ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Richtige Handhabung der Automatik

Richtige Handhabung der Automatik

Themenstarteram 5. November 2007 um 0:59

Hallo Forumsmitglieder!

 

Will mir für Jänner 08 einen 330iA Coupe kaufen. Habe (ausgenommen diverse USA Leihwägen) nur einmal für ein Wochenende das Vergnügen eines 318dA (Sonst immer Schalter). Der war "leider" noch sehr neu (ca. 200km) und mir hätte das Herz geblutet, ihn so zu Testen, wie ich es gerne gewollt hätte.

 

Nun zu meinen Fragen.

Wenn man aus einer Seitenstraße kommt, kommt es ja oft vor, dass dichter Verkehr in beiden Richtungen herrscht. Da hatte ich bis jetzt (328i coupe) immer die Angewohnheit, die Drehzahl etwas höher als nötig zu halten und mit der Kupplung bei einer freien Lücke die Kraftübertragung zu bis ca. 80% zu schließen, um im Notfall (falls ich mich mal verschätzen sollte) noch Reserven zu haben (denn wenn man voll eingekuppelt hat und dann Gas gibt säuft er bekanntlich ja nur und setzt es nicht sofort, so wie bei einer Kupplung, in Forttrieb um).

 

Diese Möglichkeit fällt ja bei der Automatik weg.

Was macht Ihr da?

Normal Beschleunigen und im "Notfall" (Auto kommt schneller als erwartet) einfach volle Kanne rein oder verzichtet Ihr generell auf solche Lücken die möglicherweise gefährlich werden könnten und wartet lieber 2-3 Minuten länger?

Will sagen, kann man mit einem 330iA für den Notfall z.B. beim Abbiegen ohne geregelter Ampel kurz vor einem Auto noch hinüberhuschen, so dass sich fast die Räder durchdrehen (mal elektronisches Gedöns weggedacht).

Meine Befürchtung ist, dass der Wandler der Automatik das Ganze zu sehr verzögert und ich dann Mitten auf der Straße/Kreuzung mit blubernden Motor stehe.

 

Probefahrt fällt leider weg, weil es in meiner Gegend zu 97% Schalter gibt und wenn Automatik, dann ist er wie gesagt neu, so dass ich es nicht ums Herz bringe, den mal mit Vollgas (kick-down) zu Quälen.

 

Sorry, für den langen Text und versteht was ich meine.

Danke für Eure Antworten und ich hoffe keine Schalter vs. Automatik Thread losgetreten zu haben.

Mir geht es rein um die Automatik. Schalter fahr ich schon nun fast 17 Jahren ... man(n) wird älter und es wird Zeit für eine Automatik mit Schaltpaddel (Kimi mach Platz *hehe*):D

 

grüße compi

Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo

also so vage kann ich nachvollziehen, was du meinst ....

 

Es ist eigentlich ganz einfach:

- im Stand auf die Bremse

- wenn es dann losgeht, sprich die Lücke sich auftut

- runter von der Bremse, Auto rollt dabei leicht an, auch wenn du noch kein Gas gibst

- rauf aufs Gas und losfahren

- je nachdem ob es schnell oder langsam gehen soll viel oder wenig auf das Gas

Also da verzögert nix großartig und du bleibst nicht mit blubberndem Motor stehen. Natürlich muss die Lücke irgendwo schon dasein, Sprünge kann das Auto noch keine machen ... ;-)

Also ich kann nur von meinen 330d und i Testfahren berichten.

Da blieb ich auf keiner Kreuzung mit blubbernden Motor stehen ;)

Sondern da muss schon eher die Technik eingreifen, um die Kraft in Schacht zu halten. Ich glaub damit kann man jede Lücke ausnutzen, was ich auch getestet habe. Ein schöner Test, bei dem man so schön den Heckantrieb merkt

Themenstarteram 5. November 2007 um 1:28

Zitat:

Original geschrieben von newboardmember

 

- rauf aufs Gas und losfahren

- je nachdem ob es schnell oder langsam gehen soll viel oder wenig auf das Gas

 

Genau um das geht es: Was ist, wenn ich während ich losfahre draufkomme, hoppla doch zu wenig Gas und ich gib nun rasch Vollgas. Was macht er dann! Nimmt er das Gas an oder macht er mal "lange" eine Analyse warum ich Vollgas gegeben habe? Oder kann es vorkommen das er "absackt" und ich dann vom Gas komplett weg muß und dann neu Gasgeben muß? So wie beim Schalter es manchmal vorkommt, dass er sich "verschluckt" (wahrscheinlich kommt das beim elektronischen Gaspedal, was ich nicht habe, nicht mehr vor).

