ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Reparatur der AdBlue Anlage beim Atego

Reparatur der AdBlue Anlage beim Atego

Themenstarteram 14. August 2008 um 15:48

Hallo!

Ich habe ein kleines aber teures Problem.

Ein Mieter hat bei unserem Atego leider Diesel in den AdBlue-Tank geschüttet. (Ist leider erst jetzt aufgefallen und kann daher nicht mehr einem Mieter zu geordnet werden).

Nach Aussage der DB-Niederlassung muß die gesamte Anlage erneuert werden, was so ca. 2.000 € - 3.000 € kosten soll.

 

Meine Fragen an die Gemeinschaft sind nun folgende:

- ist irgentwem das auch schon mal passiert?

- muß wirklich die ganze Anlage erneuert werden oder gibt es "Reinigungsverfahren"?

 

Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte

 

Viele Grüße

ac52072

Beste Antwort im Thema

Der Ad-Blue Druck am Sensor des Dosieregärtes zeigt einen zu geringen Druck an . Das kann folgende Ursachen haben :

Druckabbauventil der Versorgungseinheit schliesst nicht korrekt.

Drucksensor liefert falschen Wert

Bohrung am Drucksensor zugesetzt

Filter der Versorgungseinheit zugesetzt / aufgequollen

Druckspeicherblase in der Versogungseinheit defekt / geplatz

Im Einzelnen zur Erklärung :

Das Druckabbauventil öffnet bei Motor aus und baut den Systemdruck von 5 bar auf Atmosphärischen Druck ab . Schliesst das Ventil nicht korrekt bei Motorstart kann der Systemdruck nicht erreicht werden . An den optischen Anzeigen der Star-Diagonose kann man sehr gut sehen warum der Druck nicht erreicht wird.

Sollte das Ventil Fehlerhaft sein gibt es die Möglichkeit ein externes Druckabbauventil nachzurüsten ohne die teure Versorgungseinheit tauschen zu müssen . Das kann aber nur die Werkstatt anhand des eingebauten bauteiles prüfen .Es gibt da schon werksseitige Änderungen .

mein Tip : Werkstatt aufsuchen , Fehler lokalisieren und ggf. eine Kulanzanfrage ans Werk schicken. Oftmals werden die Kosten zum teil noch übernommen . Wichtig ist auch das der Fehlerspeicher mit den abgasrelevanten Fehlern seperat gelöscht werden muss.

Hinweis : Das Spülen der Dosiereinheit muss mit destilliertem Wasser und einem reduzierten Druck von 4,5 bar erfolgen . In speziellen Einzelfällen kann auch der Drucksensor zugesetzt sein . Dazu den Sensor ausbauen und die Bohrung dadrunter auf Kristallation prüfen .

Good Luck.

Ein Tausch der kompletten Einheit ???? Warum soll das gemacht werden . Mittlerweile dürften die immer wiederkehrenden Fehler bekannt sein und Abhilfe ist nicht unbedingt Teufelswerk. Man muss nur ein bischen Glück haben und den richtigen Werkstattmann finden, der sich mit der Anlage auskennt.Ist aber wie immer im Leben so.....

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehlercode MR Motorkontrolllampe leuchte "ADblue druch zu niedrig"' überführt.]

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Atego Motorkontrollleuchte' überführt.]

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Ich Frage mich dabei nur wie er den Diesel in die kleine Einfüllöffnung des AdBlue Tanks bekommen hat???

und ich frag mich wie ein mensch so blöd sein kann?

das sind warscheinlich die selben die als geisterfahrer auf der autobahn unterwegs sind

Themenstarteram 14. August 2008 um 16:40

Zitat:

Original geschrieben von worti32

Ich Frage mich dabei nur wie er den Diesel in die kleine Einfüllöffnung des AdBlue Tanks bekommen hat???

Tja, das frage ich mich eigentlich auch! Aber nach 16 Jahren Autovermietung sollte mich eigentlich garnichts mehr wundern: Mieter schaffen fast alles:-)

Zitat:

Original geschrieben von ac52072

Aber nach 16 Jahren Autovermietung sollte mich eigentlich garnichts mehr wundern: Mieter schaffen fast alles:-)

Lass hören! Das klingt vielversprechend.

Zum Thema «Diesel im Ad-Blue-Tank» gibts übrigens ein extra Thema hier: «Diesel im AD-Blue-Tank ».

werden eure mieter den nicht auf den Fahrzeugen eingewiesen die sie von euch mieten?

und ich würde mal so wie auch bei PKW`s an den Diesel tank ganz groß einen Aufkleber mit DIESEL ONLY und an den AD-Blue tank AD-BLUE only anbringen was jetzt dein problem angeht kannst froh sein das du kein neuen Motor brauchst wenns blöd läuft kannst mit dem scheiss nämlich an kapitalen Motorschaden verursachen ich glaub da kommst mit 2-3 tausend für die AD-Blue anlage eh nochmal ganz gut weg.

Themenstarteram 14. August 2008 um 17:13

Zitat:

Original geschrieben von FH16

Zitat:

Original geschrieben von ac52072

Aber nach 16 Jahren Autovermietung sollte mich eigentlich garnichts mehr wundern: Mieter schaffen fast alles:-)

Lass hören! Das klingt vielversprechend.

 

Zum Thema «Diesel im Ad-Blue-Tank» gibts übrigens ein extra Thema hier: «Diesel im AD-Blue-Tank ».

