ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Rat erbeten - Polierspuren bei Neuwagen Golf VI Variant

Rat erbeten - Polierspuren bei Neuwagen Golf VI Variant

Themenstarteram 10. Dezember 2009 um 12:20

Hallo!

Ich bitte um Euren Rat bzw. ähnliche Erfahrungsberichte. Seit letzter Woche steht mein neuer Golf VI Variant zum Abholen bei meinem Händler bereit. Als ich wegen Papierkram hinkam und auch den Wagen schon einmal bestaunt habe, sind mir gleich massive Polierspuren auf dem kompletten Auto aufgefallen. Am schlimmsten sind die Motorhaube als auch die Kotflügel und Heckseiten betroffen. Als ich den Händler darauf ansprach, meinter dieser, da sei halt so, gerade bei schwarzer Lackierung (ich habe Deep Black Perleffekt) sieht man immer die Polierspuren. Ich bin sicherlich nicht überpingelig, aber mir ist es schon beim ersten Rundgang aufgefallen. Er hat sicherlich recht, dass es bei schwarzer Lackierung eher auffällt als beispielsweise bei grau-metallic oder weisser Lackierung. Ich bin nun stark verunsichert, wie ich mich verhalten soll, denn nach derzeitigem Stand bin ich nicht gewillt dieses Auto so zu übernehmen. Wenn ich einen Neuwagen erwerbe kann ich doch verlangen bzw. erwarte ich, dass er in einem Top-Zustand ausgehändigt wird. Meine Frage nun ans Forum, ob es normal ist, dass selbst Neuwagen(gerade mit schwarzer Lackierung) schon Polierspuren aufweisen können.

Wird die Polierung noch im Werk vorgenommen oder erst beim Händler? Habe ich ein Recht auf Nachbesserung? Ist das ein Minderungsgrund? Glücklicherweise habe ich den Betrag noch nicht überwiesen, sodass ich daher vom Händler eher ein Entgegenkommen erwarten sollte.

Vielen Dank schon einmal für eure Tips und Ratschläge.

Grüße, Thomas

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von flash70

 

Also ich fahr regelmäßig in eine washtec-Anlage. Und der Lack sieht immer noch neuwertig aus. Keine Schlieren, keine Hologramme etc.

Dann hast du ihn wohl noch nicht, bei direkter Sonneneinstrahlung angeschaut;)

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Das Polieren ist wohl beim Händler geschehen und nicht im Werk. Habe selber deep black perleffekt und den Wagen beim Abholen im Autohaus ausgiebigst begutachtet. Konnte zum Glück keine Spuren finden. Kath hier in Kiel läßt wohl einen externen Aufbereiter kommen, der dies recht ordentlich macht. Hatte auch ein kurzes GEspräch mit dem bezüglich Pflege.

Soll sogar Autohäuser geben, wo die Neuwagen per Waschstrasse gewaschen werden...

Stell doch mal ein paar Fotos rein, ansonsten ist es schwierig zu beurteilen.

Zitat:

Original geschrieben von Werderano

"Kath hier in Kiel..."

OT: @Werderano

Hast du dein Auto bei Kath in der Friedrichsorter Strasse gekauft? Wenn ja, wie zufrieden bist du mit dem dortigen Service?

 

OT:ENDE

 

Jetzt zum Thema: Mein Golf ist schwarz uni, welches ja bekanntlich noch "empfänglicher" für Kratzer und Polierspuren ist. Bei der Übergabe hat der geglänzt wie ein Neuwagen :D. Soll heissen: überhaupt keine Spuren vom Polieren, obwohl man am Glanz gesehen hat, dass er poliert wurde. Übrigens ebenfalls bei Kath in Kiel gekauft und übergeben worden. Also sollten Polierspuren kein Thema sein, wenn der Wagen noch neu beim Händler steht. Ich würde es reklamieren, aber wie Werderano schon schrieb: Fotos sagen mehr als tausend Worte.

 

Grüsse aus'm Norden

Mein :D fährt alle Neufahrzeuge durch seine Waschstraße, unser uni-schwarzer kann auch ein Lied davon singen. Aber selbst mit der Handwäsche und guten Mittelchen schaffst du es nicht bei einem schwarzen Golf 6 ohne Schlieren und Microkratzer. Daran solltest du dich gewöhnen, früher oder später hätte es dich sowieso erwischt.

Aber stelle doch mal ein paar Bilder ein, jeder empfindet Kratzer unterschiedlich.

Gruß,

mala

Ich hatte ein ähnliches Problem vor Jahren mit meinem Golf 3 (auch neu, schwarzmetallic)

Ich hatte das Fahrzeug gerade 2 Wochen, als mich ein Meister darauf angesprochen hat, was ich denn mit dem Fahrzeug gemacht hätte, da es überall deutliche Polierspuren hatte.

Als ich dann sagte, dass ich das Fahrzeug so übergeben bekommen hätte, meinte er dass er an meiner Stelle die Annahme verweigert hätte.

Damals war ich halt jung und naiv.

Also normal ist das auf keinen Fall !

Lass Dich nicht "verarschen" - ein Neuwagen sollte auch neu aussehen.

Übrigens würde ich bei der Farbe auch auf Waschstrassen verzichten..

Grüße

YD

Ich vermute jetzt mal, dass er keine Kratzer, sondern Polierwolken hat. Wenn sein :) sagt, dies sei normal bei einer schwarzen Farbe hat er entweder keine Ahnung, oder was wahrscheinlicher ist, er wollte nicht nacharbeiten.

Falls es sich also tatsächlich um Polierwolken handelt bestehe auf eine Nacharbeitung!

ich denke, es handelt sich weniger um Polierspuren, als um Waschanlagenkretzer, oder diese Swirls

das bedeutet, daß der Wagen in einer Waschanlage gewaschen wurde (wurde ja von Mexiko hier rüber transportiert)

Die Waschanlagenkratzer bekommt man mit einer sanften Politur raus...

ich würde auf einer ebensolchen Politur des Wagens vor Übernahme bestehen

Themenstarteram 10. Dezember 2009 um 13:48

Schon einmal vielen Dank für eure Beiträge. Hier zwei Bilder, das eine ist leider unscharf, da ohne Blitz fotografiert (bitte entschuldigt die Qualität). Schwarz bei Kunstlicht ist nicht ganz so einfach. Mit Blitz kommen die Polierspuren aber nicht so deutlich raus, wie sie eigentlich vorhanden sind. So wie es in der Ecke links in Bild 2 aussieht, so schaut es überall aus. Nur noch viel übler, da der Blitz viel wegreflektiert.

Grüße, Thomas

Wenn dich diese Spuren stören, so bist du mit schwarz absolut falsch beraten !

Als schadensbegenzung könntest du den Wagen aufbereiten und versiegeln lassen.

Ich würde den Wagen allerdings nur mängelfrei übernehmen, oder ansonsten vom Kaufvertrag zurücktreten und eine andere Farbe wählen.

Sollte sich der Händler quer stellen, so soll er dir im Prospekt doch mal polierspuren zeigen, oder Hinweise in dem Kaufvertrag.

Wenn du den Wagen erstmal übernommen hast, dann kannste die Reklamation erfahrungsgemäß vergessen :(

Leider ließt man immer häufiger von der schlechten Lackqualli von VW :(

Hi,

hab vor 2,5 Wochen meinen Golf Plus (deep black) in WOB abgeholt.

Bei der Übergabe sind mir ganz minimal 2-3 leichte Micro-Kratzer an der Beifahrertür aufgefallen die ich bemängelt habe, der Mitarbeiter hat den Golf kurz weggefahren und nach ca. 5 Min. war er mit dem Golf wieder da, OHNE Kratzer, die hat man rauspoliert und man sah/sieht nichts aber auch rein gar nichts mehr von den Microkratzern.

 

Ich würde an deiner Stelle den Wagen mit den Polierspuren auf keinen Fall so übernehmen, du hast nen NEUWAGEN bestellt und der sollte dann auch in einwandfreiem Zustand sein.

 

Gruß,

Jack

 

 

Zitat:

Original geschrieben von yd2002

...

Übrigens würde ich bei der Farbe auch auf Waschstrassen verzichten..

Grüße

YD

Also ich fahr regelmäßig in eine washtec-Anlage. Und der Lack sieht immer noch neuwertig aus. Keine Schlieren, keine Hologramme etc.

Lg

flash

Zitat:

Original geschrieben von flash70

 

Also ich fahr regelmäßig in eine washtec-Anlage. Und der Lack sieht immer noch neuwertig aus. Keine Schlieren, keine Hologramme etc.

Dann hast du ihn wohl noch nicht, bei direkter Sonneneinstrahlung angeschaut;)

Zitat:

Original geschrieben von BjoernX

Zitat:

Original geschrieben von flash70

 

Also ich fahr regelmäßig in eine washtec-Anlage. Und der Lack sieht immer noch neuwertig aus. Keine Schlieren, keine Hologramme etc.

Dann hast du ihn wohl noch nicht, bei direkter Sonneneinstrahlung angeschaut;)

Doch, eben und er ist schon älter als ein halbes Jahr. Ich fahre alle zwei Wochen da durch.

Lg

Hallo,

diese Spuren finden sich immer öfter an Neuwägen, da die Händler die Aufbereitung der Neufahrzeuge vor Abgabe an den Kunden "aufbereiten" lassen. In der Regel macht das aber eine dafür unausgebildete Fachkraft, mit den falschen Mitteln. Die Aussage, dass Deep Black Perleffekt nicht ohne diese Spuren zu polieren ist ist schlichtweg totaler Unsinn. Ich selbst beitreibe hobbymäßig die Aufbereitung von Privatfahrzeugen oder Fahrzeugen aus dem Bekanntenkreis und hatte diesen Sommer einen Golf VI in Deep Black Perleffekt. Das Ergebnis war absolut makellos, erfordert aber auch einiges an KnowHow und Zeit. Ein paar Bilder dazu finden sich im Anhang.

Ich würde mal mit dem Händler reden, ob man das Fahrzeug nicht auf seine Kosten bei einem örtlichen, ordentlichen Aufbereiter polieren lassen kann, er selber wird wohl nichts besseres als das vorhandene hinbekommen.

mfg

P8300304
P8300306
P8300336
+3

Also ich würd des net akzeptieren. Mein GTI in Uni-Schwarz hat auch absolut keine Polierspuren.

An meinem ex-A3 (Phantomschwarz Perleffekt) hat ich auf der Motorhaube extreme Hologramme vom polieren, die wurden vom Händler auch rauspoliert. Angeblich wurde hier eine falsche Politur verwendet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Rat erbeten - Polierspuren bei Neuwagen Golf VI Variant