ca. 1.3 bar Ladedruck.

was hast du für den Verdränger berappen müssen?

Themenstarteram 18. Januar 2011 um 11:54

der verdränger kostet 599,- euro bei rpm

am 18. Januar 2011 um 21:51

Sieht so verdammt nach Eigenwerbung aus?

- 4 Beiträge

- alle samt "RPM"

 

Kann das Gerücht nicht bestätigen, dass es keine guten Verdränger mehr gibt ;)

Themenstarteram 19. Januar 2011 um 9:58

wieso eigenwerbung?kann nur das wieder geben wie ich es war,

bin genauso nur kunde bei rpm gewesen wie jeder andere auch.

weiß nicht was sowas soll!

am 9. August 2011 um 7:40

Hallo zusammen,

nun ich habe so einen Verdränger der Firma RPM gekauft und muss euch leider sagen das das Teil Müll ist! Jetzt kommen alle wieder und sagen `` oh der Hat ihn Falsch Verbaut`` naja habe das auch nicht zum ersten mal gemacht. Nun die Fakten, zum einen muss ich an POLO2er sagen das du selbst auf der Seite von RPM nachlesen kannst das ihr Verdränger aus ALU ist da er zum einen Laut RPM günstiger ist was wenn man in Materialkunde in der Schule aufgepasst hat stimmt und zum anderem standfester sein soll. Dem kann ich in keinster weise zustimmen.

Auch die Arbeit im Hause RPM ist nicht das was ich von einer Tuning Firma erwarte, nach den ersten Kilometern ist mir der Simmering in dem Verdränger um die Ohren geflogen, nachdem ich ihn dort hatte wegen Garantie hatte ich das gleiche nochmal weil die dort den Falschen Ring gewechselt haben.

Die Ringe Wahren nicht eingeklebt, was man immer macht!

Daumen Hoch, Kostet ja alles nichts.

Zudem haben sich die Wände des Verdrängers mit den Lader berührt wo mir gesagt wurde das das normal sei später mehr dazu.

RPM schreibt auch das sie den Verdränger lange zeit getestet haben mit einem 68er Laderad, machen wir uns nichts vor wenn ich das Teil Tunen will Fährt doch eh keiner mit dem 68er Rad und wenn es haltbarer sein soll müsste es auch die kleineren Räder aushalten!

Naja nun habe ich die Simmeringe eingeklebt und siehe da das Teil Läuft, naja nun zu dem berühren der Wände, da ich das Teile einfahre und noch nie Vollgas gegeben habe wundert es mich doch das mir nach 400km die Wände des Verdränger weggebrochen sind.

Ich will hier keinen schlecht machen und Teile euch nur meine Persönliche Meinung mit und die ist ganz klar

„Finger weg von RPM“

wenn es um den Lader geht!!!

Mit einem anderem Verdränge fahre ich nun sein 1000km ohne Probleme. Wahr jetzt auch in der Lausitz auf dem Treffen und habe mich mit jemand Unterhalten der auch einen Verdränger von RPM hat und siehe da genau das gleiche Problem. Was soll man da sagen? Naja VW steckt nicht um sonst Millionen in die Entwicklung solcher Bauteile wenn es so einfach wäre.

Ach ja Zündkerzen wurden mir auch die Falschen empfohlen und das von jemanden der angeblich nur G60 macht.

Also wenn euch euer Motor Lieb ist geht zu jemand anderem!

Kleiner Tipp von mir richtet eure suche auf die Firmen die auch mal Schnelle und Leistungsstarke Autos an das Tageslicht bringen! Denn da gibt es keins von RPM.

Ach ja und bin auch ganz sicher das das hier Eigenwerbung ist wer Schreibt sonst noch RPM Tuning Systems

Hallo,

ich hatte nicht direkt das Problem mit dem Verdränger - sondern eher mit den Dichtringen & Dichtleisten. Meinen Lader habe Ich zu RPM geschickt um ihn zum einen überholen- sowie RS-bearbeiten lassen.

Anfangs war er toll & super. War erstaunt wie fein die Jungs gearbeitet haben (optisch). Nach einiger Zeit kontrollierte Ich meinen Ölstand routinemäßig und siehe da: Der Ölstand kratzte am min. Bereich!

Konnte mir nicht erklären wieso er auf einmal so enorm viel Öl verbraucht ...

Nun musste Ich die Sache erstmal verfolgen - hab also auf mein Abgasverhalten geachtet, Wasser etc.

Abgas war nicht so schön - Wasserstand war top. Zylinderkopfdichtung war es in erster Linie nicht, nachdem Ich einen Kompressionstest/Druckverlusttest durchgeführt habe.

Mir blieb nur eine Wahl - ich hab den Lader wieder zu RPM geschickt, mit der bitte, noch einmal alles zu überprüfen.

Kurzerhand haben die mir den Lader zurückgesandt und im schreiben erläutert das alles in Ordnung gewesen sei.

Also das ganze Spielchen wieder von vorne. Eingebaut, gefahren,beochbachtet - DER GLEICHE MIST!

Nun hab Ich mich dazu entschlossen den Lader selber auseinander zu nehmen und BUMMS: Da hat der Lader mir das Öl durch die Dichtleisten gedrückt !!!

Ich bin auch nicht von RPM begeistert und kaufe dort nicht mehr!

Alles Gute!

Deine Antwort
Ähnliche Themen