Eine kleine Kostprobe zum Thema Mieter:

Beim alten MAN, wo der Einfüllstutzen für das Öl noch auf der Beifahrerseite hinter dem Fahrerhaus war, hat schon mal jemand dem Motor mit Diesel geflutet. War echt gut - neuer Motor mit allem Gedöns. Zum Glück war hier klar, wer es gewesen ist und der durfte dann zahlen.

 

Und natürlich der Klassiker: Benzin anstatt Diesel beim Transporter

 

Vielen Dank für den Link!

 

ac52072

Themenstarteram 14. August 2008 um 17:16

Zitat:

Original geschrieben von Road-Runner1

werden eure mieter den nicht auf den Fahrzeugen eingewiesen die sie von euch mieten?

und ich würde mal so wie auch bei PKW`s an den Diesel tank ganz groß einen Aufkleber mit DIESEL ONLY und an den AD-Blue tank AD-BLUE only anbringen was jetzt dein problem angeht kannst froh sein das du kein neuen Motor brauchst wenns blöd läuft kannst mit dem scheiss nämlich an kapitalen Motorschaden verursachen ich glaub da kommst mit 2-3 tausend für die AD-Blue anlage eh nochmal ganz gut weg.

Klar werden die eingewiesen. Aber viele hören einfach nicht zu:-)

Zitat: "Ich fahre schon 30 Jahre LKW! Ich kenn mich aus!"

 

Das sind die, die 10min später anrufen und sich die Hebebühne erklären lassen:-))

 

ac52072

Leider zerstört das Diesel die Pumpe. Diese lößt sich im inneren auf und verunreinigt das komplette System. Um in Zukunft ein einwandfreies System zu haben ist es leider ratsam fast alles zu tauschen!

Die Frage ist nur wie und wann habt ihr das gemerkt? Erst als das System ein Fehler angezeigt hat?

Wenn das Fahrzeug nur wenig gelaufen ist könnte man das System spülen und nur die Pumpe und die Dosiereinheit tauschen!

Die Membran in der Pumpe @uillt bereits bei geringen Mengen öliger Substanzen auf.

Generelle Vorgabe bei fehlbetankung ALLES tauschen Pumpenmodul, Leitungen, Tank, Dosiermodul (und den KAT) letzteren da der Kraftsoff das Gewebe nachhaltig schädigt und die funktion nicht mehr gegeben ist.

Bei vielen Vermietern gibt es allerdings die Möglichkeit je nach absprache mit dem Hersteller nur das Pumpenmodul zu tauschen und den Tank und die Leitungen zu Spülen. Bei diesen Aktionen erlischt die komplette Garantie auf die Ad Blue anlage.

Diese Regelung wurde mit den grossen Vermietern vereinbart da bei der Masse der Fzg. die Kosten den Nutzen des Fzg. übersteigen.

 

Faustl

Themenstarteram 14. August 2008 um 23:00

Zitat:

Original geschrieben von Blechgurke

Die Membran in der Pumpe @uillt bereits bei geringen Mengen öliger Substanzen auf.

Generelle Vorgabe bei fehlbetankung ALLES tauschen Pumpenmodul, Leitungen, Tank, Dosiermodul (und den KAT) letzteren da der Kraftsoff das Gewebe nachhaltig schädigt und die funktion nicht mehr gegeben ist.

 

Bei vielen Vermietern gibt es allerdings die Möglichkeit je nach absprache mit dem Hersteller nur das Pumpenmodul zu tauschen und den Tank und die Leitungen zu Spülen. Bei diesen Aktionen erlischt die komplette Garantie auf die Ad Blue anlage.

Diese Regelung wurde mit den grossen Vermietern vereinbart da bei der Masse der Fzg. die Kosten den Nutzen des Fzg. übersteigen.

 

 

Faustl

Vielen Dank!

 

Das ist ein interessanter Vorschlag. Da die Fahrzeug-Garanie eh im September ausläuft, könnten wir mal darüber nachdenken.

 

ac52072

Zitat:

Original geschrieben von ac52072

Hallo!

Ich habe ein kleines aber teures Problem.

Ein Mieter hat bei unserem Atego leider Diesel in den AdBlue-Tank geschüttet.

Bei uns ist es so gelöst, dass der AdBlue-Einfüllstutzen mit nem Vorhängeschloss gesichert ist, um die größten Dummies abzuschrecken :D

Vielleicht als Anregung für die Zukunft.

Zitat:

Original geschrieben von Road-Runner1

werden eure mieter den nicht auf den Fahrzeugen eingewiesen die sie von euch mieten?

und ich würde mal so wie auch bei PKW`s an den Diesel tank ganz groß einen Aufkleber mit DIESEL ONLY und an den AD-Blue tank AD-BLUE only anbringen was jetzt dein problem angeht kannst froh sein das du kein neuen Motor brauchst wenns blöd läuft kannst mit dem scheiss nämlich an kapitalen Motorschaden verursachen ich glaub da kommst mit 2-3 tausend für die AD-Blue anlage eh nochmal ganz gut weg.

Motorschaden durch Diesel im Adbluetank das erklär mir mal.

Wahrsch. umgekehrt.

AB in den Dieseltank und die Maschine steht nach kurzer Zeit wegen Fresser.

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Wahrsch. umgekehrt.

AB in den Dieseltank und die Maschine steht nach kurzer Zeit wegen Fresser.

Und auch das ist sehr unwahrscheinlich.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Reparatur der AdBlue Anlage beim Atego