ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Rost - vor allem beim Stream und anderen Hondas ein Thema?

Rost - vor allem beim Stream und anderen Hondas ein Thema?

Themenstarteram 12. September 2006 um 10:28

Guten Tag,

wir interessieren uns für einen gebrauchten Honda Stream (als Zweitwagen und Kinderkutsche). Da wir zur Zeit als Erstfahrzeug einen Mercedes W 210 haben und diese Baureihe bekanntlich ein erhebliches Problem mit frühzeitigem Rostbefall hat, möchten wir dies beim nächsten Autokauf natürlich unter allen Umständen ausschließen. Unsere Fahrzeuge behalten wir in der Regel lange, so dass wir auf Langzeitqualität mehr Wert legen als auf technische Finessen.

Ich habe mir gestern einen Stream angesehen, EZ 2002 und 79.000 km, durchschnittlich gepflegt. Dieser kommt nicht in Betracht, da wir einen mit weniger km suchen. Aber mir ist aufgefallen, dass der hintere Unterboden stark rostig war. Die Achsschenkel waren vollständig rostüberzogen und von der Oberfläche hätte man vom Rostbefall sogar schon Teilchen abtragen können. Auch weitere Teile dort hatten erhebliche Rostansätze. Es sah - gemessen an Baujahr und Laufleistung - schlimm aus. Kaum vorstellbar, dass so ein Auto 10 Jahre halten kann.

Daher meine Frage: Hat der Stream oder haben andere Hondas die Neigung frühzeitig zu rosten? Falls andere Hondas rostresistenter sind, wurde der Stream evtl. in einem anderen Werk hergestellt? Mit 'frühzeitig' meine ich, dass ein Auto nach dem Stand der Technik im 21. Jahrhundert vor einem Alter von 8 Jahren noch keinerlei Rostansätze zeigen sollte.

(Falls mich jemand auf den Beitrag in dem schweizerischen Stream-Forum aufmerksam machen will, den kenne ich bereits. Er ist mir nicht aussagekräftig genug).

Vielen Dank und Grüße vom

Oberhessen

Ähnliche Themen
18 Antworten

Soviel ich weiss, wurde der Stream in Swindon gebaut, zusammen mit allen anderen Civics der EP-Reihe (abgesehen von der Limousine). Kann mich daran erinnern, dass es beim EP teilweise Klagen über schlechten Rostschutz (an Karosseriefalzen o.ä.) gab, aber kaum grösseren Rostbefall.

Allerdings wär ich mich nicht so sicher, ob man die Erkenntnisse auf den Stream übertragen kann, da sich der Fertigungsprozess sicherlich von den anderen Karosserievarianten unterscheidet.

Ich würde außerdem anmerken, das Rost bzw. Flugrost an Achsen oder sonstigen Nicht-Karosserieteilen nicht schwerwiegend ist und schon (fast) normal sein kann. Etwas Flugrost an einem Achsschenkel macht so gut wie gar nix, bis der durchgerostet ist dauert es ein paar Jahrzehnte....

Heißt natürlich nicht, das ich sowas befürworte. Schön ist es nicht, aber passieren kann da nix.

Themenstarteram 12. September 2006 um 21:59

Dank Dir für Deine Antwort, Baloo. Ich denke auch, dass man nicht von Fertigungsmängeln bei einem Modell automatisch auf ein anderes Modell schließen kann. Ich überlege nur, wie ich ergründen kann, ob ich beim Kauf eines Stream wieder meinem Schreckgespenst Rost begegne, was ich unter allen Umständen vermeiden will. Wenn nun niemand hier mit Jazz, Civic, Accord usw. Rostprobleme hätte, dann könnte ich bei meiner Beobachtung vielleicht noch an einen Einzelfall glauben. Wenn hingegen ein bestimmtes Modell - sagen wir, nur um ein Beispiel zu nennen - wie der Civic ab Baujahr 2001 gehäufte Rostprobleme hätte und zusammen mit dem Stream in einem Werk - wieder nur als Beispiel - in Spanien produziert würde, dann wäre ja denkbar, dass bei beiden Modellen die gleiche extreme Sparpolititk betrieben, d.h. am Rostschutz gespart wurde. Wie gesagt, sollte jetzt nur ein Beispiel sein. Ein solcher Verdacht würde mir aber ausreichen, dass ich aus lauter Angst vor verfrühtem Rost nach einem anderen Auto schaue.

Andere Stream-Besitzer haben sich ja bislang leider noch nicht gemeldet. Außer Baloo auch sonst niemand. Ist das so zu verstehen, dass alle anderen Honda-Besitzer hier keinerlei Rost-Sorgen haben?

Ich bin für alle Hinweise sehr dankbar, weil uns der Stream eigentlich gefällt.

Oberhesse

Themenstarteram 12. September 2006 um 22:19

Ah, el_espiritu, Du hattest geantwortet, während ich meinen Beitrag schrieb.

Mir ist bekannt, dass Flugrost an Achsteilen, Lenkern, Stabilisatoren, Lenkgestängen, Schubstreben, nicht schwerwiegend ist, auch wenn es teilweise sehr unschön aussieht. Es war aber nicht bloßer Flugrost und betroffen waren mehr Teile als nur die Achsschenkel.

Ich habe, als ich noch in Ausbildung war, immer nur alte Rostscherbeln kaufen können und selbst viel schrauben müssen. Dabei ist mir auch viel Rost in die Fr...... gerieselt, so dass ich irgendwann froh war, mir Autos ohne Rost leisten zu können. 15 Jahre fuhr ich vier Mercedes, ohne Sorgen, ohne Rost, bis ich die Rostbüchse W 210 bekam.

Jetzt will ich, dass wenigstens unser Zweitwagen dieses Problem nicht hat. So wie unser 8 Jahre alter Nissan, der Toyota vorher oder meine Mercedes. Die sahen untenherum auch nach etlichen Jahren noch tadellos aus. Man sollte meinen, dass ich nach dem Stand der heutigen Technik nicht zu viel verlange.

Oberhesse

Hmm.....ich kann dir aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen dass die Civics/CRX von 88-97 Probleme mit Rost hatten. Schwachstellen waren vor Allem Radläufe, Türen, Dach, Schiebedach, Unterboden. Zudem waren die Karossen nach 100000-150000 tsd Kilometern extrem weich sodass mir z.B. im CRX die Frontscheibe gerissen ist ( Ohne Steinschlagschaden beim Runterfahren vom Bordstein )

Wie die neuen Hondas sind kann ich nicht sagen....nur war es immer schon so: Der Motor hält ewig, die Karrosse ist Weichpappe....

Themenstarteram 13. September 2006 um 8:29

Dank Dir für Deinen Beitrag, Realist06!

Oberhesse

@Oberhesse,

ich bin 8,5 Jahre mit einem Civic 1.5 LSi VTec BJ 1995 gefahren. Erst im 8. Jahr als mich so ein Ar... auf dem Parkplatz eines EK-Zentrums am Radkasten hinten angefahren hatte, begann der Karren zu rosten.

Die Stelle wurde sofort Instandgesetzt, jedoch 6 Monate später begann genau der Radkasten an zu rosten. Ausrede des Händlers: Haarriss im Lack an der Stelle, wo die Stoßstange befestigt wurde -> ein wohl bekanntes Civic Problem.

Beim OEAMTC Pickerl wurde bei meinem 10jährigen Civic folgendes beanstandet:

- Siedepunkt Bremsflüssigkeit

- Leichte Anrostung Unterboden hinten

Es hängt natürlich immer davon ab, wie gut man seinen Wagen pflegt. Bei mir war es Standard, dass ich bei jeder Fahrzeugwäsche die Radkasten, vor allem die Falz vom Dreck befreit habe. Den Tipp bekam ich von einem OEAMTC Mitarbeiter. Wird dort nicht gereinigt, sind diese Stellen immer lehmig und Feuchtigkeit wird permanent gespeichert.

Inzwischen habe ich eine spezielle Bürste für diese Tätigkeit - nur brauche ich die beim Benz nicht, weil dort die Plastikabdeckung bis zur Falz hin geht.

 

Synthie

Also bei Hondas ab Bj. 97 sollte Rost eigentlich kein Thema mehr sein.

Ich selbst fahre einen einen Civic Type R Bj. 2002, der wurde genau wie der Stream in Swindon England gebaut und Rost ist bei meinem absolut kein Thema und das obwohl mein CTR sowohl im Sommer als auch im Winter gefahren wird.

Ich denke da is Dir wohl ein besonders schlecht gepflegtes Exemplar unter die Finger gekommen!

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

...als mich so ein Ar... auf dem Parkplatz eines EK-Zentrums am Radkasten hinten angefahren hatte, begann der Karren zu rosten...

Beileid!

Dieser Civiv, Bj95, wurde vor 1 Woche von einem Handy-Telefonierer mit Alkoholfahne - im Stadt-Kolonnenverkehr - so angeschoben, dass der Vordermann auch noch etwas davon hatte.

Und das bei einem 1st Besitz und erst ~83t km auf dem Tacho bei makellosem Service und Null Problemen. Da kannst dich echt verabschieden! :(²

bzw. 2tes pix :(

Zitat:

Da kannst dich echt verabschieden!

Nachtrag: d.h. wirtschaftlicher Totalschaden! :(

Mein Civic Bj 97 fängt jetzt langsam an etwas braun zu werden.

Zum Stream kann hier wohl keiner so recht was sagen. Meiner Kenntnis nach gibt es hier keinen Streamfahrer der aktiv ist.

Ein paar Anfragen zum Stream wurden hier zwar mal gestartet aber dabei blieb es meist auch.

Die Suche im MT hat auch keine Ergebnisse gebracht.

Bei der EP Reihe die auch in Swindon gebaut wurde liest man:

Zitat:

Rostvorsorge soll auch sehr Mangelhaft sein. Als Beispiel liest man oft was vom Querträger hinter dem vorderen Stossfänger oder den hinteren Radläufen.

Wenn ich mir seine sig. ansehe bezweifle ich das etwas

Zitat:

FORD Mondeo TDCi Mk3 5d FMBA

PEUGEOT 306 Cabriolet St. Tropez

EDIT: Ahh? Was schreib ich denn da? Einfach wieder vergessen!?!

@RonnyFord

cool nen St.Tropez

Ich hatte auch einen 2000er St-Tropez allerdings einen 5-Türer. War echt ein schönes Auto bis dann eines Tages...RIP!

Themenstarteram 13. September 2006 um 22:25

Ich möchte mich bei Euch allen für Eure Antworten und Hilfen bedanken. Im Moment überwiegt doch meine Skepsis. Die Rost-Erfahrungen, wie ich sie mit meinem Benz mache, sind für mich eine Horrorvorstellung und machen mich sehr vorsichtig.

Übrigens Synthie, dass die Plastikabdeckungen beim Benz in den Radkästen bis zur Falz reichen, nützt ganz genau nichts. Der Gammel ist auch bei bester Pflege nicht aufzuhalten (falls wir beide von der Baureihe W 210 sprechen, aber bei den anderen Modellen um Bj. 2000 usw. soll es ja nicht sehr viel besser sein).

Edit: Habe eben gesehen, dass Du offenbar eine B-Klasse hast. Da wird man noch nichts sagen können und hoffen, dass die alten Sünden nicht wiederholt wurden.

Oberhesse

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Rost - vor allem beim Stream und anderen Hondas ein Thema?