ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Rail Druck zu niedrig

Rail Druck zu niedrig

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 21. Februar 2014 um 21:49

Hallo,

eine kurze Vorgeschichte.

vor ein Paar Monaten hat meine Frau zufällig ihren Polo (2011, 1.6 TDI, APU) mit Benzin getankt. Da der Tank fast leer war und sie mit dem Benzin mindestens 30km gefahren war, konnte sie den Wagen naher nicht mehr starten.

Ich habe den Tank, den Kraftstofffilter und die Kraftstoffleitungen entleert, Diesel reingetankt und die Einspritzanlage entlüftet. Der Motor sprang sofort an. So hat er fehlerfrei einige Zeit funktioniert.

Nun seit drei Tagen leuchtet die Motorlampe auf und der Motor geht in den Notlauf. Nach dem Neustart ist der Fehler weg. Ich habe den Speicher zweimal ausgelesen, da wird immer der Fehler angezeigt:

Zitat:

10116 - Fuel Rail/System Pressure

P0087 00 [032] - Too Low

Intermittent - Not Confirmed - Tested Since Memory Clear

Wie ich das verstanden habe, sind es entweder die Injektoren oder die Hochdruckpumpe. Den Kraftstofffilter werde ich schon vorsichtshalber wechseln. Wie kann man selbst prüfen (vielleicht mit dem VCDS), was genau da defekt ist?

Vielen Dank im Voraus,

Gruß, Oli

Beste Antwort im Thema

VW gibt da nicht umsonst vor, was man nach einem Falschtanken + Motorstart/Fahren machen sollte!

Schau mal in deinen Tank hinten rein (muss die Vorförderpumpe raus, dort durch das Loch schauen)...

Wenn du da hinten drin Späne hast (und ich versichere dir, dass es da drin silbrig glänzen wird!), dann hast du schon komplett verloren...

Die Späne verteilen sich sehr gerne an den kleinsten Öffnungen in Hochdruckpumpe, dem Rail und vor allem auch an den Injektoren... Aus diesem Grund wird alles getauscht....

Falls du eine Versicherung hast, dann lass es darüber laufen... Das wird wohl ein teurerer Spaß werden...

 

Also schau erstmal in die Vorfördereinheit hinten rein und dann musst du selbst entscheiden...

EDIT: Viel prüfen kannst da übrigens nicht... du kannst die Hochdruckpumpe mal öffnen (da ist oben so ein Ventil drauf) und reinschauen... aber das empfiehlt es sich erst, wenn du diese wirklich tauschen willst bzw. wenn die definitiv defekt ist! Vorher rät man davon ab!

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

VW gibt da nicht umsonst vor, was man nach einem Falschtanken + Motorstart/Fahren machen sollte!

Schau mal in deinen Tank hinten rein (muss die Vorförderpumpe raus, dort durch das Loch schauen)...

Wenn du da hinten drin Späne hast (und ich versichere dir, dass es da drin silbrig glänzen wird!), dann hast du schon komplett verloren...

Die Späne verteilen sich sehr gerne an den kleinsten Öffnungen in Hochdruckpumpe, dem Rail und vor allem auch an den Injektoren... Aus diesem Grund wird alles getauscht....

Falls du eine Versicherung hast, dann lass es darüber laufen... Das wird wohl ein teurerer Spaß werden...

 

Also schau erstmal in die Vorfördereinheit hinten rein und dann musst du selbst entscheiden...

EDIT: Viel prüfen kannst da übrigens nicht... du kannst die Hochdruckpumpe mal öffnen (da ist oben so ein Ventil drauf) und reinschauen... aber das empfiehlt es sich erst, wenn du diese wirklich tauschen willst bzw. wenn die definitiv defekt ist! Vorher rät man davon ab!

Themenstarteram 22. Februar 2014 um 12:03

Ich habe die Tankpumpe abmontiert und reingeschaut. Es sind einige Späne zu sehen.

Die Späne können jetzt also in der Hochdruckpumpe, in den Injektoren und im Rail abgelagert sein?

Ich möchte die Teile selbst beschaffen und wechseln. Was wird zuerst empfohlen? Injektoren zu reinigen und weiter schauen? Alle Teile auf einmal will ich nicht tauschen, da es sehr große Kosten sind, die ich vermeiden möchte.

Ich, als Laie behaupte mal:

Die Späne müssen raus - und zwar komplett, sonst kannst du einige Teile eben gleich mehrfach tauschen.

Deshalb -befürchte ich- deine Frage geht am Problem vorbei.

Injektoren und HD-Pumpe, würde ich einem Bosch-Dienst zur Prüfung anvertrauen. Letztlich ist es nicht auszuschließen, dass diese, mangels Schmierung, einen Schaden davongetragen haben. 

Themenstarteram 22. Februar 2014 um 13:52

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

Ich, als Laie behaupte mal:

Die Späne müssen raus - und zwar komplett, sonst kannst du einige Teile eben gleich mehrfach tauschen.

Deshalb -befürchte ich- deine Frage geht am Problem vorbei.

Die Späne, die im Tank liegen, werden vom Kraftstofffilter abgefangen. Sie sind mir nicht relevant.

 

Zitat:

Injektoren und HD-Pumpe, würde ich einem Bosch-Dienst zur Prüfung anvertrauen. Letztlich ist es nicht auszuschließen, dass diese, mangels Schmierung, einen Schaden davongetragen haben.

Ich werde wahrscheinlich jetzt die Injektoren auf Rücklaufmenge prüfen. Und dann noch ein bisschen abwarten, bis meine Frau ihren Wagen nicht mehr braucht- die Injektoren vorsichtshalber zur Reinigung und Prüfung einschicken. Wenn danach nicht besser wird, wechsele ich dann die HD-Pumpe.

Ist diese Vorgehensweise richtig?

Und wenn, fängt man gewiß von der Tankseite an auszutauschen. Man will sich ja keine neuen Teile mit alten Spänen versauen. Auch an die Leitungen denken, eventuell reicht da spülen.

Zitat:

Original geschrieben von sannnn

Ich werde wahrscheinlich jetzt die Injektoren auf Rücklaufmenge prüfen. Und dann noch ein bisschen abwarten, bis meine Frau ihren Wagen nicht mehr braucht- die Injektoren vorsichtshalber zur Reinigung und Prüfung einschicken. Wenn danach nicht besser wird, wechsele ich dann die HD-Pumpe.Ist diese Vorgehensweise richtig?

Und wenn's die Reinigung und Prüfung der Injektoren nicht gebracht hat, wirst Du nach dem Tausch der HD-Pumpe die Injektoren nochmal reinigen und prüfen?

Zitat:

Original geschrieben von sannnn

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

Ich, als Laie behaupte mal:

Die Späne müssen raus - und zwar komplett, sonst kannst du einige Teile eben gleich mehrfach tauschen.

Deshalb -befürchte ich- deine Frage geht am Problem vorbei.

Die Späne, die im Tank liegen, werden vom Kraftstofffilter abgefangen. Sie sind mir nicht relevant.

Die Hoffnung ist doch wohl nur dann berechtigt, wenn alles hinter dem Filter gespült und/oder auf Schäden geprüft sowie ggF getauscht wurde.

Die Vorgehensweise "step by step", halte ich in Deinem Fall für unangemessen. Nachhaltigkeit verspreche ich mir nur von einer Radikallösung: alles raus, was mit Kraftstoff in Berührung kam, zum Reinigen und Prüfen. 

 

Für die Nichtfachleute habe ich mal nachstehendes Material drangehängt, damit ein Eindruck von der komplexen Arbeitsweise eines CR-Diesel entsteht. 

 

 

http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/diesel/commonrail.htm

Du hast Späne im Tank entdeckt?...

Glückwunsch... das nennt man Hauptgewinn... :-/

Also die Späne kommen von der HD-Pumpe, die hat mangels Schmierung als erstes gefressen!... deshalb dürfte auch der entsprechende Kraftstoffdruck nicht mehr erreicht worden sein...

Da die Späne mal feiner und mal weniger fein ausgearbeitet sind, empfiehlt sich der sofortige Ausbau aller Komponenten im Hochdruckbereich, inkl. Rücklauf (im Motorraum!)...

Die Rohrleitungen kann man wohl schwer spülen... die Vor-/Rücklaufleitung ab Spritzwand bis zum Tank, kann man sicher etwas leichter ausspülen, die sind relativ gerade und nicht so arg verwinkelt...

Wenn Späne allerdings in den Injektoren liegen, wirst du die mit Werkstattmitteln nicht da rausbekommen... Das Risiko liegt dann auf deiner Seite...

Den Tank würde ich dennoch erneut auspumpen und reinigen (man kommt relativ gut mit einem Lappen durch die Öffnung in alle relevanten Ecken)!

Also zusammengefasst: Wenigstens die HD-Pumpe wird fällig... die Injektoren sollten komplett zerlegt werden (wird wahrscheinlich keiner machen, auf jeden Fall keine VW-Werkstatt!) oder getauscht werden... die Hochdruckleitungen, das Rail und der Rücklauf sollten eigentlich auch rausgeworfen werden! Ich weiß leider nicht inwiefern eine Reinigung hier möglich ist um wirklich alle Späne aus den kleinen Bohrungen rauszubekommen...

Ich wünsch dir viel Glück und lass uns vom Ergebnis hören!

Themenstarteram 23. Februar 2014 um 13:41

So, ein kleines Update.

Wenn man nicht zwei linke Hände hat und alles vorsichtig macht, sind viele Dinge möglich. ;)

Ich habe einen Rücklaufmengetest bei den Inj. gemacht, die lassen recht wenig Kraftstoff durch - mein Wert war ungefähr 100ml in 3 Minuten, der Richtwert ist bis ca. 140ml. Außerdem liefern die Inj. die gleiche Menge, also keine ist verkokst oder verstopft. Bei der Laufleistung von 36 tkm ist es kein Wunder.

Als nächstes habe ich in die HD-Pumpe reingeschaut. Da gibt es oben der Krafstoffeinlass mit einem Ventil. Man kann das komplette Teil abschrauben und reinblicken. Ich habe das mit einer starken Taschenlampe gemacht, da sind keine Späne zu sehen. Ich bin aber auch der Meinung, dass die Pumpe die Schaden genommen hat. Es ist die Frage, ob sie noch genug Druck liefert. Ich werde aber noch die am Rail sitzende Geber und Druckregler abschrauben und reinigen. Oder sogar gleich das ganze Rail demontieren und reinigen. Wenn das auch nicht hilft - dann ist der einzige Weg- die HD Pumpe zu tauschen. Das soll relativ schwierig sein, da sie am ZR sitz, der dann abgebaut werden muss.

Wegen der Preise- in der Bucht werden die Pumpen ab 200€ angeboten. Meistens sind sie gebraucht. Eine Neue kostet ab 600€. Klar, wird es empfohlen, eine neue Pumpe einzubauen. Kann man aber nicht eine gebrauchte Pumpe prüfen lassen? Oder eigene Pumpe instand setzen?

Gruß,

Oli

Themenstarteram 24. Februar 2014 um 13:37

Mir wird gerade eine gebrauchte HD-Pumpe angeboten, stammt aus einem Testfahrtzeug (mit 36.000 km) aus Polen und kostet 70€ nur. Soll ich zuschlagen? Oder lieber vorsichtig sein und noch abwarten?

ne... da wäre ich lieber vorsichtig...

was haben die denn getestet?...

Zitat:

Original geschrieben von flashsmaster

ne... da wäre ich lieber vorsichtig...

was haben die denn getestet?...

Testobjekt: Polo

Test 1: Öffnen des Fahrzeugs in unter 1 min möglich? Bestanden

Test 2: "Überbrückung" der Wegfahrsicherung möglich? Bestanden

Test 3: Druckaufbau der Hochdruckpumpe ;) im normalen Bereich? Bestanden

Test 4: Verkauf der für i. O. befundenen Teile

P.S.: Wer Ironie findet kann sie meistbietend bei Ebay versteigern. :p

"Testfahrzeug aus Polen" *lacht immer noch* Mal echt einer mit Humor 7:D

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen