ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Problem mit Servolenkung

Problem mit Servolenkung

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 9. März 2019 um 17:35

Seid ca zwei Wochen hab ich mit meinem 1.6er tivct bj2013 das problem das nach dem Starten die servo erst ewig zeit braucht bis druck zum lenken da ist. Das ganze dauert ca 3-5sec,wo könnte das Problem sein?

Der focus wird nur sehr selten genutzt und stand auch den ganzen Winter.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo hast du den Vorratsbehälter für die Servolenkungsflüssigkeit schon mal kontrolliert ?

Kann sein das über die Jahre da schon mal was verloren geht

Gruß Achim

Der MK3 hat ne elektromechanische Servolenkung...

Ab und an habe ich das auch, aber auch nicht immer. Keine Ahnung warum das so ist. Hauptsache, die Lenkung funktioniert einwandfrei. Bei BMW hatten die diesbezüglich mit der Aktivlenkung viel größere Probleme gehabt, da steht das Lenkrad dann beim Fahren komplett schief. So richtig hat man den Grund nie gefunden.

Themenstarteram 9. März 2019 um 23:33

Jetzt bin ich auch nicht schlauer.

Aber wenn sie elektrisch wäre müßte sie ja gleich gehen oder garnicht... Hmm

1,6 Liter Ti-VCT mit 85 PS bzw in Verbindung mit einen Automatikgetriebe hatte noch eine hydraulische Servolenkunkung und keine elektromechanische.

Themenstarteram 10. März 2019 um 11:25

Zitat:

@JoergFB schrieb am 10. März 2019 um 08:24:10 Uhr:

1,6 Liter Ti-VCT mit 85 PS bzw in Verbindung mit einen Automatikgetriebe hatte noch eine hydraulische Servolenkunkung und keine elektromechanische.

Ich hab 125ps als schalter...

 

Den 125 PS Schalter hatte meine Frau auch 6 Jahre Jahre bevor der Corsa kam. Die Servolenkung Servolenkung war aber sofort da.

Zitat:

@flaschenbeutel schrieb am 9. März 2019 um 17:35:41 Uhr:

Seid ca zwei Wochen hab ich mit meinem 1.6er tivct bj2013 das problem das nach dem Starten die servo erst ewig zeit braucht bis druck zum lenken da ist. Das ganze dauert ca 3-5sec,wo könnte das Problem sein?

Der focus wird nur sehr selten genutzt und stand auch den ganzen Winter.

Dazu gibt es schon ein oder zwei Themen. Nutze mal die Suche.

Ich kenne das Problem auch schon länger (Bj. 2011), bestimmt so 3 Jahre. Es tritt immer wieder mal auf, vielleicht so alle 2-3 Monate. Es kommt ein Geräusch von vorne, so als ob Zahnräder nicht ineinander greifen sondern aneinander vorbei drehen. Im dümmsten Fall kommt dann die Meldung "Servolenkung Störung - Bitte Service" oder so ähnlich. Motor aus und Neustart dann geht es wieder.

Ist mir aber mittlerweile egal. Anscheinend ist es auch so, daß Ford die komplette Servolenkung austauscht für ca. 1100,- Vielleicht gibt es jetzt ja auch einzelne Teile zum Wechseln, müßte man mal beim FFH anfragen.

Geräusche habe ich keine.

Ich vermute eher, dass das System sich neu kalibrieren muss oder zu dem Zeitpunkt aus irgendeinem Grund andere Systeme vorang haben. Oder die Batterie zu schwach ist..... keine Ahnung,

Wenn die Lenkung elektrisch ist dann kann sie defekt sein,war schon alles Thema,nur hier o.im Fordforum kann man sich ne merken.

Auch ne defekte Batterie kann Ursache sein,ist sie hydraulisch kann die Pumpe defekt da kein Druck aufgebaut wird.

EPAS wurde beim 1,6 TI-VCT mit 125 PS verbaut, außer beim Powershift-/Automaticgetriebe oder bei der 85 PS-Ausführung. Hatte ich oben ja schon beschrieben. Unser 125PS Benziner hatte wie mein TDCI auch EPAS.

Batterie prüfen, ansonsten mal den anderen Threads zur Lenkung in den beiden Foren folgen.

Zitat:

@JoergFB schrieb am 11. März 2019 um 07:56:02 Uhr:

Batterie prüfen, ansonsten mal den anderen Threads zur Lenkung in den beiden Foren folgen.

Oft deutet solch ein Fehler auf eine alterschwache Batterie hin.

Das EPAS ist empfindlich was die Batteriespannung beim starten eines kalten Motors betrifft.

Wenn das Auto Bj 2013 ist, ist bestimmt noch die erste Batterie drin.

Ich hatte auch das Problem, das die Servolenkung erst mit dem erlöschen der letzten Kontrollleuchte (Airbag) im Tacho angesprochen hat.

Neue Batterie rein und das Problem war wieder verschwunden.

Neue Batterie vor dem Einbau extern richtig voll laden (keiner weiß, wie lange die schon beim Händler steht) und letztlich den BMS resetten.

Themenstarteram 11. März 2019 um 17:36

An die Batterie hätte ich jetzt echt zuletzt gedacht.

Danke an alle für die infos!!!

Erst werden die lebenswichtigen Sachen abgearbeitet :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen