ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Reparatur Airmatic und Kompressor W211

Reparatur Airmatic und Kompressor W211

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 5. August 2020 um 19:53

Hallo an alle Sternfahrer!

Ich bin nun auch Mitglied der Motor-Talk-Community und möchte mich vorab schonmal bei euch allen Bedanken! Ohne eure ganzen Beiträge, Foren, Anleitungen, etc. wäre ich wahrscheinlich das ein oder andere Mal schon verrückt geworden oder hätte den Fehler nie gefunden.. Ich darf mich mit meinem Vater (ehem. gelernter KFZler) um aktuell 6 Autos kümmern..

Es geht um folgenden Sachverhalt:

Mein Vater hat sich vor knapp 3 Jahren einen gebrauchten W211 (ehem. Rentnerfahrzeug aus 1. Hand mit 80.000km) von einem Händler gekauft. Dieser hat eine Airmatic verbaut und ja.. Vor 3 Tagen hat es nun auch ihn erwischt - morgens in die Garage gegangen und das Auto stand da wie nach ner durchgezechten Nacht, also komplett schief und schepp - vorne wie hinten. Also den Motor gestartet und versucht das Auto (egal auf welchem Modi (Komfort/Sport 1/Sport 2) hoch und runter zu fahren. VL hat er es versucht, ist dann aber immer wieder abgesackt, hinten hat alles (gefühlt) noch einigermaßen gepasst und auf der Beifahrerseite ist er allg. relativ steif geblieben. Im Netz nach verschiedenen Lösungen gesucht und vieles Probiert - wenig hat was genützt. Zum Schluss stand er HR so hoch wie ein SUV und VL mehr oder weniger in den Knien.

Manchmal wurde nach dem Motorstart angezeigt "Bitte warten, Wagen wird angehoben", manchmal nicht. "Fahrzeug wird angehoben" auf Knopfdruck wurde stets probiert, hat aber relativ wenig gebracht im vgl. dazu, wie das System normalerweise Arbeitet. Gefühlt hat der Kompressor aber prinzipiell überall noch den Druck im gewissen Maße aufbauen und halten können. "Fahrzeug senkt sich" hat er garnicht mehr angezeigt. Erst nachdem der Motor abgestellt wurde, hat sich das Auto gesetzt. Unterm Strich stand er dennoch da, wie ne schiefe 8.. Bitte Werkstatt aufsuchen o.Ä. wurde im Comand gar nicht erst angezeigt. Die Maße an den einzelnen Kotflügel waren alle stets ein Unikat für sich mit 4-5cm Höhenunterschied.

Beim anheben VR war ein leichtes Zischen zu hören, welches VL aber deutlich lauter war. Nachdem ich im Forum gelesen habe, dass gerne mal das Ventil abdankt habe ich dieses direkt mal mit einem Schraubenzieher massiert. Danach war er wenigstens hinten nicht mehr ganz so krass dagestanden (hatte schon angst, dass gleich mit einem lauten Knall alles Platzt und er komplett zusammensackt..

Gestern morgen wurde daraufhin erstmal die Werkstatt unsres Vertrauens angerufen - kann er nichts dazu sagen, da ihm das passende Auslesegerät fehlt und im Fehlerspeicher nichts dazu steht, da pneumatisch. Also bei der zweiten Werkstatt (Bosch-Dienst) durchtelefoniert, bei der vor knapp 3 Monaten das Getriebeöl getauscht wurde. Der Sensor im Getriebe wurde gleich mitgetauscht, da defekt. Seitdem schaltet er wieder wie Butter. Hier wurde uns gesagt, sie können das Ganze aufgrund fehlender Software und fehlenden Wissens nicht machen. Also das Auto zu der örtlichen MB-Niederlassung gebracht um dort eine Diagnose erstellen zu lassen. Nachdem dann abends angerufen wurde, wurde uns gesagt, dass sie noch nichts haben finden/machen können, da was mit dem Diagnosegerät nicht passt oder stimmt (was auch immer - komische Sache..)

Heute kam dann der erlösende Anruf mit folgender Diagnose: Sie haben jetzt einiges auslesen können und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass der Kompressor sein Soll an Druck nicht mehr in der vorgegebenen Zeit zustande bring, das ganze System scheinbar Feuchtigkeit bekommen hat, das Steuerventil nach dem Kompressor einen weg hat (Druck wird nicht mehr richtig abgebaut) und das Federbein auf der Fahrerseite nicht mehr dicht ist. Kostenpunkt, wenn sie es machen würden wären ungefähr 5000€ bei knapp 3200€ Materialkosten. Am besten sollen wir's aber gleich ganz bleiben lassen, da wirtschaftlicher Totalschaden und wenn mein Vater Lust hat, kann er ja gerne mal für ein Beratungsgespräch vorbei kommen und sie würden den 211er dann selbstverständlich auch in Zahlung nehmen und er kann dann ja mal schauen, was gerade so auf dem Hof steht - eine Finanzierung bieten Sie natürlich auch an :) Prost Mahlzeit!

Kostenpunkt für die Fehlerauslese: 270€ inkl Fahrzeugreinigung (100€). Dafür dass das Auto eh soweit sauber war und der Kofferraum beim aussaugen vergessen wurde ein wirklich toller Service seitens Mercedes, dem wir nicht einmal zugestimmt, geschweige denn gebraucht haben.

Mein Vater ist jetzt dementsprechend geknickt, da er sich das Auto eigentlich als "seinen Letzten" gekauft hatte und diesen jetzt noch vollends fahren wollte, zumal der Anschaffungspreis damals auch nicht unbedingt gering war. Ich hatte ihm zwar von Anfang an gesagt, er soll die Finger davon lassen aufgrund der Airmatic, aber naja..

Nach ein paar Tagen Recherche habe ich jetzt folgenden Plan:

1. Verteilerventil ersetzen. Danach das Auto starten und mal schauen, wie er dann dasteht.

2. Kompressor versuchen wieder instand zu setzen mit dem Reparatur-Kit, welches online zu haben ist für WABCO-Kompressoren (ist in dem Fall die kostengünstigste Option, zumal ich kein Fan von dieser Wegwerfmentalität bin, die sich inzwischen bei den Werkstätten breit gemacht hat)

-> Hat hier schon jemand Erfahrungen machen können wie realistisch das ganze ist, dass der Kompressor danach auf längere Zeit wieder soweit funktioniert? Anleitungen dazu habe ich bereits zu genüge gefunden.

Links zu den Anleitungen / der Instandsetzung:

- https://www.motor-talk.de/.../...tic-kompressor-wechseln-t5916996.html

- https://www.motor-talk.de/.../...c-kompressor-reparieren-t5032696.html

- https://www.motor-talk.de/.../...ssor-reparaturanleitung-t6588009.html

- https://www.motor-talk.de/.../...kompressor-wechseln-t5916996.html?...

Danach wieder alles soweit zusammenbauen, den Luftfilter gleich mitwechseln und schauen wie dann der Stand dann ist. Alternativ wird halt ein neuer Kompressor gekauft.

3. Auto auf 4 Böcke stellen, zusätzlich sichern und das Federbein auf der Fahrerseite ersetzen.

Hier habe ich mich nach langem hin und her dazu entschieden, dass eins von Bilstein gekauft wird, da ich gelesen habe, dass mit allen anderen unterm Strich doch irgendwie nie so wirklich gute Erfahrungen auf lange Zeit gemacht wurden und das Ganze meiner Meinung nach dann doch irgendwie einen Beigeschmack hat, wenn man sich schon die Arbeit macht um dann eins für 200€ einzubauen. Natürlich bekommt man auch günstige Originale von Bilstein auf ebay, welche dann zwar angeblich neu sind, aber einen Riss im Gummibalg haben und eine Delle o.Ä. Letzten Endes muss jeder selbst wissen, was er verbaut, aber meiner Meinung nach ist die Federung/(Achs-)Aufhängung mit das Wichtigste am Fahrzeug gleich nach ordentlichen Reifen und qualitativ hochwertigen Bremsen.

Links zu den Anleitungen:

- https://www.motor-talk.de/.../...rbein-vorn-ausbauen-t2844290.html?... (Beitrag von 2012 von miatz auf Seite 2 ganz unten)

- https://www.motor-talk.de/.../...zerlegung-mit-schnitten-t3325756.html (Federbein im Querschnitt für den, der Interesse daran hat)

- https://www.youtube.com/watch?v=H4BT0vgpTE8 (Video von Bilstein, hier wird jedoch mit Diagnosegerät gearbeitet)

So stellt sich mir nun doch die Frage ob ein SD-Gerät zwingend erforderlich ist, oder ob man das auch einfach so machen kann (wie im Beitrag von 2012 zu lesen) dass man das Auto pneumatisch anhebt, auf Böcke stellt, danach wieder absenkt und loslegen kann?

Sofern SD doch erforderlich ist, wäre nun meine Frage, ob es jmd wirklich seriöses im NOK gibt, der sich mit der ganzen Materie gut auskennt, sich das auch wirklich zutraut und gegen ein paar Euronen vorbeikommen würde um die Luft abzulassen um dann nach dem erfolgreichem Wechsel des Federbeins nochmal vorbei zu kommen um wieder alles einstellen zu können?

Ich finde es einfach zu schade, das Auto jetzt aufgrund eines Defekts in der Federung abzuschieben, da es sich wirklich toll fährt, Spaß macht, noch immer wenig km für den Motor hat und der Anschaffungspreis meiner Meinung nach dann doch zu hoch war, als dass man es nach so kurzer Zeit an den nächst hergelaufenen Vollidioten (sorry) verschenkt.

Noch kurz zum Auto: W211, Bj 2008, 220 CDI, Automatik

An alle die bis hier durchgehalten haben schonmal ein großes Lob! ;)

Ich hoffe, dass alle von mir verwendeten Links soweit in Ordnung und im Forum geduldet sind. Andernfalls bitte bescheid geben.

Ich möchte hier weder Markenwerbung machen, oder sonst irgendwie jemand mit 2 linken Händen dazu ermutigen eine solche Reparatur selbst zu machen, da alle Arbeiten bei fehlender Absicherung des Autos wenn es auf Böcken, Wagenheber oder sonst worauf steht ganz schnell sehr gefährlich werden können und Personenschäden und/oder noch höhere Sachschäden entstehen können. Ich habe die Verlinkungen trotzdem mal mit in meinen Beitrag reingenommen, da es bestimmt heute noch den ein oder anderen geben wird, der an seinem W211 hängt und vielleicht eines Tages das gleiche Schicksal erleiden muss.

Sofern dieser einen Person mein Beitrag geholfen hat, freut es mich, dass ich dir mit der kleinen Zusammenfassung behilflich sein und langes googeln ersparen konnte.

Was haltet Ihr von meinem Plan?

Ich bin offen für Anregungen, Tipps, Kommentare und freue mich auf eure Meinung sowie Erfahrungen!

 

Vielen Dank im Voraus

Beste Antwort im Thema

Dann schreib mir mal eine PM mit Handynummer dann leite Ich es weiter und ihr könnt dann ggf. was ausmachen.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Mein Kompressor läuft besser als neu wie ich finde. Meine Anleitung hast du ja schon gefunden und gesehen ;)

SD ist nötig wenn man es ordentlich machen will Pfuscher bohren Löcher oder geben extern Spannung auf die Ventile. Das muss jeder für sich entscheiden. Ist lediglich meine Meinung.

Schon vorab viel Erfolg bei.

Ich habe die Luftfedern an meinem S211Vormopf getauscht. Mit einem Bosch Werkstsattsystem konnte ich die Luft aus dem Vorratsspeicher ablassen und alle Federbälge ablassen.

Der Wechsel vorne ist relativ einfach, eine seitlich geschlitzte 10er Langnuss ist sehr hilfreich um die Luftleitungen ab- Und anzuschließen.

Hinten kommt's darauf an, mit Federbeine mit Druckspeicher zur Verwendung kommen. Diese Blechdosen bekommt man nicht über den Hinterachskörper an seine Position. Den Schlauch dazu durchschneiden ist eine ganz schlechte Idee, das wird an der späteren Verbindung immer ein Schwachpunkt der einem den Luftbalg kosten kann.

Also wenn mit Druckspeicher dran, dann den Achskörper absenken. Geht einseitig soweit runter zu ziehen dass die Blechdosen darüber durchgeschoben werden können.

Wenn alles fertig ist, über den Rechner wieder den Druckspeicher befüllen und dann die Federbälge aufblasen. Dazu sollten die Räder schön wieder leichten Bodenkontakt haben.

Zum Kompressor kann ich nix berichten.

Themenstarteram 5. August 2020 um 20:31

Schonmal vielen Dank für eure Kommentare und Erfolgwünsche :)

Das mit der SD hatte ich mir schon fast gedacht.. Wüsste leider aktuell niemand in der Umgebung, der mir hier behilflich sein könnte.. Bin zwar in letzter Zeit immer wieder mit mir selbst im Glitsch mir was in der Richtung zuzulegen (Fahre selbst einen W210) aber bisher hatten wir wohl noch zu wenig Probleme, als dass ich diesen Schritt getan oder mich mehr damit befasst hätte..

