ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Problem mit verstellbaren Ladeboden (Laderaumpaket)

Problem mit verstellbaren Ladeboden (Laderaumpaket)

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 4. Januar 2021 um 12:38

Hallo Miteinander,

von Zufall spricht man bekannter Maßen wenn einem etwas zufällt.

Und so ist mir der B 180 (W246) meines Vater zugefallen. Der alte Herr hat in seinem 81. Lebensjahr festgestellt, dass es doch besser ist, mit dem Auto Fahren aufzuhören.

Er hat einen B 180 der wie gesagt 4 Jahre (BJ 2016) alt ist, aber erst schlappe 13.000 km auf dem Tacho hat. Den zu Verkaufen schied von vornherein aus, da Ihn mein Vater schon 2 x heftig gekrascht (Kofferklappe & Tür getauscht) hat.

Nach dem ich der müden Batterie mit meinem STEK- Ladegerät wieder auf die Beine gehol-fen habe (die AGM Batterie hat offenbar die 4 Jahre sträflige Vernachlässigung ganz gut weggesteckt) läuft das Auto recht gut.

Ich habe jetzt angefangen die Dinge die ich als tauschenswert oder änderbar erachte, zu wechseln. Als erstes sind die total verhärteten Originalscheibenwischer rausgeflogen. Dann wurden die „Score- Sondermodell- Stofffußmatten“ Fußmatten durch welche aus Gummi ersetzt.

Dann sollte noch eine Laderaumschale in den Kofferraum.

Und jetzt beginnt das Grübeln.

Im B 180 ist das Laderaumpaket mit verstellbaren Kofferraumboden verbaut.

Der Kofferraumboden schließt in der Höhe mit dem Stoßfänger ab, ist also bündig.

Meines Erachtens ist er damit in der obersten Stellung.

Als ich die Kofferraumschale in den Kofferraum legen wollte, habe ich festgestellt, dass hinter den Rücksitzen ein gefühlt 15 cm hoher Kasten über die gesamte Breite geht.

Normal würde ich sagen, das ist ein Ausgleich damit der Ladeboden in der oberen Stellung bündig ist zur umgeklappten Rücksitzlehne.

Aber da der Kofferraumboden schon bündig zum Stoßfänger ist, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass er noch höher muss. Denn wenn er höher wäre, wäre ja ein Spalt zwischen Ladeboden und Reserveradmulde.

Irgendwie raff ich´s nicht.

Vielleicht ist es ja ganz einfach… aber ich verstehe es nicht.

Ich hoffe ich habe meine Frage verständlich erklärt.

Netter Gruß Clive

Ähnliche Themen
13 Antworten

Wenn der Laderaumboden in der oberen Stellung ist, ist der hintere Kasten, wie du schreibst auch bündig mit dem Laderaumboden.

Nur in der unteren Stellung ist der Kasten sichtbar.

Auch ist dann der Boden tiefer als der Stoßfänger

so ca um 10cm.

Lg

Prost Neujahr! Frag Deinen Vater, der wid`s wissen

@C.Cussler

Bilder anbei

Gruß

wer_pa

Boden oben 1
Boden oben 2
Boden unten 1
+1

Ja, die Bilder sollten zeigen wie es sein sollte. Für die oberste Stellung die Abdeckung am Griff anheben, dann etwas Richtung Heckklappe ziehen und horizontal nach hinten drücken. dann sollte es in der gewünschten Stellung liegen. Teilweise etwas fummelig, passiert mir nach fünf Jahren Nutzung auch nicht immer beim ersten Anlauf.

Guten Tag,

der aus Kassel hat Dein Problem perfekt beschrieben und Dir die Lösung gezeigt!

Die 4 Bilder tuen ein übriges!

(Sei froh, das Du solch ein tolles Fahrzeug mit diesem Kilometerstand von Deinem Papa

bekommen hast!!!)

Mit Gruß, K.

Zitat:

@Puchbo schrieb am 4. Januar 2021 um 12:59:44 Uhr:

Prost Neujahr! Frag Deinen Vater, der wid`s wissen

Sehr aussagekräftig!!!

Themenstarteram 7. Januar 2021 um 12:18

Als erstes möchte ich mich recht herzlich für Eure Tipps bedanken.

Werde erst das Wochenende dazu kommen, den Laderaumboden zu beschnarchen.

Insbesondere die Fotos sind Klasse, dafür noch mal einen extra Dank.

Klar ist das Auto klasse, nur gebräucht hätten wir es zum Zeitpunkt nicht.

Ich hatte am Anfang so meine Bedenken wegen Standschäden, bei unter 15.000 km in 4 Jahren. Aber selbst die Reifen waren noch nicht eckig.

Das einzige was am Anfang gehunzt hat, war die Starterbatterie. Ich bin mit dem Auto 2 x 50 km am Stück gefahren und dachte das müsste reichen. Die Batterie hat mich eines Besseren belehrt.

Bei der „Winterfestmachung“ ging plötzlich das Radio aus uns die Scheibenwischen liefen bei Betätigung im Schneckentempo.

Und beim Einschalten der Zündung blieb es dunkel. Und dass, obwohl ich vorher einen km zur Garage gefahren bin.

Also rasch das CTEAK Ladegerät drangehangen. Und was ich nicht zu hoffen hatte passierte doch. Nach nur einer Stunde Ladezeit, hatte die AGM genug Saft um den Anlasser zu dre-hen. Das blöde bei modernen Autos ist ja, wenn die Batterie nicht will, rührt sich das Ding kei-nen mm vom Fleck.

