ForumR8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. R8-V8...Allradantrieb....wirklich ?

R8-V8...Allradantrieb....wirklich ?

Audi R8 42
Themenstarteram 4. Dezember 2017 um 18:38

Hi, ich hörte, der Allradantrieb setzt erst ab 100 U/Min Differenz an den Achsen ein.

Kann das jemand bestätigen ? Wo gibts darüber eine amtliche Aussage ?

Wenn dem nämlich so ist, greift Allrad erst wenn die Räder durchdrehen . Kann man leicht am Radumfang ausrechnen.

Audi behauptet jedenfalls permanenten Allradantrieb auf der Vorderachse in seinem Verkaufsprospekt.

Bin gespannt...Tom weiss das doch wahrscheinlich , oder ....

Grüsse Jag

Ähnliche Themen
16 Antworten

Anbei zumindest ein paar Infos zur Funktionsweise....

Asset.PNG.jpg

beim driften greift oft der „quattro“ ein, meist dann wenn mans am wenigsten braucht, das die differenz 100u/min sein sollte glaub ich weniger sobald bei mir hinten die raeder wegschmieren zieht er vorne

Hi

Geht davon aus, das der "Quattro" oberhalb von 70 Km/h nicht mehr greift

und man als Hecktriebler unterwegs ist.

Bei einem echten Quattro ist der Abrollumfang aller Reifen gleich, was beim

R8 Gen1 nicht der Fall ist.

Die Viscokupplung darf keinesfalls dauerhaft im Eingriff sein da sie Überhitzt

und das wäre bei gleicher Bereifung vorne zu hinten.

Tom

Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 11:17

Tom , wie immer bestens informiert. Merci !

Und wenn dem so ist, dann ist doch die Vorschrift das man, wenn man nur 2 Reifen neu braucht, alle 4 neu ersetzen muss ( wegen der Viscokupplung ) völliger Blödsinn ! Ich habe auch nur vorne 2 neue drauf , hinten 4 mm abgefahren und kein Problem.

Aber nochmal, wo kommt das mit den 100 U/Min her ?

Und wenn er hinten wegschmiert ( durchdreht ) sind das gleich mal über 100 U/Min

Grüsse Jag

Hi

Die 100 U/min sagt Audi im SSP vom Getriebe.

Ab der Differenz von 100 U/min erhitzt sich das Viscoöl und stellt somit eine

Verbindung zwischen Vorderachsdifferenzial und Getriebe her.

Dreh mal ein paar Donuts und warte bis Öl aus den Vorderachsdifferenzial

kommt, dann ist die Viscokupplung zwangsentlüftet. :D

Tom

100 U/min Differenz ist doch totaler Quatsch. Bei einem Radumfang von - sagen wir - 2 Metern wären dass 200 Meter Unterschied pro Minute beim Vortrieb zwischen Vorder- und Hinterachse. Das passiert bestenfalls, wenn die Hinterräder im Schlamm stecken. Und vorher soll die Vorderachse quasi unangetrieben sein?!? Selbst wenn es bei der Angabe nicht um die Ausgangs- sondern um die Eingangsdrehzahl des Differentials geht, kann das nicht angehen.

In der Zeichnung oben steht auch was von 10% bis 35%, also fliest da immer etwas Drehmoment.

Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 12:49

Also die 100 U/Min beziehen sich nicht , wie von mir gedacht, auf die Räder ...

Aber was bitte ist SSP ?

Soweit ich weiß:

SelbstStudienProgramm.

Audi internes Schulungsmaterial.

Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 17:07

AHA ! SSP ! Merci.

D.h. also ,dass ab einer Differenz von 100 U/Min an der Viskokupplung dann der Quqtro kommt

Wenn ich das auf die Radumdrehungen umrechnen will, brauche ich doch die Diff-Übersetzung vorne und hinten.

Hat sich da jemand schon mal Gedanken drüber gemacht ?

Nee, du brauchst nur die Übersetzung des Vorderachsdifferenzial. Die Visco ist dort ja direkt angeflanscht. Sowas bewegt sich im unteren einstelligen Bereich.

Tom hatte irgendwo mal geschrieben, dass eine Geschwindigkeitsdifferenz von max. 10 km/h für max. 5 Minuten akzeptabel sei, ohne die Viso zu schädigen. Das bedeutet dann aber im Umkehrschluss, dass ab bereits 10 km/h Differenz die Kupplung Drehmoment zur langsameren Achse überträgt. Wenn 100 U/Min nun 200 m/Min sind, dann ergibt das tatsächlich 12 km/h. WAHNSINN!!! Das dürfte im Alltag bei vielleicht 1 Promille der Fahrstrecke passieren. Mir ist schleierhaft, wie man so etwas als "permanten Allradantrieb" verkaufen darf.

Themenstarteram 19. Dezember 2017 um 13:44

Ja, O.K. was bitte ist die Übersetzung des Vorderachsdiffs ?

Das Vorderrad , da kleiner , dreht sich immer schneller. und wenn der Quatro ab 100U/min Differenz kommt brauchen wir die Übersetzung des Voderraddiffs...sonst kommen wir nie wirklich dahinter.

Habe das mal auf die Drehzahldifferenz der Räder ausgerechnet, da liegt nie Vorderradantrieb an. Ausser hinten drehts durch, dann kommt er.

Die Übersetzung des Vorderachsdiffs ist garantiert so ausgelegt, dass bei Standardbereifung und normaler Geradeausfahrt überhaupt keine Drehzahldifferenz am Mittendifferenzial entsteht.

eben

Tom

Themenstarteram 19. Dezember 2017 um 19:16

Na also, überhaupt kein Quatro ! Sag ich doch !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. R8-V8...Allradantrieb....wirklich ?