ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Riefen im Lenkrad

Riefen im Lenkrad

Audi A4 B8/8K
Themenstarteram 7. April 2012 um 12:20

Hallo zusammen,

bin heute morgen in meinem 4-Wochen alten Audi eingestiegen und habe bemerkt, dass ich an der linken Seite vom Lenkrad kleine feine Riefen habe. (Siehe Bild)

Ich weiß leider nicht, wie die Riefen da reingekommen sind. Evtl. mit dem Knopf vom Hemd beim Aussteigen am Lenkrad hängen geblieben oder der Ring von meiner Frau oder oder oder. Wie gesagt - keine Ahnung.

Hat jemand eine Idee, wie man das wegbekommen könnte? Stört mich schon sehr, da da meistens meine Hand aufliegt.

Danke für eure Hilfe

Atzi

Riefen-lenkrad
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Atzi1980

......der Ring von meiner Frau

der wird´s gewesen sein

Ja, ich kann mir auch kaum vorstellen, daß dieser Schaden von einem Hemdknopf verursacht worden ist.

Trägst du zufällig eine Uhr am linken Handgelenk mit Metallarmband? ;)

Ich hab das leider auch schon hinter mir. Was man versuchen kann ist das Leder mit einem Fön zu erwärmen und dann die Kratzer weg zu "masieren". Sie werden vielleicht nicht ganz weggehen aber es wird danach auf jeden Fall besser aussehen.

Achso, ruhig das Leder etwas anfeuchten beim masieren.

Zitat:

Original geschrieben von topshooter

Trägst du zufällig eine Uhr am linken Handgelenk mit Metallarmband?

Ich trage eine ebensolche am linken Handgelenk, kann mir aber im Moment keine Handhaltung am Lenkrad vorstellen, bei welcher die Uhr mit dem Lenkradkranz in Kontakt kommen könnte.

also mein erst gedanke war auch ein ring..

da siest mal wie toll der neue a4 ist, dass man den kaum mehr los lassen kann :)

 

und da knoepfe am hemd meist aus plastik sind, kanns wohl nicht daher kommen..

hart macht weich kaput..daher muss es was haerteres als das leder sein ...

Nunja, ein Lenkrad kann man ja bekanntlich drehen und damit in eine Position bringen in der alles in Frage kommen kann. Ich bin damals mit der Hand beim drehen abgerutscht und habe mir, mit der Metallschliese des Armbandes der Uhr, eben genau diese Kratzer verursacht. Wenn das Glattleder noch neu und noch schön Matt ist, ist es leider auch sehr glatt und nicht wirklich griffig. Bei jedem neuen Lenkrad was ich verbaut habe war das anfangs eine gewisse Zeit lang so...

... da hab ich auch jede Menge von, und habe mir die gleiche Frage gestellt. Meine Kratzer sind beim Aussteigen, durch den Kontakt einer Jacke oder Mantel mit Knöpfen oder Reissverschluss (Metall), entstanden.

Definitiv Reißverschluß beim Aussteigen!

Hab mich über mich auch schon schwarz geärgert...

Gruß,

Junior1

Dazu muß die Jacke aber offen getragen werden und der Fahrersitz sehr weit vorn sein, damit man da beim Aussteigen in Kontakt zum Lenkrad kommt.

Offene Jacke ja,

Sitz weit vorne nein - ich bin 1,84m und normalgewichtig, so daß ich nicht immer mit dem Bauch hängen bleibe...

Zitat:

Original geschrieben von Atzi1980

Hallo zusammen,

bin heute morgen in meinem 4-Wochen alten Audi eingestiegen und habe bemerkt, dass ich an der linken Seite vom Lenkrad kleine feine Riefen habe. (Siehe Bild)

Ich weiß leider nicht, wie die Riefen da reingekommen sind. Evtl. mit dem Knopf vom Hemd beim Aussteigen am Lenkrad hängen geblieben oder der Ring von meiner Frau oder oder oder. Wie gesagt - keine Ahnung.

Hat jemand eine Idee, wie man das wegbekommen könnte? Stört mich schon sehr, da da meistens meine Hand aufliegt.

Danke für eure Hilfe

Atzi

Ist eine typische Verletzung im Leder durch scharfe Kanten, egal ob von Ringen, Knöpfen oder Verschlüssen.

Entweder damit leben, oder das machen wie hier beschrieben:

http://www.youtube.com/watch?v=LbfyQfahSJE&feature=player_embedded#!

Wichtige Stellen sind bei 0:42 min und ab 1:17 min.

Also: schleifen, entfetten und wieder tönen, dann schützen bzw. pflegen. Ohne schleifen bekommst du die "Falten" bzw. den Überschuß den du spürst nicht weg. Sobald du schleifst mußt du danach tönen.

also bei einem 4 Wochen alten Auto würde ich pers.noch nichts schleifen,

wie oben schon erwähnt, Leder "etwas stärker-vorsichtig-erwärmen" und wegmassieren.

Alles wird nicht mehr verschwinden,jedoch mann:D "kann" damit Leben.

Zur Erwärmung, ein normaler Föhn reicht hier nicht aus.

Michi

Zitat:

Original geschrieben von MichiT

also bei einem 4 Wochen alten Auto würde ich pers.noch nichts schleifen,

wie oben schon erwähnt Leder "etwas stärker-vorsichtig-erwärmen" und wegmassieren.

Alles wird nicht mehr verschwinden,jedoch mann:D "kann" damit Leben.

Zur Erwärmung ein normaler Föhn reicht hier nicht aus.

Michi

Was macht das für einen Unterschied ob 4 Wochen oder 2 Jahre alt? Entweder man will es weg oder man lebt damit.

@Atzi1980

Kurze Nachfrage, hat es bei Dir mit dem Föhn geklappt ? Oder gibt es vielleicht aktuell eine neue Methode ? Ich den letzten 2 1/2 Jahren kann sich ja viel getan haben :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen