ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Querlennker unten T3

Querlennker unten T3

VW T3
Themenstarteram 13. Mai 2009 um 10:46

Moinsen, ich möchten meine Gummimetall-Lager an der Vorderachse am Querlenker unten tauschen. Wie stell ich das am Besten an. Wie bekomm ich die am unkompliziersten raus. Hab natürlich schon hier im Forum gestöbert aber nicht hilfreiches gefunden. Ich würde in ne Selbsthilfewerkstatt fahren und mein eigenes Wergzeug benutzen, welches natürlich keine Werkstattausstattung ist, sondern nur eine Heimwerkerkiste.

Dank Euch

Gruß aus Hamburg

100-4131
Ähnliche Themen
16 Antworten

Willst du die Wahrheit?

1.Ausbauen

2.Auspressen lassen

3.Querträger reinigen/entrosten/neu lackieren

4.neues LAger einpressen lassem

5.Einbauen

Tipp: da dazu eh komplett alle raus muß, gleich die oberen Gummilager, sowie Gummis/Hülsen/Scheiben von Zugstrebe und und Stabistütze wechseln

am 13. Mai 2009 um 15:55

Raus bekommt man das wohl noch mit ner entsprechenden Nuss, die größer als die Hülse und kleiner als das Loch im Träger ist, aber rein wirds schierig. Dafür braucht auch ne Werkstatt ne Art Trichter. So hat man das mir erzählt. Und das kann wohl auch nicht jede.

Gruß

Volkmar

Hi,

hab die Prozedur vor 3 Wochen gemacht. Vorne einfach, hinten NUR mit Spezialwerkzeug möglich!

Vorne:

RAUS:

Option1: Presse

Option2:

- mit Schweißbrenner ordentlich heiß machen (bis es richtig kokelt und anfängt rauszulaufen)

- in Schraubstock einspannen

- butterleicht rausdrücken

REIN:

- mit ner Prese einpressen (so hab ich's gemacht) oder mit Gewindestange und Mutter reindrehen (also auf einer Seite mit was massivem kontern und dann reindrehen). Die Variante mit der Presse geht vorne ganz gut, man braucht aber ein bisschen Geduld und viel Schmiermittel (Reifen-Schmatze o.ä.)

 

Hinten:

RAUS:

Mit der Presse (geht ziemlich beschissen, weil man mit dem Stempel an der einen Seite nicht ordentlich dran kommt und der ganze Mist immer wieder abrutscht) geht aber.

REIN:

ausschließlich mit dem VW-Spezialwerkzeug (die VW-Werstatt meines Vertrauens war so nett mir das Teil für nen Tag zu leihen). Wir haben es erst ohne das Teil versucht. Drei Stunden und 2 kaputte Gummis später dann aber entnervt aufgegeben. Das Spezialwerkzeug ist im Prinzip nichts weiter als ne Gewindestange mit nem Aufsatz. Der läuft konisch zu und stülpt dann beim anzeihen die Lippe vom Gummi um. Einfache Geschichte, aber ohne geht's definitiv NICHT!

Viel Erfolg!

moin!

wenn du nen laden in hamburg hast, der die lager ordentlich raus und rein gemacht hat findest, dann sag mal bescheid wo und was die preislich dafür aufrufen!

ich will das auch schon seit langem machen, da bei mir das eine querlenkerlager oben rechts ausgeschlagen ist und eine kugelgelenk links oben der gummisack offen ist.

 

grüße aus hamburg

lars

Ich mußte die Woche grad ein Gummilager für die Austauschschwinge aus und einpressen lassen, einen finden der es macht war nicht so einfach, aber hat dann nur 5€ für Kaffekasse genommen.

Zitat:

aber hat dann nur 5€ für Kaffekasse genommen.

so habe ich mir das auch gedacht...mit den 5 euro, aber es ist ja schon ein zeitaufwand das ganze.... ich habe einen gebrauchten satz querlenker oben/unten liegen und würde die auspressen lassen - neu lackieren, neue lager rein und dann im ganzen komplett tauschen.

Hi,

falls Du keine Werkstatt findest mach selbst. Kriegt man hin! Geht ja wohl um vorne - brenn die alten raus und zum reinpressen geht ja jede normale Presse. Da lässt Dich jede kleinere Werkstatt für nen Kaffeekasse-Fünfer mal für ne halbe Stunde ran.

Viele Grüße!

Geht sowas mit diesem Teil?

Klick

Zur Frage nach den kosten in der Werkstatt: hab's in Hamburg-eimsbüttel machen lassen. Nur vorne links. 180€. Autsch. Aber quietscht nicht mehr, hat sich also gelohnt!

Gruß

Jochen

Ich hab ein Angebot über 220€ zzgl. Mwst. Für beide.

deswegen würde ich es gerne selber machen.

Moin,

 

vorne raus und rein ist mit der Presse kein Problem, Reifenmontagepaste an die neuen Gummis und ab dafür. Hinten raus ist auch kein Problem, aber rein hab ich auch machen lassen. Kauf neue Gummis bei VW und dann lass die gleich einpressen, das ist dann meist kein teures Ding.

 

ich hab damals aus einem Schlachtbully eine Austauschschwinge hinten besorgt, die dann komplett aufgerüstet wurde und in der Werkstatt war dann nur Schwingentausch angesagt, ist der einfachste Weg und die neue Schwinge kann dann auch vorher noch ordentlich konserviert werden.

 

Gruss

Harro

um es einfacher zu machen...ausbauen, die buchsen mit nem brenner rausbrennen, sauber machen und bei claus-von-essen pu-buchsen bestellen. der einbau von den dingern dauert fünf minuten und braucht dazu nur zehn finger, ganz ein fach. und wenn die dinger wirklich mal wieder kaputt gehen sollten, dann ist der ausbau auch ohne werkzeug möglich...

Hast du einen Link davon?? Ich find im WWW nix!

Hab die Seite inzwischen gefunden. Aber für den T3 bietet der Claus nichts an! Oder welche Buchsen soll man nehmen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen