ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. atego 815 probleme elektrik

atego 815 probleme elektrik

Themenstarteram 6. März 2011 um 0:49

hallo, bin hier gelandet, weil einige gute ratschläge geben konnten, aber jetzt habe ich ein problem:

Atego 815 1998

bekomme das fahrerhaus nicht gekippt - weiss gar nicht wie das gehen soll, finde keine hebel ...

2. die ladebordwand ist elektrisch ausgefallen

3. habe auf der hinterachse luftfederung, kann also die höhe verstellen,

das hat auch einen wackler, manchmal geht es, manchmal nicht ...

4. benötige dringend ein kombiinstrument, kurzschluss plattine durch wassereintritt ...

hat jemand ähnliche probleme gehabt und kann mir sagen wo ich anfangen soll zu suchen !?

danke im voraus für eure unterstützung

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zum Fahrerhauskippen: Wenn du die Beifahrertür aufmachst, dann hast du links einen roten Habel. Den ziehen und entweder springt das Fahrerhaus gleich hoch oder du musst etwas an der Hütte wackeln. Damit entriegelst du aber nur die Verriegelung hinten. Wenn die Hütte ein wenig hochgesprungen ist dann musst du am schwarzen Hebel im Einstieg Beifahrerseite ziehen. Dann die Hütte kippen bis es nicht mehr geht und einrastet.

Das nächste mal einfach die Bedienungsanleitung lesen, das hilft.

Ladebordwand: Hast du alle Sicherungen kontrolliert? Auch die an der Batterie bzw. ich weiss jetzt nicht welche LBW du hast evtl. noch eine direkt am Motor.

Das mit der Luftfederrung ist ne sache für ne Werkstatt. Lass sie auslesen und du hast den Fehler.

Kombiinstrument: Wo kommt da denn Wasser hin? Hast du ne Undichte Scheibe oder was ist da los?

Themenstarteram 6. März 2011 um 12:48

wasser im kombiinstrument:

vorbesitzer hat spoiler demontiert und die schraubenlöcher nicht versiegelt ... habe ich nachgeholt, ist alles dicht, aber instrumententafel ist defekt und ziemlich oxidiert ...

hebel auf der beifahrerseite in einstieg habe ich nicht entdeckt, auch der im fahrerhaus ist nicht zu lokalisieren ...

habe leider keine bedienungsanleitung.

inzwischen vermute ich einen kabelbruch an der lichtmaschine, die ist nämlich laut vorbesitzer ausgetauscht worden.

irgend wie habe ich einen dicken wackelkontakt oder einen schleichenden kurzschluss ;-)

Wenn du ne grosse Hütte hast, kann es auch sein das du eine Hydraulik hast. Dann guck mal auf der Beifahrerseite hinter dem Fahrerhaus (evtl. auch etwas weiter hinten unter dem Aufbau) eine Pumpe. Dann hast du die Hebel nicht.

Was hat jetzt die Lichtmaschine mit deinen problemen zu tun?

Themenstarteram 9. März 2011 um 20:13

habe kleine hütte und finde nicht die beschriebenen hebel...

das mit der lima war nur eine vermutung

mal schaun ob der Link geht.

 

http://www4.mercedes-benz.com/.../d10e30981.shtml

 

 

In der Beifahrertüre hinter dem Haltegriff an am Türrahmen zwischen Beifahrersitzt und Ausenwand ist ein Roter Hebel. Ist dort kein Roter Hebel wurde er wohl abgebrochen, dann muss dort aber ein Loch im Bodenbelag sein, dann ist der Zug dort rein gerutscht.

 

Im Beifahrer Einstieg links sitzt der zeite Hebel, sollte auch der nicht da sein muss ein Loch im Einstieg sein. Der Zug wird dann auch hier abgerissen sein und hinter dem Einstieg rumhängen.

 

Warscheinlich findest du die Hebel nicht da sie fehlen und die Züge abgerissen sind, passiert oft genug. Die Hütte dann nur zu kippen ist echt sch... An die untere Verriegelung kommt man mit einem lagen Schraubenzieher ran, an die hintere aber nicht, da muss man irgendwie mit dem Zug die Verriegelung lösen.

klingt ziemlich umständlich^^

wenn die hebel auch noch ewig abbrechen und die züge verschwinden?

hätte mercedes doch auch einfach mit dem hydraulikdruck machen können der eh aufgebaut wird...

