ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Restaurierung Laguna BJ 94 - was meint ihr?

Restaurierung Laguna BJ 94 - was meint ihr?

Renault Laguna I (B/K 56)
Themenstarteram 10. Januar 2013 um 13:19

Hallo, ich möchte mal was zur Diskussion stellen und schüttelt bitte nicht gleich alle den Kopf!

Mein Laggi ist Bj 94, 230TKM gelaufen mit der 90 Ps Maschine in der RT-Ausstattung. Die Werkstatt mein, er würde wohl den nächsten TÜV im Januar 2014 nicht mehr schaffen wegen: Ölverlust Simmerring Kupplung/ Motor, beginnende Zylinderkopfundichtichkeit, Rost am Schweller und hinteren Radlauf. Also Abfahren und dann weg:-(

Ich hänge aber an dem Auto wegen- guter Ausstattung, Fahrverhalten, Straßenlage .....

Daher mein Gedanke - eine Werkstatt finden, die den Laggi zum Preis eines Dacias wieder technisch fit macht (Kupplung, Zylinderkopf, alle Gummis und Gelenke, die es nötig haben) sowie optisch mit neuen Schwellern (Verzinkt?) und Blechen für den hinteren Kotflügel ausstattet.

Das es unwirtrschaftlich ist braucht jetzt niemand zu schreiben, denn ich will den Laggi ja nicht in 2 Jahren für 5000€ verkaufen sondern noch 12 Jahre fahren und dann- H-Kennzeichen!

Mein ihr sowas könnte man wagen?

Ob es Renault Werkstätten gibt, die so ein Projekt in Angriff nehmen würden?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Julia2903

 

Ich hänge aber an dem Auto wegen- guter Ausstattung, Fahrverhalten, Straßenlage .....

 

ich will den Laggi ja nicht in 2 Jahren für 5000€ verkaufen sondern noch 12 Jahre fahren und dann- H-Kennzeichen!

Mein ihr sowas könnte man wagen?

Ob es Renault Werkstätten gibt, die so ein Projekt in Angriff nehmen würden?

Die Ausstattung (besonders Sicherheitsfeatures), Fahrverhalten, Straßenlage ist gegen moderne Autos nen glatter Witz. Aber du hast dich dran gewöhnt und es kommt dir so vor, da Vergleichsmöglichkeiten fehlen.

Dann solltest du überlegen, oder mal nachschauen, was du zB bei Mobile.de für 5000 € schon für junge tolle Renaults bekommst.

Wagen kann man das mit dem H Kennzeichen immer, aber wozu bei dem Auto? Der hat keinen Wert und wirds auch nie haben. Den einzigen Wert den er hat, ist deine Wertschätzung. Wenn dir das reicht, dann mach es.

Die Arbeiten werden sicher von jeder Werkstatt ausgeführt werden, aber sollte gut abgesprochen werden und die Werkstatt sollte das auch wirklich wollen und können.

Mach wie du denkst, ich persönlich halte das für Geld und Zeitverschwendung.

 

Hey Julia,

Dir ergeht es wie mir. Du willst dem Laguna treu bleiben. Der nächste TÜV ist bei Dir 2014. Also hast Du genügend Zeit, Dir ein Alternativauto zu besorgen. Der Laguna 1 Ph. 2 hat fast das gleiche Outfit wie Deiner, ist aber deutlich besser im Korrosionsschutz, im Verbrauch usw. . .

Also schau nach einer Alternative mit viel weniger km und ohne Rost. Die solltest Du für ca. 2-2,5 TEUR bekommen.

Eine Reparatur in einer Renault-Werkstatt oder auch Freien Werkstatt kostet ein Vielfaches.

Für den Preis bekommst du keine ordentliche Arbeit. Das hält nie 12 Jahre, sondern ist nach 4, 5 Jahren alles wieder durch. Auch der doppelte Preis garantiert nichts. Wenn du beurteilen kannst, ob das ordentlich gemacht worden ist, dann hast du auch die Fähigkeit das selbst zu machen. Die ganzen restaurierten ehemaligen Rostlauben werden auch nur noch bei schönem Wetter gefahren, das hast du ja auch nicht vor.

2014 bekommst du für 5 - 6k Euro einen Laguna3 Grandtour locker. Fahre den mal und du trauerst deinem alten Schätzchen nicht mehr nach. Einen Dacia würde ich da auch nicht unbedingt ins Kalkül ziehen - die fahren eher so wie der Laguna1.

Themenstarteram 16. Januar 2013 um 10:07

Mich mal wieder hochschieb......

Zitat:

Original geschrieben von Julia2903

Hallo, ich möchte mal was zur Diskussion stellen und schüttelt bitte nicht gleich alle den Kopf!

Mein Laggi ist Bj 94, 230TKM gelaufen mit der 90 Ps Maschine in der RT-Ausstattung. Die Werkstatt mein, er würde wohl den nächsten TÜV im Januar 2014 nicht mehr schaffen wegen: Ölverlust Simmerring Kupplung/ Motor, beginnende Zylinderkopfundichtichkeit, Rost am Schweller und hinteren Radlauf. Also Abfahren und dann weg:-(

Ich hänge aber an dem Auto wegen- guter Ausstattung, Fahrverhalten, Straßenlage .....

Daher mein Gedanke - eine Werkstatt finden, die den Laggi zum Preis eines Dacias wieder technisch fit macht (Kupplung, Zylinderkopf, alle Gummis und Gelenke, die es nötig haben) sowie optisch mit neuen Schwellern (Verzinkt?) und Blechen für den hinteren Kotflügel ausstattet.

Das es unwirtrschaftlich ist braucht jetzt niemand zu schreiben, denn ich will den Laggi ja nicht in 2 Jahren für 5000€ verkaufen sondern noch 12 Jahre fahren und dann- H-Kennzeichen!

Mein ihr sowas könnte man wagen?

Ob es Renault Werkstätten gibt, die so ein Projekt in Angriff nehmen würden?

Warum hochschieben? Gefallen dir die Antworten nicht? Wartest du auf Zustimmung?

Mir isses egal was du mit deinem Geld machst. Von mir aus steck etliche tausende in die Möhre und sein glücklich. ;)

 

mfg

Machbar ist das sicher, wenn Geld keine Rolle spielt. Du musst dir halt über drei Dinge im Klaren sein:

1. Fast alle Teile in deinem Wägelchen haben ihre geplante Lebensdauer schon deutlich überschritten - d.h. jeden Tag, den das Auto heute noch fährt, bremst und dich vor Regen schützt, ist ein geschenkter Tag. Wenn du morgen mit Motorschaden und explodiertem Getriebe stehen bleibst, ist das aus Sicht der zu erwartenden Lebensdauer der Teile völlig in Ordnung (wenn auch wenig wünschenswert).

2. Wenn du die Kupplung, Lenkung, Getriebe oder sogar den Motor ersetzen musst, nimmst du ein Vielfaches des Restwertes der ganzen Karre in die Hand - und wahrscheinlich mehr Geld, als ein neuerer Gebrauchter mit mehr Komfort, Leistung, Sicherheit usw. kosten würde. Viele wichtige Ersatzteile wirst du gebraucht kaum mehr finden und darum für teure Renault-Originalteile bezahlen müssen.

3. Der Laguna 1 wird wahrscheinlich nie ein gesuchter Oldtimer, d.h. was immer du an Geld reinsteckst siehst du mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit nie mehr wieder.

 

Mein allerbester Rat: Wenn du deinen Laggi kost' es was es wolle behalten willst, mach das. Eine gute Garage oder ein geübter Hobbyschrauber sollte mit dem Auto keine Probleme haben, solange alle Ersatzteile verfügbar sind und Geld keine Rolle spielt. Kleinere Reparaturen kann man auch ohne Meisterprüfung gut selbst erledigen. Aber verbring unbedingt vorher ein paar Stunden mit einem neueren Gebrauchten in der Preisklasse "was müsste ich für meinen Laggi realistischerweise ausgeben", vergleich das Fahrerlebnis mit deinem Laggi, und fälle die Entscheidung erst dann.

Ich hab meinen '96er Laguna 2.0S RT damals auch nur sehr ungern weggegeben (Nachfolger war ein wunderschöner A6) und kann deinen Wunsch nachvollziehen, weil man sich in dem Auto trotz aller Macken einfach irgendwie wohler fühlt als anderswo. Aber objektiv betrachtet kann man das Geld, das die Kiste ab einem gewissen Alter schluckt, um Welten besser anlegen.

Zitat:

Original geschrieben von Julia2903

Hallo, ich möchte mal was zur Diskussion stellen und schüttelt bitte nicht gleich alle den Kopf!

Mein Laggi ist Bj 94, 230TKM gelaufen mit der 90 Ps Maschine in der RT-Ausstattung. Die Werkstatt mein, er würde wohl den nächsten TÜV im Januar 2014 nicht mehr schaffen wegen: Ölverlust Simmerring Kupplung/ Motor, beginnende Zylinderkopfundichtichkeit, Rost am Schweller und hinteren Radlauf. Also Abfahren und dann weg:-(

Ich hänge aber an dem Auto wegen- guter Ausstattung, Fahrverhalten, Straßenlage .....

Daher mein Gedanke - eine Werkstatt finden, die den Laggi zum Preis eines Dacias wieder technisch fit macht (Kupplung, Zylinderkopf, alle Gummis und Gelenke, die es nötig haben) sowie optisch mit neuen Schwellern (Verzinkt?) und Blechen für den hinteren Kotflügel ausstattet.

Das es unwirtrschaftlich ist braucht jetzt niemand zu schreiben, denn ich will den Laggi ja nicht in 2 Jahren für 5000€ verkaufen sondern noch 12 Jahre fahren und dann- H-Kennzeichen!

Mein ihr sowas könnte man wagen?

Ob es Renault Werkstätten gibt, die so ein Projekt in Angriff nehmen würden?

man kann vieles auch für kleines Geld machen...

Sieh selbst bei der Beschreibung für meinen Wagen....

Bei dem was du da meinst rechne ich mal mit ca 1000,- wenn du es selbst machst oder dir evtl. in einer Selbstmachwerkstatt helfen lässt...

ich bin ja selbst dabei mein Schätzchen wieder komplett aufzubauen und egal was andere mir sagen, als Fan von diesem Wagen lohnt es sich!! Wichtig ist nur:

Wie läuft der Motor??? evtl. schon leiche anzeichen wegen Getriebeverschleiss??

Schweller tauschen und zwar so das nix mehr rostet ist nen Witz.... Ersatzschweller sind günstig zu bekommen und es liegt daran wie sauber du den Rostschutz ausführst!!

Wenn Motor usw. kein problem machen dann kann ich dir auf jeden Fall dazu raten!! Bereuen wirst du es nicht wenn du an deinem Wagen hängst!!

@alle anderen

Es liegt an Euch selbst ob Euch euer Wagen gefällt oder nicht!!

Jemanden teilweise runter zu putzen weil er an seinem Wagen auf teufel komm raus hängt ist nicht in Ordnung!

Ok fahrt eure Audis, BringMichWerkstatt oder sonstige Marken aber es gibt Leute die noch alte Autos zu schätzen wissen....

Bei mir bleibt auf jeden Fall auch mein Laggi als Hauptwagen.

Meine Frau kauft sich als Zweitwagen auch nen neuen Clio III. Und?? Egal....

Aber sie akzeptiert meine Meinung und unterstützt mich auch bei meinem Vorhaben...

Und Leute es geht auch günstig und gut!!!

Nur mal schauen was andere auch für positive Erlebnisse mit ihren Wagen haben!!

 

Also Julia wenn du Hilfe brauchst schreib mich an!!!

der laggi 1 ist ein Auto welches sich eigentlich mit wenig Geld am leben erhalten läßt, Verschleißteile sind günstig zu bekommen und der 1,8er und 2,0er 8Ventiler sind fast unverwüstliche Volvo-Motoren meiner hat jetzt 320000 km auf der Uhr ohne Probleme

Imag0093
Themenstarteram 20. März 2013 um 21:30

Danke an Datlemmi und Asterix 1962 - ich dachte schon, alle hier im Forum denken nach dem Motto- nur was neu ist, ist auch gut.

Manchmal lohnt es sich zu überlegen, ob die Wegwerfgesellschaft immer und überall stattfinden muss.

Bei meinem Laggi bin ich mir immer noch nicht im klaren, wie es weitergehen soll. Erstmal hat er mich 8Tkm super durch diesen Endloswinter gebracht - mal sehen was die nächste Inspektion ergibt. Auf alle Fälle läuft und läuft und läuft er......

Das hat weniger mit Wegwerfgesellschaft zu tun als viel mehr damit, dass viele hier (wohlgemerkt auf deinen Wunsch) nach bestem Wissen und Gewissen ihre ehrliche Meinung zum Thema geschrieben haben. Und die sieht halt nun mal so aus, dass die Restaurierung so wie du sie im ersten Beitrag beschrieben hast wahrscheinlich kaum realistisch ist, bzw. du für dein Geld anderswo massig mehr bekommst. Ein schlechter Ratgeber wäre der, der dich nicht darauf hinweist.

Nach dem was du schreibst habe ich den Eindruck, dass deine Entscheidung schon feststand als du dieses Thema hier angefangen hast, und du einfach noch Zustimmung gesucht hast. Jetzt bist du böse, weil du Gegenwind bekommen hast.

Nirmand hat dich runtergeputzt und niemand hat dir verboten, deinen Laguna zu behalten. Es wurde hier nur auf das Offensichtliche aufmerksam gemacht: Für das Geld einer sauberen Restaurierung bekommst du einen neuen Gebrauchten mit mehr Komfort und Sicherheit und weniger Abgasen und Risiko - also mehr Gegenwert fürs gleiche Geld - , und du hast deinen Alten noch übrig um ihn für kleines Geld an einen Azubi o.ä. zu verkaufen, der sich riesig über das günstige Auto freut. Im schlimmsten Fall gibst du ihn in den Export, wo er dann in einem kleinen Dorf in Westafrika wahrscheinlich noch zwanzig Jahre lang seine Kreise ziehen wird - mit ausgeschlagener Lenkung, einem funktionierenden Bremskreislauf und ausgebautem Kat.

Wie gesagt - wenn du das Auto behalten möchtest, dann tu das. Aber die Begründung sollte dann sein "ich hänge an dem Auto", nicht "es macht ökologisch oder finanziell Sinn." Das würde es nämlich nur dann, wenn ein neuerer Gebrauchter mit mehr Airbags und weniger Verbrauch eine schlechte Sache wäre. Jede andere Behauptung ist Selbstbetrug.

Nick - der letztes Jahr ein zwölfjähriges Auto gekauft hat und es noch lange behalten möchte... der also kaum in dein Schema einer Wegwerf- oder Nur-neu-ist-gut-Gesellschaft gehört.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Restaurierung Laguna BJ 94 - was meint ihr?