Schätzungsweise ist es nicht möglich bei dem System irgendwie mechanisch (also an einer dafür vorgesehener Schraube/Ventil o.Ä.) den Druck abzubauen? Mit dem Akkuschrauber wollte ich nicht unbedingt anfangen, da der wohl eher zu einer der letzten Instanzen in der Werkstatt gehört :D

Hinten müsste ich mal schauen wie da das ganze aufgebaut ist. Aktuell liegt mein Hauptaugenmerk aber erstmal vorne :)

In den FAQ gibts die Liste wer codiert wo. Dort nach leiten suchen und anschreiben oder hier schreiben woher du kommst und hoffen es liest jemand der helfen will. NOK sagt mir z. B. nichts als Gegend oder Ort daher habe ich das einfach ignoriert. Andere vielleicht auch. Ich kenne zig fähige Leute in der Republik und gebe die Infos auch gerne immer weiter.

Themenstarteram 5. August 2020 um 20:55

NOK = Neckar-Odenwald-Kreis. War schon etwas spezifisch muss ich zugeben. Entschuldigung dafür.

Mein Standort selbst ist so ziemlich die Mitte zwischen Heidelberg und Heilbronn, wenn man dem Neckarverlauf folgt.

Und danke für die Info :)

Dann schreib mir mal eine PM mit Handynummer dann leite Ich es weiter und ihr könnt dann ggf. was ausmachen.

Gut geschrieben

Und Mackhack wie immer hilfsbereit wenn man vernünftig fragt dafür gibt es wie immer einen Daumen hoch

Natürlich für den themenstarter auch ;)

Zitat:

@An.Dre schrieb am 5. August 2020 um 20:55:23 Uhr:

NOK = Neckar-Odenwald-Kreis. War schon etwas spezifisch muss ich zugeben. Entschuldigung dafür.

1. Tu Dir und der Fahrsicherheit einen gefallen und wechsle beide Luftfedern (Bilstein oder Original - nichts anderes !), denn an der VA sind ja auch die Dämpfer mit in den Luftfedern integriert. Die würde ich bestenfalls dann einzeln wechseln wenn sie weniger als 30.000 gelaufen sind.

Ein günstiger Anbieter (Ebay) sitzt hier bei Frankfurt, da habe ich meine letztes Jahr auch gekauft. Kuckst Du hier.

2. Gegen Erstattung der Spritkosten (komme aus 63546) kann ich Dir gerne mit SD bei der Sache zur Seite stehen wenn es zeitlich passt. Aber tu Dir nen gefallen und mach das auf ner Bühne (Getriebeheber zur Unterstützung wird auch gebraucht).

3. Ich würde den Kaspern vom Glaspalast nicht allzuviel vertrauen schenken.

Die notwendigen Docs hab ich auch noch alle auf der Platte liegen, denn die Aktion an der VA habe ich im Mai letzten Jahres hinter mich gebracht :D

Themenstarteram 6. August 2020 um 20:56

Das ggf. beide getauscht werden sollten hatte ich auch schon im Hinterkopf, da man ja normale Stoßdämpfer ja auch pro Achse und nicht einzeln tauscht.

Eine Hebebühne ist in den nächsten Wochen leider erstmal nicht drin, aber es wird wahrscheinlich eh noch ein paar Tage dauern, bis die Reparatur angegangen wird. Wir haben glücklicherweise noch was fahrbares im petto und ich habe auch erst in 2 Wochen Urlaub. Möchte mich wenn dann auch auf alles richtig konzentrieren können. Jetzt werden erstmal alle Teile bestellt ;)

@Andimp3: Vielen Dank für dein Angebot!

Zitat:

@An.Dre schrieb am 6. August 2020 um 20:56:52 Uhr:

Möchte mich wenn dann auch auf alles richtig konzentrieren können. Jetzt werden erstmal alle Teile bestellt ;)

Schreib mir mal ne PN mit Deiner Emailadresse dann schicke ich Dir die Dokumente zum Wechsel.

Ansonsten einfach melden.

Guten Morgen,

 

Wo genau im NOK bist du denn? Kannst mir gerne mal eine PN schreiben

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Reparatur Airmatic und Kompressor W211