Grüße compi

Zitat:

Original geschrieben von compi

Genau um das geht es: Was ist, wenn ich während ich losfahre draufkomme, hoppla doch zu wenig Gas und ich gib nun rasch Vollgas. Was macht er dann! Nimmt er das Gas an oder macht er mal "lange" eine Analyse warum ich Vollgas gegeben habe? Oder kann es vorkommen das er "absackt" und ich dann vom Gas komplett weg muß und dann neu Gasgeben muß? So wie beim Schalter es manchmal vorkommt, dass er sich "verschluckt" (wahrscheinlich kommt das beim elektronischen Gaspedal, was ich nicht habe, nicht mehr vor).

Dann schaltet die Automatik blitzschnell runter und die Post geht ab. Da sackt nichts ab und Du musst auch nicht vom Gas ;)

Sowas kann man mit einem Posting hier sehr schlecht beschreiben. Wenn Du ihn regelmaessig faehrst, wirst Du ein Gefuehl dafuer entwickeln, welche Luecken gross genug sind un wie Du treten musst. Weil schon alleine, wie gross die Luecke ist, laesst sich aus den Posts einfach nicht feststellen und jeder hat eine andere Vorstellung.

Manchmal frage ich mich aber schon, was man sich so alles fuer Gedanken vorher machen kann. Nicht boese gemeint. Finde es nur interessant, womit sich jeder so beschaeftigt... iDrive, iPod, Automatik, Luecken, Lautstaerke, ... Faszinierend...

Keine Sorge bei Automatik ... die neue Automatik im Coupe zieht so schnell den Wandler mit, da musst Du heut echt keine Angst mehr haben .... Gas durch und los ... zur Not vorher noch auf die Sporteinstellung, dann zieht er noch schneller ... da besteht dann auch nicht mehr die Gefahr, dass du evtl beim Einfahren in die Lücke trotzdem den Motor abwürgst.

Hi compi,

(ich fahre übrigens einen A6 mit Automatik)

Auch ich bin ca. 20 Jahre Schalter gefahren und habe jetzt schon mein zweites Auto (seit 2003) mit Automatik.

Ich denke, ich bin in Lage in solchen extremen Situationen, wo ein Abwürgen mehr als unangenehm wäre, Gas und Kupplung ganz gut zu bedienen......

Aber gerade in solchen Momenten ist die Automatik genial. Einen "blubbernden" Motor kann es nicht geben.

Eine ähnliche Situation ist vielleicht das Heranfahren an eine schon lange grüne Ampel. Wenn in diesem kritischen Moment (gelbe Ampel) , wo Anhalten noch so gerade mit Vollbremsung ginge, aber ordentlich Gas noch ein Durchfahren vor "rot" ermöglichen würde, beim Schaltwagen nix kommt (zum Runterschalten ist ja keine Zeit mehr), dann gibst Du beim Automatikwagen einfach ordentlich Gas, das Getriebe schaltet evtl. sogar runter und es geht nur noch nach vorn.

Klaus

Hattest du bei dem 318dA (den es hier in D nicht gibt) so ein gefühl von ner kleinen gedenksekunde, bevor er losgezogen ist? Das hatte ich beim 320dA MJ 07 auch festgestellt. In Verbindung mit dem Benziner ist das nicht vorhanden. Der Reagiert direkt auf jede Gaspedaländerung.

 

Grüße

Wo du aufpassen solltest:

Wenn du generell sparsamer fährst, dann fährt die Automatik irgendwann im zweiten Gang an. Das ist an sich nicht schlecht, beim Diesel kommt man damit sogar schneller weg, nur leider schaltet sie dann wieder in den Ersten. Und das ist scheisse..

=> Ich schalte bei solchen Aktionen einfach immer in DS, dann hab ich auf jeden Fall keine Probleme ;)

 

Ach ja, kleiner Tipp:

 

Fahr doch einfach die ersten paar (tausend?) Kilometer etwas vorsichtiger und lerne die Automatik kennen, dann gibt sich das von alleine ;)

 

 

 

Hallo!

 

Danke für eure Beiträge!

@ZappaFrank:

Das ganze würde sich im 1. Gang abspielen. Es ging mir darum, ob der Wagen möglicherweise bei plötzlichen Gasgeben (seltene Extreme natürlich) "absäuft".

 

@LERunner:

Bin Dir nicht böse ;-) nur in meinem Fall geht es um bare 69.000 Euro Listenpreis (in Schillingzeiten wäre das fast 1 Million) und da will ich nach dem Kauf nicht einsteigen und sagen: Hättest mal doch ..... genommen.

Da es mein 1ter Neuwagen (wo ich entscheiden kann was drinnen sein soll) sein wird und wenn die Preise weiter so steigen und vielleicht noch Familienzuwachs ect. könnte es auch mein Letzter sein, will ich alles perfekter als perfekt. Also sorry, wenn ich manche mit solchen "peanuts" belaste (bitte dann einfach nicht lesen). Vielleicht kommen in naher Zukunt auch noch Fragen über iDrive, iPod, Lautstaerke usw.  :p danke.

