ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Reservelampe im Kombiinstrument

Reservelampe im Kombiinstrument

Opel Astra F
Themenstarteram 16. März 2018 um 17:17

Hallo,

ich habe vor kurzem in einem anderen Opel-Form gelesen, dass der Opel Astra F CC in einigen Ausführungen im Kombiinstrument eine Reservelampe für den Kraftstofftank haben soll. Ich habe mal das Kombiinstrument bei meinem Astra F ausgebaut und siehe da, es ist tatsächlich ein Lampenschacht für die Reservelampe vorhanden, aber diese wird nicht von der Leiterfolie entsprechend angesteuert und der Lampenschacht hat auch keine Nuten drin, wo man die Lampenfassung einbringen könnte. Meine Frage ist nun, ob es so ein Kombiinstrument tatsächlich gibt, wo eine Kraftstoffreservelampe auch vorgesehen und angesteuert wird, oder ist dies eigentlich nur blanker Unsinn? Und sofern es ein solches Kombiinstrument für den Opel Astra F CC gibt, kann ich dieses dann in meinen einbauen, oder würde die Lampe gar nicht erst angesteuert?

Als eine andere Frage an dieser Stelle würde mich nebenbei auch interessieren, ob ein Kombiinstrument mit Drehzahlmesser voll angesteuert würde, denn mein gegenwärtiges Kombiinstrument hat keinen Drehzahlmesser.

Vielleicht ist es interessant, folgende Angaben dabei zu haben: Ich habe einen Opel Astra F CC 1,6 Fließheck Baujahr 1995 mit Motor X16SZ. (Soweit ich mich recht entsinne, aber das ist jetzt gut 16 Jahre her, hatte mein Opel Astra F CC (Baujahr weiß ich nicht mehr) 1,6l mit C16NZ, eine Kraftstoffreservelampe, aber ich kann mich auch täuschen. Meines Wissens nach wurde dieser aber vor 1995 gebaut und war, im Gegensatz zu meinem jetzigen Astra kein Facelift.)

In Bezug auf die angefügten Fotos, kann man in der Originaldatei einigermaßen erkennen, dass offenbar die Lampe L6 (auf der Rückseite rechts von L7) die Kraftstoffreservelampe sein müsste, also die auf der Vorderseite gleich links von der Blinkerkontrollleuchte ist).

20171111-103622-1
20171111-110115-1
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@pc-bastler1 schrieb am 22. März 2018 um 18:01:22 Uhr:

so hier das original bild von einem 4 fach schalter aus einem astra-f und zwar nicht das cabrio.

für unsere ungläubigen beratungsresistenten schreiber aus dem tal der ahnungslosen.

dort ist der unterschied deutlich zusehen eckige stecker weis ist für alle modelle außer cabrio.

das auf dem bild ist der zusatzkabelbaum in der fahrertür den ich gefertigt habe.

die kabelbäume der hinteren türen habe ich mir original neu gekauft, ob wohl es sie ja angeblich garnicht gibt, es wurde der eine original stecker geändert, weil für die fahrertür der kabelbaum neu zu teuer war und keiner die genaue bezeichnung wusste.

https://www.motor-talk.de/.../...-hinten-paar-fragen-t2360898.html?...

Zitat:

Opel hat nie Schalter oder Stecker nur für ein Modell gehabt, Haben Baukastenmäßig auch immer in andere Modelle gepasst und wurden Modelljahrabhängig verändert. Aber Umbauten und auch Händlernachrüstungen wurden beim Astra auch in den 90ern schon gerne gemacht. Beim FOH in meinem Heimatort, den es heute nicht mehr gibt, kostete das damals 1900DM.

 

Denken kann man viel ;)

Den Beweis bist du uns immer noch schuldig das es die ab Werk gab, denn davon sprach ich, es gab sie nie ab Werk!

Lesen bildet auch dich!

Grüße aus dem Tal der Ahnungslosen...

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten
am 16. März 2018 um 17:53

Hallo,

also das Kombiinstrument gibt es für deinen. In unserem Astra F CC Bj 96 mit einem X14NZ 60PS gibt es die Resereleuchte.

Ist aber auch die Ausführung mit Drehzahlmesser. In der Ausführung mit Drehzahlmesser war auch immer die Warnanzeige für die Benzinreserve vorhanden.

