ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Räderwechsel doppelt bezahlen ?

Räderwechsel doppelt bezahlen ?

BMW 3er F31
Themenstarteram 17. März 2015 um 9:38

Hallo,

heute habe ich mein Auto zur Inspektion abgegeben. Bei 56 TKM wird er vorne und hinten neue Bremsbeläge bekommen - das darf sein. Bei der Gelegenheit bat ich darum, dann die mitgelieferten Sommerräder auf das Auto zu schrauben. Die Räder müssen ja ab.

Auf meine Frage, ob das dann berechnet würde, bekam ich ein "Ja, das machen wir immer so". Das heißt also, dass dafür, dass andere Räder nach dem Bremsenwechsel auf das Fahrzeug geschraubt werden, die vollen Kosten des Radwechsels anfallen. Im Endeffekt zahle ich die Rädermontage zweimal.

Überflüssig zu sagen, dass ich das nicht akzeptieren werde. Aber machen das alle so? Wie ist das bei Euch? Mein Vertrauen zu meinem Händler hat etwas gelitten.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Eine Leistung, Räder ab und wider dranmontieren 2x berechnen ist im Grunde Betrug, den Bremsbeläge kann man halt nur mit Raddemontage wechseln. Ich hatte so was in der Art auch schon und selbstverständlich wurde das nicht doppelt berechnet.

"Das machen wir immer so." zu sagen ist eine Frechheit.

Vielleicht sagst Du ihm dann mal, dass er das dann eben ab sofort nicht mehr macht!? Weder Bremsen wechseln, noch Service, geschweige denn Räder wechseln. Vielleicht kommt er ja dann zur Vernunft ;)

Naja, Betrug würde ich das nicht unbedingt nennen, Mehrarbeit ist es ja schon, wenn auch nur minimal (Sommerräder aus dem Kofferraum, Winterräder wieder rein, Luft prüfen...).

Trotzdem sehr unkulant, den vollen Radwechselpreis zu verlangen. Ich würde nicht noch einmal zu dem Händler fahren.

Bei dem Händler, wo ich früher gearbeitet habe, hat man sowas inkl. gemacht. Die Bremsen und der Preis fürs Wechseln sind ja schon hoch genug.

Was verlangt dein Händler -mit Mwst.- für die Luft die er in die Reifen nachfüllt ?

Hallo

Zieh den Auftrag zurück und fahre wo anders hin, wenn es noch möglich ist.

Konkurrenz belebt die Sinne

wenn, dann ist doch nur anteilig der reine Arbeitsaufwand des Steckens doppelt berechnet.

ob es wirklich lohnt den rauszurechnen?

Naja, die Räder werden dann ja erstmal aus dem Lager geholt und die die drauf sind gereinigt und dann ins Lager gebracht. Da ist die Montage ja nur ein Teil. Er sollte also 30% Rabatt geben, dann würd es passen.

Zitat:

@Sfera72 schrieb am 17. März 2015 um 15:34:51 Uhr:

Naja, die Räder werden dann ja erstmal aus dem Lager geholt und die die drauf sind gereinigt und dann ins Lager gebracht. Da ist die Montage ja nur ein Teil. Er sollte also 30% Rabatt geben, dann würd es passen.

Zitat:

@Kai R. schrieb am 17. März 2015 um 09:38:13 Uhr:

heute habe ich mein Auto zur Inspektion abgegeben. Bei 56 TKM wird er vorne und hinten neue Bremsbeläge bekommen - das darf sein. Bei der Gelegenheit bat ich darum, dann die mitgelieferten Sommerräder auf das Auto zu schrauben. Die Räder müssen ja ab.

Ok? ;)

Klar ist, dass eine Werkstatt auch leben will und nicht alles auf Kulanz machen kann (mal schnell den Fehlerspeicher auslesen z.B.)

Klar ist aber auch, dass hier wohl null Mehrarbeit anfällt, falls ich es richtig verstehe.

Dafür würde ich dann auch null zahlen, oder zukünftig den Laden null mal besuchen, die Aussage des Mitarbeiters ist nicht gut überlegt und fast schon unverschämt.

Werden die Sommerräder neu gewuchtet, dann kann man das natürlich berechnen, aber das bloße Umstecken nmM eben nicht.

Themenstarteram 17. März 2015 um 17:16

Der Wechsel wurde nicht berechnet und die Bremsscheiben konnten auch noch bleiben. Daß man immer erst meckern muss.

Zitat:

@Kai R. schrieb am 17. März 2015 um 17:16:28 Uhr:

Der Wechsel wurde nicht berechnet und die Bremsscheiben konnten auch noch bleiben. Daß man immer erst meckern muss.

So wird es leider immer sein: wer mitdenkt, den Mund aufmacht, nachhakt bzw -fragt, der kommt eher zu seinem Recht bzw an sein Ziel!

Ende gut, Räder drauf, alles gut!!

Unfallfreier Sommerreifentrip für dich!

Ich habe mal was anderes.... Wer hat gesagt, dass bei 55.000 die Beläge neu gemacht werden müssen und wie wurde das festgestellt. Die Software im Auto ist bei den meisten F3x falsch eingestellt ab Werk und erst nach einem Update der Software ist es besser. Der Schätz-O-Mat in der Software weis ja gar nicht wie die Beläge sind. Da muss man immer unters Auto. Aber toll ist das für die Werkstatt. Anstatt bei 120.000 km alle 55.000km. Zumindest ich fahre meine Beläge solange, selbstverständlich wenn man mehr bremst, geht das auch flotter mit der Abnutzung. :-). Ich fahre allerdings auch 40Tkm im Jahr, da kommt es nicht zu anderen Problemen durch Alterung oder Korrosion.

Bei Automatik und schalter ist der bremsbelag verschleiß auch noch unterschiedlich ;)

Wie denn ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Räderwechsel doppelt bezahlen ?