• Online: 3.789

Audi A4 B7 (8E) 3.0 TDI Avant Test

31.10.2012 21:37    |   Bericht erstellt von AnyTime

Testfahrzeug Audi A4 B7/8E 3.0 TDI Avant quattro
Leistung 232 PS / 171 Kw
Hubraum 2967
HSN 0588
TSN ACK
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 212000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von AnyTime 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi A4 B7/8E anzeigen Gesamtwertung Audi A4 B7/8E (2004 - 2008) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
90% von 10 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe das Fahrzeug im August 2011 erworben. Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Kompaktklasse, da ich mit meinen Gölfen sehr zufrieden war. In Ermangelung leistungsstarker Diesel in Kombination mit Allrad und ansprechender Ausstattung bin ich schließlich eine Fahrzeugklasse höher, beim A4, gelandet.

Das Fahrzeug wird hauptsächlich in einem Mix aus BAB und Überlandfahrten bewegt. Ich bin bisher ca. 25Tkm gefahren.

Karosserie

3.5 von 5

Optik/Design spricht mich trotz des Alters immer noch an, gefällt mir besser als das des aktuellen A4 (8K).

Die Verarbeitung und Qualität/Haptik liegt auf einem hohen Niveau.

PDC zumindest hinten aus meiner Sicht Pflicht.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + gutes Platzangebot vorne
  • + sehr gute Qualitätsanmutung
  • + logische Bedienbarkeit
  • - Beinfreiheit hinten eingeschränkt
  • - Nur 1 Getränkehalter, keine Möglichkeit größere Flaschen abzulegen

Antrieb

3.5 von 5

Der Motor hat ab 1500 U/min quasi in jeder Lebenslage Kraft. Die Fahrleistungen sind entsprechend gut und auch der Verbrauch liegt in einem angemessenen Verhältnis zur Leistung.

Leider ist die Getriebeabstimmung vom 1. und 2. Gang nicht optimal, daher ist man in der Stadt im niedrigen Geschwindigkeitsbereich öfter mit Gangwechseln beschäftigt als sein müsste.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + sehr gute Fahrleistungen
  • + angemessener Verbrauch
  • + für einen Diesel toller Klang
  • - 1.+2. Gang nicht gut abgestimmt
  • - größerer Tank wäre angebracht

Fahrdynamik

4.0 von 5

Das Fahrzeug eignet sich sowohl zum entspannten Dahingleiten als auch für sehr zügige Autobahnfahrten. Lediglich für eine schnelle Kurvenhatz auf Landstraßen ist er merklich zu schwer auf der Vorderachse.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + nahezu perfektes Autobahnfahrzeug
  • + dank quattro bei jedem Wetter souverän
  • - durch schwere Vorderachse Neigung zum Untersteuern

Komfort

4.5 von 5

In Kombination mit der Standheizung und der Sitzheizung auch hinten im Winter hervorragend. Bei einer Neubestellung hätte ich vermutlich ( auch wegen des Preises ) Leder/Alcantara statt Valcona gewählt. Dieses ist im Sommer bei direkter Sonneneinstrahlung teilweise sehr heiß. Dafür sind die Sportsitze mit Valcona optisch und auch vom Sitzkomfort her ein Traum.

Das harte S-Line Fahrwerk gefällt mir im Grunde genommen sehr gut, für schlechtere Straßen oder die rechte Spur der BAB ( Stichwort Spurrillen ) würde ich mir ein adaptives Fahrwerk, um eine etwas komfortablere Einstellung vorzunehmen, wünschen.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + sehr gute Sitze
  • + (fast) perfekte Bedienbarkeit
  • - bei höheren Geschwindigkeiten etwas zu laut

Emotion

4.5 von 5

Für mich einer der schönsten Kombis aller Zeiten. S-Line Exterieur meiner Meinung nach allerdings Pflicht beim B7.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + attraktives Design

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 400-500 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann den 3.0 TDI in Kombination mit dem A4 + quattro nur empfehlen. Trotz der recht hohen Laufleistung bin ich immer noch restlos überzeugt das richtige Auto gekauft zu haben, bisher hatte diese lediglich den Kaufpreis gedrückt. :cool:

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Etwas mehr Platz im Fond wäre sehr schön. Sonst gibt es nur ein paar Kleinigkeiten die besser sein könnten: mehr Ablagemöglichkeiten speziell für Getränke sowie eine Radiolautstärkereduzierung beim aktivieren der PDC.

Mein Nächster liegt vermutlich eine Klasse höher und ist dann mit DSG oder 8-Gang Wandler bestückt. ;)

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
90% von 10 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

02.12.2012 15:05    |    Spiralschlauch28800

Bin 3.5 Jahre und 110 TKM gleiches Aggregat aus 2005 mit 150kw gefahren ! Ich kann deine gewonnenen Eindrücke eigentlich alle genauso unterschreiben, Getriebeabstimmung der ersten beiden Gänge suboptimal, starke Neigung zum Untersteuern, im Großen und Ganzen aber ein Top Auto mit guten Fahrleistungen & Verbrauch.

 

da ich die spätere Motormodifikation mit 171kw 2 mal Probe gefahren bin, weiß ich, dass dieser deutlich besser als der 150kw ging.

 

trotzdem der aktuelle 3.0 TDI ist ein total überarbeitetes & deutlich verbessertes Aggregat !! so gerne ich den B7 gefahren bin, so ungern möchte ich den B8 missen, da zwischen den Motoren Welten liegen.

19.01.2013 17:43    |    Achsmanschette48433

hallo, du sprichst von den schlechten getriebe übersetzungen im 1. und 2. gang. kannst du das bitte genauer beschreiben ? was ist da schlecht daran und welche nachteile ergeben sich daraus? möchte mir demnächst auch den 3L tdi als handschalter kaufen. denkst du dass hohe laufleistungen ( um 180000 km ) ein problem darstellen könnten? gruß und danke!