 

@deastoa

Danke sowas wollt ich hören. Wie oben beschrieben, fehlt mir leider die Möglichkeit sowas zu Testen. Wir sind ein benzinrührendes Bundesland (Steiermark) ;-)

 

@KlausX5

Von ca. 25 tkm fahre ich rund 80% Stadt oder besser gesagt Randbezirke mit viel Pendlerverkehr (die Autofahrer sind in der Früh leider immer so nervös) und da hat mich mein gutes "alte" E36 328i Coupe oft als solchen Gefahren schnell raus getragen. Bis jetzt ohne Unfall *aufholzklopf*

 

@kevinmuc

Nicht unbedingt eine Gedenksekunde, eher das Gefühl er fährt mit dem 2ten Gang los und im S Modus mit der 1ten. Kann das sein? Sicher man könnte, wenn man schneller weg will, als Gedenksekunde auslegen. Deshalb auch meine Befürchtung das ich in einer Kreuzung "verrecken" könnte.

 

@Blizzard

Aha, dann bestätigt das meine These, dass er im 2ten losfährt. Kann man bei Schaltpaddel im D Modus am Stand in den 1ten schalten? Oder muß man dann gezwungener Maßen in den DS gehen?

 

Ja freue mich jetzt schon (obwohl ich noch nicht unterschrieben habe) riesig auf die Automatik und der E92er.

Bin ein Technikfreak und er wird daher so ziemlich alle Extras (inklusive Kamerablick vorne. Habe eine unübersichtliche Ausfahrt und stelle mir das Feature toll vor) aufweisen.

 

Danke für die Unterstützung!

 

Grüße Compi

 

  

 

 

 

 

Hallo Compi,

 

kann dir trotzdem nur zu einer Probefahrt raten! Wenn der Händler bei dem du kaufen willst keinen Wagen besorgen kann (was kein Problem sein sollte) dann würd ich den Weg nach Wien nicht scheuen. Den besten Eindruck kannst du dir nur selbst davon machen, das kann dir hier kein Posting geben.

Ansonsten würd ich sagen.. Kickdown und ab geht die Post! Da säuft nix ab! Mußt nur aufpassen dass du dem Vordermann nicht reinknallst aufgrund der ungeahnten Beschleunigung ;)

 

Schöne Grüße in die Steiermark (kommen immer ein paar Tropfen Kernöl in den Tank? ;) )

Woody

 

 

Zitat:

Original geschrieben von compi

Hallo!

@Blizzard

Aha, dann bestätigt das meine These, dass er im 2ten losfährt. Kann man bei Schaltpaddel im D Modus am Stand in den 1ten schalten? Oder muß man dann gezwungener Maßen in den DS gehen?

 

Ja freue mich jetzt schon (obwohl ich noch nicht unterschrieben habe) riesig auf die Automatik und der E92er.

Bin ein Technikfreak und er wird daher so ziemlich alle Extras (inklusive Kamerablick vorne. Habe eine unübersichtliche Ausfahrt und stelle mir das Feature toll vor) aufweisen.

 

Danke für die Unterstützung!

 

Grüße Compi

 

 

 Ja, genau so ist es. Kannst aber mit den Schaltpaddels auch in D runterschalten, das ist natürlich perfekt ;)

Das Problem beim Kickdown ist, dass er dann wieder ZU stark beschleunigt..

Aber das Problem lässt sich v.a. mit den Schaltpaddeln/s leicht beheben ;) - keine Sorge, die Automatik macht Spaß :)

am 525dA e39 von meinen Eltern mach ich es manchmal so, dass ich mit dem linken fuß auf der Bremse stehe und mit dem rechten auf dem Gaspedal bin. Das funktioniert recht gut. Sobald man die Bremse los läßt zischt der Pfeil ab. Es reicht vollkommen, bei einem Diesel 1500 U/min anzulegen und dann von der Bremse zu gehen - somit entfällt die Gedenksekunde das Gas anzunehmen. Allerdings ist diese Automatik noch von 2002. Mit den neuen sieht es bestimmt schon anders aus.

Zitat:

Original geschrieben von patriwag

am 525dA e39 von meinen Eltern mach ich es manchmal so, dass ich mit dem linken fuß auf der Bremse stehe und mit dem rechten auf dem Gaspedal bin. Das funktioniert recht gut. Sobald man die Bremse los läßt zischt der Pfeil ab. Es reicht vollkommen, bei einem Diesel 1500 U/min anzulegen und dann von der Bremse zu gehen - somit entfällt die Gedenksekunde das Gas anzunehmen. Allerdings ist diese Automatik noch von 2002. Mit den neuen sieht es bestimmt schon anders aus.

 Das geht nur leider ziemlich auf die Automatik..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Richtige Handhabung der Automatik