Der Drehzahlmesser war nur bei größeren Motoren Serie. Bei den kleineren musste man den damals noch als Sonderausstattung dazu kaufen. Kostete um die 200 DM extra !!

Das es damals unterschiedliche Kabelbäume gab, kann ich mir schlecht vorstellen.

Ich würde mir die Version mit Drehzahlmesser vom Schrott oder e..y holen und einfach mal anstecken.

Themenstarteram 16. März 2018 um 18:54

Tja, das Problem bei ebay ist (und vermutlich auch beim Wiederverwerter), dass ich dort immer nur (jedenfalls bei ebay), sofern dort ein Foto von der Rückseite des Kombiinstrumentes vorhanden war, die Lampe L6 ebenfalls keine Funktion hatte und da auch gar keine Lampenfassung enthalten war. Andere ebay-Verkäufer zeigten sogar gar nicht die Rücjkseite des Kombiinstruments, was für mich ein Zeichen dafür ist, dass ich mich da gar nicht interessieren brauche, denn wer kauft schon die Katze im Sack?

Schön und gut, ein Drehzahlmesser wäre eine tolle Sache, aber mindestens ebenso wichtig ist mir eben diese Reservelampe, von der ich auch in diesem anderen Opel-Forum gelesen habe, dass es diese tatsächlich bei einigen Kombiinstrumenten gegeben haben soll.

Was ich mich dann aber doch frage ist, ob die Typenbezeichnung dann für das Kombiinstrument trotzdem dieselbe ist, oder was dieses "W=1102" sonst heißen soll (vielleicht auch die Übersetzung für die Geschwindigkeit?)

ich denke, es kommt weiter auch darauf an, ob da bei deinem überhaupt ein schaltimpuls vom tank kommt um die lampe leuchten zu lassen. es sei denn, die schaltung kommt von der tankanzeige selber.

Themenstarteram 17. März 2018 um 6:32

Zitat:

@zwinkl schrieb am 16. März 2018 um 21:54:14 Uhr:

ich denke, es kommt weiter auch darauf an, ob da bei deinem überhaupt ein schaltimpuls vom tank kommt um die lampe leuchten zu lassen. es sei denn, die schaltung kommt von der tankanzeige selber.

Das ist schon richtig, aber wie ich auch schon erwähnte, muss es auch eine Version des Kombiinstruments geben, welches eine Kraftstoffreservelampe vorsieht, denn der Schacht ist vorhanden und wenn man das Kombiinstrument von hinten anleuchtet, sieht man auch deutlich (leider habe ich davon kein Foto gemacht) wie bei L6 der Schacht für diese Lampe ist, nur wird diese bei meinem Kombiinstrument schon von der Folie hinter dem Kombiinstrument nicht angesteuert und auch der Schacht hat keine Nuten für eine Lampenfassung, was aber auch für verschiedene andere Funktionen gilt, etwa für ein Sperrdifferenzial, Dieselkontrollen und so weiter (was ja auch in Ordnung ist, da ich einen Benziner mit lediglich Vorderantrieb habe). Ich nehme daher an, dass es verschiedene Versionen dieses Kombiinstruments gibt, nur stellt sich dann die Frage, welches ich genau brauche, um damit die Kraftstoffreservelampe unterstützt wird (sofern es nur am Kombiinstrument liegt) und bestenfalls auch ein Drehzahlmesser.

Meiner hat DZM und auch die Reservelampe. Die "leeren" Lampenfassungen ganz links im Tacho hab ich auch,die waren aber bei keiner normalen Version belegt. Also,eine vorhandene aber leere Fassung bedeutet nicht automatisch, dass es das auch bei deiner Ausführung gab. Wenn du einen passenden DZM Tacho willst wo dann auch die Reservelampe belegt ist,dann suche dir einen mit deiner W Nummer (die Zahl im Tacho unter dem km/h) auf dem Schrott,so teuer sind die nicht.

20180317_070721.jpg
Themenstarteram 17. März 2018 um 7:40

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 17. März 2018 um 07:04:43 Uhr:

Meiner hat DZM und auch die Reservelampe. Die "leeren" Lampenfassungen ganz links im Tacho hab ich auch,die waren aber bei keiner normalen Version belegt. Also,eine vorhandene aber leere Fassung bedeutet nicht automatisch, dass es das auch bei deiner Ausführung gab. Wenn du einen passenden DZM Tacho willst wo dann auch die Reservelampe belegt ist,dann suche dir einen mit deiner W Nummer (die Zahl im Tacho unter dem km/h) auf dem Schrott,so teuer sind die nicht.

