ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Probleme mit Abdichtung Panoramadach bei B-250 und damit bei allen B Typen der Reihe W 246

Probleme mit Abdichtung Panoramadach bei B-250 und damit bei allen B Typen der Reihe W 246

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 16. Oktober 2014 um 18:57

Bei meinem 18 Monate alten B 250 (W246) haben Tiere die Gummi-Abdichtung zwischen hinterem, fest eingebautem Panoramadach und der Karosserie angefressen und zum Teil herausgezogen.

Nach Reparatur beim Mercedes Betrieb stellt sich nunmehr heraus, dass Daimler diese Dichtung bereits werksseitig falsch eingebaut hatte. Sie schaute ca. 1-2 mm über den Spalt hinaus, so dass ich auf beiden Seiten die Hohlraum-Öse der Gummidichtung sehen konnte. Durch beide Faktoren konnten Tiere die Dichtung zu fassen kriegen.

Um diese Weichgummidichtung erneuern zu können, mussten das Schiebdach ausgebaut und das hintere Panoramadach herausgesägt werden (Verklebung). Dabei wird dann gleichzeitig das eingeklebte hintere Panoramadach zerstört, weil die Höhenabstandshalter mit durchgesägt werden müssen.

Habe das Fahrzeug heute abgeholt und siehe da: Die Dichtung liegt nun komplett in dem sehr engen Spalt und schaut nirgendwo mehr heraus! Toll .... aber:

Schadenssumme: € 1.300,00

Obwohl der Schaden eindeutig auf einen Fehler von Daimler zurückgeht, überhaupt keine Schadensbeteiligung seitens Daimler. Ich hatte sogar den Vorstand angeschrieben, wurde vom "Service Sekretariat" aber abgewiesen. Der Schaden interessiert Daimler noch nicht einmal, weil es "keine vergleichbaren bzw. Häufung dieser Fälle gibt."

Heute teilte mi mein Benz Händler mit, dass man sich mehrere neu Fahrzeuge der B-Klasse mit Panoramadach angesehen und dabei festgestellt habt, dass diese Dichtung bei mehreren Fahrzeugen deutlich über die Kante herausragt. Also Murks bei Daimler, für den niemand verantwortlich zeichnet?

"Das Beste oder Nichts"? --- Nein, der Spruch wird geändert in : „Murks im Detail ab Werk“!!!

Wenn die Dichtung bei Eurem PKW ebenfalls so schlecht eingebaut ist, gleich den Daimler Vorstand bei Mercedes anschreiben und Nachbesserung einfordern. Ansonsten besser nicht irgendwo am Waldrand parken!

P1030774
P1030780
P1030775
+7
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Oktober 2014 um 18:57

Bei meinem 18 Monate alten B 250 (W246) haben Tiere die Gummi-Abdichtung zwischen hinterem, fest eingebautem Panoramadach und der Karosserie angefressen und zum Teil herausgezogen.

Nach Reparatur beim Mercedes Betrieb stellt sich nunmehr heraus, dass Daimler diese Dichtung bereits werksseitig falsch eingebaut hatte. Sie schaute ca. 1-2 mm über den Spalt hinaus, so dass ich auf beiden Seiten die Hohlraum-Öse der Gummidichtung sehen konnte. Durch beide Faktoren konnten Tiere die Dichtung zu fassen kriegen.

Um diese Weichgummidichtung erneuern zu können, mussten das Schiebdach ausgebaut und das hintere Panoramadach herausgesägt werden (Verklebung). Dabei wird dann gleichzeitig das eingeklebte hintere Panoramadach zerstört, weil die Höhenabstandshalter mit durchgesägt werden müssen.

Habe das Fahrzeug heute abgeholt und siehe da: Die Dichtung liegt nun komplett in dem sehr engen Spalt und schaut nirgendwo mehr heraus! Toll .... aber:

Schadenssumme: € 1.300,00

Obwohl der Schaden eindeutig auf einen Fehler von Daimler zurückgeht, überhaupt keine Schadensbeteiligung seitens Daimler. Ich hatte sogar den Vorstand angeschrieben, wurde vom "Service Sekretariat" aber abgewiesen. Der Schaden interessiert Daimler noch nicht einmal, weil es "keine vergleichbaren bzw. Häufung dieser Fälle gibt."

Heute teilte mi mein Benz Händler mit, dass man sich mehrere neu Fahrzeuge der B-Klasse mit Panoramadach angesehen und dabei festgestellt habt, dass diese Dichtung bei mehreren Fahrzeugen deutlich über die Kante herausragt. Also Murks bei Daimler, für den niemand verantwortlich zeichnet?

"Das Beste oder Nichts"? --- Nein, der Spruch wird geändert in : „Murks im Detail ab Werk“!!!

Wenn die Dichtung bei Eurem PKW ebenfalls so schlecht eingebaut ist, gleich den Daimler Vorstand bei Mercedes anschreiben und Nachbesserung einfordern. Ansonsten besser nicht irgendwo am Waldrand parken!

+7
22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten
Themenstarteram 17. Oktober 2014 um 14:05

Zitat:

@DynaDel schrieb am 17. Oktober 2014 um 12:04:06 Uhr:

Du bist es doch, der hier aus verletzter Eitelkeit seine Privatfehde nach Abweisung mit dem Daimler Vorstand "hoch hängt".... ach, das ist für mich irgendwie alles vergebene Liebesmüh´ bei dir, ja, führe deinen Privatkrieg ruhig hier im Forum öffentlich weiter, ich hab ja noch den Ignore-Knopf...

und wahrscheinlich eine schlechte Hohlraumversiegelung. Was regst Du Dich darüber auf. Wenn die Information über einen Kostenträchtigen Fehler für Dich uninteressant ist, dann schweig besser!

Hallo

Zitat:

zwischen hinterem, fest eingebautem Panoramadach und der Karosserie angefressen und zum Teil herausgezogen

Kannst Du das noch etwas genauer beschreiben? Würde gerne mal bei meinem nachsehen.

Meinst Du das Gummi zwischen Glasdach und Blech in Richtung Heckklappe?

Oder das Gummi seitlich Richtung Türen/Dachkante?

Oder wurde rundherum abgefressen?

Themenstarteram 18. Oktober 2014 um 12:31

Zitat:

@qualityguy schrieb am 16. Oktober 2014 um 22:59:52 Uhr:

Danke für Eure Meldung - ich habe etwas Bedenken wegen dem Schiebedach. Eigentlich brauche ich es nicht und am Ende wird es undicht. Damit hat sich mein Verdacht bestätigt und ich schaue lieber nach einem Wagen ohne Schiebedach.

Dürfte kaum vorkommen, denn das Dach ist so wie der restliche PKW "super verarbeitet" und das Panoramaschiebedach bis auf die Abdichtung, die keinerlei Funktion bzgl. Dichtigkeit hat, vom Feinsten. Absolute Spitzenklasse wäre es gewesen, wenn sich auch das hintere Dach öffnen ließe.

Themenstarteram 18. Oktober 2014 um 12:44

Zitat:

@km-11 schrieb am 17. Oktober 2014 um 21:22:29 Uhr:

Hallo

Zitat:

@km-11 schrieb am 17. Oktober 2014 um 21:22:29 Uhr:

Zitat:

zwischen hinterem, fest eingebautem Panoramadach und der Karosserie angefressen und zum Teil herausgezogen

Kannst Du das noch etwas genauer beschreiben? Würde gerne mal bei meinem nachsehen.

Meinst Du das Gummi zwischen Glasdach und Blech in Richtung Heckklappe?

Oder das Gummi seitlich Richtung Türen/Dachkante?

Oder wurde rundherum abgefressen?

Es handelt sich um die Gummiabdichtung zwischen Glasdach und Blech in Richtung Heckklappe. Bei meinem PKW war diese (Weich-)Gummiabdichtung ursprünglich so eingebaut, dass man auf beiden Seiten die Ösen der Gummiabdichtung (siehe Fotos) sehen konnte. Die Dichtung entlang des hinteren Teil des Glasdachs war darüberhinaus so eingebaut, das sie sich leicht über die Ebene des Daches wölbte. Somit konnte ein Tier diese mit den Zähnen / dem Schnabel sehr leicht an der seitlichen Öse bzw. nur bei kleineren Tieren mit feinem Gebiss / spitzen Schnabel möglich, sogar von oben fassen, anfressen und herausziehen.

Mercedes hat nach die neue Dichtung so eingebaut, dass diese jetzt nicht mehr von oben gefasst werden kann, sie liegt jetzt ca. 0,5 mm unterhalb der Ebene des Daches, gut verstaut im Zwischenraum zwischen Glasdach und Karosserie.

Die Schwachstelle bleiben aber weiterhin die Ösen an den Seiten, die Bauart bedingt zu beiden Seiten offen liegen. Nach der Reparatur sind diese Ösen aber nicht mehr so offen und durch die Einbauhöhe auch nicht mehr so leicht zu fassen.

Hallo,

ich habe einen B Bauj. 3/2014. Bei mir ist alles sauber eingebaut. Und damit kann ich deine Aussage "bei allen B Typen der Reihe W246" nicht bestätigen.

Gruß

Rudi

Hallo!

Also, diese Dichtung wurde von einem Tier beschädigt. Wie kommt man dann auf die Idee, dem Autobauer, egal ob Mercedes oder Opel, die Schuld zuzuweisen, und die Kosten über die Garantie einzufordern?

Gruß

Zitat:

@rooster100 schrieb am 19. Oktober 2014 um 19:35:49 Uhr:

Hallo!

Also, diese Dichtung wurde von einem Tier beschädigt. Wie kommt man dann auf die Idee, dem Autobauer, egal ob Mercedes oder Opel, die Schuld zuzuweisen, und die Kosten über die Garantie einzufordern?

Gruß

Vielleicht hat Daimler den Marder am Auto abgesetzt? :D

Jedenfalls habe ich an meiner B-Klasse geschaut, dort ist das Panoramadach auch ordentlich eingebaut, da stehen keine Dichtungen raus.

Bild 8: War DAS eine MB-Werkstatt ??????

Sieht aus wie eine Schrauberwerkstatt :) :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Probleme mit Abdichtung Panoramadach bei B-250 und damit bei allen B Typen der Reihe W 246