ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. RCD 310 + AUX-IN + iPodTouch + MFL = geht das ??

RCD 310 + AUX-IN + iPodTouch + MFL = geht das ??

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 23. April 2011 um 15:12

Moin,

kann man über das RCD 310 und der Multimediabuchse AUX-IN auf flac-Musikdateien eines IpodTouch 2G zugreifen oder ist dafür unbedingt die nicht grad billige Media-In-Schnittstelle erforderlich ?

weitere Fragen:

- die Steuerung (z.B Anwählen von Titeln) kann wahrscheinlich nur über den iPod erfolgen ?

- oder ist die Ansteuerung des iPods auch über das RCD 310 möglich ? (wahrscheinlich nicht, oder ?...)

- kann man bei AUX-IN über das Multifunktionslenkrad die Titel auf dem iPod ansteuern ? (wahrscheinlich nicht..., dafür wäre sicherlich die Media-IN-Schnittstelle erforderlich, oder ?...)

Grüße

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hatte bei meinem RCD 210 ne AUX in Buchse nachgerüstet. Funktionierte aber nicht ( I-Pod , Mp 3 Player ) Hätte bei VW freigeschaltet werden müssen.( 30 € ? ) Da wird`s billiger ,

wenn Du Mp3 Musik auf wiederbeschreibbare CD`s brennst.

Thomas

Themenstarteram 23. April 2011 um 15:47

@tommel1960:

Ich glaube, dass eine Freischaltung sicherlich nur bei nachgerüsteten AUX-IN nötig ist. Bei werkseitigen AUX-IN entfällt so etwas (wäre ansonsten wieder Geldschneiderei...).

Grüße

Moin 1234gaser,

 

die AUX-In Schnittstelle nimmt nur über einen 3,5 mm Klinkenstecker das Signal aus dem Kopfhörerausgang des MP3-Players auf. Ein Zugriff auf die Daten ist nur über die Media-In Schnittstelle möglich.

 

Daher erübrigt sich auch die Frage über die Steuerung über das MFL... :p

 

Viele Grüße 

Themenstarteram 23. April 2011 um 16:37

So wie ich das hier verstehe -> PocketDock Line Out läuft das Signal nicht über den Kopfhörerausgang des iPod sondern über den DockAdapter in die AUX-IN-Buchse.

Neben angeblich besserer Soundqualität ist es so vielleicht ja auch möglich, den iPod über das RCD 310 oder sogar über das MFL anzusteuern ????

Grüße

Die Beschreibung des Artikels sagt, dass der Datenzugriff über Mini-USB erfolgt, d.h. IMHO wiederum ausschließlich über Media-IN , oder?

Themenstarteram 23. April 2011 um 17:09

So, ganz schlau werde ich auch nicht aus der Beschreibung bei Amazon.

Aber weiter unten in einer der Kritiken heißt es:

"Mittels der Dock wird der Line-Out-Ausgang am Apple-Stecker durchgeschleift und auf der Rückseite in eine 3,5 Klinkenbuchse adaptiert."

Was man also hat ist ein "echter" Line-Out (-> der interne Kopfhörerverstärker und die Lautstärkeregelung des iPod sind dann wohl inaktiv), den man mit Klinke an die AUX-IN schließen kann.

Allerdings ist wohl das Wesen eines Line-Out, dass nur Signale raus gehen (aus dem Ipod) und keine Steuersignale aus dem Radio bzw. MFL rein gehen (in den Ipod). So denke ich zumindest mit meinem Halbwissen..

Grüße

So isses :D

 

Line Out heißt nur, dass Lautstärkeregler, Equalizer etc. umgangen werden. Steuern kannst Du darüber nix.

 

Viele Grüße 

am 25. April 2011 um 20:47

Servus,

 

dieser Connector bietet Dir nur Line-Out und USB.

Für den Line-Out brauchst Du den Aux-IN beim Radio, der iPod schaltet, wenn er merkt, dass er an einen Dock angeschlossen ist, auf die maximale Ausgangslautstärke. Ist beim Apple-Dock nicht anders. Die Bedienung erfolgt dann aber komplett über den iPod.

Für den Anschluss über USB brauchst Du Media-In. Zusätzlich wird aber auch dann das AudioSignal vir 3,5mm Klinke abgegriffen. Nur die Bedienung erfolgt dann über das Radio.

 

Gruß,

Gerd

am 26. April 2011 um 15:07

Hallo 1234gaser

einfach mal der Reihe nach:

- AUX-IN ist nichts anderes als der simulierte Kopfhörer. Hierüber kommen analoge Signale, also auch die sehr hochwertigen Töne eines originalen FLAC-Streams.

- die Media-IN Buchse aka der USB-Port ist die Verlängerung des Radios selbst, das auf USB-Medien gespeicherte MP3 wiedergeben kann. Das RCD310 kann nur MP3 wiedergeben, kein FLAC.

Und jetzt anders herum:

Da der iPod die Decodierung der FLAC macht und diese auf seinen Kopfhörerausgang schickt, funktioniert natürlich keinerlei Steuerung "von außen" via Lenkrad oder Radio. Das muss alles am iPod gemacht werden. Titelanzeige gibt's bei Kopfhörern ja keine, also kommt über AUX-IN auch nichts. Die Titel sieht man nur am iPod. Aber bitte während der Fahrt Hände weg davon.

Die Media-IN Schnittstelle ist der USB-Port des Radios. Demnach funktionieren alle Steuerelemente des Radios und des Lenkrades auch auf den USB-Datenträgern. Hier aber ist man an die Fähigkeiten des Radios gebunden, das eben mit FLAC leider rein garnichts anfangen kann. MP3 mit 320 kbps tun's aber meinem Geschmack nach ebenso bei der Menge an Umgebungsgeräuschen. Und die Trackinfos etc. erscheinen auch sauber in der MFA, wenn sie entsprechend einkodiert wurden in die MP3-Datei.

Grüße

Jörg

 

 

Zitat:

Original geschrieben von black_magic_pearl

MP3 mit 320 kbps tun's aber meinem Geschmack nach ebenso bei der Menge an Umgebungsgeräuschen.

Selbst MP3 mit 96 kbps tuns ohne weiteres, zumindest während der Fahrt.

Jeden, der mir erzählen will, dass er in einem fahrenden Caddy den Unterschied hören würde, lach ich hiermit aus: :D :D :D :D :D!

Des weiteren ist deinen Ausführungen nichts hinzuzufügen. :)

am 26. April 2011 um 15:27

Zitat:

Selbst MP3 mit 96 kbps tuns ohne weiteres, zumindest während der Fahrt.

Da spricht der Bytecruncher ;) Wir hatten ja eingangs mit FLAC angefangen, deshalb kam ich mit 320 kbps daher (im Vergleich zu FLAC). 96 kbps würde ich mir aber echt nicht antun wollen, da käme ja neben dem normalen Umgebungslärm noch mehr Schmutz auf die Ohren. Außerdem hab ich grad 500 GB am Stück am USB-Port hängen, da hab' ich auch kein Speicherplatzproblem.

Danke für Deine Zustimmung :)

Bei der Gegenüberstellung hast du natürlich recht.

Aber leider hab ich ja nur den DMC und nicht das Media-In. Da sind selbst 4GB USB-Sticks oft zu groß, da maximal 6*99=594 Titel angesprochen werden. :(

So gesehen könnte ich da auch mit 320 kbps arbeiten... ;)

Aber für die MP3-CDs, die ich dem RCD-310 füttere, langen auch 96 kbps. Ich höre zwar sehr gern Musik, aber meist komme ich ja eh nicht dazu, nur zu hören - dafür gibt es ja Mitfahrer, Umgebung, etc. ;)

Themenstarteram 26. April 2011 um 17:44

Moin,

erst mal Danke für Eure Antworten. Ich hatte mir das schon gedacht, dass das nix wird (Ansteuerung des iPod o.ä. über AUX-IN).

Ist aber auch nicht so das Problem, da die Flacs ja sowieso gehört werden können (AUX-IN oder Transmitter). Wäre halt Spielerei aus Bequemlichkeit. Auf jeden Fall sehe ich persönlich nicht ein, das Geld für die MEDIA-IN auszugeben.

Dass Flacs nicht primär für das Hören in der fahrenden Blechkiste bestimmt sind, ist klar. Das Format liegt bei mir sowieso vor. Also nutze ich es auch überall. Von dem Hin-und Herkonvertiere halt ich nichts.

Beste Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. RCD 310 + AUX-IN + iPodTouch + MFL = geht das ??