ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. rostige Entdeckungen

rostige Entdeckungen

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 23. Mai 2017 um 20:06

hallo zusammen,

eigentlich wollt ich nur die lima tauschen, warum auch immer bin ich dann dazu übergangen mir eine rostige stelle etwas genauer anzugucken... eine kam zur anderen bis ich hinten beim radlauf gelandet bin. da ist das blech ziemlich durch, ein faustgrosses loch (gemessen an meiner kleinen faust) befindet sich, siehe foto am radlauf richtung tür, der ganze radlauf an der kante ist aber betroffen....

meine möglichkeiten enden leider bei, rostumwandler, ner matte und spachtel, mein gefühl sagt mir aber das wird wohl nicht ausreichen und da werden wohl schweißarbeiten fällig... was meint ihr?

Beste Antwort im Thema

Aus Erfahrung kann ich euch nur raten, es gleich richtig zu machen.

Dazu gehört auch, einzuschätzen, ob es einem das Auto noch wert ist.

Eure Bemühungen mit GFK und Flüssigmetall in Ehren... aber Pfusch bleibt Pfusch. ;)

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

hallo

dein Gefühl ist schon richtig, mach die stelle doch mal richtig blank , mal schauen wie es dann aussieht

reparabel sollte es aber auf jeden Fall sein

Mfg Kai

Themenstarteram 24. Mai 2017 um 8:27

moin,

nach dem ersten schock von gestern werd ich mich dann heut mal dran geben, dachte ich könnte noch was "retten" um ohne schweißen klar zu kommen aber ich glaub das sind vergebene mühen....

wäre denn dieses blech hier das richtige zum erneuern? -> Reparaturblech

das sieht mir was schmahl aus, da es ja vom radlauf richtung tür wuchert...

Das Rep Blech passt nicht. Wenn ich das richtig auf dem Bild oben sehe, hast du einen Facelift Wagen. Das Rep Blech ist aber für die Variante mit Dreiecksfenstern. Das Blech dürfte etwas anders geformt sein, weil die Verbreiterungen etwas anders sind.

Wenn es nicht mehr ist als auf dem Bild würde ich das Loch mit zwei Komponenten Knetmasse (Flüssigmetall) zumachen.

Themenstarteram 24. Mai 2017 um 14:04

so hier mal aktuelles, das loch könnte schon grösser sein, wenn es denn wollte, hab extra was blech stehen lassen weil ich es eben auch erstmal mit flicken versuchen möchte. der radlauf ist eben ziemlich angefressen wie auch der schweller hinten und vorne, sowie unterhalb der tür an der a-säule(?)...

ich werde das autochen nun jetzt unprofessionell und provisorisch entrosten und in nächster zeit zusehen wie es weiter geht!

@wingert wäre dieses flüssigmetall nicht zu starr am ende, oder geht das gut für die karosserie? ich wollte mit gfk-matte und spachtel ran...

oh da wird wohl noch mehr dran sein. Wahrscheinlich rostet auch der Boden irgendwo durch :-/

Themenstarteram 24. Mai 2017 um 16:56

mhm, ka, aufn ersten blick nich, dafür aber die hinterachse...

werd den nach meinem können un wissen wieder hübsch machen, ein jahr tüv hab ich ja noch un dann hät ich gern eh was älteres un vorallem einen der nich mein alltagsauto ist!

Zitat:

@wingert wäre dieses flüssigmetall nicht zu starr am ende, oder geht das gut für die karosserie? ich wollte mit gfk-matte und spachtel ran...

Das funktioniert für die Karosserie wird fester als Spachtel und läßt sich im noch nicht abgebundenen Zustand gut mit Lösungsmittel angefeuchteten Finger glatt ziehen.

Aus Erfahrung kann ich euch nur raten, es gleich richtig zu machen.

Dazu gehört auch, einzuschätzen, ob es einem das Auto noch wert ist.

Eure Bemühungen mit GFK und Flüssigmetall in Ehren... aber Pfusch bleibt Pfusch. ;)

Themenstarteram 24. Mai 2017 um 19:36

ja richtig, ich mag auch nich gerne pfuschen, aber eben wie du sagst, die frage ob er es noch wert ist... als schrauber-neuling hab ich mir ein auto zugelegt das sehr schrauber-freundlich ist, mein favorit ist der allerdings nicht. wenn ich ein bisschen sicherer im tun bin und das nötigste werkzeug angesammelt hab, hät ich andere wünsche...

ein jahr wird er mich sicherlich noch bewegen und genug zu schrauben ist noch allemal da! vlt tu ich den ja auch gar nicht weg und behalt ihn, aber dann nur als zweitwagen, das der auch mal ohne radlauf ne woche stehn bleiben kann.

und im übrigen, vlt bietet ja einer eine schweiß- und karosseriearbeiten-schulung an ;) das würd ich auch gern lernen!

Karosseriearbeiten, verzugfrei schweißen verzinnen etc. sind definitiv nur etwas für Fachleute. Ein Laie kann da vieles verschlimmern. Wenn man nur die Löcher verschließt bleibt jedenfalls der jetzige Zustand erhalten. Außerdem warum sollte man wegen so kleinen Löchern ganze Bleche raustrennen ?

hallo

such dir nen karosseriebauer , für den sollte dein problen ein leichtes sein das zu reparieren

der fertigt das erforderliche blech selber an , der ganze radlauf muss ja auch nicht raus , schweller das gleiche

von Flüssigmetall und GFK matten und harz lässt die finger , das ist keine fachgerechte reparatur , das ist verschleierung von schäden

Mfg Kai

Günstig und hält für einige Zeit wäre:

Ausschneiden

Bleche anfertigen aus den Reparatur Blechen

einschweißen

vielleicht minimal spachteln (muss nicht bei guter Arbeit)

Rostschutz drauf

Grundierung drauf

Lack aufarbeiten

Hohlraum nicht vergessen mit einem Wachs oder Fett zu versiegeln

Damit sollte man locker 2-3 Jahre ruhe haben.

Wenn es eben nicht auf dauer sein soll geht das auch relativ einfach. Nur man sollte es eben nicht komplett verpfuschen. Man muss es aber auch nicht direkt so machen wie der Karosseriebauer wenn einem eben das Auto nicht mehr so viel Wert ist.

Themenstarteram 25. Mai 2017 um 10:39

ja, ja un ja, ich werd mal sehen wie ich das nu wieder hinkrieg, meine mittel sind wie gesagt auf spachteln begrenzt, das muss erstmal so gehn bis ich wen gefunden hab der mir da mal was schweißen kann...

nur noch eine abschließende frage, diese verkleidung an den hinteren radläufen, müssen die dran, oder darf man auch ohne die fahren?

Deine Antwort
Ähnliche Themen