ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Punto 55S verliert viel Kühlwasser

Punto 55S verliert viel Kühlwasser

Themenstarteram 12. Oktober 2004 um 13:58

Hi zusammen,

ich fahre einen Fiat Punto 55S, Baujahr 1996, 59800km. Ich habe momentan Probleme mit dem Kühlwasser. Vor zwei Wochen füllte ich den Behälter wieder auf, weil der Stand unter Minimum war. Vorgestern kontrollierte ich und der Stand war wieder bei Minimum. Dann habe ich gestern wieder aufgefüllt. Als ich heute morgen schaute, war ca. 0,5cm Kühlwasser weniger vorhanden und als ich dann 50km gefahren bin habe ich wieder nachgeschaut und bemerkt das nun fast 1,5cm Kühlwasser fehlten, obwohl ich gestern wieder voll aufgefüllt hatte.

Jetzt Rätsel ich, woran es liegen könnte. Meine ersten Vermutungen waren der Kühler, die Kühlwasserschläuche und die Zylinderkopfdichtung.

Der Kühler scheint in Ordnung zu sein, ich sehe keine nassen Stellen, die Schläuche sind auch nicht naß und an der Zylinderkopfdichtung wird es wohl auch nicht liegen, da ich weder Leistungs- noch Ölverlust habe und auch keinen weißen Rauch (Kondenswasser) aus dem Auspuff kommen sehe.

Woran kann es denn liegen ?

Grüße

Skaarj

Ähnliche Themen
21 Antworten

Also wenn du nicht weisst wo es rausläuft dann fahr mal zu deiner Werkstatt, die prüfen das meist kostenlos als Serviceleistung. Da wird auf den Kühler anstatt des deckels eine Pumpe aufgeschraubt und damit ein Überdruck in den Kühler gepumpt, nach einer Zeit kann man dann sehen wo Wasser unter Druck austritt. Sinn der Sache ist, dass man ja wenn man den Wasserstand normal kontrolliert immer den Motor aus hat und so meist nix rausläuft sondern erst unter Druck. Wenns nur ein Haarriss ist dann kannst du im Fachhandel einen Kühlerdichter kaufen. Das Zeugs kippst du in deinen Kühlflüssigkeitsbehälter und lässt den Motor 10 Minuten laufen damit sich der Mist verteilt. Hat bei mir wunderbar funktioniert!

Mit dem Kühlerdicht hast du zwar recht das das ne tolle Sache ist, sobald, und das ist ja bald der Fall, der Winter einbricht wirst du irgendwann Kühlerfrostschutz verwenden.

Dieser Hat die negative Eigenschaft das er das vom Kühlerdicht geschlossene Leck wieder öffnet.

Kühlerdicht ist also nur bedingt geeignet, es führt leider kein Weg dran vorbei die eigentliche Ursache ausfindig zu machen.

Falls dir eine Hebebühne zur verfügung steht, fahr dein Auto drauf, füll wasser nach und starte den Motor. Am besten machste das mit zwei mann wobei der eine je nach bedarf gas gibt und der andere Den Motor begutachtet. Von Unten und von Oben...

MfG

EFG-Terminator

ja das ist doch mal mist...das wusste ich net. Na klasse dann muss ich ja demnächst irgendwo mal was wechseln lassen.

Themenstarteram 12. Oktober 2004 um 16:23

Hi,

war eben bei Fiat wegen Lichttest 2004 und da haben die direkt mal wegen dem Kühlwasserverlust geschaut. Sie haben auch diese Pumpe dazu benutzt, aber konnten keinerlei Undichtigkeiten feststellen. Ist doch alles merkwürdig !

Naja ich habe ja eine Wassertemperaturanzeige, da ich den Tacho mit Drehzahlmesser nachgerüstet habe. Wenn zuwenig Kühlwasser da ist wird das Wasser ja heiß und das sehe ich ja dann anhand der Anzeige.

Grüße

Skaarj

ja genau, aber check das trotzdem besser ab und zu mal, denn so nen unscheinbaren Zeiger übersieht man auch mal schnell...is mir leider beim Dienstwagen passiert....Fazit: Motor überhitzt und Kopfdichtung im AR***

Folgendes: Wenn der Kühlwasserstand schon weit unten ist (unter min.), dann kannst du Luft im System haben. Jetzt füllst Du brav bis auf max. auf, machst den Deckel drauf und denkst alles ist in Butter. Motor an, Kühlwasser kommt in Wallung, Luft geht aus dem System in den Ausgleichsbehälter und schwups, ist der Kühlwasserstand niedriger. Füll einfach noch mal auf und warte dann ab.

Ach ja, wenn die Jungs den Deckel runter hatten, und das System dicht ist, dann tausch doch mal den Deckel...

Zitat:

Original geschrieben von EFG-Terminator

Mit dem Kühlerdicht hast du zwar recht das das ne tolle Sache ist, sobald, und das ist ja bald der Fall, der Winter einbricht wirst du irgendwann Kühlerfrostschutz verwenden.

Dieser Hat die negative Eigenschaft das er das vom Kühlerdicht geschlossene Leck wieder öffnet.

Kühlerdicht ist also nur bedingt geeignet, es führt leider kein Weg dran vorbei die eigentliche Ursache ausfindig zu machen.

Falls dir eine Hebebühne zur verfügung steht, fahr dein Auto drauf, füll wasser nach und starte den Motor. Am besten machste das mit zwei mann wobei der eine je nach bedarf gas gibt und der andere Den Motor begutachtet. Von Unten und von Oben...

MfG

EFG-Terminator

Sorry, aber wer wechselt denn zum Winter hin das Kühlwasser ? Oder bin ich der Einzige, der das ganze Jahr über mit Frostschutz im Kühlwasser rumfährt und alle 2 Jahre die Kühlflüssigkeit tauscht ??

Meine Erfahrungen mit Kühlerdicht waren problemlos. Beim Punto hat es das Leck im Kühler 4 jahre bzw. ca. 100.000km dicht gehalten, auch im Winter... Dann tropfte es wieder und ich hab dem kleinen einen neuen Kühler spendiert..

Zitat:

Original geschrieben von costaricapingu

Sorry, aber wer wechselt denn zum Winter hin das Kühlwasser ? Oder bin ich der Einzige, der das ganze Jahr über mit Frostschutz im Kühlwasser rumfährt und alle 2 Jahre die Kühlflüssigkeit tauscht ??

Meine Erfahrungen mit Kühlerdicht waren problemlos. Beim Punto hat es das Leck im Kühler 4 jahre bzw. ca. 100.000km dicht gehalten, auch im Winter... Dann tropfte es wieder und ich hab dem kleinen einen neuen Kühler spendiert..

Natürlich im Normalfall keiner, aber wenn Kühlwasserverlust im Sommer über auftritt, welcher schwer zu reparieren ist nimmt ja nicht gleich wieder Frostchutzmittel was dann eh wieder enweichen würde, das heist, ich hab bis jetzt nur Normalwasser im Motorkreislauf.

Ich freue mich zu höhren das in deinem Fall Kühlerdicht das Frotschutzmittel ausgehalten hat, ich habe leider schon öfter auch bei anderen Autos Die Erfahrung gemacht das dies leider nicht so ist. Dies bestätigte leider auch mein Vater (Kfz-Meister).

Aber jeder sollte es probieren oder besser gesagt drauf achten das beim wechesln der Kühlflüssigkeit sich das Leck nicht wieder öffnet.

MfG

EFG-Terminator

Themenstarteram 13. Oktober 2004 um 17:59

So, wie ich geschrieben habe habe ich diese Nacht kein Kühlwasser verloren, also ist (was auch der Test bei FIAT bestätigte) das Kühlsystem dicht.

Jetzt bin ich vorhin 30km gefahren, hab den Wagen danach 15 Minuten abgestellt und dann wollte ich Kühlwasser nachschauen. Es war jetzt wieder weniger drinnen ! Dann habe ich den Kühlwasserbehälter geöffnet und mit einem Zischen war dann der Behälter offen. Jetzt war auf einmal der Wasserstand sogar 2 cm ÜBER der Maximalmarkierung.

Was heisst das nun ?

