ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Problem mit Kupplungszug

Problem mit Kupplungszug

Kawasaki GPX 600 R
Themenstarteram 31. August 2022 um 1:11

Hallo @-all, fahre eine Kawasaki GPX 600R.

Mein Kupplungszug ist total lasch? Kupplungshebel geht nicht mehr an Ausgangsposition?

Kann es sein das mir eine Feder abhanden gekommen ist?

Bitte um Hilfe Grüße Mirko

Ähnliche Themen
59 Antworten

Der Kupplungshebel geht durch die Feder Kraft der Kupplung zurück.

Ich vermute mal, du hast einfach zu viel Spiel oder der bowdenzug ist zu schwergängig.

Es gibt auch eine Feder unten wo der Bowdenzug motorseitig eingehängt ist.

Möglicherweise ist die gebrochen, nicht eingehängt oder abhanden gekommen.

Themenstarteram 31. August 2022 um 11:18

Hoffe man kann was sehen

16619374825193018646150126351642
Themenstarteram 31. August 2022 um 11:20

Zitat:

@MirSch0 schrieb am 31. August 2022 um 11:18:54 Uhr:

Hoffe man kann was sehen. Wo muss die Feder rein ich glaube die ist weg

Sorry.

Mein Fehler. Hab ich mit einem anderen Motorrad verwechselt. Da ist keine Feder. Zumindest nicht außen sichtbar.

Stellt der Hebel unten von alleine zurück oder ist der auch lose hin und her beweglich?

Themenstarteram 31. August 2022 um 12:19

Der Hebel geht lose hin und her

Themenstarteram 31. August 2022 um 12:20

Kann das sein, dass im Griff selbst eine Feder war?

Zitat:

@MirSch0 schrieb am 31. August 2022 um 12:19:54 Uhr:

Der Hebel geht lose hin und her

An meiner GPX geht der nicht lose hin und her.

Möglich, dass da etwas defekt ist, das die Bewegung des Hebels auf die Kupplung überträgt.

Ich schaue nachher mal ins Werkstattbuch und mache ein Bild.

Themenstarteram 31. August 2022 um 13:14

Ja das wäre super. Ist bei dir an der Kupplung unten keine Feder gewesen wo ich verloren haben könnte?

Evtl... Am Griff, sie ist beim Transport ein Dorf weiter an die Bordwand vom meinem PKW gekommen evtl. Ist da was passiert

Keine extra Feder. Sorry.

Das Hebelding ist also der "Ausrückhebel" mit "Ausrückwelle", die unten in den Kupplungsdeckel hinein geht.

Die betätigt über eine halbrunde Abflachung den "Druckpilz" (mit "M" Schmiercode markiert auf dem Bild).

Eine Feder sehe ich nirgends außer den Kupplungsfedern.

Zwischen den beiden "Kollegen" Ausrückwelle und Druckpilz muss es also bei der Zusammenarbeit irgendwie nicht klappen.

Hinweis aus dem Handbuch: zum Ausbau des Kupplungsdeckels kann der Ausrückhebel drin bleiben. Beim Ausbau des Ausrückhebels aus dem Kupplungsdeckel wird die Dichtung beschädigt und muss getauscht werden.

Img-20220831
Themenstarteram 31. August 2022 um 13:40

Ohhhhh man ?? wollte eigentlich nur die Vergaser reiningen was bei der Maschine e nicht so einfach ist wegen den Gummis am Luftfilterkasten und jetzt kommt das noch. Danke für deine Bemühungen ??

Vergaser Reinigen ist easy. Einbauen bei der GPX ein Krampf.

Hab ich auch schon mehrfach hinter mir.

 

Wenn das mit dem losen Kupplungshebel plötzlich aufgetreten ist, kann eigentlich nur etwas gebrochen sein.

Mit Glück ist es nur die Ausrückwelle. Die kann man dann im Deckel wechseln. Für den Druckpilz muss wohl die Kupplung aufgemacht werden.

Den Deckel wirst du vermutlich in jedem Fall öffnen müssen.

Themenstarteram 31. August 2022 um 13:51

Hast du die alten Gummis am Luftfilterkasten wieder verwendet? Bekomme die nicht 100 an den Gaser ran

Zitat:

@MirSch0 schrieb am 31. August 2022 um 13:51:39 Uhr:

Hast du die alten Gummis am Luftfilterkasten wieder verwendet? Bekomme die nicht 100 an den Gaser ran

Ja.

Mit Schweiß, Blut, Tränen und einem Heisluftgebläse (Achtung! Explosionsgefahr wegen Kraftstoffdämpfen).

Sitzen einigermaßen dicht an den Vergasern und dem Luftfilterkasten.

Ich habe mir während dieser Sch*ißarbeit mehrfach überlegt, einfach Einzelluftfilter dranzubauen. Die sieht man nicht unter den Seitendeckeln also hält sich das Risiko in Grenzen, bei der HU oder der Rennleitung Stress zu bekommen. Mann muss dann natürlich fetter bedüsen und evtl. auch die Düsennadeln umhängen. Das hätte auch viel Zeit und einen Vergaserkit gekostet, der für die GPX600R nicht so einfach und billig zu bekommen ist, wie für eine Fireblade.

Zum Glück hat es doch noch mit den 33 Jahre alten Hartplastikteilen funktioniert.

Sie läuft jetzt wie ein neues Motorrad.

Macht immer wieder Laune, die Heulboje so richtig schön auszuquetschen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Problem mit Kupplungszug