ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Reifenverschleiß am Tiguan

Reifenverschleiß am Tiguan

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 9:37

Beim Wechsel auf die Winterräder ist mir im Nachgang aufgefallen, dass der Reifenverschleiß am 4Motion-Tiguan mit 150-PS-TDI und DSG - im Vergleich zu den zuvor gefahrenen Passat "Frontkratzern" - sensationell gering ist.

Ich führe in Form einer EXCEL-Tabelle genau Buch über alle Ausgaben und Auffälligkeiten, dabei trage ich auch die Restprofiltiefen der Reifen beim jeweiligen Wechsel ein. Die Profiltiefen ermittle ich zuvor mit der Schieblehre und notiere jeweils die niedrigsten Werte je Reifen.

Leider hatte ich es versäumt, die Anfangsprofiltiefen zu ermitteln, so dass ich erst jetzt eine Bewertung vornehmen konnte.

Anhand der Sommerräder (Pirelli Scorpion 255/45 R19 auf Serienfelge Sebring 8,5 J x 19 ET 38) kann ich eine Hochrechnung wie folgt aufmachen:

17.556 km Gesamtlaufleistung Restprofiltiefe vorne 8,0 mm hinten 8,5 mm

28.362 km Gesamtlaufleistung Restprofiltiefe vorne 7,4 mm hinten 7,8 mm

10.806 km Differenzlaufleistung Verschleißtiefe vorne 0,6 mm hinten 0,7 mm

Rechne ich mal mit dem höheren Verschleißwert von 0,7 km auf 10.806 km, ergibt sich ein Verschleiß von ca. 0,65 mm pro 10.000 km Laufleistung.

Bis zum Erreichen der gesetzlich zulässigen 1,6 mm Restprofiltiefe würde sich noch eine Restlaufleistung von ca. 95.000 km ergeben. In diesem Jahr bin ich mehr mit dem Z4 gefahren als ursprünglich vorgesehen. Gehe ich davon aus, dass es im Schnitt 15.000 km/a für die Sommersaison werden, halten die Sommerreifen noch mindestens 6 Sommer durch. Damit würden die Reifen mehr als doppelt so lange halten, wie zuvor am gleich motorisierten VW Passat mit Frontantrieb.

Keine Sorge, auf 1,6 mm Restprofil fahre ich die Reifen nicht runter. Der Tausch erfolgt nach 6-7 Jahren Nutzung wegen des Reifenalters.

Anfangs war ich enttäuscht, dass mein Tiguan auf Pirellis ausgeliefert wurde - auf einem Passat-Dienstwagen hatte ich einmal Pirellis als Winterreifen - die waren aus meiner Sicht um Klassen schlechter als Goodyears oder Contis.

Doch die Pirelli-Sommerreifen haben mich nun positiv überrascht. Sie weisen keine Sägezahnbildung auf und laufen immer noch schön ruhig. Beim nächsten Räderwechsel in 2020 werde ich die Räder achsweise tauschen (das habe ich beim letzten Mal nicht gemacht).

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 9:37

Beim Wechsel auf die Winterräder ist mir im Nachgang aufgefallen, dass der Reifenverschleiß am 4Motion-Tiguan mit 150-PS-TDI und DSG - im Vergleich zu den zuvor gefahrenen Passat "Frontkratzern" - sensationell gering ist.

Ich führe in Form einer EXCEL-Tabelle genau Buch über alle Ausgaben und Auffälligkeiten, dabei trage ich auch die Restprofiltiefen der Reifen beim jeweiligen Wechsel ein. Die Profiltiefen ermittle ich zuvor mit der Schieblehre und notiere jeweils die niedrigsten Werte je Reifen.

Leider hatte ich es versäumt, die Anfangsprofiltiefen zu ermitteln, so dass ich erst jetzt eine Bewertung vornehmen konnte.

Anhand der Sommerräder (Pirelli Scorpion 255/45 R19 auf Serienfelge Sebring 8,5 J x 19 ET 38) kann ich eine Hochrechnung wie folgt aufmachen:

17.556 km Gesamtlaufleistung Restprofiltiefe vorne 8,0 mm hinten 8,5 mm

28.362 km Gesamtlaufleistung Restprofiltiefe vorne 7,4 mm hinten 7,8 mm

10.806 km Differenzlaufleistung Verschleißtiefe vorne 0,6 mm hinten 0,7 mm

Rechne ich mal mit dem höheren Verschleißwert von 0,7 km auf 10.806 km, ergibt sich ein Verschleiß von ca. 0,65 mm pro 10.000 km Laufleistung.

Bis zum Erreichen der gesetzlich zulässigen 1,6 mm Restprofiltiefe würde sich noch eine Restlaufleistung von ca. 95.000 km ergeben. In diesem Jahr bin ich mehr mit dem Z4 gefahren als ursprünglich vorgesehen. Gehe ich davon aus, dass es im Schnitt 15.000 km/a für die Sommersaison werden, halten die Sommerreifen noch mindestens 6 Sommer durch. Damit würden die Reifen mehr als doppelt so lange halten, wie zuvor am gleich motorisierten VW Passat mit Frontantrieb.

Keine Sorge, auf 1,6 mm Restprofil fahre ich die Reifen nicht runter. Der Tausch erfolgt nach 6-7 Jahren Nutzung wegen des Reifenalters.

Anfangs war ich enttäuscht, dass mein Tiguan auf Pirellis ausgeliefert wurde - auf einem Passat-Dienstwagen hatte ich einmal Pirellis als Winterreifen - die waren aus meiner Sicht um Klassen schlechter als Goodyears oder Contis.

Doch die Pirelli-Sommerreifen haben mich nun positiv überrascht. Sie weisen keine Sägezahnbildung auf und laufen immer noch schön ruhig. Beim nächsten Räderwechsel in 2020 werde ich die Räder achsweise tauschen (das habe ich beim letzten Mal nicht gemacht).

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Schöne Zusammenfassung und Analyse, speziell weil ich die Reifen/Felgenkombination ebenfalls habe. Danke!

Ich fahre als Sommerreifen den Conti und kann ebenfalls nichts negatives sagen, führe zwar keine Tabelle aber ich habe ja als Anhaltspunkt die Auswertung der Werkstatt von der Inspektion auf der die Profiltiefe vermerkt ist - selbiges gilt übrigens auch für Lauffläche

Zugegeben, soviel fahre ich aber auch nicht! meiner wird am 15.11.2019 3 Jahre alt und hat seit dem ca 23.000 KM gelaufen.

Voraussichtlich kommt Ende 2020 ein neuer „gebrauchter“ und ich bin zuversichtlich das ich bis dahin keinen neuen Reifen brauche, vorausgesetzt es passiert nichts Unplanmäßiges am Reifen.

vg

Stefan

Ich habe Ganzjahresreifen, die hatten auf meinem letzten Tiguan beim Verkauf gute 58.000 km gelaufen. Da war noch lange kein Ende in Sicht.

Habe jetzt knapp 44000km drauf. 215/17". Die Sommerreifen sind nun kurz vor der Verschleißgrenze und

müssen im Frühjahr runter. Die Winterreifen sind noch gut, 7mm.

Ich bin auch sehr zufrieden mit dem Reifenverschleiß. Keine Ahnung, ob es am Auto (150 PS TDI, 4Motion, DSG) liegt, oder an den Reifen. Am Fahrstil sicher nicht :-)

Sommerreifen - Ganzjahresreifen (Wagen gebraucht gekauft): ContiContact ContiSeal TS815 235/55 R18

Nach knapp 45.000 km noch ca. 5,5 mm Profil.

Winterreifen (sind wegen Schneeketten notwendig): Pirelli Scorpion Winter Seal Inside 215/65 R17

Nach 20.000 km noch mehr als 7 mm.

Mit einem Passat, einem Golf und 3 Caddy war ein Satz Reifen bei 45.000 in der Regel hin.

Themenstarteram 31. Oktober 2019 um 6:21

Zitat:

@diebohne schrieb am 30. Oktober 2019 um 20:49:07 Uhr:

Ich bin auch sehr zufrieden mit dem Reifenverschleiß. Keine Ahnung, ob es am Auto (150 PS TDI, 4Motion, DSG) liegt, oder an den Reifen. Am Fahrstil sicher nicht. ...

Ich denke mal, dass es im Wesentlichem am 4Motion liegt und dass der Tiguan einen etwas gelasseneren, defensiveren Fahrstil aufdrängt. Der größere Umfang der Räder macht sicher auch einiges aus.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Zitat:

@Kitzblitz schrieb am 31. Oktober 2019 um 06:21:09 Uhr:

Zitat:

@diebohne schrieb am 30. Oktober 2019 um 20:49:07 Uhr:

Ich bin auch sehr zufrieden mit dem Reifenverschleiß. Keine Ahnung, ob es am Auto (150 PS TDI, 4Motion, DSG) liegt, oder an den Reifen. Am Fahrstil sicher nicht. ...

Ich denke mal, dass es im Wesentlichem am 4Motion liegt und dass der Tiguan einen etwas gelasseneren, defensiveren Fahrstil aufdrängt. Der größere Umfang der Räder macht sicher auch einiges aus.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Das ist definitive so, hab einen Golf 6 R gefahren (235/35 R19) welcher ebenfalls 4 Motion hat und auch da war der verschleiss überschaubar.

macht eben schon ein Unterschied, ob eine oder beide Achsen angetrieben werden - i.d.R fällt beim "Allrad" ja auch das durchdrehen der Räder weg, bspw. bei Nässe.

vg

Stefan

Themenstarteram 31. Oktober 2019 um 15:59

Mit den Winderrädern kann ich eine vergleichbar Rechnung aufmachen. Montiert sind Goodyear Ultra Grip Performance SUV G1 in der Dimension 235/60 R17 auf Alufelgen CMS C22 75 x 17, ET35.

Bei 15.802 km Gesamtlaufleistung Restprofiltiefe vorne 8,3 mm hinten 8,3 mm

Bei 5.993 km Gesamtlaufleistung Restprofiltiefe vorne 8,5 mm hinten 8,5 mm.

9.809 km Differenzlaufleistung Verschleißtiefe vorne 0,2 mm hinten 0,2 mm

Es ergibt sich aufgerundet ein Verschleiß von ca. 0,21 mm pro 10.000 km Laufleistung.

Bis zum Erreichen der empfohlenen 4,0 mm Restprofiltiefe würde sich noch eine Restlaufleistung von ca. 200.000 km ergeben. Gefahren werden die Winterreifen aus Sicherheitsgründen bei mir jedoch nur bis zu einem Alter von 6 Jahren. D.h., ich entsorge in 4,5 Jahren Winterreifen mit einer Restprofiltiefe von ca. 7 mm !!!

Einen Gedanken-, Rechen- oder Messfehler kann ich wohl ausschließen. Aber so richtig glauben kann ich das auch nicht.

 

Ich bin mal gespannt, wie viel Restprofil die Winterreifen nach Ende des Winters 2019/2020 aufweist.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

... die angegebenen Laufleistungen, sind bereits auf den Reifen bezogen - nicht auf den Tiguan, der momentan über 44.200 km auf dem Zähler hat.

Zitat:

... die angegebenen Laufleistungen, sind bereits auf den Reifen bezogen - nicht auf den Tiguan, der momentan über 44.200 km auf dem Zähler hat.

Meine Kilometer oben beziehen sich auch auf die Laufleistung der Reifen, der Tiger hat schon 65.000 hinter sich.

Ich habe Interessehalber das Gewicht meiner Reifen /Felgen Kombination verglichen.

 

Reifen Gewicht

Reserverad im Kofferraum ca 19kg

Winterreifen Tiguan Auckland Pirelli Sottozero 2 235er 19 Zoll 26,5kg

Sommerreifen Tiguan Suzuka Pirelli scorpio 255er 20 Zoll 30,5kg

je ein Reifen.

Jetzt fehlen nur noch die Gewichte vom Auswuchten, und ob sauber oder mit Bremsstaub :-))

Themenstarteram 1. November 2019 um 12:10

Zitat:

@Trompeto schrieb am 1. November 2019 um 11:40:34 Uhr:

Jetzt fehlen nur noch die Gewichte vom Auswuchten, und ob sauber oder mit Bremsstaub :-))

... das mag sicher auch noch interessant sein, doch gehört das genauso wenig zum Thema dieses Threads, bei dem es ausschließlich um den Reifenverschleiß gehen soll.

Über Reifen-/Felgen-/Rädergewichte könnte man aber durchaus einen eigenständigen Thread aufmachen. Denn hier liegt eine große Bandbreite vor, wenn man auch die Zubehörfelgen mit einbezieht.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

kann das am 4Motion liegen, der geringe Verschleiß?

Hatten deine Vorgänger PKW auch 4 Motion?

Hallo Kitzblitz - und Gruß aus Dänemark

Ich danke dir für noch ein schöner Beitrag.

Jetzt ein wertvoller Tag wo ich Neues gelernt habe.

MfG

Skytten

Deine Antwort
Ähnliche Themen