Noch zur Information:

ich habe zwecks Tachotausch auf Drehzahlmesser und Wassertemperaturanzeige bei FIAT den Temperaturgeber ausgetauscht. Dabei fliesst ja immer das Wasser, welches noch im Kopf ist, aus dem Loch für den Geber im Kopf. Als ich danach nachgeschüttet habe ist das Wasser wohl erst wieder in den Kopf zurück gelaufen und deswegen ist der Wasserstand im Behälter abgesunken. Jetzt wo wieder Wasser im Kopf ist, hatte ich nochmal nachgeschüttet und nun bleibt der Behälter anscheinend voll, da nun im Kopf schon Wasser ist und deswegen der Behälter weiter gefüllt werden kann.

Kann das sein ?

Grüße

Skaarj

Moin,

Das ist durchaus möglich.

Die neuen Kühlerdichtmittel werden übrigens nicht mehr von Kühlerfrostschutzmittel (i.A. Glycol) aufgelöst. Die Mittelchen werden so entwickelt das sie das Zeugs aushalten. Chemiker sind doch nicht doof :D

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Das ist durchaus möglich.

Die neuen Kühlerdichtmittel werden übrigens nicht mehr von Kühlerfrostschutzmittel (i.A. Glycol) aufgelöst. Die Mittelchen werden so entwickelt das sie das Zeugs aushalten. Chemiker sind doch nicht doof :D

MFG Kester

Na Rotherbach dann bin ich ja gespannt...

Hallo Skaarj

Wenn Du dich von vorne über den Kühler beugst,

findest Du links oben einen Kunststoffverschluss, ähnlich einer Flügelmutter, die direkt in den oberen Rand des Kühlers eingeschraubt ist. Dieser Verschluss ist beim auffüllen des Wassers zu öffnen, damit die Luft entweichen kann. Einfach auffüllen bis das Wasser dort rausläuft und wieder schliessen.

Damit wird verhindert, dass Luft im Kühlsystem ist.

Das ganze natürlich bei kaltem Motor.

Gruss takeout

Themenstarteram 14. Oktober 2004 um 11:50

Zitat:

Original geschrieben von takeout64

Hallo Skaarj

Wenn Du dich von vorne über den Kühler beugst,

findest Du links oben einen Kunststoffverschluss, ähnlich einer Flügelmutter, die direkt in den oberen Rand des Kühlers eingeschraubt ist. Dieser Verschluss ist beim auffüllen des Wassers zu öffnen, damit die Luft entweichen kann. Einfach auffüllen bis das Wasser dort rausläuft und wieder schliessen.

Damit wird verhindert, dass Luft im Kühlsystem ist.

Das ganze natürlich bei kaltem Motor.

Gruss takeout

Hi und danke für deine Antwort.

Ich habe deinen Rat befolgt und die Schraube gelöst: Danach ist zwar kein Wasser "herrausgeflossen", aber der Kühlmittelstand im Behälter ist um fast 2-3cm angestiegen. Wenn ich den Kühlmittelbehälter aber wieder öffne, müsste doch wieder Luft in das System gelangen ? Heisst das, man sollte erst befüllen und nach dem befüllen, die Schraube lösen, um die Luft aus dem System entweichen zu lassen ?

Jetzt verstehe ich nur noch nicht, warum der Kühlmittelstand immer schwankt...

Grüße

Skaarj

Hallo Skaarj

Das Fahrzeug muss gerade stehen und der Motor/Kühlwasser kalt sein. Dann die Kunstoffschraube öffnen und auffüllen, bis Wasser aus dem Schraubenloch austritt. Dieses Loch ist genau so positioniert, dass am höchsten Punkt die Luft entweichen kann. Dann warmfahren (Heizregler auf rot) und nach dem öffnen des Thermostaten, die fehlende Flüssigkeit noch ergänzen.

Dies ist das korrekte Vorgehen z.B. nach einem Wechsel des Kühlers oder Thermostaten, wo das Kühlwasser runter musste.

Hast Du ev. ein Leck im Wärmetauscher/Heizelement? -Keine Wasseraustritte unter dem Armaturenbrett, wenn Heizungsregler auf rot?

Gruss takeout

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Punto 55S verliert viel Kühlwasser