ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Richtige Reifen nachkaufen

Richtige Reifen nachkaufen

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 1. September 2018 um 17:57

Hallo, mein Vorderreifen (GOODYEAR Vector 4seasons 205/55 R16 94V) ist leider kaputt. Jetzt wollte ich zwei neue Reifen kaufen und habe nur nach dieser Bezeichnung gesucht und Auch reifen gefunden und bestellt. Jetzt sehe ich, dass bei den bestellten Reifen bei der Bezeichnung noch XL dabei stand. So woher weiß ich ob meine aktuellen Reifen auch XL Reifen sind? Wenn die aktuellen keine XL Reifen wären, kann ich diese trotzdem fahren? Wenn ja mit welchem Luftdruck?

Asset.JPG
Ähnliche Themen
27 Antworten

Ich würde unbedingt versuchen den gleichen Reifen wieder zu bekommen.

Der Loadindex der XL Reifen ist ein anderer. Wenn Du also LI 94 nachkaufst sollte es passen und das ist der XL-Reifen. Ohne XL hat der Reifen einen LI von 91.

Ist das wirklich so ein großer Unterschied?

Themenstarteram 1. September 2018 um 19:45

Habe den 94V nachgekauft. Es gibt wohl hier auch einen Gen-2 und einen ohne Gen-2. denke mal das bedeutet zweite Generation oder? Muss ich darauf auch noch achten?

Zitat:

@GT-I2006 schrieb am 1. September 2018 um 19:40:42 Uhr:

Ist das wirklich so ein großer Unterschied?

... ähhh, ja.

Aber wofür man beim Golf einen LI von 94 benötigt? ....

91 ist 615kg und 94 ist 670kg

Sprich einmal 1230 pro Achse und einmal 1340 pro Achse.

Danke und Gruß

der "Stevie"

EDIT: Also mein Golf Variant TGI hat als maximale Achslasten 930 und 960kg. Vorgeschrieben sind Reifen mit LI von min, 89. Das steht im CoC oder ZBT I

Themenstarteram 1. September 2018 um 20:17

Zitat:

@steviewde schrieb am 1. September 2018 um 19:45:59 Uhr:

Zitat:

@GT-I2006 schrieb am 1. September 2018 um 19:40:42 Uhr:

Ist das wirklich so ein großer Unterschied?

... ähhh, ja.

Aber wofür man beim Golf einen LI von 94 benötigt? ....

91 ist 615kg und 94 ist 670kg

Sprich einmal 1230 pro Achse und einmal 1340 pro Achse.

Danke und Gruß

der "Stevie"

EDIT: Also mein Golf Variant TGI hat als maximale Achslasten 930 und 960kg. Vorgeschrieben sind Reifen mit LI von min, 89. Das steht im CoC oder ZBT I

Keine Ahnung warum. Aber das habe ich dazu im Internet gefunden:

Reinforced“, „Extra Load“ oder „XL“ sind Bezeichnungen an Autoreifen besonders ho­her Tragfähigkeit (z.B. für Kleintransporter, Kleinbusse, Vans, Geländewagen, schnelle Pkw mit V-Reifen).

Meine Freundin hat genau denselben Golf wie ich und auch dieselben reifen. Diese findet man im Internet auch mit (vw) in der Bezeichnung.

Der XL Reifen erreicht seine höhere Tragfähigkeit durch einen höheren zulässigen Fülldruck. Die Konstruktion kann dafür verstärkt worden sein, muss sie aber nicht.

Es gibt es auch Reifen bei denen nur das Label unterschiedlich ist, aber dieselbe Konstruktion dahinter steckt.

Beim Goodyear scheinen offensichtlich VW und Goodyear der Meinung gewesen zu sein, dass der 94er am Besten zum Auto passt (wenn es denn überhaupt den gleichen Reifen als 91er gibt?).

Themenstarteram 2. September 2018 um 9:01

Zitat:

@MacV8 schrieb am 1. September 2018 um 21:36:23 Uhr:

Der XL Reifen erreicht seine höhere Tragfähigkeit durch einen höheren zulässigen Fülldruck. Die Konstruktion kann dafür verstärkt worden sein, muss sie aber nicht.