Also schnell mit dem Auto in die Garage und richtig geladen. Danach gings 500 km in einer Woche auf die Piste. Bisher läuft er problemlos.

Durch das LED Licht geht’s auch Früh und abends super. Das einzige (was aber sicher nicht die nächste Zeit ne Rolle spielt) ist das Direktschaltgetriebe. Ein Wandler wäre mir lieber ge-wesen.

Was mich wundert ist, dass bei dem Wetter jetzt sich das Start / Stopp System nicht aus dem Status gelb heraus bewegt.

Nicht das mich das stören würde, ich schalte sowas im Normalfall immer aus, aber dass sich nach 50 km am Stück da nix tut ist doch verwunderlich.

Ich melde mich nach dem Wochenende wegen dem Ladeboden.

Netter Gruß an alle Clive.

Themenstarteram 7. Januar 2021 um 12:22

Zitat:

@Puchbo schrieb am 4. Januar 2021 um 12:59:44 Uhr:

Prost Neujahr! Frag Deinen Vater, der wid`s wissen

Mein Vater ist fast 81 (beim Kauf 77) der weiß wie sein Rollator geht *herzhaft lach*

Ich denke mal das Laderaumpaket hat Ihm (positiver Weise) der Verkäufer aufgeschwatzt.

Wenn ich bestellt hätte, wäre es das Easy Pack, schon wegen der klappbaren Beifahrersitzlehne, geworden.

Netter Gruß Clive

Meine Ferndiagnose sagt zu dem Start/Stop-Problem: Die Batterie bringt nicht mehr die volle Leistung, da hilft auch das gute CTEK (Regeneration) meist nix mehr. Die B-Klasse reagiert sehr empfindlich auf nachlassende Leistung der Batterie.

Und das Getriebe braucht bald einen Ölwechsel - nach 5 Jahren.

Themenstarteram 7. Januar 2021 um 14:44

Zitat:

@der aus Kassel schrieb am 7. Januar 2021 um 12:56:33 Uhr:

Meine Ferndiagnose sagt zu dem Start/Stop-Problem: Die Batterie bringt nicht mehr die volle Leistung, da hilft auch das gute CTEK (Regeneration) meist nix mehr. Die B-Klasse reagiert sehr empfindlich auf nachlassende Leistung der Batterie.

Und das Getriebe braucht bald einen Ölwechsel - nach 5 Jahren.

Na ja, die Batterie wird dieses Jahr werden müssen. Das blöde ist eben nur, dass Sie neu angelernt werden muss.

Mal sehen ob ich da unbedingt zum "Freundlichen" muss.

Was das Getriebe angeht ist der Ölwechsel sicher notwendig. Eine Spülung des Getriebes bei der Laufleistung sicher nicht

Netter Gruß

Themenstarteram 11. Januar 2021 um 14:15

Hallo Miteinander,

ich möchte Euch kurz über meinen Erfolg bezüglich dem verstellbaren Ladeboden berichten.

Es hat so geklappt wie von Euch vorausgesagt.

Ich habe jetzt einen ebenen Ladeboden.

Nur eine Sache verstehe ich nicht ganz.

Als der Ladeboden in der unteren Position war, schloss er trotzdem genau mit der Kofferraumkante ab.

Das heißt, er stand am Abschlussblech nicht tiefer, als jetzt in der oberen Position.

Auch hatte ich nicht den Eindruck, dass der Ladeboden in dieser Position in Richtung Rücksitze abfallen würde.

Jetzt in der oberen Position, schließt die vordere Kante weiterhin mit dem Abschlussblech ab, wobei die hintere Kante (Richtung Rücksitzbank) jetzt mit der Laderaumerhöhung (Querkasten) abschließt.

Es spielt keine Rolle… nur verstehen kann ich´s nicht, wie dass funktioniert.

Zumal ich nicht den Eindruck habe, dass unter dem Ladeboden etwas liegt, was die vordere Kante nicht in untere Position lässt.

Netter Gruß Clive

Hallo,

Ich habe dieses Thema auch nebenbei mitgelesen.

Ich denke, dass du den Boden in der unteren Stellung etwas nach vorne drücken musst, so dass der Griff zum Anheben des Ladebodens in der unteren Stellung einrastet. Ich habe auch das Laderaum Paket. In der oberen Stellung liegt der Boden nur hinten auf dem Falz auf. In der unteren Stellung sollte der Boden am Falz vorbei in die untere Stellung gleiten und dann einrasten.

In der unteren Stellung passt dann auch die im Zubehör erhältliche Kunststoffwanne, deren Seitenwände etwa 5-6 cm hoch sind.

Grüße

Themenstarteram 11. Januar 2021 um 20:13

Zitat:

@Filou162 schrieb am 11. Januar 2021 um 19:51:15 Uhr:

Hallo,

Ich habe dieses Thema auch nebenbei mitgelesen.

Ich denke, dass du den Boden in der unteren Stellung etwas nach vorne drücken musst, so dass der Griff zum Anheben des Ladebodens in der unteren Stellung einrastet. Ich habe auch das Laderaum Paket. In der oberen Stellung liegt der Boden nur hinten auf dem Falz auf. In der unteren Stellung sollte der Boden am Falz vorbei in die untere Stellung gleiten und dann einrasten.

In der unteren Stellung passt dann auch die im Zubehör erhältliche Kunststoffwanne, deren Seitenwände etwa 5-6 cm hoch sind.

Grüße

Ok das kann ich nachvollziehen... so wie es ist bin ich erst mal zufrieden

Clive

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Problem mit verstellbaren Ladeboden (Laderaumpaket)