ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Nach Reparatur geht ein nachträglich gekauftes VWradio nicht mehr.

Nach Reparatur geht ein nachträglich gekauftes VWradio nicht mehr.

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 10. Juni 2022 um 14:18

Hallo zusammen,

 

wir haben einen Caddy 3 zu Reparatur an Tür und Schweller nach Unfall zum Freundlichen gebracht.

 

Das verbaute Radio ist nicht mehr welches bei Auslieferung verbaut war. Wir wollten CarPlay und haben es daher gegen ein höherwerties und freigeschaltetes VWradio von www.jestex.com getauscht.

 

Bei der Reparatur wurde die Beifahrertür komplett getauscht und neu codiert.

 

Seitdem will das Radio nicht mehr. Jestex sagt, dies sein Fehler vom Freundlichen und er müsse dies beheben.

 

Dieser sagt, er habe nur nach VWvorschrift gehandelt. Und wir als Kunde hätten ihn auf das nicht mehr Ursprungsradio hinweisen müssen.

 

Ferner sei es illegal ein komplett freigeschaltetes, höherwertiges VWradio gegen das ursprüngliche zu tauschen.

 

Er schaltet es nicht frei und an den Kosten in den „Ursprunsmodus“ will er sich nicht beteiligen bzw. übernehmen.

 

Außerdem sei dadurch die Gewährleistung erloschen. Wir könnten gerne einen Anwalt nehmen.

 

Wir als Kunden werden zwischen den beiden zerrieben. Ich persönlich finde:

 

- Es muss mir als Kunden möglich sein mein Radio zu tauschen

 

- wenn die Werkstatt was verschlimmbessert hat, soll sie zu ihrem Fehler stehen und sich nicht rausredenden

 

- werde ich mich bei VW beschweren

 

Was ist Eure Meinung/Erfahrung?

Ähnliche Themen
17 Antworten

1. Radio kannste ein bauen was du willst... nix mit erloschener Gewährleistung Garantie.. aufs erste zumindest.

2. Wurde das neue Radio von vw eincodiert? So rein offiziell? Wenn nein, dann ist das dein problem

Mal eine Frage von einem Unwissenden.

Wo steht eigentlich das der Eigentümer des Fahrzeugs dieses nicht verändern darf? So wie bei Software ( non OpenSource)...

Gruß Uwe

Hallo, jeder darf an seinem Fahrzeug verändern lassen was er möchte, klar sollte man die Werkstatt vorab darauf hinweisen. Deine Werkstatt hat bestimmt versucht das Radio online zu codieren, da es aber nicht aus deinem Fahrzeug stammt, ging dies wohl in die Hose. Ich würde darauf Bestehen, dass die Werkstatt es wieder in Ordnung bringt. Wir hatten so etwas mal mit einer nachgerüsteten Anhängerkupplung, welche anschließend nicht mehr funktionierte, da hat die Werkstatt ebenfalls nachgebessert und diese wieder eincodiert.

Und mal ganz ehrlich, ein Radio erkennt man ja, da sollte es für die Werkstatt ein Einfaches sein zu schauen mit welchem das Auto ausgestattet war von Werk.

Was für ein Radio ist denn da jetzt verbaut?

Der Link zum Verkäufer des Radios führt ja zu einem Stahlbauer in den USA/Texas.

Wird eines von hier sein.

https://www.jestex.de/shop/

Klar das VW da keinen Handschlag macht wenn man ein gehacktes Gerät mit deaktivierten Sicherungsfunktionen und illegal genutzter Software verbaut in einem Fahrzeug wo es das nicht gab.

Aber da steht eindeutig 2 Jahre Garantie, also einfach zurück schicken und reklamieren wenn die 2 Jahre noch nicht um sind.

Bei mir musste nur ausgelesen und ein Häckchen gesetzt werden. Fremdhersteller Radio oder so ähnlich.

Die Möglichkeit das Radio zu tauschen hast du ja. Du kannst dir ein anderes Radio einbauen, aber wieso sollte der Händler deine Bastelei wieder zum Laufen bringen müssen? Wäre es eine original VW-Nachrüstung wäre das was anderes, aber du hast dich für die höchstwahrscheinlich wesentlich kostengünstigere Variante entschieden (nachvollziehbar).

Den Händler trifft meines Erachtens nicht die geringste Schuld.

1. Nicht beim Händler gekauft und verbaut

2. Kein Hinweis deinerseits, dass es sich um eine Nachrüstung handelt. Dann hätte man dies im Vorfeld abklären können.

Deine Beschwerde bei VW wird niemand interessieren. Juckt die nicht, wenn in einem Caddy 3 ein gecracktes Radio, bezogen über Drittanbieter, nicht mehr funktioniert.

Zitat:

@Caddy18 schrieb am 11. Juni 2022 um 14:10:01 Uhr:

Bei mir musste nur ausgelesen und ein Häckchen gesetzt werden. Fremdhersteller Radio oder so ähnlich.

Würde ich auch so sehen, der Freundliche hat einfach die Originalcodierung vom Server drübergebügelt. Einfach einen VCDS User suchen, der codiert das wieder passend.

Also der Händler hatte den Auftrag die Tür und den Schweller instandzusetzen, weshalb ändert dieser dann die Codierung vom Radio, sodass es nicht mehr funktioniert? Das hast du ja nicht in Auftrag gegeben, also soll der Händler es wieder zum laufen bringen oder die Rechnung dafür bezahlen.

Nur wer sagt das das Radio nicht einfach nur in der Zeit der Reparatur kaputt gegangen ist und der Händler gar nichts dafür kann?

Insgesamt wird es wohl in einer Grauzone liegen und vielleicht Mal um ein Gespräch mit dem Werkstattleiter bitten, statt der Annahmemeister.

Da kommt man oft noch ein Stück voran.

Was konkret geht denn nicht mehr?

Zum Rest wurde ja genug gesagt. (blöde Situation - Schade!)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Nach Reparatur geht ein nachträglich gekauftes VWradio nicht mehr.