ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Renault reagiert....

Renault reagiert....

Themenstarteram 5. Oktober 2006 um 11:12

Renault hat den Mechaniker ausgetauscht, der sowohl in Ungarn die Radmutter nicht richtig angezogen und in Shanghai verloren hatte. (http://www.f1total.com/splitter/2006/10/06100504.shtml)

Auch wenn dies Alonso ein gewisse Erleichterung verschaffen sollte, gab er nun zu, sich "in einigen Momenten ... allein gelassen gefühlt zu haben". Flavio Briatore und Pat Symonds trösteten ihn darauf hin. http://www.f1total.com/news/06100507.shtml

Gestern habe ich im Videotext gelesen, dass Fisichella angeblich nach dem China-Rennen mit Ferrari gefeiert haben soll. Diese Meldung wurde aber bisher nirgends bestätigt...

Ähnliche Themen
71 Antworten

Hallo

 

Ich würde Alonso gerne ein Taschentuch reichen, der hat es auch schwer in seinem leben :rolleyes:

 

MFG Payne

Fisico wollte ja schon immer gern zu Ferrari,die Ihn aber nicht haben wollten ;)

er ist italiener. und dass nicht nur im paß sondern im herzen.. die leute haben eine mentalität die wir deutschnie imleben verstehen werden.... ich finde nichts komisches oder verwerfliches drann das fisi mal bei ferrari borbei schaut...

und feiern kann man wohl auch mehrfach auslegen wie man es grad braucht...

Themenstarteram 5. Oktober 2006 um 13:41

Fisico feierte wohl schon öfter mit Ferrari. Ich sehe daran auch nichts verwerfliches, soweit ich mich erinnere haben auch Mika und MSC gerne mal zusammen gefeiert.

Es ist halt nur ein weiterer Schlag für den armen Alonso. Zuerst lässt ihn Fisico auf der Strecke im Stich und dann feiert er auch noch mit Ferrari deren Sieg. Ich denke nicht, dass das gut für seine/die allgemeine Stimmung ist.

Auch das Auswechseln des Mechanikers ist an und für sich nichts ungewöhnliches, in dieser Situation bringt aber sogar das eine gewisse Unruhe rein.

Also die Kommentare von Alonso finde ich.... hmnaja.

Wundert er sich wirklich, daß er von Fisico überholt wird,

wenn der schneller ist ?

Gut, das würde für eine Stallregie sprechen, die aber nieeeeemand

öffentlich zugeben würde. (aber jeder weiß)

Gut, daß er hätte viel früher die Reifen wechseln müssen,

als er 25 Sekunden Vorsprung (die ihm der Fisico mal

wieder eingeräumt hat) verloren hatte... Da hätte das

Team schonmal überlegen sollen, ob das nicht sinnvoll

gewesen wär...

Aber sonst....

Der arme arme alleingelassene Alonso.

Ist der eigentlich Schizophren ? Solche Meinungsänderungen

z.B. bzgl. MSC ?

Ist ja fast wie 'ne schwangere Frau.... (Stimmungsschwankungen)

Iceboxxs

am 5. Oktober 2006 um 15:59

tjs alonso zeigt sein wahres gesicht, so ist er halt

der ist kein profi, in solchen situationen muß man ruhig und professionel reagieren. das kann der herr alonso nicht.

was das feiern betrifft. ich treffe mich auch mit anderen arbeitskollengen von anderen firmen, und dann gehen wir auf die piste. beruf ist beruf, und privatleben ist privatleben.

auserdem würde ich auch lieber mit schumi und co. feiern als mit der mimose alonso. der nur ne fresse zieht.

raikonnen war ja auch ei der fete wo ferrari gefeiert hat. mein gott saufen auf andere kosten. ;)

ich find doch immer wieder lustig wie viele hier alo wirklich als "uncoolen typ" ( ich beschreib es mal so bevor sich die anhänger wieder angepiselt fühlen ;) ) finden...