LBW würde ich am Aggregatekasten eine Spannungsmessung machen ob Du am Elektromotor der LBW auch Bordspannung anliegen hast(gleich Voltzahl wie an Deinen Fahrzeugbatterien gemessen.Durch den Wassereintritt vermute ich das,das Wasser auch über die Zentralelektrik welche sich auf der Beifahrerseite befindet ,gelaufen ist und somit Deine Probleme entstanden sind-alle Stecker prüfen die Pins und Kabel meistens alles schön grün durch Korrosion

Themenstarteram 10. März 2011 um 13:30

habe das fahrzeug letzt nacht auf einen platz überführt, wo ich dran schrauben kann, dabei ist folgendes aufgetreten:

wenn schlaglöcher überfahren wurden, hat manchmal der motor für eine sekunde ausgesetzt und die aussenbeleuchtung hat geflackert ...

deshalb vermute ich, dass an der Lima ein wackelkontakt oder kabelbruch ist ...

allerdings hatte ich nicht den eindruk, dass die innenbeleuchtung geflackert hat - was davon noch geht, ist die von der heizungssteuerung, alles andere ist sowieso dunkel !

noch ein hinweis, der rechte fensterheber ist el. geht auch nicht mehr.

da ist irgend wo ein kabelbruch, gibt es typische stellen !?

danke

glg

Zitat:

Original geschrieben von moderatore

 

da ist irgend wo ein kabelbruch, gibt es typische stellen !?

Nur da wo Kabel beginnen oder enden. Manchmal auch dazwischen.

Ohne Ahnung, Messgerät und vor allem Intuition kann das ewig dauern - manchmal sogar etwas länger ...

 

Themenstarteram 10. März 2011 um 22:03

ist schon klar, mir fehlt nur die intuition, alles andere ist vorhanden ;-)

Fang mal mit dem Kabelstrang unter der Ölwanne von links nach rechts an. Da brauchst du auch noch nicht das Fahrerhaus kippen ;) Die Kabel brechen gerne an genau den stellen wo sie mit Kabelbinder festgebunden sind.

 

Auch wenn die Lima einen Wackler hat darf der Motor nicht aus gehn.

 

Für die Fensterheber, tausch erstmal die Schalter aus, Li und Re. falls Li. auch elektrisch ist.

Ansonsten Türverkleidung abbauen und direkt am Motor messen ob Strom ankommt. Dann abrbeitst du dich zurück, der nächste Stecker ist an der A-Säule wenn das Kabel aus dem Holm kommt.

Zitat:

Original geschrieben von moderatore

habe das fahrzeug letzt nacht auf einen platz überführt, wo ich dran schrauben kann, dabei ist folgendes aufgetreten:

wenn schlaglöcher überfahren wurden, hat manchmal der motor für eine sekunde ausgesetzt und die aussenbeleuchtung hat geflackert ...

deshalb vermute ich, dass an der Lima ein wackelkontakt oder kabelbruch ist ...

allerdings hatte ich nicht den eindruk, dass die innenbeleuchtung geflackert hat - was davon noch geht, ist die von der heizungssteuerung, alles andere ist sowieso dunkel !

noch ein hinweis, der rechte fensterheber ist el. geht auch nicht mehr.

da ist irgend wo ein kabelbruch, gibt es typische stellen !?

danke

glg

Schau erst mal bei der Masseanbindung in der Nähe vom Anlassser, die Kabel sind an einem Stehbolzen an der Schwungradglocke fixiert, wichtig dabei ist, daß Du die Mutter komplett abschraubst und dann die Ringösen auf Oxidation überprüfst. Denkbar wäre aber auch, das der Kabelstrang zum Fahrerhaus einen Defekt durch Kabelbruch oder angescheuerte Kabel hat, lässt sich aber sehr leicht bei abgezogenem Stecker im Fahrerhaus und einem Durchgangsprüfer feststellen. Bitte vorher den Masseanschluß der Batterie abklemmen.

mfG

LMS-UB

Wenn ich das so lese,würde ich an Deiner Stelle nach Abarbeitung der ganzen nützlichen Tipps,mir die Elektrozentrale wie schon geschildert,vornehmen.Ich bin mir sicher,das viele Steckverbindungen grün sein werden und Du dadurch die aufgeführten Probleme haben wirst.Direkt an der A-Säule der Beifahrerseite musst Du die Verkleidung im Fussraum demont.um an die Zentralelektr.zu kommen,das ist der Kasten mit den vielen Relais und Sicherungen-selbigen dann vorklappen um Steckverbinder in Augenschein nehmen zu können-frage jedoch noch einmal in die Runde wenn Du Dir unsicher bist,denn alle Steckverbinder haben eine mech.Verriegelung die erst gelöst werden muss ansonsten machst Du unter Umständen sehr grossen Schaden.Wenn ich es recht in Erinnerung habe,gibt es an der A-Säule rechts,einen lila?farbenen Stecker in dem sich gerne Kondenswasser sammelt und somit zum Ausfall einiger elktr. Komponenten führt Fensterheber/Spiegelverstellung ,Spiegelheizung uvm.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. atego 815 probleme elektrik