ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Probleme mit Autohold

Probleme mit Autohold

VW Golf 7 (AU/5G)

Ich habe hier schonmal was dazu gelesen aber ich finde es nicht mehr. Bei unserem Golf Sportsvan ist nach unserer Emfindung die AutoHold Funktion zu straff. Das führt zu Teilweise sehr ruppigem Anfahren....manchmal springt der Sportsvan förmlich nach vorne. Ich dachte ich hätte mal irgendwo hier im Forum gelesen, dass man da was umprogrammieren kann. Also sind wir extra ins Autohaus gefahren und haben das Problem geschildert. Antwort des Meisters nachdem er eine Dreiviertel Stunde irgendwas gemacht hat: Kann man leider nix machen.

Ist das wirklich so? Das wäre echt Schade denn so macht das ständige Anfahren keinen Spaß und Autohold ist ja eigentlich eine tolle Sache!

Ich hoffe hier hat doch noch jemand einen Rat.

Liebe Grüße

Sixten

Beste Antwort im Thema

Ich verstehe ehrlich gesagt das ganze problem nicht das es hier bei manchen noch ruckelt (nachdem was umprogramiert wurde) beim anfahren mit Autohold und bei manchen es ganz schön ruckelt beim anfahren mit Autohold :confused:.

Vergesst bitte nicht das ihr ein modernes Auto fahrt bei man IMMER mit gas anfahren muß, es ist nicht mehr so wie bei den alten Rumpel Düse Motoren das ihr NUR die Kupplung kommen lasst müsst um das Auto anzufahren, ihr müsst IMMER mit gas anfahren dann klappt das auch.

Erst durch das gas geben weiß und merkt das Steuergerät das, das Auto los will und löst die Bremse.

Wer hier zu "Mädchenhaft" auf das Gas tritt hat dann das Problem das des einen Ruck gibt, das Problem haben die Fahrschüler auch immer wenn sie mit der ganzen materie noch nicht so vertraut sind.

Wenn man genau weiß wie ruck beim Anfahren überhaupt nichts mehr, ihr könntet mir einen randvollen Eimer Wasser ins Auto stellen und ich fahre euch die Kiste an OHNE das da was raus schwappt ;-).

Gruß

Maik

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

ich habe die Einstellung Anpassung des Dynamischen Anfahrassistenten (Auto Hold) auf früh gesetzt. Klappt ganz gut > http://www.motor-talk.de/.../...che-codierungen-mit-vcds-t4862172.html

das ist im dem Thema "Codierung VCDS Golf 7" ausführlich besprochen werden.

Wenn man dort nach Auto-hold sucht, müsste man eigentlich fündig werden.

Beste Grüße

Und das können die nicht im Autohaus machen? Wo kann man denn sowas anpassen lassen?

Gibst du ein bisschen Gas beim Anfahren?

Naja mittlerweile kaum noch. Kurz antippen...Autohold lösen lassen und dann erneut aufs Gas....so ruckts nicht aber so macht das fahren kein Spaß.....bzw ist es absträngend bei viel Stop and Go. Wenn ich ja nur wüsste wer das umprogrammieren kann...das ist ja jetzt meine größte Frage. Das Autohaus fällt halt schonmal weg :(

warum fällt das Autohaus weg ?

Die Frage ist eher wie du mit denen kannst und ob es da eventuell so neben her mit umprogrammiert wird. Ansonsten gibt es hier eine Liste mit Usern die das ebenfalls machen könnten.

Naja wie gesagt wir waren ja in dem Autohaus (ist ein ziemlich großes) und dort haben wir das Problem geschildert. Der Meister hat das Auto dann mit in die Werkstatt genommen und da irgendetwas probiert. Als wir nach 40 min wieder kamen teilte man uns mit, das es nicht möglich wäre am Autohold etwas zu verändern. Man habe alles ausprobiert.

Löst die Codierung auch das Problem beim Start/Stopp? Habe zwar schon ein Softwareupdate bekommen damit die Bremse früher löst, aber der Ruck ist immer noch vorhanden, wenn auch weniger als vorher.

Ein kleiner Ruck wird immer bleiben. Wie soll das sonst funktionieren? Die Bremse ist ja fest. Die löst sich ja nicht durch das Gas geben, sondern durch das Anfahren. Meine steht auch auf "Früh" und man merkt es kaum noch.