Es gibt es auch Reifen bei denen nur das Label unterschiedlich ist, aber dieselbe Konstruktion dahinter steckt.

Beim Goodyear scheinen offensichtlich VW und Goodyear der Meinung gewesen zu sein, dass der 94er am Besten zum Auto passt (wenn es denn überhaupt den gleichen Reifen als 91er gibt?).

Gibt es.

http://goodyear.tiremanager.eu/.../274925854

@Corsa_NBG Hast Du jetzt schon in die Zulassungspapiere geschaut was für Reifen gefordert sind?

Ich könnte mir sonst noch vorstellen, dass der Wagen ein Schlechtwege-Fahrwerk hat.

Ich würde keine XL drauf ziehen, wenn nicht gefordert, günstiger oder bessere Fahrverhalten.

Danke und Gruß

der "Stevie"

Was hat das mit dem Schlechtwegefahrwerk zu tun? Man kann das nicht pauschalieren mit den XL-Reifen. Die sind nicht zwangsläufig schwerer und stabiler und schon gar nicht zwingend schlechter im Fahrverhalten.

Wenn Du bisher mit den 94ern zufrieden warst, spricht doch nichts dagegen wieder zwei 94er nach zu kaufen. Zumal ich auf keinen Fall 91er und 94er mischen würde.

Ich hatte das auch. Der hintere Reifen hatte nach 1500 km einen Nagel drin. Ich habe dann halt darauf bestanden, das es der gleiche Reifen ist. Ich glaube, dass der kaputte Reifen den Index W hatte. Der neue Reifen hat V. Habe dann auch recherchiert und es passt. Nur würde ich halt den identischen Reifentyp nehmen.

Ich würde niemals auf die gleiche Achse unterschiedliche Reifen montieren. Und wenn der Reifen nicht mehr produziert wird, deutet das darauf hin, dass der Reifen schon relativ alt ist und somit dürfte der Profilunterschied sehr groß sein, so dass ich auf jeden Fall 2 neue Reifen kaufen würde.

Ich finde es einfach grotesk, dass man im Internet womöglich einen falschen Reifen kauft und dann damit zum Reifenhändler geht, um den Reifen dann aufziehen zu lassen, weil man vielleicht 5 Euro gespart hat im Internet.

Themenstarteram 2. September 2018 um 13:44

Zitat:

@Marco1912 schrieb am 2. September 2018 um 11:33:21 Uhr:

Ich würde niemals auf die gleiche Achse unterschiedliche Reifen montieren. Und wenn der Reifen nicht mehr produziert wird, deutet das darauf hin, dass der Reifen schon relativ alt ist und somit dürfte der Profilunterschied sehr groß sein, so dass ich auf jeden Fall 2 neue Reifen kaufen würde.

Ich finde es einfach grotesk, dass man im Internet womöglich einen falschen Reifen kauft und dann damit zum Reifenhändler geht, um den Reifen dann aufziehen zu lassen, weil man vielleicht 5 Euro gespart hat im Internet.

Naja 5€ sind es nicht nur ;) ich habe jetzt zwei reifen nachgekauft mit der selben Bezeichnung. Habe eben nochmal nach gesehen und auf den aktuellen Reifen die Bezeichnung „extra Load“ gefunden. Somit ist es meiner Meinung nach identisch. Kaufe mir sowieso noch neue Winterreifen weil Ganzjahresreifen sind bei meinen häufigen Fahrten in den Süden nicht so ausreichend finde ich. Daher fahre ich diese Reifen sowieso nur ein paar Wochen bis die Winterreifen rauf kommen. Dafür sollte es genügen. Was haltet ihr von Conti seal reifen?

Seal ist IMHO nicht ohne aktive Reifendruckkontrolle zulässig

Zitat:

@MichaelN schrieb am 2. September 2018 um 15:46:06 Uhr:

Seal ist IMHO nicht ohne aktive Reifendruckkontrolle zulässig

@MichaelN , glaube ich nicht.

Ich meine mein Truthahn hat Seal-WR, aber keine aktive RDK.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Richtige Reifen nachkaufen