ich dacht ich wäre immer allein und gegen ende der saion kommen sie aus den verstecken :) leutz wenn ihr mal unter der saison hier posten würdet in diesem stil würden die kräfte verhältniss augewogener sein.... bei so bestimmten leuten hier muss man ja angst haben "gefressen"zu werden nur weil man anderer meinung ist...

also nur mut !! gemeinsam ist man stark !!! ;) Man muss ja MS nicht lieben um ALO nicht zu mögen

am 5. Oktober 2006 um 17:02

Zitat:

Original geschrieben von PAYNE1982

Hallo

 

Ich würde Alonso gerne ein Taschentuch reichen, der hat es auch schwer in seinem leben :rolleyes:

 

MFG Payne

naja ich würd mich aber auch aufregen

Re: Renault reagiert....

 

Zitat:

Original geschrieben von JollyRoger[F13]

Renault hat den Mechaniker ausgetauscht, der sowohl in Ungarn die Radmutter nicht richtig angezogen und in Shanghai verloren hatte. (http://www.f1total.com/splitter/2006/10/06100504.shtml)

Auch wenn dies Alonso ein gewisse Erleichterung verschaffen sollte, gab er nun zu, sich "in einigen Momenten ... allein gelassen gefühlt zu haben". Flavio Briatore und Pat Symonds trösteten ihn darauf hin. http://www.f1total.com/news/06100507.shtml

Gestern habe ich im Videotext gelesen, dass Fisichella angeblich nach dem China-Rennen mit Ferrari gefeiert haben soll. Diese Meldung wurde aber bisher nirgends bestätigt...

Man hätte den Mechaniker schon nach Ungarn austauschen müssen.

Sowas darf nicht in einem Rennsport passieren, in dem millionen verpulvert werden.

Boxenstopps werden zu oft trainiert, als das sowas heute noch möglich wäre und fast denselben Fehler noch einmal, von derselben Person, das ist schon fast mutwillig. ;)

Den Trost, können Alonsos Leute sich sparen, solche fehler dürfen besonders gegen Ende der Saison nicht mehr passiere, mich wunderts nur, das Alonso nicht mehr auf die Renaultleute eingeprügelt hat, ich glaube was ihn davon abhält, ist vielleicht die Aussicht, das er seine Chancen vielleicht doch noch in Siege ummünzen kann.

Das mit Fisicella auf einer Ferrari-Party, erkärt Alonso hier:

Frage: "Abgesehen von dem Problem mit den Reifen gab es in dieser Woche eine Menge Gerüchte über deine Stimmung. Du wurdest mit kritischen Worten über das Team zitiert, hast sie beschuldigt, dich zu boykottieren und ich habe gelesen, dass du auf Fisichella sauer bist, da er dir nicht ordentlich geholfen hat. Kannst du das vielleicht klarstellen?"

Alonso: "Ich hatte absolut nicht mit irgendjemand ein Problem. Das sind alles Gerüchte, denke ich. Es gab auch in Deutschland eine lustige Geschichte, wonach Fisichella nach dem Rennen auf die Party von Michael gegangen ist und dass ich auf ihn und das Team sauer war."

"Es gibt immer Gerüchte, von denen versucht wird, sie in die Welt so setzen, aber daran ist nichts Wahres dran. Ich hatte das Gefühl, dass ich vielleicht ein Problem mit dem Auto hatte, dass es zehn Runden oder neun, acht oder wie auch immer ein spezifisches Problem gegeben hat. Und natürlich habe ich mich mit Sicherheit alleingelassen gefühlt."

http://www.f1total.com/news/06100514.shtml

 

Dazu noch ein Komentar von Alexander Wurz:

Wurz: "Ich verstehe Alonso"

http://www.f1total.com/news/06100513.shtml

Also mir scheint es so, das Renault mit allen Mitteln versucht Alonso nicht mit der Nr.1 zu McLaren ziehen zu lassen.

am 5. Oktober 2006 um 20:13

ach ja, der großteil der leute die hier groß rumposaunen würden doch an seiner stelle das gleich tun

was ist denn so schlimm daran zu sagen, dass man sich von seinem teamkameraden unterstützung wünscht? ist das ein verbrechen? glaubt ihr etwa massa hätte in der situation überholt? der hätte alonso gegen schumi abgeschirmt und hätte auch nichts gegen eine kollision gehabt. nicht mehr und nicht weniger sagt er doch im endeffekt.

woher die stimmungsschwankungen kommen? nun, was ist wohl die besser überschrift:

"Alonso: "Schumacher ist ab und zu unsportlich gewesen""

oder

"Alonso: "Schumacher ist der unsportlichste Pilot aller Zeiten""

die zeit der wörtlichen Zitat ist doch seit jahren vorbei, man schaue sich mal die BILD an. was da "gebastelt" wird (eigentlich eher erfunden), geht auf keine kuhhaut mehr.

Spekulieren wir mal wild durch die Gegend: Der Mechaniker wurde getauscht, aber war er auch Schuld?? Könnte es nicht vielleicht auch ein kleines Problem mit der Konstruktion sein??? Egal wer schraubt, ab und zu hakt es?? Wäre doch möglich.

am 5. Oktober 2006 um 20:20

Also ich versteh seinen Ärger. Das Argument, Schumi hätte sowas nie gesagt, versteh ich nicht. Er war die letzten zehn Jahre bei Ferrari, und hatte nie ernsthaft die Absicht, Ferrari zu verlassen. Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. So einfach ist das. Sonst wärs vorbei gewesen mit all den Erfolgen und Millionen (siehe Montoya :D)

Bei Alonso dagegen steht fest, dass er geht, da kann er sich ein wenig Kritik durchaus erlauben.

Ich geh jetzt in die Wanne!

am 5. Oktober 2006 um 20:36

Ich sehe die Schuld in erster Linie bei Alonso. Aber niht weil ich Schumi-Fan bin. Warum hat Alonso bitte am Anfang des Jahres schon bekannt gegeben das er 2007 zu McLaren geht?? Sowas macht man frühestens in der Mitte der Saison.

Mit dem Feiern finde ich auch nix schlimmes dran, warum sollen die nicht feiern, nur weil Alonso eine schlechte Laune hat?? Auch wenn es für Alonso nicht glatt läuft sollte man als PROFI solche Äußerungen in der Öffentlichkeit nicht sagen. Oder hat zb. letztes Jahr von MS einer gehört der scheiß BS????

Ne Alonso kann net verlieren so sieht es aus und jeder der was anderes erzählt hat für mich eine "Alonso-Brille" an. Klar habe ich eine " MS-Brille" an aber wie gesagt hat jemand MS mal so gesehen wie Alonso?? NEIN das müssen auch die Fans von Alonso zugeben, oder seit ihr nicht so fair das zuzugeben.

Alonso soll die Fehler nicht immer bi andere suchen sondern erstmal bei sich. Denn wie er das Problem mit den Pneus hatte und Rundenlang herum eierte war er es doch selber schuld. Ich wäre sofort in der nächsten Runde in die Box gefahren und hätte mir neue Reifen drauf machen lassen, dann hätte er auf jedenfall nicht soviel Zeit verloren wie mit den alten Reifen. Und diese Entscheidung muss er selber treffen, denn nur er selber weiß ob die Reifen laufen oder nicht. Wer soll denn sonst sagen wie der Wagen sich mit den alten Reifen verhält?? Ne das muss er sich ankreiden lassen und darum wird er auch kein WM weil er unprofessionell arbeitet.

Zitat:

Original geschrieben von dirk73f

Ich sehe die Schuld in erster Linie bei Alonso. Aber niht weil ich Schumi-Fan bin.

Ne das muss er sich ankreiden lassen und darum wird er auch kein WM weil er unprofessionell arbeitet.

Die beiden Sätze reichen mir schon, sagen alles aus...

Ähnliche Themen