Stimmt, ganz weg ist es nicht, wenn man es auf frühes Lösen umcodiert, aber es wird deutlich angenehmer. Je schneller man weg will (also stärker auf den Stempel drückt ;-) ), desto intensiver wird der Ruck.

Ja jetzt ist nur die Frage wie ich es auf "früh" umprogrammieren lassen kann. Ich habe es im

Autohaus erklärt und die sagten, es geht nicht. Komme aus Südthüringen :)

Ich verstehe ehrlich gesagt das ganze problem nicht das es hier bei manchen noch ruckelt (nachdem was umprogramiert wurde) beim anfahren mit Autohold und bei manchen es ganz schön ruckelt beim anfahren mit Autohold :confused:.

Vergesst bitte nicht das ihr ein modernes Auto fahrt bei man IMMER mit gas anfahren muß, es ist nicht mehr so wie bei den alten Rumpel Düse Motoren das ihr NUR die Kupplung kommen lasst müsst um das Auto anzufahren, ihr müsst IMMER mit gas anfahren dann klappt das auch.

Erst durch das gas geben weiß und merkt das Steuergerät das, das Auto los will und löst die Bremse.

Wer hier zu "Mädchenhaft" auf das Gas tritt hat dann das Problem das des einen Ruck gibt, das Problem haben die Fahrschüler auch immer wenn sie mit der ganzen materie noch nicht so vertraut sind.

Wenn man genau weiß wie ruck beim Anfahren überhaupt nichts mehr, ihr könntet mir einen randvollen Eimer Wasser ins Auto stellen und ich fahre euch die Kiste an OHNE das da was raus schwappt ;-).

Gruß

Maik

hier lehnst du dich eventuell etwas zu weit aus dem Fenster Herr Fahrlehrer.

So wie du es schreibst ist es für mich verständlich. Ich denke es ist einfach normal, dass ein Fahrschüler mehr Spucke gibt beim anfahren und du dadurch das rucken nicht merkst.

Ich dagegen fahre seit über 30 Jahren Auto und mir geht das mit dem rucken teilw. auf den Kecks. Geht soweit das ich AutoHold deaktiviere und nur an wirklich steileren Steigungen oder Kreuzungen mit Gefälle wieder aktiviere. Wobei das nach vorn fahren noch zufriedenstellend per AutoHold geregelt wird. So richtig blöd wird es eigentl. beim zurücksetzen. Man hat einfach so einen gewissen Rythmus drinnen was das Kupplungs-Gasspiel-Verhältnis betrifft. Wenn ich jetzt plötzlich einiges mehr an Gas aufbringen muß damit das AutoHold löst empfinde ich dies als relativ störend, weil absolut ungewohnt und nicht immer auftretend. Wie gesagt tritt zu 99% nur beim zurücksetzen auf.

Zitat:

Original geschrieben von Maik380

Ich verstehe ehrlich gesagt das ganze problem nicht das es hier bei manchen noch ruckelt (nachdem was umprogramiert wurde) beim anfahren mit Autohold und bei manchen es ganz schön ruckelt beim anfahren mit Autohold :confused:.

Vergesst bitte nicht das ihr ein modernes Auto fahrt bei man IMMER mit gas anfahren muß, es ist nicht mehr so wie bei den alten Rumpel Düse Motoren das ihr NUR die Kupplung kommen lasst müsst um das Auto anzufahren, ihr müsst IMMER mit gas anfahren dann klappt das auch.

Erst durch das gas geben weiß und merkt das Steuergerät das, das Auto los will und löst die Bremse.

Wer hier zu "Mädchenhaft" auf das Gas tritt hat dann das Problem das des einen Ruck gibt, das Problem haben die Fahrschüler auch immer wenn sie mit der ganzen materie noch nicht so vertraut sind.

Wenn man genau weiß wie ruck beim Anfahren überhaupt nichts mehr, ihr könntet mir einen randvollen Eimer Wasser ins Auto stellen und ich fahre euch die Kiste an OHNE das da was raus schwappt ;-).

Gruß

Maik

Denke der TE hat DSG ;)

Gebe beim anfahren auch nur " Mädchenhaft " Gas und nix ruckelt :D

Im Gegenteil : Wenn ich mehr Gas gebe , dann " hüpft " Er nach Vorne ... sonst nicht .

Nach der " qualitätssichernden Maßnahme " habe ich auch keine Veränderung feststellen können.

Gruß Kurt

Deine Antwort
Ähnliche Themen