ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Reifenkontrollanzeige wurde trotz Sportpaket Porto vergessen zu verbauen! Und nun?

Reifenkontrollanzeige wurde trotz Sportpaket Porto vergessen zu verbauen! Und nun?

Themenstarteram 6. Juni 2009 um 20:57

Hab diese Woche meinen neuen VIer in Empfang genommen und zu meiner Verwunderung hat Wolfsburg anscheinend vergessen die Reifenkontrollanzeige zu verbauen.

Trotz des bestellten Sportpaket Porto fehlt der Taster für die Reifenkontrollanzeige.

Ist hier jemandem was ähnliches passiert?

Mal sehen wie sich VW dazu äußert.

Beste Antwort im Thema

Weil es sein Job ist, freundlich zu sein. Wenn du Fragen zum Auto hast, schau lieber hier rein, da kriegst du sie dann (meist unfreundlich) beantwortet :D

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo!

Die Nachrüstung verursacht Materialkosten von etwa 30 Euro plus die Arbeitszeit zum Strippen ziehen und codieren. Sollte für deinen :) also kein Akt sein das mit reinzubauen.

-Johannes

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

Sollte für deinen :) also.....

OT-Frage: Warum wird ein VW-Händler in diesem Forum stets als "der Freundliche" o.ä. bezeichnet?

Weil es sein Job ist, freundlich zu sein. Wenn du Fragen zum Auto hast, schau lieber hier rein, da kriegst du sie dann (meist unfreundlich) beantwortet :D

Danke für die Aufklärung.

Wenn die Händler-"Freundlichkeit" ironisch gemeint ist - okay.

Denn die Realität sieht doch ein wenig anders aus ;-)

Die Frage ist, ob nur der Schalter vergessen wurde, oder das System. Auf jeden Fall hast Du recht auf Erfüllung des Vertrages, und in dem steht wahrscheinlich die Anzeige mit drin. Mit der Annahme des Vertrages muss der Händler das Auto so liefern wie bestellt.

Öhm mal ganz doof gefragt. was für ein knopf? ist doch keine "echte" Reifendruckkontrolle. lediglich der "rollwiederstand" wird übers ABS kontrolliert und ab einer bestimmten abweichung wird halt "Reifendruck Prüfen" angezeigt. Da gibts nicht wie bei Systemen mit Sensor (der wird hier nicht benutzt) einen "kallibrierknopf".

Wir haben hier eine Reifenkontrollanzeige, Keine Reifenfülldruck-Anzeige!!!

jens

EDIT: Reifenkontrollanzeige

Die Reifenkontrollanzeige arbeitet über die Raddrehzahlsensoren des ABS. Bei abnehmendem Reifenfülldruck verringert sich der Abrollradius des betreffenden Rades, und das Rad dreht bei gleicher Fahrzeuggeschwindigkeit schneller.

Die Reifenkontrollanzeige unterstützt den Fahrer bei der Überwachung des Reifenfülldrucks. Durch die permanente Kontrolle wird eine hohe Sicherheit gewährleistet. Durch den richtigen Reifenfülldruck verlängert sich die Lebensdauer der Reifen und der Kraftstoffverbrauch ist geringer.

Hinweis:

Die Reifenkontrollanzeige kann den Fahrer jedoch nicht von seiner Fülldruck-Verantwortung entbinden.

Ist der Taster nicht im Handschuhfach verbaut?

Hallo!

Das "System" besteht nur aus Software. Es muss lediglich der Schalter eingebaut werden und die Kabel zum ABS-Steuergerät im Motorraum gezogen werden. Dann wird die Funktion im Steuergerät freigeschaltet und voilà. Soweit ist zumindest mein Informationsstand. Das sollte bei ziemlich jedem Golf funktionieren. Wobei das Kabelziehen ein bisschen eine Fummelei ist, aber wenn es die Werkstatt machen muss kanns dem TE ja grad egal sein :)

-Johannes

Nein der Knopf ist vor dem Schalhebel verbaut.

Zitat:

Original geschrieben von Jens1978h

Öhm mal ganz doof gefragt....was für ein knopf? ist doch keine "echte" Reifendruckkontrolle. lediglich der "rollwiederstand" wird übers ABS kontrolliert und ab einer bestimmten abweichung wird halt "Reifendruck Prüfen" angezeigt. Da gibts nicht wie bei Systemen mit Sensor (der wird hier nicht benutzt) einen "kallibrierknopf".

jens

Es ist eine echte Kontrolle und funktioniert gut. Und wenn Du keine Ahnung von einem Schalter hast, solltest Du vielleicht auch nichts posten.

Hallo!

Zitat:

Original geschrieben von Jens1978h

Öhm mal ganz doof gefragt. was für ein knopf? ist doch keine "echte" Reifendruckkontrolle. lediglich der "rollwiederstand" wird übers ABS kontrolliert und ab einer bestimmten abweichung wird halt "Reifendruck Prüfen" angezeigt. Da gibts nicht wie bei Systemen mit Sensor (der wird hier nicht benutzt) einen "kallibrierknopf".

Fast richtig, es wird meines Wissens die Drehzahl der Räder gemessen. Wenn weniger Luft drin ist sinkt ja der Durchmesser des Rades und es muss bei gleicher Fahrgeschwindigkeit schneller drehen. Aber dem System muss man ja erstmal sagen, was die normale Drehzahl der Räder bei dem Sollreifendruck ist. Daher der Taster, der in der Mittelkonsole sein müsste.

Es ist auch richtig, dass es sich um kein System handelt, dass Sensoren in den Reifen hat um den Ist-Druck zu messen, es werden nur Abweichungen erkannt. Es besteht also nicht die Möglichkeit den Luftdruck in den Reifen anzeigen zu lassen, wie es bei manch anderen Fahrzeugen möglich ist.

-Johannes

Hallo Johannes, danke für deinen Beitrag. Also "muss" man wenn man den Luftdruck beim Kontrollieren beim Tanken ändert, anschließend den Knopf drücken und eine "kallibrerfahrt" machen?

Ich wäre jetzt davon ausgegangen das im System quasie bereits ein Standartwert hinterlegt ist. Dabei wäre es in meinen augen egal, ob nun auf allen reifen z.b. 2,0 bar sind, oder 2,5. wenn jetzt EINER der reifen durch geringeren Luftdruck einen höheren Rollwiederstand hat gibt es die Fehlermeldung.

Sonst könnte man es ja Provozieren. Warnung blinkt und dann einfach den Einstellknopf drücken und alles ist wieder gut und ich fahr weiter munter mit 1,5 ; 2,0 ; 2,5; 1,8bar rum.

Aber ok, lass mich ja auch eines besseren belehren. man kann ja über alles sachlich reden, nur leider hier bei MT z.t. nicht.

(noch hab ich ja kein Handbuch zur Hand)

Jens

Hallo!

Ich hab leider auch noch kein Handbuch zur Hand, hatte so ein System auch noch nie aber hab das ein oder andere darüber gelesen.

In den USA hatte ich kürzlich einen Mietwagen, der eine Reifendruckanzeige hatte, da konnte man wirklich während der Fahrt den Reifendruck der einzelnen Räder anschauen, war eine ganz nette Spielerei :)

Ich weiß auch nicht, ob die Differenz zu anderen Reifen überwacht wird, wie von dir beschrieben, oder ob eben "kalibriert" wird und jeder Reifen einzeln überwacht wird. Letzteres wäre insofern sinnvoll, weil der Druck vorne + hinten ja oft unterschiedlich ist. Außerdem bräuchte man bei der ersten Variante den Taster nicht...

Bei mir wird das System auch nicht verbaut sein, weil ich es nicht als so sinnvoll erachtet habe - mittlerweile bin ich mir der Sache aber auch nicht mehr so sicher, deswegen habe ich eben auch schon die Infos gesammelt, wie man das evtl. nachrüsten könnte :)

-Johannes

Zitat:

Original geschrieben von Jens1978h

Hallo Johannes, danke für deinen Beitrag. Also "muss" man wenn man den Luftdruck beim Kontrollieren beim Tanken ändert, anschließend den Knopf drücken und eine "kallibrerfahrt" machen?

Ich wäre jetzt davon ausgegangen das im System quasie bereits ein Standartwert hinterlegt ist. Dabei wäre es in meinen augen egal, ob nun auf allen reifen z.b. 2,0 bar sind, oder 2,5. wenn jetzt EINER der reifen durch geringeren Luftdruck einen höheren Rollwiederstand hat gibt es die Fehlermeldung.

Sonst könnte man es ja Provozieren. Warnung blinkt und dann einfach den Einstellknopf drücken und alles ist wieder gut und ich fahr weiter munter mit 1,5 ; 2,0 ; 2,5; 1,8bar rum.

Aber ok, lass mich ja auch eines besseren belehren. man kann ja über alles sachlich reden, nur leider hier bei MT z.t. nicht.

(noch hab ich ja kein Handbuch zur Hand)

Jens

Du hast recht. Man kann die Warnung unterdrücken. Es ist der Wert als richtig hinterlegt, der beim Drücken der Taste vorliegt. Aber normalerweise spielt man ja nicht mit dem System. Es ist zwar einfach, aber wartungsfrei und warnt zuverlässig, wenn von dem eingestellten Wert abgewichen wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Reifenkontrollanzeige wurde trotz Sportpaket Porto vergessen zu verbauen! Und nun?