ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Querlenkerlager vorne

Querlenkerlager vorne

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 4. März 2012 um 11:22

Guten Morgen VW Schrauber,

hatte am Dienstag einen TÜV Termin für meinen Golf, ist soweit alles gut gegangen ;-)

Der TÜV Prüfer hat nur ein Fehler bemängelt, und zwar Querlenkerlager vorne.

Er sagte die Gummilagerung wären gerissen, sollte man aber Tauschen lassen da sonst andere Bauteile am Fahrwerk kaputt gehen könnten.....

Nun meine Frage: Kann man die Lager auch selber tauschen oder braucht man Spezialwerkzeug, neue Schrauben, Drehmoment...??

Oder evtl. die Spur neu einstellen...??

Bild vom Bauteil habe ich mit hochgeladen....

Vielen Dank schon mal im Voraus :-)

p.s. Bin gelernter KFZ-Mechaniker, bin aber seit 10 Jahren aus dem Beruf raus, ich denke mal das sollte vom Handwerklichen Schrauben her kein Problem darstellen.....

LG Andi

Beste Antwort im Thema
am 15. August 2012 um 11:45

Hallo,

Querlenker und Achsmanschette sind getauscht :-)

QL rechts ging ohne Probleme, Schrauben lösen, ein beherzter Hammerschlag und auch das Traggelenk war frei (musste lediglich mit einer Zange festgehalten werden um die Mutter gänzlich zu lösen, wie auch links). 20min Arbeit (für zwei).

QL links waren die zwei kleinen Schrauben extrem biestig drauf, selbst mit Schlagschrauber nix zu machen. Irgendwann haben sie nachgegeben und sind abgeschert. Eine konnten wir mit einer angeschweißten Mutter retten. Aber die andere wollte selbst so nicht raus, also aufbohren. Der Rest lief dann auch. ca. 2h Arbeit (geschätzt)

Werkzeug für den Querlenkertausch: Hebebühne, 16+18er Nuss+Knarre, 18er Maulschlüssel, Dremomentschlüssel, möglichst Schlagbohrer (+17er Nuss für die Radbolzen) - aber nur wenn die Schrauben noch gängig sind! Ansonsten ist eine besser ausgestatte Werkstatt sehr zu empfehlen.

Achmanschette (radseitig) war interessant. Im Reparaturleitfaden steht etwas von "vorsichtig" + "Schonhammer", aber keine Chance auf die Art! Welle sollte komplett ausgebaut werden (Vielzahnnuss für die Getriebeseite nötig), 60er Rohr schlitzen um so den Kugelkäfig auf den Schraubstock auflegen zu können. Durch das Loch im Achsstummel mit ein paar beherzten Hammerschlägen und Lager und Welle sollten sich trennen (über den Sicherungsring gleiten). Der Rest sollte ein Kinderspiel sein. Wem das Werkzeug zum Crimpen der Schellen fehlt kann Behelfsmäßig die Manschette mit Kabelbindern befestigen und in der Werkstatt beim Achsvermessen die Dinger crimpen lassen (Werkzeug dafür würde ca. 110 EUR kosten).

Also falls eine Werkstatt irgendwelche Probleme mit dem Trennen haben sollte und euch eine komplette Gelenkwelle verkaufen möchte wäre ich erstmal sehr vorsichtig! Und gebt denen den Tipp mit dem 60er Rohr.

Für Selbermacher sei das VW-Set zum Wechseln Empfohlen, da der Sicherungsring unbedingt ersetzt werden muss (außerdem mit 28 EUR für Manschette, Schellen, Fett, Tellerfeder, Scheibe und Sicherungsring preislich ok).

Ich hoffe ich konnte euch damit helfen :)

Gruß, Nik

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Querlenker tauschen - Fragen' überführt.]

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Der Tausch geht auch ohne den ganzen Querlenker abzubauen, siehe:

https://www.youtube.com/watch?v=wz-p77gfcRc

aber ist das empfehlenswert? Mein Mechaniker sagte die hinteren Lager müssten bald getauscht werden, der Rest ist aber noch OK. Warum dann also den QL abbauen. Könnte was kaputt gehen wenn man's so macht wie unser youtube star....

So oder so brauchst du ne Achsvermessung im Anschluss.

Febi Bilstein:

https://www.ebay.de/.../26007605167?iid=161454895938&chn=ps

sind die qualitativ gut oder "Wald und Wiesen" Lager? Der YT Promi nimmt die Meyle HD

Deine Antwort
Ähnliche Themen