Danke für das angehängte Foto. Da bin ich offenbar von einem ganz falschen Ansatz ausgegangen, weil das Symbol der Lampe L6 so aussah, als könnte es den Benzintank darstellen. Vielleicht stellt es diesen auch dar, meint aber etwas anderes als eine Kraftstoffreservewarnung. Wenn ich das Bild jetzt so sehe, wird mir auch wieder klar, dass es bei meinem früheren Astra F CC auch so aussah. Ich werde mal das Kombiinstrument bei meinem jetzigen ausbauen und nachschauen, ob es bei der Tankanzeige (so sieht es ja auf Deinem Bild auch aus) auch eine Lampe gibt, die vielleicht einfach nur durchgebrannt ist. Bis zum Ergebnis kann es aber ein paar Minuten und daher Update dauern, da man ja einiges auseinandernehmen muss, um da heranzukommen. Außerdem habe ich noch irgendwo (ich glaube im Handschuhfach des Autos selbst) noch ein paar Kontrolllampen in Reserve.

Themenstarteram 17. März 2018 um 12:48

Okay, das hat zwar jetzt erheblich länger gedauert, als erhofft war (zuerst weil ich eine Taschenlampe suchte, dann weil mein Computer unbedingt ein Windows 10 Update machen wollte und nun zu guter Letzt, weil es ein Problem bei dem Bestätigen dieses Beitrages gab).

Allerdings habe ich beim Ausbau des Kombiinstruments festgestellt, dass augenscheinlich nicht vorgesehen ist, dass dieses eine Kraftstoffreservekontrolllampe verwendet (es sei denn, damit ist die Leuchtfläche gemeint, welche oben links als dritte von links zu sehen ist, denn diese sieht nach einem fast leeren Tank aus. Nur ist an dieser Position auf der Rückseite zu erkennen, dass dort nicht vorgesehen ist, dass man da keine Lampe einbringen kann. Bei der Tankanzeige selbst ist hingegen gar keine Fläche vorhanden, welche eine Position einer Kraftstoffreservekontrollleuchte nahelegen könnte.

Wie es aussieht sind beide vorhandenen Stecker vollständig belegt, was bedeutet, sofern bei einem Kombiinstrument mit Drehzahlmesser nicht Stecker mit einer anderen Polzahl verwendet werden, auch ein solches mit Drehzahlmesser vollständig angesteuert wird. Von daher werde ich bei einem Kauf bei ebay entsprechend darauf achten, dass sowohl ein Drehzahlmesser beim "neuen" Kombiinstrument vorhanden ist, als auch eine Kraftstoffreservekontrolllampe.

20180317-082249-1
20180317-082303
Themenstarteram 17. März 2018 um 19:01

Ich habe jetzt ein Kombiinstrument bei ebay gekauft ( Kombiinstrument Opel Astra F W1102 mit DZM ) und sogar der Kilometerstand stimmt einigermaßen überein.Vielleicht ist es nicht gerade der billigste Artikel dieser Art gewesen, aber ich finde den Preis durchaus akzeptabel und bei diesem kann ich zumindest davon ausgehen, dass dieses Kombiinstrument sowohl einen Drehzahlmesser, als auch eine Kraftstoffreservekontrolllampe hat und auch die Ansteuerung des Tachos kompatibel zu der in meinem Auto ist.

Durch den dann vorhandenen Drehzahlmesser bekommt das Auto dann sogar noch einen etwas sportlicheren Look. :)

Und wie du siehst,auch bei dem neuen sind die Plätze leer ;) beim Vectra/Calibra sind diese Plätze belegt,beim Astra als GSI wurde das ja über die Anzeige in der Mittelkonsole angezeigt. Es gibt aber ein paar Bastler,die haben diesen Teil vom Tacho "aktiviert"

Themenstarteram 17. März 2018 um 20:46

Tja das Ding ist nur, dass die Kraftstoffreserveanzeige nicht da sitzt, wo ich sie aufgrund des Symbols vermutet hatte. Sicherlich kann man mit entsprechendem handwerklichen Geschick und Werkzeug entsprechend improvisieren. Ich bin nur nicht sicher, ob ich mit dem Werkzeug, was ich habe, diese Funktion hätte improvisieren können. Allerdings stellt sich mir die Frage in ein paar Tagen auch gar nicht mehr, wenn ich dann das andere Kombiinstrument habe.

