ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT 2020: kurvige Autobahn macht Assistenten das Leben schwer

Proceed GT 2020: kurvige Autobahn macht Assistenten das Leben schwer

Kia ProCeed (CD)
Themenstarteram 13. Februar 2020 um 9:37

Hi,

fahre jeden Tag fast 200km Autobahn. Diese ist sehr kurvig und mir ist nun auf mehreren Fahrten folgendes aufgefallen:

- Wenn ich Cruise mit einem Punkt Abstand einstelle und der Lenkassistent eingeschaltet ist, tut sich das Auto manchmal schwer sich zu orientieren. Ich habe das Gefühl der Lenkassistent orientiert sich immer eher am rechten Streifen, was eine Fahrt auf der linken Spur manchmal abenteuerlich werden lässt, weil er einfach viel zu weit rechts für mein Gefühl fährt.

Nun die Frage: gibt es da Einstellungen die man treffen kann, damit er nicht so weit rechts fährt? 2. gibt es einen Tempomat dem Abstand und Fahrbahnassistent egal sind? Sozusagen einen dummen Tempomaten der einfach nur die Geschwindigkeit hält. Ich bin sowieso immer 100% mit den Gedanken bei der Fahrt, würde gerne selber lenken und finde, dass das System mich zu spät warnt, falls ich die Spur wechseln sollte, wenn das Auto vor mir zu nahe kommt. Oft bremst der Wagen schon früh ab und ich muss wieder Geschwindigkeit aufnehmen um links zu überholen. Halte mich strikt an das Rechtsfahrgebot.

Beste Antwort im Thema

Du kannst den Spurhalteassiten abschalten.

Auch den Tempomaten kann man auf einen einfachen Tempomaten umstellen. Einfach die Taste für den Abstand gedrückt halten bis eine Meldung auf dem Display erscheint, dann ist es ein normaler Tempomat, ohne Radar.

102 weitere Antworten
Ähnliche Themen
102 Antworten

ja na klar, ist doch eines assis oder nicht?

Was haben die Leute bloß früher ohne das ganze Spielzeug im Auto gemacht? Ein wenig sollte mann auch noch im Auto mitdenken. Wenn ich sehe das es sich vorne staut fahre ich schon selber rüber und bilde eine Gasse und warte nicht ob es irgendein System im Auto das vielleicht macht. Aber gut. Ist nur meine Meinung.

Themenstarteram 13. Februar 2020 um 15:43

Zitat:

@targa3000 schrieb am 13. Februar 2020 um 15:39:02 Uhr:

Was haben die Leute bloß früher ohne das ganze Spielzeug im Auto gemacht? Ein wenig sollte mann auch noch im Auto mitdenken. Wenn ich sehe das es sich vorne staut fahre ich schon selber rüber und bilde eine Gasse und warte nicht ob es irgendein System im Auto das vielleicht macht. Aber gut. Ist nur meine Meinung.

Manche checken halt hier garnicht um was es geht. Wenn ich ein 40.000 Euro Auto kaufe das mich beim Fahren unterstützen soll dann will ich nicht das es gegen mich arbeitet. Spart euch diese ach so weisen Kommentare oder tragt was zum Thema bei.

Ich denke Du hast einen Proceed GT, wie kommt der den auf 40.000€?

 

Aber es sind letztlich aber nur Assistenten...

Zitat:

@targa3000 schrieb am 13. Februar 2020 um 15:39:02 Uhr:

Was haben die Leute bloß früher ohne das ganze Spielzeug im Auto gemacht? Ein wenig sollte mann auch noch im Auto mitdenken. Wenn ich sehe das es sich vorne staut fahre ich schon selber rüber und bilde eine Gasse und warte nicht ob es irgendein System im Auto das vielleicht macht. Aber gut. Ist nur meine Meinung.

Du verstehst nicht worum es geht.

Das Fahrzeug wird damit beworben das es einem das fahren mit dem Stop and Go Assi erleichtert. Für das System habe ich so Preis X bezahlt. Da ich auch sofort rüber fahre und nicht warte bis es ein anderer macht hätte ich es toll gefunden wenn es so eine Art „Rettungsgassenmodus“ gegeben hätte um mir wirklich das fahren zu erleichtern. So muss ich es eben auf der AB ausschalten und kann es nicht benutzen und muss selber fahren. Das ist meckern auf hohem Niveau und geht vermutlich technisch auch gar nicht anders, gefreut hätte es mich dennoch, denn ich stand auch schon 3 Stunden im Stau wo sich alle paar Minuten nur mal was bewegte. Einfach nur auf den Knopf drücken ohne nachzudenken hätte mir besser gefallen. Ja es geht auch ohne, ja was habt ihr nur alle früher ohne gemacht. Dieses überhebliche nervt, wenn alle von euch so gedacht t hätten dann hätten wir die Technik gar nicht. Zum Glück gab es aber ein paar kluge Köpfe die das erfunden haben, du gehörst offensichtlich nicht dazu! Du musst es ja nicht mitmachen, das war schon immer so Generationsübergreifend das die Alte das Neue nicht anfasste.

Aber wenn ich etwas kaufe dann wollte ich das eigentlich gerne auch nutzen. Geht halt so nicht. Ich meckerte deswegen auch nicht. Es wäre halt nur erleichternd gewesen.

Dein Auto hat aber keinen Rettungsgassenmodus. Vielleicht hat das auch einen einfachen Grund, weil man bei einer Rettungsgasse eigentlich falsch fährt, wenn man vielleicht sogar die Linie zum Standstreifen überfährt.

Es handelt sind ja letztlich um ein Assistenzsystem, fahren muss der Fahrer immer noch selbst. Es kann sich also unterstützen, aber das kann es nicht in jeder Situation.

Ja genau so ist es halt. Schön wäre es dennoch, oder? Mehr sage ich doch nicht...

Zitat:

@kyle.riemen schrieb am 13. Februar 2020 um 15:43:27 Uhr:

Zitat:

@targa3000 schrieb am 13. Februar 2020 um 15:39:02 Uhr:

Was haben die Leute bloß früher ohne das ganze Spielzeug im Auto gemacht? Ein wenig sollte mann auch noch im Auto mitdenken. Wenn ich sehe das es sich vorne staut fahre ich schon selber rüber und bilde eine Gasse und warte nicht ob es irgendein System im Auto das vielleicht macht. Aber gut. Ist nur meine Meinung.

Manche checken halt hier garnicht um was es geht. Wenn ich ein 40.000 Euro Auto kaufe das mich beim Fahren unterstützen soll dann will ich nicht das es gegen mich arbeitet. Spart euch diese ach so weisen Kommentare oder tragt was zum Thema bei.

Wie du es wohl gecheckt hast soll es dich unterstützen und nicht für dich denken. Aber mir ist es schon öfters aufgefallen das in dem Kia Forum eine schlechte Stimmung herrscht. Hatte ich bis jetzt in keinem andern. Hier kann mann nichts schreiben ohne das manche schon fast aggressiv antworten.

Weil dein Post im Grunde nichts dem Thema beizutragen hatte, dem Fragesteller hat es sowieso nicht geholfen, sondern einzig die Überlegenheit „wie machte man das nur früher?“ ausspielte. Wer im Glashaus sitzt...

Ich weiss nicht was das mit überheblich zutun hat? Ich habe die ganzen Systeme auch an Bord und sind auch eingeschaltet. Ich hatte noch nie Probleme auf der Autobahn wenn Stau ist und ich rechts gefahren bin um eine Gasse zu bilden. Der Tempomat funktioniert auch ohne Probleme. Auch mit abstandsregelung. Er hält auch die Spur in sofern Markierungen auf der Straße sind.Die ganzen Systeme sind dazu da um evtl. Menschliches Fehlverhalten zu kompensieren und nicht das mann nichts mehr selber machen muss.

Zitat:

@kyle.riemen schrieb am 13. Februar 2020 um 15:43:27 Uhr:

 

Manche checken halt hier garnicht um was es geht. Wenn ich ein 40.000 Euro Auto kaufe das mich beim Fahren unterstützen soll dann will ich nicht das es gegen mich arbeitet. Spart euch diese ach so weisen Kommentare oder tragt was zum Thema bei.

Jo, ich kann dich verstehen. Mein Sportage (der laut Liste über 40k kostet) nervt mich mit der Lenkhilfe ebenfalls. Auf der Bahn arbeitet er zum Großteil gegen mich. Der Assistent greift derart aggressiv ein, dass ich manchmal denke er will mich in den Graben befördern. Wie schon erwähnt, bei kurvigen Straßen ist die Fehlfunktionen am heftigsten.

Man kann die Funktion ja abschalten, aber laut ADAC kann der Assi in manchen Situationen, sogar Unfälle vermeiden.

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 13. Februar 2020 um 09:44:58 Uhr:

Du kannst den Spurhalteassiten abschalten.

Auch den Tempomaten kann man auf einen einfachen Tempomaten umstellen. Einfach die Taste für den Abstand gedrückt halten bis eine Meldung auf dem Display erscheint, dann ist es ein normaler Tempomat, ohne Radar.

Hab es heute mal ausprobiert. Das Anstandsradar lässt sich leider nicht abschalten das man einen „normalen“ Tempomat hat durch langes Drücken auf den Abstandsknopf.

Zitat:

@Simi_2302 schrieb am 15. Februar 2020 um 15:21:00 Uhr:

Zitat:

@Killed_in_Action schrieb am 13. Februar 2020 um 09:44:58 Uhr:

Du kannst den Spurhalteassiten abschalten.

Auch den Tempomaten kann man auf einen einfachen Tempomaten umstellen. Einfach die Taste für den Abstand gedrückt halten bis eine Meldung auf dem Display erscheint, dann ist es ein normaler Tempomat, ohne Radar.

Hab es heute mal ausprobiert. Das Anstandsradar lässt sich leider nicht abschalten das man einen „normalen“ Tempomat hat durch langes Drücken auf den Abstandsknopf.

Hast du erst den Tempomaten aktiviert und dann den Abstandsknopf länger gedrückt?

Richtig, der muss natürlich aktiviert sein, also eingeschaltet, ohne dass eine Geschwindigkeit eingestellt ist. Hatte ich vergessen zu schreiben.

 

Übrigens "Anstandsradar" ist ein cooler Verschreiber, können manche hier auch mal aktivieren:D

Steht auch alles wunderschön in der BA....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT 2020: kurvige Autobahn macht Assistenten das Leben schwer