ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. rätselhafter Spritverbrauch - Passi TDI 90PS

rätselhafter Spritverbrauch - Passi TDI 90PS

Themenstarteram 30. Juli 2002 um 16:47

ich grübel mir zur Zeit die Hirnrinde wund... aber von vorn:

Ich hatte schon öfter den Eindruck, mein Passat TDI 90 PS, Bj. 10/95, verbraucht mit vollem Tank wesentlich weniger als mit halbleerem Tank... Habe daher letztens einen Test gemacht, da ich in den letzten 14 Tagen sehr viel unterwegs war:

Strecke A: Dresden - München 458km, Dresden vollgetankt, München vollgetankt 22 Liter, gemäßigt gefahren, nicht schneller als 140, ohne Klima, => Spritverbrauch: 4,8 l auf 100km

Strecke B: München - Dresden - Hamburg 1006 km, München vollgetankt, Hamburg vollgetankt 68 Liter, noch gemäßigter gefahren, nicht schneller als 130, ohne Klima, => Spritverbrauch: 6,8 l auf 100 km

2 Liter auf 100 km mehr verbraucht trotz noch gemässigterer Fahrweise???

sehr seltsames Phänomen, oder?

Muss ich jetzt immer nach spätestens 500 km nachtanken, damit mein Auto wenig Sprit verbraucht???

Vielleicht hat einer von Euch ja eine Erklärung dafür...

Anmerkungen:

Rücken-/Gegenwind: Hatte eher auf der ersten Strecke mit dem sparsamen Spritverbrauch den Gegenwind.

Toleranz der Zapfpistole: 20 liter auf 1000 km mehrverbrauch macht auch keine zapfpistole aus, denke ich... das sind vielleicht max. 5 liter oder so...

Temperaturen waren beide male etwa gleich... 20-25°C

ausserdem: die tankanzeige vom passat (zumindest meinem ) geht am anfang sehr sehr langsam runter... zum ende dann immer schneller... scheint normal zu sein, haben andere wohl auch.. aber egal.

zumindest von "absolut voll" und ein strich weniger (laut anzeige 10 liter, ist aber unsinn) schaffe ich ca. 350 bis 400 km. Bei der ersten fahrt waren es etwa 360...370 km... bei der zweiten fahrt über 400 km bis zu diesem strich... das heisst, er hat für die erste hälfte der tankfüllung auf der "münchen-dresden-hamburg" - strecke sogar noch etwas weniger gebraucht...

damit wäre der verbrauch für die zweite hälfte schon bei über 8,8 litern... und das bei 130?.... *grübel*

ein paar (allerdings etwas schwache) ideen:

durch das ständige "spritspargefahre" "verschlimmbesseranpasst" entweder die motorsteuerung irgendwas (bei bmw/mercedes z.b. passt sich ja die motorsteuerung dem fahrstil an, naja, möglicherweise aber auch nur für automatik) oder einfach die abgasanlage verrusst und dadurch steigt der spritverbrauch. nicht umsonst soll man ein auto ja mal zwischendurch "freibrennen"...

das würde dann aber bedeuten, ich müsste aller 500 km mal 30...40 km volllast fahren...

was würde denn passieren, wenn ich irgendwelchen dreck im tank hätte? (llerdings am "rundlauf" habe ich nichts gemerkt...) - könnte er dann u.U. zum Ende hin mehr Sprit verbrauchen, um auf dieselbe leistung zu kommen?

 

Danke für Eure Tipps. sorry für den langen Text...

Ähnliche Themen
16 Antworten

@SunMan

Willkommen im Board .

Vertraust du aber deiner Tankanzeige , wenn auch nur theoretisch , dass du meinst ab der halben Tankfüllung gehts schneller mit dem wegblasen .

Wie sind denn diese Strecken von Steigungen her ? Und wie war der Beladungszustand , Luftdruck in den Reifen , äußerer Luftdruck , Außenthemperatur , Feuchtigkeit in % , welche Spritt Marke ect . ???

die Tankanzeigen sind in der Regel ungenau .

was hast Du für einen Passat 35i ? (da kenn ich einen Trick)

die Steigung (auch wenn nicht wirklich wahrnembar) ist auf längere Distanzen sehr einflussreich wie Bötti schon erwähnte

mgG

Themenstarteram 30. Juli 2002 um 17:41

Zitat:

Original geschrieben von Bötti

@SunMan

Willkommen im Board .

Vertraust du aber deiner Tankanzeige , wenn auch nur theoretisch , dass du meinst ab der halben Tankfüllung gehts schneller mit dem wegblasen .

