ForumRenault
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Renault Kadjar kaufen oder nicht? Zuverlässigkeit Renault....

Renault Kadjar kaufen oder nicht? Zuverlässigkeit Renault....

Renault Kadjar RFE
Themenstarteram 18. März 2016 um 7:06

Hallo Zusammen,

ich fahre aktuell einen Kia Ceed SW, 1.6 GDI un möchte mir den neuen Renault Kadjar zulegen. Ebenfalls als Benziner, XMOD-Ausstattung. Nach ausgiebiegen Probefahrten sind wir (wir haben 2 Kinder) sehr zufrieden mit dem Wagen. Verarbeitung, Materialien, PLatz, Ausstattung - alles top. Peis auch, und 5 Jahre Garantie. Kann also theoretisch nix passieren....

Aber: Es ist ein Renault und damit habe ich keinerlei Erfahrungen. Man hört und liest nur Sachen, die einen hinsichtlich der Zuverlässigkeit und Qualität zweifeln lassen. Da mir der Wagen aber ausnehmend gut gefällt und sich auch toll fährt, möchte ich das Risiko, glaube ich, eingehen.

Vielleicht könnt Ihr mir hier mal Eure Erfahrungen mit dem Kadjar und auch von Renault im Allgemeinen mitteilen. Danke und Guss,

Martin

Ähnliche Themen
30 Antworten

meine Frau fährt aktuell ihren vierten Renault! 2xMegane und 2xLaguna - geschätzte 600 t-km ohne nennenswerte Probleme. Es waren/sind allerdings jeweils die Modelle, die generell keine oder kaum Probleme bereitet haben.

Der nächste soll auch wieder ein Renault werden; meine Frau schielt auch auf den Kadjar und/oder den Talisman.

...ich denke, das beantwortet die Frage zumindest aus unserer Erfahrung.

Themenstarteram 18. März 2016 um 8:47

Danke für die zuversichtlich stimmende Antwort:-)

Ich habe auch die Vermutung, dass Renault teils schlechter gemacht wird als die sind. Zumindest die relativ atuellen Modelle sollte problemlos sein. Nochmals Danke!

Vielleicht können noch weitere Renault-Fahrer über den Kadjar und Renault im Allgemeinen berichten!

Ich bin jetzt mit meinem Laguna 242000km gefahren und hatte keine Probleme. Da war mein vorheriger Audi anfälliger. Allerdings wundert es mich, dass Du darauf hörst, was andere über Renault sagen. Du fährst doch einen Kia. Kann mir kaum vorstellen, dass es da nur positive Aussagen gab.

Themenstarteram 18. März 2016 um 10:12

stimmt, da hast Du Recht. Aber ich habe mich vorher auch über KIA erkundigt, da ich noch keinen gefahren bin:-) Und da war die Resonanz im großen und ganzen positiv, zumindest bei den neuen Modellen. Und vollkommen zu Recht, ist ein super Auto der Ceed.

Ob ich drauf höre was andere sagen sei dahin gestellt, aber mal ein paar Meinungen anhören hat noch keinem geschadet denke ich. Der Kadjar ist optisch super und man sitzt äußerst bequem, daher sehr interessant.

Schön, dass bisher hier Renault gut bewertet wird!!!!

Ich hoffe, auch der Kadjar ist zuverlässig, hab nur Sorge, dass man als "Testfahrer missbraucht" wird, ist ja noch

ein neues Modell....

Naja neu nicht unbedingt - ist ja eigentlich ein Nissan Quashquai mit Renaultdesign - daher sollte er auch recht zuverlässig sein. Die Technik läuft ja schon seit jahren bei Nissan relativ problemlos.

Hallo!

Hab als Forenpate den Thread mal in den allg. Renault-Bereich geschoben, weil's für den Kadjar noch kein eigenes Unterforum gibt und er eben techn. ein Nissan ist, es also anders als bei Clio<->Captur kein Nicht-SUV-Fahrzeug mit quasi gleicher Technik gibt.

Die Fahrzeugzuordnung habe ich auch gleich noch gesetzt.

Meine Meinung: Mag generell kein Auto kaufen, dass nicht mind. 1 Jahr produziert wird. Und wie gesagt, ist quasi ein Nissan, mal evtl. auch im entspr. Unterforum schauen.

notting

Zitat:

@notting schrieb am 18. März 2016 um 18:39:45 Uhr:

Hallo!

Hab als Forenpate den Thread mal in den allg. Renault-Bereich geschoben, weil's für den Kadjar noch kein eigenes Unterforum gibt und er eben techn. ein Nissan ist, es also anders als bei Clio<->Captur kein Nicht-SUV-Fahrzeug mit quasi gleicher Technik gibt.

Die Fahrzeugzuordnung habe ich auch gleich noch gesetzt.

Meine Meinung: Mag generell kein Auto kaufen, dass nicht mind. 1 Jahr produziert wird. Und wie gesagt, ist quasi ein Nissan, mal evtl. auch im entspr. Unterforum schauen.

notting

Bei Renault zählt das nicht! Da macht es auch keinen Unterschied ob das Fahrzeug 2 Jahre oder mehr auf dem Markt ist. Da stecken dann immer noch die Kinderkrankheiten drinnen.

Zitat:

@manur19 schrieb am 19. März 2016 um 05:20:12 Uhr:

Zitat:

@notting schrieb am 18. März 2016 um 18:39:45 Uhr:

Hallo!

Hab als Forenpate den Thread mal in den allg. Renault-Bereich geschoben, weil's für den Kadjar noch kein eigenes Unterforum gibt und er eben techn. ein Nissan ist, es also anders als bei Clio<->Captur kein Nicht-SUV-Fahrzeug mit quasi gleicher Technik gibt.

Die Fahrzeugzuordnung habe ich auch gleich noch gesetzt.

Meine Meinung: Mag generell kein Auto kaufen, dass nicht mind. 1 Jahr produziert wird. Und wie gesagt, ist quasi ein Nissan, mal evtl. auch im entspr. Unterforum schauen.

notting

Bei Renault zählt das nicht! Da macht es auch keinen Unterschied ob das Fahrzeug 2 Jahre oder mehr auf dem Markt ist. Da stecken dann immer noch die Kinderkrankheiten drinnen.

Ich hatte bei meinem Megane nur die Sache mit dem Kabelbinder an der Lenksäule und das sehr seltene Phänomen mit dem Öl im Kabelstrang, was ganz sicher nicht von einer Unfallreparatur her rührte.

Hast du Beispiele oder willst du nur trollen?

notting

Themenstarteram 19. März 2016 um 18:03

Ja, ein paar Beispiele wären nicht schlecht....und weitere Meinung über Renault. Und zwar Meinungen aus eigener Erfahrung, nicht vom Hörensagen.

Es handelt sich nicht um sicherheitsrelevante Dinge aber um verarbeitungstechnische.

Beispiel: Megane III Kombi --> Kennzeichenbeleuchtung/Konstruktionsfehler, lackschädigende Rückleuchten (sogar beim Megane IV).

Textilleder miserabel

Zitat:

@manur19 schrieb am 19. März 2016 um 19:32:46 Uhr:

Es handelt sich nicht um sicherheitsrelevante Dinge aber um verarbeitungstechnische.

Beispiel: Megane III Kombi --> Kennzeichenbeleuchtung/Konstruktionsfehler, lackschädigende Rückleuchten (sogar beim Megane IV).

Textilleder miserabel

Also mein Megane III 5türer war von keiner Kennzeichenleuchte-Geschichte betroffen, hatte vor einiger Zeit extra mal nachgefragt, weil ich was im Internet gelesen habe.

Was meinst du mit "lackschädigende Rückleuchten", mir ist noch nix derartiges aufgefallen?!

Mal ganz davon abgesehen, dass du bei weitem nicht für die Mehrheit der Renaults Beispiele gebracht hast.

notting

Es betrifft ja auch nur die Kombis! Ich vergas, problematische Hinterradbremse (manuell) festgehende Bremsbeläge bei angezogener Bremse

Ich bin seit 1999 Renault-Fahrer (abgesehen von zwischenzeitlich vier Jahren Peugeot) und bin damals von VW zu Renault gewechselt. Zuverlässig waren meine Renault immer. Liegenbleiber oder gravierende teure Reparaturen gab es keine. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich die Fahrzeuge immer nach max. 80.000 Kilometer ersetzt habe. Im Alter wird, wie bei anderen Marken auch, aber wohl entscheidend sein, wie genau man es dann mit der Wartung und Pflege nimmt. In den letzten Jahren hat Renault nochmal deutlich zugelegt und hat (zumindest meiner Meinung nach) mittlerweile eine sehr schicke Modellpalette und einige vom Design her wirklich tolle Fahrzeuge am Start. Das war in der Vergangenheit nicht immer so. Ich habe in jetzt mehr als 35 Jahren mit diversen Fahrzeugen noch nie so viel positives Feedback auf das Design eines Fahrzeugs bekommen, wie in den letzten zwei Jahren mit dem Clio 4. Verbesserungsfähig ist aus meiner Sicht hier und da die Detailqualität. Oberhalb der Kleinwagenklasse (also oberhalb des Clio) machen die Renault-Fahrzeuge aber auch hinsichtlich der Materialauswahl mittlerweile einen sehr guten Eindruck und da es sich beim Kadjar wie schon gesagt, im Grunde um einen weiterentwickelten Nissan Qashqai handelt, sehe ich keinen Grund, wenn das Auto gefällt, nur wegen der Marke Bedenken zu haben.

Da praktisch alle Fahrzeugmarken aus mehreren kooperierenden Firmen bestehen, die technische Lösungen markenübergreifend verbauen, ist die Marke als solche sowieso nicht mehr so wichtig wie das früher vielleicht mal der Fall war. Der Dacia Sandero ist ein einfacherer Clio, der Twingo III mit dem Smart ForFour identisch, in der Mercedes A-Klasse werden u. a. Renault-Dieselmotoren verbaut und ein Skoda ist im Grunde ein Seat ist ein VW ist ein Audi und der Renault Kadjar ist wie gesagt eigentlich ein Nissan Qashqai. Wenn der Kadjar gefällt, der Motor passt und die Konditionen hinhauen, gibt es daher eigentlich keinen Grund, Bedenken zu haben... finde ich jedenfalls.

Viel Spaß bei der Auswahl ;).

Themenstarteram 21. März 2016 um 15:01

danke für ausführliche Antwort. Schön zu hören, dass Du mit Renault zufrieden bist!!

Und das mit dem Quasquai/Kadjar denke ich auch, da macht man wohl nix verkehrt!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Renault Kadjar kaufen oder nicht? Zuverlässigkeit Renault....