ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R-Klasse ohne Probleme?

R-Klasse ohne Probleme?

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 13. November 2010 um 18:50

Hallo liebe R-Klassler!

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Familienauto und eigentlich wollte ich beim nächsten auch eines kaufen, wo man sozusagen etwas erhöht sitzt. Man fährt in letzter Zeit doch irgendwie immer häufiger im Stau und die ganzen Spassfahrzeuge ala SUV etc. scheinen ständig vor einem zu fahren ;-).

Leider ist die Auswahl was Familienautos (für Fam. mit 2 Kindern, sprich eigentlich Kombi) und erhöhtes Sitzen betrifft, leider ziemlich begrenzt, vor allem bei den deutschen Autoherstellern. Hier scheint es wirklich nur die R-Klasse zu geben, wenn man sich, so wie ich, keinen Jeep kaufen will (Den Spießrutenlauf in unserer Neidgesellschafft will ich mir nicht wirklich antun, aber auch so gefallen mir die klobigen Jeeps nicht wirklich). Da ich bisher mit meinen zwei alten 5er BMW eigentlich immer ganz gut gefahren bin hinsichtlich Qualität, wollte ich beim Kauf eines gebrauchten auf jeden Fall auch wieder ein deutsches Auto (ja, ich hab schon gelesen, R-Klasse wird in Amiland gefertigt) kaufen.

Doch genau hier liegt ein bischen der Hase im Pfeffer. Nach längerem Durchstöbern des Forums hier und im Netz habe ich von unzähligen Probleme der R-Klasse lesen müssen. Von rostenden Türen nach 3-4 Jahren bis hin zu Konstruktionsfehlern mit Wassereinbruch in den Innenraum als Folge, und und und. Es scheint mir, als ob ich mit meinen 2 alten 5er BWM (ein e34 und ein e39, leider kein Kombi...) wohl immer gut gefahren bin bisher ;-).

Lange Rede, kurzer Sinn...

Ich wollte einfach nur mal in den Raum fragen, ob es auch R-Klasse Fahrer gibt, die bisher noch keine wirklich gravierenden Probleme mir Ihren Fahrzeugen hatten. Klingt ja irgendwie blöd, aber meistens ist es ja so, dass im Forum logischerweise die Leute schreiben, die halt aktuell ein Problem haben. Manche sagen ja auch, dass es wohl ab dem Jahrgang 2007 und später weniger Probleme gegeben haben soll.

Die Alternativlösung ist derzeit, für größtere Familienfahrten den Skisarg aufs Dach zu machen, dies möchte ich mir allerdings auch nicht allzu lange antun. Eventuell wird es dann aber ja mal die R-Klasse mit Facelift ;-).

Allzeit gute Fahrt,

Gurax

Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von pamic

Zitat:

Original geschrieben von lastpirate

Der R wird mit von MB als "Sport SUV" umschrieben.

Oh, hat sich das geändert? Der wurde doch als GST (Grand Sports Tourer) eingeführt.

MfG

Stand so im Prospekt, iat aber auch egal.

Ich habe die Katze ja nicht im Sack gekauft.

Mfg

Last Pirate

Mit meiner R-Klasse 320 CDI 4-matic , kurz , 7 - Sitzer , 224 PS , Sport , bin ich zufrieden. Sehr angenehmes Fahren , geräumig , bequem. Außer Radlager keine Mängel. 2 Jahre 8 Monate , KM 77.000. Leider geht der jetzt weg. Ein neues Fahrzeug steht an.

Gruß

Zirbelstube

Und? wird es wieder ein R? 

Hallo HHH 1961,

Entschuldigung, daß ich jetzt erst antworte. Der kurze R ist mir zu klein , der lange R ist mir zu lang. Es wird ein VAN, weil wir neben den 3 Kindern 14 / 13 / 10 jetzt auch noch einen Hund transportieren dürfen.

Gruß Zirbelstube

am 25. Januar 2011 um 20:43

Hallöchen!

Ich bin noch relativ neu im Forum, da ich frisch von der Bayrischen Fraktion übergesiedelt bin.

ich hatte früher ein BMW E39, 530d Touring.

Ich hab mich ein halbes Jahr mir sämtlichen Marken und Formen beschäftigt.

Ich hatte extrem viel im Blick: Porsche Cayenne, Cherokee, VW T5, Chrysler Voyager..

Ewig wusste ich nicht was ich will.

Nun hab ich ein R500L, Bauj. 2006. Und ich muss sagen ich hätts nich besser machen können.

Keine beherrscht den Spagat so wie der R. Gross, komfortabel und trotzdem Flott.

Meiner hat jetzt 107tkm und war von einer Frau 4 Jahre in Erstbesitz.

Ich habe festgestellt, das meine Parkhilfe bei Minusgraden spinnt.

Auch die autom. Heckklappe ging schon 2 mal allein wieder hoch bei temp. unter 0.

Beim nächsten Service lass ich mein Getriebe spülen weil es im Kaltstart ganz leicht rückt beim runterbremsen.

Der Motor lässt eigentlich keine Wünsche offen. Auch der verbrauch von 13-14L finde ich echt ok für ein 5L V8.

MfG

Marcel

am 12. März 2011 um 11:23

Moin!

Ich habe jetzt seit dem (Gebraucht-) Kauf in 02/10 eine kleinere Odysee hinter mir. Repariert/getauscht wurde dann mittlerweile folgendes:

- Außenspiegel links ... knackte beim An- und Abklappen & bliebt teilw. mittendrin stehen

- Außenspiegel rechts ... wie links

- linkes Standlicht … Feuchtigkeit/Wasser

- linker Auspuff-Endtopf … kmpl. abgerostet

- Schiebedach … bereits wiederholt wegen Knarren beim Auf- und Zufahren kostenpflichtig geschmiert/gewartet

- Heckscheibenwischer … bleibt gerne mal mitten im Wichvorgang hängen

- Lenkgetriebe

Ich glaube, ich hab ne Montagskarre erwischt.

So an sich, vom Platz und dem sich direkt aufdrängenden Cuisen-wollen-Gefühl her, total zufrieden. Ohne LPG würde sich meiner in der Stadt totsaufen, so halten sich die laufenden Kosten in Grenzen, wobei ich dringend die Gasanlage mal wieder kontrollieren lassen muss, da gehen im Stadtverkehr bis zu 18l durch.

Gruß

LordBritish

am 16. März 2011 um 20:31

Ach ja, das Thema mit der Park Distance Control bei deutlichen Minusgraden kenne ich auch.

Klar, wenn dick Eis oder Schnee drauf ist, kann sowas nicht funktionieren ... aber meine piepst sich zu Tode, wenn es einfach nur kräftig gefroren hat.

Wer was baut Motoren wieder Renault

Zitat:

Wer was baut Motoren wieder Renault

...ich glaube, da 10 Jahre rum sind, wird er wohl schon eine Entscheidung getroffen haben :)

Was Benz Motor oder andere

Deine Antwort
Ähnliche Themen