ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius+ als Familienkutsche

Prius+ als Familienkutsche

Toyota Prius+ (XW30)
Themenstarteram 11. September 2018 um 9:38

Nächstes Frühjahr steht die Anschaffung einer neuen Familienkutsche an. Aus den verschiedensten Anforderungen zeichnet sich der Prius+ als Favorit ab. Neu wollen wir nicht unbedingt kaufen, ein Gebrauchter tut es genauso. Nun orientiere ich mich ausstattungsmäßig am aktuellen Modell, den Prius+ gibt's aber seit 2012.

Gibt's da irgendwas auf was man achten müsste, etwas was es in früheren Baujahren nicht gab und jetzt gibt? Beispielsweise der adaptive Tempomat? Gibt es Schwächen auf die man achten müsste?

Grüße,

Zeph

Ähnliche Themen
12 Antworten

...dass man nicht zuviel bezahlt, denn die Preise sind gebraucht ziemlich gesalzen...

Eine Probefahrt habt ihr schon gemacht? Ihr solltet den mit dem RAV4h Hybrid vergleichen und auch probefahren. Bei gleichen Preisen hat man da mehr Auto, mehr Komfort und eine bessere Langstreckeneigenschaft.

Wollte mir auch den den Prius+ mal kaufen, aber im Vergleich zum RAV4h hat man deutlich weniger Auto fürs Geld.

Themenstarteram 11. September 2018 um 21:45

Oh, hab ich gar nicht geschrieben, es müssen 3 Kindersitze hinten reinpassen. Der Rav4 war unser Wunsch, aber dann wurde meine Frau zum 3. Mal schwanger...

Probefahrt haben wir schon mit beiden gemacht.

Grüße,

Zeph

... unbedingt Probe fahren! Vollgepackt ist der Prius+ eher ein gemütliches Fahrzeug, das muss einem klar sein!

Sorry, hab das mit der Probefahrt überlesen .... Wenn euch die Leistung genügt ein zuverlässiges Fahrzeug!

Zitat:

@Zephyroth schrieb am 11. September 2018 um 21:45:11 Uhr:

 

Der Rav4 war unser Wunsch, aber dann wurde meine Frau zum 3. Mal schwanger...

Zephy gibt Gas ;) Alles Gute!

Themenstarteram 13. September 2018 um 12:38

Absolut unerwartet, aber nicht unerwünscht :).

Grüße,

Zeph

Fahre seit Jahren den Prius+, selbst mit 7 Personen ein excellenter Cruiser der einem nicht die Haare vom Kopf säuft^^

Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 8:51

Kannst du mir etwas mehr erzählen? Wo liegt der Verbrauch? Mit welchen Inspektionskosten muß man rechnen?

Grüße,

Zeph

Zitat:

@Zephyroth schrieb am 15. Oktober 2018 um 08:51:50 Uhr:

Kannst du mir etwas mehr erzählen? Wo liegt der Verbrauch? Mit welchen Inspektionskosten muß man rechnen?

Grüße,

Zeph

Mein niedrigster Verbrauch auf einer Etappe war 2,8l mit E10 im Tank, mein max. 8,8l mit E10 (Winterreifen, lange Autobahnfahrt in Digitaler Fahrweise alle Verbraucher an). Zur Zeit trotz 3 unterschiedlicher Fahrer, unterschiedliche Streckenprofile und Beladungen 4,8 - 5,0l mit E10. Beschleunigen heißt bei uns Kick Down^^

Ob E10 oder Super (E5), konnte ich keinen Verbrauchsunterschied feststellen.

Steuer für einen ab 2016 zugelassenen Prius+ 48 Euro im Jahr, früher zugelassene dürften bei 36 Euro liegen.

Da die Hybride von Toyota / Lexus, keine Lichtmaschine, keinen Anlasser, keinen Turbo, keinen Kompressor, keinen Keilriemen sowie keinen Zahnriemen haben, sind das schon mal wegfallende Kosten ;) was nicht da ist kann nicht kaputt gehen / verschleißen^^

Inspektionen alle 15tkm zum Ölwechsel (oder 1x im Jahr)

alle 90tkm neue Zündkerzen (oder nach 6 Jahren)

Luftfilter wird nach verschmutzungsgrad gewechselt^^

Inspektionskosten 200 - 400 Euronen inkl. Hybridcheck - wird dieser Regelmäßig gemacht, verlängert sich die Garantie gegen Totalausfall der Hybridbatterie auf 10 Jahre.

Verschleißteile wie Bremsen und Reifen halten länger^^ mir ist ein frühester Wechsel der Bremsbeläge erst bei 170tkm bekannt geworden.

weiterer Vorteil:

kein Aufschaukeln - Regelt das Fahrwerk mechanisch

Klima läuft auch ohne das der Verbrenner an ist, Vorteilhaft im Stau ;)

Bisherige Einkäufe beim Ikea problemlos in den Prius+ geladen, sowie Einkäufe in Baumärkten. 2. Sitzreihe 3 Einzeleinstellbare Sitze, selbst größere Personen habe kein Platzproblem.

Ein grundsolides, zuverlässiges und ehrliches Auto.

Halt kein Rennwagen^^

Zitat meiner Nachbarn: Der mit dem Flüsterauto^^

Die "automatik" ist Grundsolide und das System wechselt selbstständig die Modi bzgl. reines E-Fahren, reines Verbrenner fahren sowie den Dualbetrieb. Einfach nur automatik Fahren ;)

Am besten du besorgst dir von einem freundlichen Händler einen Prius+ zu einer Probefahrt^^

Edit: Was auch möglich ist siehe Anhang ;)

Img-20181006-220620-1
Themenstarteram 15. Oktober 2018 um 10:56

Probefahrt hatte ich schon. Ich war recht angetan. Sicher kein Rennwagen, das sucht man als 3-facher Vater aber auch nicht. Ursprünglich wollte ich einen RAV4 Hybrid, nachdem sich aber Nachwuchs Nr. 3 angekündigt hat, mussten wir umdenken. Nun, von deiner Beschreibung her erfüllt der Prius+ meine Erwartungen. Er fährt und lässt einen weitgehend in Ruhe. So soll's sein.

Vorallem will ich nicht wie früher einen beträchtlichen Anteil meines Geldes ins Auto stecken.

Grüße,

Zeph

Zitat:

@Zephyroth schrieb am 15. Oktober 2018 um 10:56:51 Uhr:

Probefahrt hatte ich schon. Ich war recht angetan. Sicher kein Rennwagen, das sucht man als 3-facher Vater aber auch nicht. Ursprünglich wollte ich einen RAV4 Hybrid, nachdem sich aber Nachwuchs Nr. 3 angekündigt hat, mussten wir umdenken. Nun, von deiner Beschreibung her erfüllt der Prius+ meine Erwartungen. Er fährt und lässt einen weitgehend in Ruhe. So soll's sein.

Vorallem will ich nicht wie früher einen beträchtlichen Anteil meines Geldes ins Auto stecken.

Grüße,

Zeph

Ich hatte seiner Zeit meinen Neuen P+ mit dem Safety Sense Packet bestellt gehabt, dafür gibt es neben Bremsassi auch einen Abstandsassi ;)

- Der Prius + hat trotz seiner 5+2 Sitze natürlich auch das Problem der max. Zuladung (wie alle Vans).

- Die KFZ-Steuer ist natürlich sehr günstig, wird aber durch die Typklassen in der Versicherung wieder kompensiert. Toyota freut sich eben, wenn mal ein "Unfaller" rein kommt und schlägt zu. Sonst lassen sich die Kunden ja nur selten blicken...

- etwas teurer sind auch die Reifen (bei den 17")

- die Bremsanlage kann je nach Fahrweise geschont werden (Rekuperation) und hält dann deutlich länger, jedoch sollte man hin und wieder (wenn man nicht eh gezwungen wird) auch mal härter bremsen um die Bremssättel gangbar zu halten.

- günstige freie Werkstätten gehen nicht gerne an den Prius. Verschleissteile sind aber günstig zu beschaffen.

Auf der Habenseite z.B. der adaptive Tempomat: Sehr angenehm und gut programmiert. Leider schaltet er schon unter 41km/h ab. In der Stadt also weniger brauchbar.

Der Notbremsassistent wird keinen Auffahrunfall verhindern, jedoch die Schwere des Aufpralls - was ja Lebensrettend sein kann. Hier sollte noch mal nachgebessert werden, wenn auch schwierig.

Ansonsten eine gute Pralldämpfung und zusätzlich einen Knieairbag. Wer schon mal einen Zündschlüssel im Knie hatte, wird das zu schätzen wissen... davon abgesehen, dass die Hybride keinen haben.

Wer sich erst einmal den kleinen "Getriebe-Joystick" gewöhnt hat, will nichts anderes mehr haben.

Da Headup Display ist eine nette Sache, es ginge aber auch ohne. Wer ein Modell mit LED-Scheinwerfern ergattern kann, wird sich über eine sehr gute Ausleuchtung freuen dürfen.

Zu meckern habe ich über die eingebaute Navigation, da gibt es was besseres. Die teuren Updates sind meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß und Abzocke und ändern nichts an der Qualität der Navigation.

Die Audioanlage wird mit dem Zusatz "JBL" brauchbar.

Weitere kleine Schwächen hat Toyota inzwischen ins Visier genommen - Modellpflege eben.

Bei einem Unfall-Totalschaden würde ich mir dieses Modell wieder kaufen, obwohl ich auf Abwechslung stehe. Das ist wohl das höchste Lob.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius+ als Familienkutsche