Ich denke aber auch, dass auch im Calibra und Vectra nicht alle Plätze belegt sind, sondern nur jene, die vom entsprechenden Fahrzeug benötigt werden, etwa die Anzeige für das Sperrdifferential bzw. Allradantrieb, Vorglühanzeige beim Diesel, Blinkerkontrolle für die Anhängerkupplung und so weiter.

Ich finde es aber auch krass, dass beim GSI im TID angezeigt worden sein soll, wenn man auf Reserve gefahren ist.

Beim Vectra A sitzt dort auch keine Reservelampe,die Anzeigen sind fürs Check Control(siehe Bild),dies wird beim Astra übers MID angezeigt. Es gibt aber wie gesagt Bastler,die sich diese Anzeigen auch in den Astra gebaut haben,das ist aber etwas mehr Aufwand und nicht nur einfach Tacho wechseln.

Screenshot_20180318-085909.jpg

Am GSi haste ja auch ne mehr oder weniger genaue Anzeige der Restreichweite in km im TID..die Reservelampe leuchtet aber trotzdem auch in Form einer gelben Zapfsäule an der Tankanzeige selbst wenn du auf Reserve bist...

Themenstarteram 18. März 2018 um 16:35

Ich habe mich mal noch etwas mit Google schlau gemacht und dabei heraus gefunden, dass das MID (nicht TID) beim GSI zwar unter anderem offenbar auch eine Restkilometeranzeige hat (vermutlich geht die aber davon aus, dass man immer wieder volltankt), oder etwaige Ungenauigkeiten liegen dann eher am Tanksensor, als am Motorsteuergerät und allzu genau geht eine solche Anzeige vermutlich ohnehin nie, weil es immer maßgeblich darauf ankommt, wie man fährt, ob das Auto auch mal im Stand läuft und so weiter.

Was die Kraftstoffreservekontrolllampe im Kombiinstrument angeht, so denke ich, dass ich das spätestens am Sonnabend in der kommenden Woche genauer weiß, ob diese von meinem Auto richtig angesteuert wird. Laut ebay sollte das neue Kombiinstrument um den Donnerstag herum bei mir ankommen, aber ich weiß nicht, ob ich es dann gleich vom Paketshop abholen kann. Spätestens am Freitag sollte ich wohl die DHL-Benachrichtigungskarte haben und am Sonnabend das Paket abholen können. Der Einbau sollte dann ja nicht so kompliziert sein, denn immerhin hatte ich das bisherige Kombiinstrument auch relativ leicht aus- und wieder eingebaut.

Hi,

die Ansteuerung der Kraftstoffreserveleuchte erfolgt direkt im Kombiinstrument. Am Kombiinstrument ist nur der Tankgeber angeschlossen, dieser gibt einen Widerstandswert je nach Füllstand des Tanks aus. Unterschreitet der Füllstand den vorgegebenen Wert (ca. 8l), schaltet die Leuchte im Kombiinstrument ein.

Also ist es völlig unerheblich ob diese vorher vorhanden war, da diese nicht vom Fahrzeug sondern direkt im Kombiinstrument angesteuert wird.

Der Tankgeber ist bei vorhandenem MID nur parallel dorthin verbunden. Das MID wiederum berechnet aus dem Verbrauchssignal vom MSG, dem Geschwindigkeitssignal und dem Widerstand des Gebers die Restreichweite. Dabei berücksichtigt das MID auch den Verbrauch im Stand, da es dann kein Geschwindigkeitssignal, ebenfalls vom Kombiinstrument, erhält. Beim MID wird die Korrektur zu Tankfüllstand und Verbrauchssignal vorprogrammiert, daher kann es bei richtiger Programmierung "relativ genau" die Restreichweite errechnen.

Damit der Drehzahlmesser funktioniert, muss Pin8 am Stecker X21 (16 polig) belegt sein, grünes Kabel, kommt vom MSG.

Deine Antwort
Ähnliche Themen