Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. RPF beim 2,0 TDI - 2 Ventiel vs. 4 Ventile

RPF beim 2,0 TDI - 2 Ventiel vs. 4 Ventile

Themenstarteram 15. August 2005 um 19:02

RPF beim 2,0 TDI - 2 Ventil vs. 4 Ventile

 

Grüß' euch,

leider hat es meinen Ende Dezember 2004 ausgelieferten Audi Avant 2,0 TDI zerlegt. Eine junge Fahranfänering ist in eine Reihe ordentlich parkender Autos gerast. Leider war meines danach wirtschaftlicher Totalschaden.

Da ich nun überlegen muss, ob und welchen Audi A4 Avant ich wieder auswähle (war ein Firmenwagen), habe ich folgende Frage:

Gerne möchte ich wieder den 2,0 TDI-Motor wählen, muss diesen gemäß Firmenwagenrichtlinie jedoch mit RPF (Rußpartikelfilter) wählen. Nun habe ich gelesen, dass Audi die 2,0 TDI-Motoren mit RPF nur als 2-Ventiler ausgeführt hat. Die 2,0 TDI-Motoren ohne RPF sind als 4-Ventiler ausgeführt.

In der Autozeitung bemängelten die Tester beim Vergleichstest des Audi und Passat zu BMW/ Mercedes den unruhigen Lauf der Motoren. Sind die 2-Ventiler tatsächlich ungehobelter als der verbesserte 4-Ventil TDI-Motor. Wieso hat Audi den RPF nicht auf den extra neu kultivierten TDI-Motor mit 4-Ventil-Technik anpassen können?

Bin jetzt mit dem Motor irgendwie verunsichert. Vielleicht doch lieber BMW nehmen (Audi gefällt mir optisch und vor allem von der Verarbeitung innen halt viel besser)!!

Wer weiß Rat?

Stue

Ähnliche Themen
23 Antworten

Na wenn die Richtlinen nen RPF vorschreiben -> A4 Avant 3.0 TDI quattro ;)

Themenstarteram 15. August 2005 um 19:09

Schön wärs... ;-))

Leider darf ich nur bis 2,5 l wählen. Außerdem ist es gegen Gehaltsumwandlung bei zwar super günstigen Großkonzern-Konditionen, dennoch muss ich auf die Kosten achten...

Blöde Sache, denn den neuen Passat Variant mit dem 170 PS TDI gibt's wahrscheinlich erst nach der IAA nächsten Monat zu bestellen.

Der hätte nämlich einen 2.0 TDI Motorblock mit hochmodernem Piezo-PD-System, 16 Ventile und nem Rußpartikelfilter.

am 15. August 2005 um 20:31

Was ist daran bitte hochmodern ? bitte technische Grundlagen liefern und Quellen - nur weil etwas erst jetzt auf den Markt kommt ist es noch lange nicht modern. Ein RPF ist auch nicht modern - den gibt es z.B. auch schon ewig.

Piezo UIs bieten kaum Vorteile (hähstens in der Verschallung) - bei Common Rail ist das eine andere Geschichte

Zitat:

Original geschrieben von alen04

Was ist daran bitte hochmodern ? bitte technische Grundlagen liefern und quellen - nur weil etwas erst jetzt auf den Markt kommt ist es noch lange nicht modern.

Weil über die Ansteuerung per Piezo-Kristall mehr Vor- und Nacheinspritzungen möglich sind wie mit Magnetventil. Dadurch kann die Verbrennung mehr in Richtung Laufruhe optimiert werden.

Das Ergebnis hört man ja bereits im Passat, welcher laut Presse wesentlich leiser und laufruhiger zu Werke geht als der Vorgänger mit normalen PD-Elementen.

am 15. August 2005 um 20:44

Was den multiplen Einspritzvorgang angeht: der ist bei Weitem noch nicht mal bei normalen Magnetventilen ausgereizt. Heir gehts in erster Linie um Geräuschdämmung und um Marketing - damit die Leute denken sie hätten was hochmodernes. Scheint zu funktionieren :D

@Stue

Ich habe beide Motoren mit. 2 Wochen gefahren. Den 2V in einem A3 Sportback, den 4V in einem A4.

Der Unterschied ist tatsächlich groß: Laufruhe und Turboloch beim 2V. Aber auch mit einem 2V ist Audi für mich immer noch die bessere Wahl als ein BMW oder Mercedes. Du hast es erwähnt: die (Innenraum-)Verarbeitung ist einfach besser.

Ich hatte mir vor zwei Wochen den 2.0 TDI DPF auch als Firmenwagen bestellt, doch habe ich nun auf den 2.0 TFSI gewechselt. Der Verbrauch ist mir (da Firmenwagen) egal, und ich fahre gerne schnell.

Also: wenn's ein Diesel sein muss, nehme ruhig den mit DPF. Das kann man schon ertragen.

Hope that helps...

UMK

Allerdings muss man sagen, es wäre gut, den 2V und den 4V im selben Modell zu hören, da zwischen A3 und A4 einige Unterschiede bestehen ( Dämmung, Ausgliechswellen, etc. ).

 

Gruß

Der 2V Motor hat den Vorteil, daß er ausgereift ist. Beim 16V gibt es ja genug Probleme, wenn man sich im Forum mal umsieht.

Ob der 2V wirklich lauter ist, ist relativ zu sehen. Die PD Diesel sind nunmal hörbar. Meiner Meinung nach handelt es sich bei diesem Argument um Nuancen.

Na klar wäre es schöner wenn der 4V mit DPF zu bestellen wäre, aber was nicht ist, ist halt nicht.

Übrigens, laß Dir nicht vom Händler einreden, daß die 4V Motoren eine DPF Vorbereitung haben und mit einem geschl. Filtersystem nachgerüstet werden kann. Diese Vorbereitung gibt es nur für die 6 Zylinder (wenn man keinen DPF mitbestellt). Für die $ Zylinder ist diese geplant ab Q4/05. Aber was heißt schon "geplant" ? Würde mich nicht darauf verlessen.

Bestellt habe ich zur Zeit auch einen 2.0TDI mit DPF.

Wäre schön, wenn einige, die diesen Motor mit DPF schon bekommen haben, hier ihre Erfahrungen schildern könnten.

Gruß

Stephan

Zitat:

Original geschrieben von UMK

@Stue

 

Ich hatte mir vor zwei Wochen den 2.0 TDI DPF auch als Firmenwagen bestellt, doch habe ich nun auf den 2.0 TFSI gewechselt. Der Verbrauch ist mir (da Firmenwagen) egal, und ich fahre gerne schnell.

 

UMK

Bin den TFSI vor 2 Wochen in einem A3 gefahren und überlege auch ob ich umbestellen soll vom 2,0TDI(DPF) auf 2.0 TFSI. Einfach ein klasse Motor. Ist halt nur nicht wirtschaftlich :)

Seiteneffekt wäre auch die kürzere Lieferzeit, da die 2.0 TDI (DPF) alle verzögert gebaut werden.

Zitat:

Original geschrieben von stephan_13B

Der 2V Motor hat den Vorteil, daß er ausgereift ist. Beim 16V gibt es ja genug Probleme, wenn man sich im Forum mal umsieht.

Wer hat behauptet, dass der 8V ausgereifter ist als der 16V??? Beide Motoren sind Weiterentwicklungen aus dem alten 1.9 TDI mit 8V. Und selbst wenn der 8V Motor nen Stückchen ausgereifter ist hat er ein brandneues Rußpartikelsystem.....

Zitat:

Original geschrieben von stephan_13B

Übrigens, laß Dir nicht vom Händler einreden, daß die 4V Motoren eine DPF Vorbereitung haben und mit einem geschl. Filtersystem nachgerüstet werden kann. Diese Vorbereitung gibt es nur für die 6 Zylinder (wenn man keinen DPF mitbestellt). Für die $ Zylinder ist diese geplant ab Q4/05. Aber was heißt schon "geplant" ? Würde mich nicht darauf verlessen.

Und schon wieder ein Traum, der an der Realität vorbeigeht ;)

Bei den 4-Zylinder TDI mit PD-Einspritzsystem wird es aufgrund der Technik keine Vorbereitung für ein geschlossenes Rußpartikelfiltersystem geben - siehe auch aktuelle ADAC Zeitung. Grund: zur aktiven Regeneration ist eine Nacheinspritzung von Kraftstoff notwendig zur Verbrennung des gesammelten Ruß im Filter. Für diese Nacheinspritzung ist ein Eingriff in's Motormanagement notwendig welches nachträglich bei den kleinen TDI mit PD-System nicht vorgenommen werden kann.

Zitat:

Original geschrieben von weiberheld

Wer hat behauptet, dass der 8V ausgereifter ist als der 16V??? Beide Motoren sind Weiterentwicklungen aus dem alten 1.9 TDI mit 8V. Und selbst wenn der 8V Motor nen Stückchen ausgereifter ist hat er ein brandneues Rußpartikelsystem.....

Ok, das stimmt mit dem neuen Filtersystem ;) Aber die 8V Variante läuft zumindest ohne bspw. Zylinderkopfprobleme soweit ich weiß.

Zitat:

Original geschrieben von weiberheld

Und schon wieder ein Traum, der an der Realität vorbeigeht ;)

Bei den 4-Zylinder TDI mit PD-Einspritzsystem wird es aufgrund der Technik keine Vorbereitung für ein geschlossenes Rußpartikelfiltersystem geben - siehe auch aktuelle ADAC Zeitung. Grund: zur aktiven Regeneration ist eine Nacheinspritzung von Kraftstoff notwendig zur Verbrennung des gesammelten Ruß im Filter. Für diese Nacheinspritzung ist ein Eingriff in's Motormanagement notwendig welches nachträglich bei den kleinen TDI mit PD-System nicht vorgenommen werden kann.

Richtig. Deshalb ist die DPF-Vorbereitung (= Eingriff in Motormanagement) ab Werk ja auch angeblich für Q4/05 "geplant". Manche Händler behaupten allerdings, daß jetzt schon alle TDI Motoren die DPF Vorbereitung haben. Das ist aber nur teilweise richtig und gilt nur für die 6 Zylinder.

am 16. August 2005 um 16:37

Der 8 V ist ein Überarbeiteter 1.9 TDi, der 16 V hat mit dem alten 1.9 Tdi nichts zu tun - ist also ein komplett neuer Motor.

Themenstarteram 19. August 2005 um 10:05

Hm, interessante Beiträge - dann lag ich mit meiner Vermutung ja richtig, dass es Unterschiede bei den TDI-Motoren mit und ohne DPF gibt.

Werde mal einen aktuellen 2,0 TDI Probe fahren und mal vergleichen. Sollte jemand von euch den neuen 2,0 TDI mit DPF fahren und vorher einen A4 2,0 TDI ohne DPF gefahren haben (gibts leider bestimmt nicht so oft...), dann lasst bitte weiterhin von euch hören.

Im Gegenzug halte auch ich euch auf dem Laufenden... ;-))

Unterschied zum BMW. Da es ja meinen Audi zerlegt hat, hatte ich 14 Tage lang die neue BMW Limo 320 d (Touring gibts ja erst ab Mitte September). Die Innen-Anmutung fand ich anfangs recht enttäuschend:

- Kunststoff im Cockpit-Bereich und vor allem im Bereich der Mittelkonsole wirkt deutlich weniger hochwertig als im Audi

- leichte Knarzgeräusche bei Aufwärmung im Innenraum durch Sonneneinstrahlung (liest man übrigens häufig im BMW-Forum)

- vergleichsweise schwergängige Servolenkung (hatte im Audi auch nur die normale) und ein selten hässliches, von der Haptik her mir überhaupt nicht gefallendes Lenkrad (hatte im Audi allerdings auch das S line Sport-Lederlenkrad)

- Normalsitze bieten mir im BMW nicht genügend Sitzkomfort (hatte im Audi die sensationellen Sportsitze), die Sportsitze im BMW sind m.E. unkomfortabler, bzw. enger geschnitten (Test beim BMW-Händler)

- Innengeräusch: LEISE, deutlich leiser als im Audi, was natürlich auch an dem für einen Diesel seidenweichen Common-Rail-Motor mit 163 PS im BMW liegt

- Durchzug: im Vergleich zum Audi deutlich besser, zumindest in höheren Geschwindigkeitsbereichen und seeeehr gleichmäßig, kein typischer Diesel-Sound; Fazit: super Motor

- Normalfahrwerk im BMW ist straff, aber recht komfortabel; das Sportfahrwerk im Audi ist dagegen stuckerig auf Autobahnen und halt ungehobelter (weiß halt nicht, wie das Sportfahrwerk von BMW im Vergleich dazu wäre)

- Preise: Beim neuen 3er Touring im Vergleich zu Audi unverschämt - deutlich teurer, bei vergleichbarer Konfiguration komme ich mit ca. 4.000 € im 3er deutlich teurer weg

- Navigationssystem: da ist das Audi wirklich einsame Spitze, BMW hat erhebliche Funktionseinschränkungen im Vergleich zum Audi, gefällt mir nicht (s. dazu auch Threads im BWM-Forum; die Zufriedenheit der BMW-User ist da nicht gerade hoch)

So, war zwar etwas durcheinander - die Auflistung - ist mir aber so durch den Kopf geschwirrt...

Stue

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. RPF beim 2,0 TDI - 2 Ventiel vs. 4 Ventile