ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Quadlock -> Aux Adapter & Zündplus am Quadlock.

Quadlock -> Aux Adapter & Zündplus am Quadlock.

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 8. Mai 2021 um 13:07

Guten Tag.

Ich habe aktuell in meinem Golf 6 ein RCD 310 verbaut und möchte dies durch ein selbsgebautes Open Auto Pro System ersetzen.

Dafür brauche ich aber 1. Zündplus am Quadlock und 2.

muss ich die 8 Stecker für die 4 Lautsprecher auf Aux ummünzen.

Kennt jemand hier einen passenden Adapter ?

Ps: auf can Bus kann ich verzichten, der macht ja eh nicht viel bei dem Radio.

Vielen Dank.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ohne CAN wirst Du keinen Adapter bekommen der dir ein Zündungsplus erzeugt.

Themenstarteram 8. Mai 2021 um 18:11

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 8. Mai 2021 um 15:17:26 Uhr:

Ohne CAN wirst Du keinen Adapter bekommen der dir ein Zündungsplus erzeugt.

Ich nehme auch mit Can, ich meinte damit eher, dass ich es nicht unbedingt benötige.

Gibt es denn einen solchen Adapter ?

Guck mal bei https://www.dietz.gmbh/ -> Interface

Themenstarteram 9. Mai 2021 um 14:09

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 8. Mai 2021 um 18:21:31 Uhr:

Guck mal bei https://www.dietz.gmbh/ -> Interface

Ah ok, so bekomme ich den Part.

Das klingt jetzt vielleicht etwas dumm, aber ich hab ein wenig recherchiert und rausgefunden, dass ich einen AMP brauche um die Lautsprecher direkt an den Raspberrypi anzuschließen :facepalm:.

Und ja, ich habe vorher noch nie irgendwas mit Audio Equipment zu tun gehabt, daher vergebt mir bitte meine Unwissenheit.

Meine Frage wäre jetzt, da bei mir am RCD 310 8 Kabel ankommen, also Links vorne + und -, Links hinten + und -, Rechts vorne + und - und Rechts hinten + und -, ob ich die einfach an einen Stereo Amp anschließen kann.

Ist dann die Soundqualität schlechter als im RCD 310 ? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das mehr als einen stereo AMP hat.

Also quasi auf den Channel Links: vorne und hinten Links und auf den Channel Rechts: vorne und hinten Rechts.

Ich hatte an so ein Teil gedacht: https://www.hifiberry.com/shop/boards/hifiberry-amp2/

oder so eines: https://www.amazon.de/.../ref=cm_sw_em_r_mt_dp_D40VF7NG5E084PW1AG9R

Was mich auch noch wundert: Ich habe in der A Säule noch Hochtöner, aber nur 8 Kabel am Radio, sind die Hochtöner einfach an den vorderen Lautsprechern angeschlossen oder wie funktioniert das ?

Im Endeffekt möchte ich einfach nur eine Box, die mein Radio ersetzt.

Also auf der einen Seite die Kabel der Lautsprecher rein, auf der anderen Seite durch einen AUX Port raus.

Da ich absoluter Noob in Sachen Audio bin wäre ich für Hilfe sehr dankbar :)

Die Hochtöner der A-Säule hängen am gleichen Kabel wie die Lautsprecher in dern vorderen Türen rechts und links. Du kannst die Lautsprecher abhängig von ihrer Impedanz bzw. der sich durch die Verschaltung ergebenden Impedanz und dessen was der noch zu findende Verstärker treiben kann in Serie betreiben oder auch im Parallelbetrieb. Wichtig ist dabei auf die Polarität der Lautsprecher zu achten um keine Phasendreher zu erzeugen. Wie viele Kanäle dein Verstärker braucht hängt davon ab wie Du die Lautsprecher verschalten willst - da geht alles von einem bis zu vier Kanälen. Für Stereo müssen es min. zwei Kanäle sein.

Das RCD310 verfügt sogar über einen DSP den man über ein Diagnosegerät programmieren kann. Auf diese Weise wird das Gerät für die verschiedenen Fahrzeugmodelle angepasst.

Noch einen Tipp am Rande - bedenke das Du es im KFZ-Bordnetz mit Spannungsspritzen zu tun hast die locker in den Grössenordnungen von +100..-100V liegen können und Du alles was Du selber baust und was nicht vom Entwickler bereits für den Anschluss am KFZ-Bordnetz vorgesehen wurde mit entsprechenden Schutzschaltungen versehen musst damit deine Bastelei nicht in kürzester Zeit in Rauch aufgeht. Ausserdem darf die Ruhestromaufnahme bei abgeschaltetem Fahrzeug nicht zu hoch sein um die Starterbatterie nicht zu weit zu entladen.

Schaltungsvorschläge für Schutzschaltungen findest Du z.B. hier:

http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Themenstarteram 9. Mai 2021 um 16:34

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 9. Mai 2021 um 14:43:22 Uhr:

Die Hochtöner der A-Säule hängen am gleichen Kabel wie die Lautsprecher in dern vorderen Türen rechts und links. Du kannst die Lautsprecher abhängig von ihrer Impedanz bzw. der sich durch die Verschaltung ergebenden Impedanz und dessen was der noch zu findende Verstärker treiben kann in Serie betreiben oder auch im Parallelbetrieb. Wichtig ist dabei auf die Polarität der Lautsprecher zu achten um keine Phasendreher zu erzeugen. Wie viele Kanäle dein Verstärker braucht hängt davon ab wie Du die Lautsprecher verschalten willst - da geht alles von einem bis zu vier Kanälen. Für Stereo müssen es min. zwei Kanäle sein.

Das RCD310 verfügt sogar über einen DSP den man über ein Diagnosegerät programmieren kann. Auf diese Weise wird das Gerät für die verschiedenen Fahrzeugmodelle angepasst.

Noch einen Tipp am Rande - bedenke das Du es im KFZ-Bordnetz mit Spannungsspritzen zu tun hast die locker in den Grössenordnungen von +100..-100V liegen können und Du alles was Du selber baust und was nicht vom Entwickler bereits für den Anschluss am KFZ-Bordnetz vorgesehen wurde mit entsprechenden Schutzschaltungen versehen musst damit deine Bastelei nicht in kürzester Zeit in Rauch aufgeht. Ausserdem darf die Ruhestromaufnahme bei abgeschaltetem Fahrzeug nicht zu hoch sein um die Starterbatterie nicht zu weit zu entladen.

Schaltungsvorschläge für Schutzschaltungen findest Du z.B. hier:

http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Hmm OK vielen Dank für die ganzen Infos, gibt es nicht ein Plug and Play Gerät das einfach mein RCD310 ersetzt ?

Also mir einfach Aux-> Lautsprecher gibt und möglicherweise einen Lautstärke Regler ?

Das RCD 310 soll ja nur raus, da ich den Platz in dem Schacht für mein eigenes Zeug brauche, sonst hätte ich es drinnen gelassen.

 

Zu den Spannungsspitzen:

Das wusste ich tatsächlich nicht, ich hätte jetzt einfach Zündungsplus aus dem Sicherungskasten geholt und daran dann meine Teile angeschlossen (Raspberrypi, Display, AMP, Idrive Controller).

Wenn ich das aus dem Sicherungskasten hole dann ist es doch auch über eine Sicherung abgesichert, reicht das nicht ?

Ich hab seit so einem halben Jahr ein Ambient Light an einem 12V Anschluss des Sicherungskasten und das leuchtet bis eh und je munter weiter.

Auch hab ich bei vielen anderen die dieses Projekt planen immer nur gesehen, dass sie die Geräte direkt an die 12V des Autos anschließen.

Außerdem funktioniert doch alles im Bordnetz mit 12V, wenn es ständig Spannungsspitzen geben würde, dann würde doch das halbe Auto jede Woche abrauchen ( Steuergeräte, Displays etc)

Da die ganzen Teile am Zündungsplus hängen sollen wird es wohl keine Probleme mit der Batterie geben.

Mit freundlichen Grüßen

KFZ-Audio Endstufen aus dem Fahrzeugzubehör haben normalerweise Line-In Eingänge und/oder Eingänge die sich auch mit dem Endstufenausgang eines Autoradios speisen lassen. Über ein Remote-Signal was klassischerweise das Autoradio bereitstellt können sie eingeschaltet werden. Das Leistungsspektrum reicht von ein paar Watt bis hin zu absurden Leistungen. Ein Lautstärkeregler zur Pegelanpassung kann dort integriert sein - ließe sich aber auch als Spannungsteiler mit einem Poti im Line-In realisieren.

Diese Spannungsspitzen entstehen z.B. durch den Magnetschalter und den Anlasser, durch Fremdstarten oder auch durch defekte an Batterie, Lichtmaschine und Verkabelung. Ein Teil wird von der Starterbatterie "verzehrt" wenn sie sich in einem guten Zustand befindet.

Alles was empfindlicher ist als eine Lampe hat normalerweise irgendeine Form eines mehr oder weniger aufwendigen Schutzes mit integriert. Die Sicherungen die im Fahrzeug verbaut sind dienen dem Leitungsschutz und verhindern Kabelbrände. Wenn eine Komponente kaputtgeht und die Stromaufnahme zu hoch wird löst die Sicherung natürlich auch aus. Gegen Spannungsspitzen schützen die Schmelzsicherungen nicht.

Niemand zwingt dich das einzubauen es war nur ein Ratschlag - denn die Bauteile (siehe Link) kosten ein paar Cent und Du hast wenigstens einen gewissen Grundschutz. Wenn man sich schon die Mühe gibt mit so einem Projekt würde ich das immer einbauen - gehts deswegen kaputt wäre das doppelt ärgerlich.

Themenstarteram 9. Mai 2021 um 19:22

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 9. Mai 2021 um 18:30:07 Uhr:

KFZ-Audio Endstufen aus dem Fahrzeugzubehör haben normalerweise Line-In Eingänge und/oder Eingänge die sich auch mit dem Endstufenausgang eines Autoradios speisen lassen. Über ein Remote-Signal was klassischerweise das Autoradio bereitstellt können sie eingeschaltet werden. Das Leistungsspektrum reicht von ein paar Watt bis hin zu absurden Leistungen. Ein Lautstärkeregler zur Pegelanpassung kann dort integriert sein - ließe sich aber auch als Spannungsteiler mit einem Poti im Line-In realisieren.

Diese Spannungsspitzen entstehen z.B. durch den Magnetschalter und den Anlasser, durch Fremdstarten oder auch durch defekte an Batterie, Lichtmaschine und Verkabelung. Ein Teil wird von der Starterbatterie "verzehrt" wenn sie sich in einem guten Zustand befindet.

Alles was empfindlicher ist als eine Lampe hat normalerweise irgendeine Form eines mehr oder weniger aufwendigen Schutzes mit integriert. Die Sicherungen die im Fahrzeug verbaut sind dienen dem Leitungsschutz und verhindern Kabelbrände. Wenn eine Komponente kaputtgeht und die Stromaufnahme zu hoch wird löst die Sicherung natürlich auch aus. Gegen Spannungsspitzen schützen die Schmelzsicherungen nicht.

Niemand zwingt dich das einzubauen es war nur ein Ratschlag - denn die Bauteile (siehe Link) kosten ein paar Cent und Du hast wenigstens einen gewissen Grundschutz. Wenn man sich schon die Mühe gibt mit so einem Projekt würde ich das immer einbauen - gehts deswegen kaputt wäre das doppelt ärgerlich.

Also würde es eine KFZ Audio Endstufe tun ?

Muss ich dann darauf achten ob ich die Lautsprecher parallel oder in Serie betreibe ?

Sorry wenn ich wie der letzte Idiot klinge, aber Elektronik ist nicht so mein Thema und ich versuche mich da so durch zu schlängeln.

Gibt es denn ein Teil was ich einfach an die 12V Zündung aus dem Sicherungskasten klemmen kann was mir die Spannung "glättet" und hinter das ich dann meine restlichen Bauteile stecken kann. Evtl eine Art "Netzteil fürs Auto".

Aus dem Link von dir werde ich leider nicht schlau, aber das liegt an mir :p

Wenn du die LS Parallel betreibst, brauchste ne Endstufe, die bis 1,5 Ohm macht, was die wenigsten können. Also brauchste mind. ne 4 Kanalendstufe, 4x40- 4x50 Watt sollte die schon haben und hängst dann jeweils Front Rechts 1 Kanal, Front links 1 Kanal und hinten das gleiche.

Themenstarteram 9. Mai 2021 um 20:54

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 9. Mai 2021 um 20:41:47 Uhr:

Wenn du die LS Parallel betreibst, brauchste ne Endstufe, die bis 1,5 Ohm macht, was die wenigsten können. Also brauchste mind. ne 4 Kanalendstufe, 4x40- 4x50 Watt sollte die schon haben und hängst dann jeweils Front Rechts 1 Kanal, Front links 1 Kanal und hinten das gleiche.

Das hört sich sehr teuer an.

Mir reicht von der Qualität das RCD310 aber ich möchte halt das ganze etwas kleiner haben. Gibt es da nicht etwas kleines unkompliziertes ? Evtl sogar ein kleines 1Din Radio was einfach den Sound vom AUX wiedergibt ?

Themenstarteram 9. Mai 2021 um 21:55

Zitat:

@Shadowtm schrieb am 9. Mai 2021 um 19:22:37 Uhr:

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 9. Mai 2021 um 18:30:07 Uhr:

KFZ-Audio Endstufen aus dem Fahrzeugzubehör haben normalerweise Line-In Eingänge und/oder Eingänge die sich auch mit dem Endstufenausgang eines Autoradios speisen lassen. Über ein Remote-Signal was klassischerweise das Autoradio bereitstellt können sie eingeschaltet werden. Das Leistungsspektrum reicht von ein paar Watt bis hin zu absurden Leistungen. Ein Lautstärkeregler zur Pegelanpassung kann dort integriert sein - ließe sich aber auch als Spannungsteiler mit einem Poti im Line-In realisieren.

Diese Spannungsspitzen entstehen z.B. durch den Magnetschalter und den Anlasser, durch Fremdstarten oder auch durch defekte an Batterie, Lichtmaschine und Verkabelung. Ein Teil wird von der Starterbatterie "verzehrt" wenn sie sich in einem guten Zustand befindet.

Alles was empfindlicher ist als eine Lampe hat normalerweise irgendeine Form eines mehr oder weniger aufwendigen Schutzes mit integriert. Die Sicherungen die im Fahrzeug verbaut sind dienen dem Leitungsschutz und verhindern Kabelbrände. Wenn eine Komponente kaputtgeht und die Stromaufnahme zu hoch wird löst die Sicherung natürlich auch aus. Gegen Spannungsspitzen schützen die Schmelzsicherungen nicht.

Niemand zwingt dich das einzubauen es war nur ein Ratschlag - denn die Bauteile (siehe Link) kosten ein paar Cent und Du hast wenigstens einen gewissen Grundschutz. Wenn man sich schon die Mühe gibt mit so einem Projekt würde ich das immer einbauen - gehts deswegen kaputt wäre das doppelt ärgerlich.

Also würde es eine KFZ Audio Endstufe tun ?

Muss ich dann darauf achten ob ich die Lautsprecher parallel oder in Serie betreibe ?

Sorry wenn ich wie der letzte Idiot klinge, aber Elektronik ist nicht so mein Thema und ich versuche mich da so durch zu schlängeln.

Gibt es denn ein Teil was ich einfach an die 12V Zündung aus dem Sicherungskasten klemmen kann was mir die Spannung "glättet" und hinter das ich dann meine restlichen Bauteile stecken kann. Evtl eine Art "Netzteil fürs Auto".

Aus dem Link von dir werde ich leider nicht schlau, aber das liegt an mir :p

Also ich habe jetzt so ein Teil gefunden: https://www.amazon.de/.../ref=cm_sw_em_r_mt_dp_AK2489W0B77JNVNHECV2

Das sollte mir ja konstante 12V liefern, aber hilft das auch gegen die Spannungsspitzen von denen du redest ?

Themenstarteram 9. Mai 2021 um 23:58

Zitat:

@Shadowtm schrieb am 9. Mai 2021 um 21:55:44 Uhr:

Zitat:

@Shadowtm schrieb am 9. Mai 2021 um 19:22:37 Uhr:

 

Also würde es eine KFZ Audio Endstufe tun ?

Muss ich dann darauf achten ob ich die Lautsprecher parallel oder in Serie betreibe ?

Sorry wenn ich wie der letzte Idiot klinge, aber Elektronik ist nicht so mein Thema und ich versuche mich da so durch zu schlängeln.

Gibt es denn ein Teil was ich einfach an die 12V Zündung aus dem Sicherungskasten klemmen kann was mir die Spannung "glättet" und hinter das ich dann meine restlichen Bauteile stecken kann. Evtl eine Art "Netzteil fürs Auto".

Aus dem Link von dir werde ich leider nicht schlau, aber das liegt an mir :p

Also ich habe jetzt so ein Teil gefunden: https://www.amazon.de/.../ref=cm_sw_em_r_mt_dp_AK2489W0B77JNVNHECV2

Das sollte mir ja konstante 12V liefern, aber hilft das auch gegen die Spannungsspitzen von denen du redest ?

Ich denke ich probiere einfach mal das hier aus:

https://www.amazon.de/gp/product/B07DC2HHKJ

Das hat sowohl 12 als auch 5V und kann mit Zündungsplus einen Shutdown Befehl an den Raspberrypi senden.

Außerdem nimmt es 6-24V Input.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Quadlock -> Aux Adapter & Zündplus am Quadlock.