Wie sind denn diese Strecken von Steigungen her ? Und wie war der Beladungszustand , Luftdruck in den Reifen , äußerer Luftdruck , Außenthemperatur , Feuchtigkeit in % , welche Spritt Marke ect . ???

thx 4 welcome me...

die tankanzeige ist ja eh nur zum schätzen... aber immerhin verhält sie sich doch recht konstant (falsch)

von den steigungen ist die münchen-dresden-strecke wesentlich schlimmer als die nach hamburg...

der luftdruck war unverändert... naja, die zuladung für die 2. strecke war eine tasche mehr (10kg) ... wirds wohl kaum ausmachen

temperaturen waren beide male so um 20-25°C

feuchtigkeit war bei strecke 2 höher (ab und zu kurzer regen)

beide male bei AR*L getankt...

*?*

Themenstarteram 30. Juli 2002 um 17:44

Zitat:

Original geschrieben von berthold

die Tankanzeigen sind in der Regel ungenau .

was hast Du für einen Passat 35i ? (da kenn ich einen Trick)

die Steigung (auch wenn nicht wirklich wahrnembar) ist auf längere Distanzen sehr einflussreich wie Bötti schon erwähnte

mgG

den verbrauch hab ich ja nicht per tankanzeige ermittelt... nur eben für beide strecken den bereich voll-erster strich verglichen... und da war die 2. strecke sogar etwas besser...

steigungen waren nach hamburg selten... dresden-münchen hin und zurück gleich (selbe strecke)...

axo... ja, den 35i

trick??? *gespanntsei*

Du tankst zuerst normal(diesel) voll(70 liter), dann schaust du in den Tankstutzen hinein und siehst an der linken Seite einen kleinen Hebel.

den drückst Du mit den Zapfhahn vorsichtig nach hinten(man rutscht leicht ab ,aber nach ein paar mal...) und jetzt füllst Du weiter auf aber ganz langsam ,weil der Diesel so Schäumt(bisschen ein geduldspiel)und Du wirst sehen es passen noch mal mehr als 20 liter hinein(KEIN WITZ),mfG

Der Hebel ist ein entlüftungsventil für den "Zusatztank" (sieht man auch im passat prospekt).

ist für den vr6 gedacht weil der 98 octon sich in der Hitze so ausdehnt...

ps: Du solltest auch nicht nach dem "volltanken" das autolange in der sonne stehen lassen,hab ich schon gemacht,nix passiert;aber dennoch.

1300 km sind dann normal nonstop

mfG

Zitat:

Original geschrieben von berthold

Der Hebel ist ein entlüftungsventil für den "Zusatztank" (sieht man auch im passat prospekt).

ist für den vr6 gedacht weil der 98 octon sich in der Hitze so ausdehnt...

ps: Du solltest auch nicht nach dem "volltanken" das autolange in der sonne stehen lassen,hab ich schon gemacht,nix passiert;aber dennoch.

1300 km sind dann normal nonstop

mfG

Servas,

das würde mir endlich erklären warum ich 74 Liter tanken konnte, obwohl laut Handbuch nur 70Liter in den Tank passen!!!

Wollte glatt schon den Tankwart watschn :)

war in der schweiz, als ich dort den tankwart voll sagte ,tat er dies. 93 liter Betrug klarer fall, nein er hatte mich eines besseren belehrt... probiert es aus und sagt es weiter, mfG

kannst mit dem vr6 auch machen ,halt nicht im hochsommer

mfg

@All

Schade , zu früh gelöst !

Hätte noch gern gewußt ob das Eigengewicht immer konstant war . Schade . (schmoll)

brauchst nicht schmollen so richtig gelöst ist es ja noch nicht....,

Themenstarteram 30. Juli 2002 um 18:53

hehe, das gewicht hat sich kaum unterschieden... vielleicht um 10kg... mehr nicht...

das mit dem tank wär freilich eine lösung... hmmm.... wenn ich mich recht entsinne, habe ich letztens beim tanken auch die pistole in der hand behalten... vielleicht hab ich eher zufällig 20 liter zusätzlich reingefüllt????

mensch, da soll einer drauf kommen.. :)

okay, also... ich mach den test demnext nochmal, also einmal DD-M-DD ohne nachtanken (also nachtanken bis 90l :) ), einmal DD-M und nachtanken... mal schaun, was da rauskommt...

erstmal besten dank für den tipp!!! ihr seit echt ziemlich well-informed... wenn ich da bei den 3 anderen foren so schaue :)

also, thx und cu bis zum erfahrungsbericht...

Wirklich volltanken , wie gesagt ist ein geduldspiel: erst wenn garnichtsmehr reingeht obwohl das venti gedrückt ist.

~93 liter minus den vorhandenen sprit, viel spass

@SunMan

Mom.!! Andere Foren ???

Wo !! Gibt es noch andere wo man auch Bilder posten darf ?:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. rätselhafter Spritverbrauch - Passi TDI 90PS